Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Anonymität im Net / Bestellung im Internetcafe ?

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :top: :negative: ;) :( :o :shock: :? :crying: :cool: :easy: :lol: :yeah: :rofl: :narr: :x :wacko: :P :gameover: :next: :palm: :beer: :respect: :pretty: :clap: :angel: :wall: :ot: :spam: :???: :suche: :oops: :cry: :evil: :twisted: :burn: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :lecker: :-P
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist ausgeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Anonymität im Net / Bestellung im Internetcafe ?

Re: Anonymität im Net / Bestellung im Internetcafe ?

von blauer Diamant » Sonntag 9. Februar 2020, 16:58

Muffel hat geschrieben: Hide.me hat einen völlig kostenfreien Zugang. Was man braucht ist irgendeine (fake)Mail.
Geloggt wird 'nix'
Den Hide.me habe ich zusätzlich auch. Geht aber nur bis 2 GB im Moment und ist von der Anzahl der wählbaren Server kein vollwertiger VPN aus meiner Sicht. Es soll jeder den VPN wählen, der ihn glücklich macht.

Wichtig ist nur, nicht völlig nackt mit der Telekom Provider IP im Netz herumzulaufen.

Ob Surf Shark, Perfect Privacy, Nord VPN etc. soll dann jeder für sich selber entscheiden.

Re: Anonymität im Net / Bestellung im Internetcafe ?

von Muffel » Sonntag 9. Februar 2020, 10:01

Hide.me hat einen völlig kostenfreien Zugang. Was man braucht ist irgendeine (fake)Mail.
Geloggt wird 'nix'

Re: Anonymität im Net / Bestellung im Internetcafe ?

von blauer Diamant » Sonntag 9. Februar 2020, 06:42

Der Opera VPN wirkt nur auf Browserebene, (nicht im Netzwerk- und Freigabecenter) und hat auch keinen Kill Switch. Es handelt sich nur um einen Proxy.

Golem zu Opera

Unten ein Bild wie eine saubere VPN Verbindung aussieht. Ein richtiger VPN installiert im Geräte Manager eine virtuelle Netzwerkkart und leakt nicht. Es kann jeder selber seine Verbindung mit IPleak.net prüfen. Niemand weiß, ob und in welchem Umfang der Opera Proxy loggt.

Server Surf Shark

Was mitgeloggt wird, weiß auch kein Schwein. Surf Shark kostet nur 42 Euro für 2 Jahre und ist ein vollwertiger VPN.

Aus meiner Sicht ist ein VPN ein Muss, wenn man hier mit liest, weil die Seitenaufrufe für die Telekom einsehbar sind.

Und wer immer noch keinen VPN braucht, kann sich folgende Seite ansehen. Hier sind alle Torrent Downloads einer bestimmten IP öffentlich einsehbar.

I Know what you download.

Re: Anonymität im Net / Bestellung im Internetcafe ?

von Fucker007 » Sonntag 9. Februar 2020, 04:11

Gibt es auch kostenlose VPN Anbieter?

Ich habe gelesen das Opera eine VPN Funktion hat. Wenn man dann in den privaten Modus schaltet und VPN anschaltet, ist man dann nicht relativ sicher unterwegs. Oder kann man die VPN Browser Funktion vergessen.

Re: Anonymität im Net / Bestellung im Internetcafe ?

von Maxamor » Sonntag 2. Februar 2020, 23:41

Oh Gott, und all dieses Handlangergestürm um ein paar Fickpillen zu bestellen, denn darum geht es ja hier...

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

von Muffel » Sonntag 2. Februar 2020, 22:50

blauer Diamant hat geschrieben:
Sonntag 2. Februar 2020, 17:47
Außerdem gibt es bereits erste Gesetzesentwürfe, die dazu führen könnten, dass VPN in DE verboten wird, dann bekommt man auch die Software nicht mehr auf seinen Rechner. Also legt euch einen VPN zu, kann auch Perfect Privacy oder Nord VPN sein. Cyber Ghost, ist aus meiner Sicht Schrott.
Wir leben Gott sei Dank nicht in Nordkorea oder China und sowas ist aus rein praktischer Sicht ziemlicher Unsinn weil man VPNs auch an Universitäten oder zb fürs Homeoffice nutzt wo man im Firmennetz arbeitet. Wenn sich Deutschland nicht lächerlich machen will, wird das so nicht kommen. Technisch kann ein ISP wie zb die Telekom zwar URLs und IPs von VPN Providern oder Tor Servern blocken, aber dann nutzt man eben censor free DNS. Oder man nutzt andere VPN Protokolle wie Softether. Zt bekommt der ISP dann gar nicht mehr mit dass man ein VPN nutzt.
Also selbst wenn man es verbietet läuft das technisch weiter. Hört bitte auf mit der Panikmache :-)

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

von Schirr » Sonntag 2. Februar 2020, 20:55

ralf hat geschrieben:
Sonntag 2. Februar 2020, 20:45
Schirr hat geschrieben:
Sonntag 2. Februar 2020, 20:18
...
Mach jetzt mal den gleichen Versuch mit Vardenafil 40mg :yeah:
Natürlich, da hast du recht. Ich korrigiere mich:

Warum kaufen die Silden-konsumenten nicht legal hier in D bei den Preisen?

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

von ralf » Sonntag 2. Februar 2020, 20:45

Schirr hat geschrieben:
Sonntag 2. Februar 2020, 20:18
Bevor ihr euch den Act mit VPN/TOR, Bitcoin, toter Briefkasten, verlorener Sendung gebt, warum kauft man nicht einfach legal hier in Deutschland 100mg Sildenafil für unter 1€.
https://www.medizinfuchs.de/preisvergle ... 72179.html
Mach jetzt mal den gleichen Versuch mit Vardenafil 40mg :yeah:

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

von Schirr » Sonntag 2. Februar 2020, 20:18

Mal was nebenbei:

Bevor ihr euch den Act mit VPN/TOR, Bitcoin, toter Briefkasten, verlorener Sendung gebt, warum kauft man nicht einfach legal hier in Deutschland 100mg Sildenafil für unter 1€.

https://www.medizinfuchs.de/preisvergle ... 72179.html

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

von blauer Diamant » Sonntag 2. Februar 2020, 17:47

Warumnicht hat geschrieben: Wie der blaue Diamant geschrieben hat, musst du dich dann mit 2FA anmelden. Bei einer VPN-Verbindung zu Coinbase musst du allerdings aufpassen, zu welchem Land die IP gehört. Coinbase hat Länder, in denen Bitcoin verboten ist, gesperrt. Dann ist dein Account "auf Eis gelegt"!

Aber warum willst Du dich mit VPN bei Coinbase einloggen? Dort ist deine Identität ja eh bekannt, das kannst du dir also sparen.
Du solltest nur, bevor du mit BC bezahlst, diese über ein anonymes Wallet laufen lassen, damit keine direkte Zuordnung mehr besteht.
Ich konnte mich gerade erfolgreich von Mazedonien einloggen. Surfshark sei Dank. Die anderen Länder in denen BTC verboten ist, haben keine Server bei Surfshark. Das Photo zeigt, wie es abläuft. Sofort beim Einloggen musste ich mich mit 2FA anmelden. (Code per SMS).

Dann kam ein Link per Mail. Die IP ist vom VPN und wurde trotzdem von mir gelöscht, damit keine VPN Adressen nach Außen rutschen. (Obwohl sie nicht geheim sind)

Coinbase weiß natürlich, dass nur der Nutzer sich eingeloggt haben kann, BTC gekauft oder verschickt hat. Allerdings würde ich auch hier eine VPN Adresse benutzen, weil man nicht weiß, ob und in welchem Umfang die anonyme Wallet beim Versenden mit der eigenen IP kommuniziert. Von Coinbase zur Wallet.

Tor könnte ein von Geheimdiensten verseuchtes Netzwerk sein, jeder keinen einen Tor Exit Node einrichten. Und bei den kaum vorhandenen Kosten, kann man davon ausgehen, dass die Geheimdienste fleißig IP Adressen schöpfen. Wasabi läuft auch über Tor, allerdings gehe ich grundsätzlich immer nur mit VPN ins Netz. Um mich mit Coinbase, Coinbase pro, Elektrum oder Wasabi zu verbinden.

Um nochmals Werbung zu machen: Für 42,96 Euro für 2 Jahre kann sich jeder bei Surf Shark anmelden, im Gegensatz zu Nord VPN, kann man sich auch per IKEv2 einwählen, per normaler App, das heißt man hat nicht das hässliche Symbol im Netzwerk und Freigabecenter mit der Parkbank.

Für jeden der hier schreibt, oder mit liest absolut empfehlenswert. Auch wenn man sich auf Shop Seiten tummelt, geht den Shop Betreiber die Telekom IP vom Router nichts an. Der Provider kann ohne VPN jederzeit einsehen, welche Seiten aufgerufen wurden, wie oft, wie häufig wie lange. (Allerdings weiß ich nicht, ob die eigene IP auch auf Servern mit https:// gespeichert wird.)

Die Telekom weiß aber auf jeden Fall, welche Seiten man aufruft, insofern kein VPN benutzt wird. Die VPN Funktion der Fritz Box, liefert keine neue IP, ist also in der Hinsicht unbrauchbar.

Wer sich dementsprechend auskennt, kann berichten ob Router VPN Einstellungen ausreichen.

Außerdem gibt es bereits erste Gesetzesentwürfe, die dazu führen könnten, dass VPN in DE verboten wird, dann bekommt man auch die Software nicht mehr auf seinen Rechner. Also legt euch einen VPN zu, kann auch Perfect Privacy oder Nord VPN sein. Cyber Ghost, ist aus meiner Sicht Schrott.

Kommendes VPN Verbot?

Nach oben