Verstehe die Welt nicht mehr, plötzlich keine Wirkung

Für Themen die sonst nirgends reinpassen!
Benutzeravatar
trodat
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 281
Registriert: Montag 28. März 2011, 15:18

Re: Bei mir wirken sämtliche Sachen nicht so gut

Beitrag von trodat » Freitag 9. Dezember 2011, 12:10

Ja, ich leg ebenfalls meine Hand für alle 3 Generika ins Feuer.
Ich benutzt am liebsten Tadacip, Shuagra und Snovitra(alle von eupillz bezogen).

Komisch das sie bei dir nicht so gut wirken? Wirken sie denn gar nicht oder einfach nur schwächer als gewohnt bei dir?

glory_hole_81
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4823
Registriert: Montag 23. August 2010, 14:29

Re: Bei mir wirken sämtliche Sachen nicht so gut

Beitrag von glory_hole_81 » Freitag 9. Dezember 2011, 12:23

Ich habe ebenfalls aus verschiedenen Chargen Tadacip und Snovitra von eupillz - alles PERFEKT!

Benutzeravatar
Santino
Beiträge: 669
Registriert: Samstag 11. Dezember 2010, 09:01

Re: Bei mir wirken sämtliche Sachen nicht so gut

Beitrag von Santino » Samstag 10. Dezember 2011, 15:43

Ich habe Snovitra von eupillz und es sind meine Lieblingspillen.

Tadacip habe ich von p888 und das wirkt bei mir wesentlich schlechter als E20 von Generics24. Ebenso Tadalafil Chewable von RSM Enterprises bestellt bei P888 wirkt bei mir schlechter als die E20.

Ich denke, dass bei all diesen Produkten drin ist was drauf steht. Die Wirkweise kann dennoch unterschiedlich sein, da man offensichtlich nicht bei allen Produkten gleich gut den Wirkstoff resorbiert.

Dabei kann das, was bei dir schlecht wirkt bei anderen besonders gut wirken und umgekehrt. Das kann ich aus den Berichten hier im Forum deutlich erkennen. Trotzdem sollte man immer beachten, dass Umgebungsfaktoren starken Einfluss auf die Wirkweise haben.

Ich werde beim nächsten jedenfalls mal mehrere Marken durchtesten und dann erst meine Großbestellung machen.

Bei p888 hatte ich allerdings Glück. Habe nämlich 300 Snovitra geliefert bekommen und 300 Tadacip (sie wirken zwar nicht so gut wie die E20 aber wenn ich 40mg nehme wirken sie 12 Stunden einwandfrei!!) und die Sildenafil von RSM sowie Sildigra wirken bei mir auch einwandfrei wenn auch gefühlt schlechter als Kamagra und original Viagra. Aber wenn ich 100mg nehme knallen sie voll rein und den Preis den ich bekommen habe für die 900, sage ich jetzt besser nicht sonst versinken hier einige vor Neid im Boden ;-)

Werde jedenfalls nie mehr so günstig Generika bekommen. Dazu kommt noch, dass ich gar nicht weiß wohin mit den ganzen Tabs. Aber ich werde mein Bestes geben und die Frauen beglücken.

Dir jedenfalls noch viel Spaß mit austesten und teste weiter, oft liegt es nur an der Tagesform.

Beispiel: 60mg Tadacip haben bei mir mal gar nicht angeschlagen in 2 Tests nachdem ich vorher wirkungslose Tadas entdeckt hatte. Einige Wochen später haben 20mg täglich (natürlich gleiches Produkt) im Türkeiurlaub ihre Pflicht mehr als nur erfüllt. (hatte oft Probleme, dass ich einfach so ein Rohr bekam, beim shoppen, im Pool, beim essen wenn ich zu viel mit den Beinen gezappelt habe etc ;))
Ich habe einfach kein Vertrauen mehr in Tada gehabt plus evtl schlechtere äußere Umstände. Dann kommt sowas dabei raus....Der Kopf bleibt der wichtigste Faktor.

CBK
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 3. Januar 2017, 13:24

Re: Nachlassende Wirkung / Gewöhnungseffekt von Potenzmittel

Beitrag von CBK » Dienstag 3. Januar 2017, 14:23

Hallo Männers,

ich lese schon seit Jahren hier im Forum mit, und habe vor ca. 5 Jahren 2-3x bei den empfohlenen Shops bestellt.
Ich war schon immer so, dass ich schnell ne Latte bekomme, aber entweder komme ich nach 10Min zum Schuss , oder es ist vorbei (in 75% der Fälle) .

Damals war Tada und Varden der Hammer. 20-30mg haben dicke ausgereicht. Bei Varden, ging es auch mal 2Std. Silden waren mir die Nebenwirkungen zu krass und das Zeitfenster zu klein.

Ich habe dann bestimmt 3 Jahre so gut wie nix mehr genommen. Habe immer mal Kumpels mit ner Pille ausgeholfen.

Meine Vorräte schwanden langsam. Also habe ich vor gut 3 Monaten mal neu geordert. Anderer Versand, anderer Hersteller.

Aktuell ist es so, dass ich nehmen kann , was ich will. Wirkung geht gegen null.Auch keine NW. Auch von damals habe ich noch Pillen. Alles nichts. Die Latte wird manchmal härter als sonst,
jedoch kommt der zusammenfall nach 10 Minuten.

Bei mir spielt die Psyche eine riesen Rolle, das weiss ich. ONS gingen bei mir nie.

Ich habe eine Frau, seid langen Jahren und auch Kinder. Sie weiss , dass ich Pillen habe, aber eigentlich nie, wann ich was nehme. Wir verabreden uns auch nicht zum Sex.

Wir waren vor kurzem für 3Monate getrennt, Sie hatte einen Anderen. Jünger. Wahrscheinlich ist es das Psyche Kopfkino, was mir den Strich durch die Rechnung macht.
Obwohl ich sagen muss, dass die erste Woche der Versöhnung, in Sachen Sex der Hammer war. Größtenteil ohne Pillen. 1 Std Sex war kein Problem.

Aber ich dachte, Silden geht immer. Nix. Habe jetzt schon 60 Tada , 40 Varden und 100 Silden probiert. Ergebnis - Sex wie immer. Das sind Mengen, die ich bisher nie kannte.

Von Gewöhnung kann man bei mir ja nicht sprechen. Denke, dass selbst die Pillen, nicht den Kopf frei machen..... Schade....

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3058
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Nachlassende Wirkung / Gewöhnungseffekt von Potenzmittel

Beitrag von NeverMind » Dienstag 3. Januar 2017, 19:20

CBK hat geschrieben:...... Denke, dass selbst die Pillen, nicht den Kopf frei machen..... Schade....
Genauso ist das leider :crying: :? .
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast