Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Diskussion anonyme Zahlungen: PSC, Bargeld & Bitcoin etc.

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :top: :negative: ;) :( :o :shock: :? :crying: :cool: :easy: :lol: :yeah: :rofl: :narr: :x :wacko: :P :gameover: :next: :palm: :beer: :respect: :pretty: :clap: :angel: :wall: :ot: :spam: :???: :suche: :oops: :cry: :evil: :twisted: :burn: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :lecker: :-P
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist ausgeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Diskussion anonyme Zahlungen: PSC, Bargeld & Bitcoin etc.

Re: Diskussion anonyme Zahlungen: PSC, Bargeld & Bitcoin etc.

von Collya » Mittwoch 3. April 2019, 13:24

NeverMind hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 10:31
Sicherer geht immer und wie soll das entdeckt werden, versendest du dein Bargeld mit eingelegtem Bestellzettel und Adressaufkleber?
Er meinte wohl weniger, wenn der Bargeldbrief entdeckt wird, als vielmehr, wenn die Lieferung mit den Pillen abgefangen würde. Weil dann eben keine Zahlungsbewegungen irgendwo nachvollziehbar dokumentiert sind (vorausgesetzt man hält seinen E-Mail-Account sauber).

Aber mal abgesehen davon, war es meine ich durchaus Wunsch von Anthony, dass man dem Bargeldbrief tatsächlich die Bestellung und die Adresse beilegt (klar, irgendwie muss er die Zahlung ja auch eine Bestellung zuordnen können)! Und dann ist der super tolle Sicherheitsvorteil eben auch kein so toller mehr...vom Verlustrisiko des Geldes mal ganz abgesehen.
NeverMind hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 10:31
Dieser Anthony ist doch erst durch umständliche Kunden auf die Bargeldabwicklung gekommen, wenn ich mich richtig erinnere :palm: .
Das wäre mir neu. Der Grund, warum Shopanbieter wie Anthony und Ben zunehmend auf Bargeld (bzw. Bitcoin) umsteigen, ist wohl vielmehr der, dass es mit den Kreditinstituten vermehrt zu Schwierigkeiten kommt, die Gelddeingänge aus "dubiosen, illegalen Medikamentenhändeln" als legal zu deklarieren (Stichwort "Geldwäsche"). Probleme in diese Richtung hatte etwa als erstes Ben geäußert, dessen PayPal-Konto mal temporär gesperrt wurde.

Diskussion anonyme Zahlungen: PSC, Bargeld & Bitcoin etc.

von NeverMind » Mittwoch 3. April 2019, 10:31

emilZOLA hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 08:54
Sicherer geht es nicht , man kann immerhin bei Entdeckung behaupten ,man hätte nichts bestellt und bezahlt.
Was ist denn das für eine Logik? Sicherer geht immer und wie soll das entdeckt werden, versendest du dein Bargeld mit eingelegtem Bestellzettel und Adressaufkleber?
Dieser Anthony ist doch erst durch umständliche Kunden auf die Bargeldabwicklung gekommen, wenn ich mich richtig erinnere :palm: .

Re: generic viagra = Anthony236 / Silden Tada Varden aus UK / Bargeld SEPA

von emilZOLA » Mittwoch 3. April 2019, 08:54

FremdDNA hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 05:45
Man hat den Eindruck, dass Anthony fast nur noch gegen Bargeld Ware liefert.

Ich würde bei Ihm ja gerne Procalis kaufen, die liefert er aber nur gegen Bargeld.

Auch wenn es wohl fast immer gut geht, möchte ich kein Bargeld per Brief verschicken. Dafür habe ich meine Gründe.
Die Du nicht nennen willst ?
Sicherer geht es nicht , man kann immerhin bei Entdeckung behaupten ,man hätte nichts bestellt und bezahlt.
Wenn Du überweist und kriegst nix geliefert ,dann kannst Du auch nichts machen :P

Re: generic viagra = Anthony236 / Silden Tada Varden aus UK / Bargeld SEPA

von FremdDNA » Mittwoch 3. April 2019, 05:45

Man hat den Eindruck, dass Anthony fast nur noch gegen Bargeld Ware liefert.

Ich würde bei Ihm ja gerne Procalis kaufen, die liefert er aber nur gegen Bargeld.

Auch wenn es wohl fast immer gut geht, möchte ich kein Bargeld per Brief verschicken. Dafür habe ich meine Gründe.

Sehr schade!

Re: Diskussion anonyme Zahlungen: PSC, Ukash & Bitcoin etc.

von Diavolo » Freitag 2. Februar 2018, 11:57

Ziemlich strange, ich wurde von einer jungen Frau über Skype angerufen, sah so aus als wäre die in ihrem eigenen Wohnzimmer. Fand ich extrem unprofessionell.
Jaja, der Kostendruck zwingt zu seltsamen Maßnahmen. :lol:

Da sollte man sich nicht wundern, wenn man demnächst bei der Verifizierung einer Prepaid-SIM ein 5 jähriges kambodschanisches Kind an der Strippe hat, das die "Superflat Rouge" frei schaltet ;)

Re: Diskussion anonyme Zahlungen: PSC, Ukash & Bitcoin etc.

von fpoorte » Dienstag 30. Januar 2018, 19:46

Habe mich soeben doch per Videoanruf verifiziert. Ziemlich strange, ich wurde von einer jungen Frau über Skype angerufen, sah so aus als wäre die in ihrem eigenen Wohnzimmer. Fand ich extrem unprofessionell. Meine Kreditkarte musste ich auch in die Kamera halten damit sie die letzten 4 Ziffern sehen konnte...

Ist das so normal? Direkt danach war mein Account jedenfalls für Kreditkartenzahlung freigeschaltet, ein komisches Gefühl bleibt aber...

Re: Diskussion anonyme Zahlungen: PSC, Ukash & Bitcoin etc.

von fpoorte » Dienstag 30. Januar 2018, 18:19

Gibt es aktuell einen guten Anbieter wo man problemlos mit Kreditkarte Bitcoins kaufen kann?

Habe mich gerade bei BTCdirect durch die Anmeldung gekämpft - Wahnsinn, was die alles wissen wollen... Zuerst musste ich jeweils ein Foto von Vorder- und Rückseite meines Personalausweisses hochladen, dann ein Selfie wo ich meinen Personalausweiss in der Hand halte, dann ein Selfie mit einem Brief wo man meine Adresse sieht und als ich schon gedacht habe es geht nicht mehr schlimmer sollte dann noch ein Videoanruf folgen. An dieser Stelle habe ich dann abgebrochen...

Ich könnte dort zwar jetzt Bitcoins per SEPA oder Klarna (früher Sofort) kaufen, aber für Kreditkarte ist zwingend ein Video-Ident nötig :?

Gibt es noch andere Seiten wo man mit KK zahlen kann? Möglichst unkomplizierte Anmeldung mit so wenig Daten wie möglich wäre wünschenswert...

Re: pillz888.net: Visa PSC Ukash Sepa paypal

von blender » Sonntag 18. Juni 2017, 12:32

andilein123 hat geschrieben:
Mittwoch 19. August 2015, 14:20
Wir sind hier etwas ländlicher und da meine Frau dieses Thema sehr ablehnend betrachtet und wir nur ein Konto haben, is halt etwas Geheimniskrämerei von Nöten ;)
Und wegen einer Direktüberweisung zur nächsten Postfiliale mit Postbank zu eiern hab ich keine lust :negative:
Manche unserer Lieferanten akzeptieren Bargeld im Briefumschlag. Klingt etwas "altertümlich", ist aber 100% anonym, nicht nur - aber auch für die Frau. Suche dir doch so einen.

Ich frage mich allerdings auch, wie du das mit dem Briefkasten löst, mit deiner Frau.

Re: Nicht anonyme Zahlungsmittel, SEPA, Nachnahme etc

von Chivas12 » Samstag 17. Juni 2017, 16:47

Im Darknet wird mittlerweile der Monero Coin (XMR) als Zahlungsmittel verwendet, da dieser nicht nachverfolgbar ist. "Sicherer" als Bitcoin meinen die Szeneleute.
Bank oder Paypal ist nicht anonym und nicht sicher. Kann immer Nachverfolgt werden, daher verzichte ich in meinem Shop absolut auf diese Zahlungsmittel. Skrill ist ebenfalls für den Verkäufer nicht sicher oder anonym.

Re: pillz888.net: Visa PSC Ukash Sepa paypal

von shameless47 » Mittwoch 19. August 2015, 15:53

Paypal ist auch noch eine "bequeme" Option, mit der sich die Überweisung "unseriöser" Zahlungen verschleiern lässt, deine Frau sieht dann nur, dass du bei Paypal Geld eingezahlt hast. Und da kannst du ja alles mögliche erzählen. Klappt bei mir zumindest :D
Und kriegt selbst ein Technikdepp wie ich hin.
Leider bietet pillz seit Wochen kein Paypal mehr an, keine Ahnung ob das jetzt dauerhaft ist.

Nach oben