Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Für Themen die sonst nirgends reinpassen!
Benutzeravatar
Dieter666
Moderator
Moderator
Beiträge: 3737
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 13:50

Re: Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Beitrag von Dieter666 » Sonntag 11. August 2013, 10:42

Was soll denn der Scheiss jetzt ?

Wer hat was von " 3er Original Viagra" geschrieben ?

Der Rest des Beitrags ist genau so wirr bzw nichts Neues ...
Altersbedingte (76 Jahre jung!) ED - mit 100 - 150 mg Silden noch gut im Griff - sagt meine Lebenspartnerin (auch schon ü70) :D

gugger11
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2013, 19:51

Re: Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Beitrag von gugger11 » Montag 12. August 2013, 17:52

Erneut Apotheke wegen Handel mit illegalen Potenzmitteln geschlossen


PATTAYA - Ermittler der Polizeistation Banglamung verhafteten die 47-jährige Besitzerin einer Apotheke in Nord Pattaya, nachdem die Beamten bei einer Razzia etwa 850 Packungen illegaler Potenzmittel entdeckt hatten.

Beim Verhör gestand Mrs. Noi Sangurawong, dass die Apotheke seit Jahren nicht mehr gut laufe und es sich ohne den Verkauf der Mittel — die vor allem von Farang Touristen und Expats verlangt würden — nicht mehr lohne, das Insgesamt beschlagnahmten die Ermittler 400 Packungen Kamagra Oral Jelly, 100 Schachteln Kamagra Tabletten, 200 Packungen Apcalis-SX Jelly, 90 Packungen Viagra und 60 Packungen Cialis, die Mrs. Noi angeblich bei einem Händler in Bangkok gekauft hatte.

Die Apotheke wurde geschlossen, während sich die 47-Jährige nun wegen illegalem Vertrieb von verschreibungspflichtigen Medikamenten ohne Lizenz verantworten muss.

Benutzeravatar
Dieter666
Moderator
Moderator
Beiträge: 3737
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 13:50

Re: Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Beitrag von Dieter666 » Montag 12. August 2013, 22:47

Auch diese Geschichte ist schon über ein Jahr alt ...
http://www.asien-news.de/lokal/pattaya- ... share=digg
Aktuelle infos sehen anders aus, mein lieber Schwabe!
Altersbedingte (76 Jahre jung!) ED - mit 100 - 150 mg Silden noch gut im Griff - sagt meine Lebenspartnerin (auch schon ü70) :D

käng
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1146
Registriert: Dienstag 22. November 2011, 14:55

Re: Haltbarkeit / Lagerung von Tabs Pulver und Jelly

Beitrag von käng » Freitag 16. Januar 2015, 15:31

NeverMind hat geschrieben:
Libero6 hat geschrieben:Ich habe gestern meine Vorräte sortiert,mir sind dann "Hard On" 7 Silden Oral jellys in die Finger gefallen.(Zugabe von Kristian )Fur mich absolut unpraktisch da ich immer 25mg. Silden reinschmeisse.
MHD 09,2012 Fur tabs kein problem aber Oral Jellys hatte ich doch meine bedenken.
Ich bewahre die in meiner Werkstatt in einer Maschiene Tempratur wahrscheinlich so um die 35 grad.
Nach kurzem Uberlegen ca 1Drittel reingeschmiessen.Ich habe es uberlebt Wirkung perfekt
Vielen Dank für diese Info :top:
In Thailand gibt es die 50er Packung Kamagra Jelly für umgerechnet 24 Euro bei den Straßenhändlern. Hatte bisher große Bedenken wegen der Lagerung bei Temperaturen > 30 ° C. Da werde ich bei nächster Gelegenheit zuschlagen :lecker:

Bei Straßenhändlern wäre ich vorsichtig, bei dem Preis könnten das durchaus Fakes sein. Unsere Mittelchen sind in Thailand normalerweise deutlich teurer als bei unseren Shops.
Leichte ED, Ü50, keine weiteren Krankheiten

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3142
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Haltbarkeit / Lagerung von Tabs Pulver und Jelly

Beitrag von NeverMind » Freitag 16. Januar 2015, 20:03

käng hat geschrieben:Bei Straßenhändlern wäre ich vorsichtig, bei dem Preis könnten das durchaus Fakes sein.
Da hast du Recht, würde auch dort nix kaufen, aber diesen Typ kenne ich schon länger und der steht täglich abends an der gleichen Stelle mit seinem Stand. Hat mir einen Probebeutel gegeben und der war OK, falls ich nicht zufrieden bin, nimmt er den Kram zurück. Seltsamerweise sind nur die Jelly-Beutel extrem günstig (50 St = 900-1100 THB), alle anderen an der Strasse angebotenen Generika-Tabs kriege ich bei unseren Shops deutlich günstiger :???:
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

frank1960
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 18. August 2010, 18:38

Re: Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Beitrag von frank1960 » Mittwoch 3. Juni 2015, 20:58

NeverMind hat geschrieben: Ich hatte gerade noch letzte Woche im Urlaub aktuelle Generika-Preise in BKK und MNL gecheckt. 20mg Tadas ca. 2 - 2,50 EUR / St und 100mg Silden ca. 1,40 -2,00 EUR / St - keine Straßenware, sondern Apothekenpreise und zwar bei den Silden mir teilweise unbekannte Generika wie zB. Siligra. Indische Generika sind (erstaunlicherweise) nicht an jeder Straßenecke zu kriegen (Ausnahme Ajanta).
Ich hatte irgendwo gelesen, dass es Generika in TH gar nicht mehr frei in Apotheken zu kaufen gibt, weil die Regierung dort "anzieht".

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3142
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Beitrag von NeverMind » Mittwoch 3. Juni 2015, 20:58

frank1960 hat geschrieben:Ich hatte irgendwo gelesen, dass es Generika in TH gar nicht mehr frei in Apotheken zu kaufen gibt, weil die Regierung dort "anzieht".
Eigentlich hat die thailändische Regierung ein eigenes Silden-Generika auf den Markt gebracht, mit dem Ziel durch günstige Preise des Mittels in der Apotheke, den Strassenhandel auszubremsen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/potenz ... 54522.html

Die Behörden in Thailand warnen zwar regelmäßig, dass etwa 80 Prozent der illegal verkauften Potenzmittel gefälscht und meist auch gefährlich sind. Doch das scheint niemanden zu stören. Das Geschäft boomt, gerade hier, am Tor zu Bangkoks sündiger Meile.

Ein bis zwei Millionen Viagra-Tabletten des amerikanischen Pharmagiganten Pfizer werden nach Angaben der Gesundheitsbehörden jedes Jahr offiziell nach Thailand eingeführt. Die Zahl der im Land jährlich verkauften illegalen Potenzpillen soll dagegen nach Schätzungen der Behörden drei- bis viermal so hoch liegen. Diesen Schwarzmarkt will die Regierung nun austrocknen.

Witit Artavatkun, Marketing-Chef des staatlichen Pharmakonzerns Government Pharmaceutical Organisation (GPO), kündigte an, dass sein Unternehmen im kommenden Monat ein eigenes Präparat gegen "erektile Dysfunktion" auf den Markt bringen werde. Unter dem Namen "Sidagra" soll es dem Marktführer Viagra Konkurrenz machen. Im Gegensatz zum teuren Original soll das thailändische Analogpräparat allerdings eine Art Viagra für Arme werden: Die ebenfalls blaue 50-Milligramm-Pille wird laut Witit 25 Baht (etwa 0,60 Euro) kosten, die 100-Milligramm-Tablette 45 Bath. "Wir produzieren damit ein billiges und sicheres Präparat", sagt Witit stolz.
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

frank1960
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 18. August 2010, 18:38

Re: Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Beitrag von frank1960 » Mittwoch 3. Juni 2015, 22:23

Ich muß zur Ehrenrettung des thailändischen Marktes sagen, dass mir dort nie gefälschte Ware angedreht wurde. Habe mich aber auch immer persönlich informiert.
Preislich gesehen ist der Kauf dort, was unsere Pillen aber auch andere Waren betrifft, nach meiner Meinung nicht interessant.

Benutzeravatar
DOCas
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 19:23

Re: Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Beitrag von DOCas » Mittwoch 3. Juni 2015, 23:34

frank1960 hat geschrieben:Ich muß zur Ehrenrettung des thailändischen Marktes sagen, dass mir dort nie gefälschte Ware angedreht wurde. Habe mich aber auch immer persönlich informiert.
Preislich gesehen ist der Kauf dort, was unsere Pillen aber auch andere Waren betrifft, nach meiner Meinung nicht interessant.
Habe auch mehrmals mich vor Ort eingedeckt und überwiegend gute Erfahrungen gemacht.
Zwischendurch kaufe ich auch ab und an bei einem Stopover in Bangkok ein, alles weitere dann in der Thai-Apotheke.

Straßndeals würde ich generell die Finger von lassen, sind mir einfach zu suspekt.

Für gewöhnlich kaufe ich die Kamagra Jelly (40-80 THB), diese sind günstiger als die Tabletten (ca. 60-100THB).
Im Endeffekt entscheidet sich der Preis durch die gewünschte Stückzahl und dem eigenen Verhandlungsgeschick.

Zum Vergleich: Viagra hat in Bangkok damals einen Stückpreis von ca. 12 Euro gehabt. (Stand 2010)
Die männliche Erektion ist der lustvolle Fingerzeig für eine feste Absicht.

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3142
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Beitrag von NeverMind » Donnerstag 4. Juni 2015, 06:34

DOCas hat geschrieben: Straßndeals würde ich generell die Finger von lassen, sind mir einfach zu suspekt.

Für gewöhnlich kaufe ich die Kamagra Jelly (40-80 THB), diese sind günstiger als die Tabletten (ca. 60-100THB).
Im Endeffekt entscheidet sich der Preis durch die gewünschte Stückzahl und dem eigenen Verhandlungsgeschick.
Wenn man den Händler länger kennt, sind auch Straßendeals OK. Ich kenne einen seit ca. 10 Jahren, der ggfs. wirklich alles zurücknimmt und mir auch immer wieder kostenlose Proben anbietet. Der Typ ist sehr geschäftstüchtig und hat etliche ausländische Kunden - insofern achtet er auf seinen guten Ruf. Allerdings sind nur die Jellys preislich (vor allem in der Großpackung) sehr attraktiv :D
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast