Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Kondition und Fitness gehören zu gutem Sex oder ?

Für Themen die sonst nirgends reinpassen!
Vincent63Vega
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 391
Registriert: Samstag 14. Juli 2012, 15:36

Re: Hier gelandet dank Prostataentzündung

Beitrag von Vincent63Vega » Freitag 19. Juli 2013, 19:13

walker hat geschrieben:
Crowley hat geschrieben: Ich hatte mal eine Freundin, die hatte noch nie in ihrem Leben einen Orgasmus. Evtl. kann ihr etwas Chemie helfen ?!
Der Freundin hilft nur ein guter Ficker und es ist der Ficker der unter Chemie stehen muss.

Ich habe hier eine Ex beschrieben die zum Orgasmus nur extremst anstrengend in Missionar zu behämmern war:

Kondition und Fitness gehören zu gutem Sex oder ?

Meiner Ex hätte Chemie zu mehr Fickgeilheit verholfen, gekommen wäre sie aber dadurch nicht sofern sie nur "normal" befickt worden wäre (= ohne dass der Ficker unter Silden steht).
Sag das mal nich. Hab schonmal eine 2Std lang in allen Positionen gefickt und bin fast kollabiert, und sie is trotzdem nich gekommen. Kann mir nich vorstellen, dass es da an mir lag.

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13775
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Kondition und Fitness gehören zu gutem Sex oder ?

Beitrag von walker » Freitag 19. Juli 2013, 20:22

" 2Std lang in allen Positionen gefickt und bin fast kollabiert, und sie is trotzdem nich gekommen"

Da ist nicht Audauer sondern Maximalkraft gefragt:

Der "Trick" dabei ist es nicht 2h konstant zu hämmern - sondern in einem schmäleren Zeitsegment von 5-15min den Presslufthammer derart kontinuierlich immer brutaler dröhnen zu lassen, so sehr dass der Zusammenstoss beider Becken / beider Schambeine bereits im schmerzhaften Bereich liegt.

Das klappte bisher bei mir mit Orgasmusgarantie auch bei der schwergängigsten Möse.

Nach den 5-15min Maximalkraft könnte ich allerdings dasselbe Segment nicht nochmals bringen, da würde ich dann ausweichen müssen auf Zunge/Finger.

Benutzeravatar
gsxr
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 480
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2012, 17:02

Re: nickimuc sagt Hallo

Beitrag von gsxr » Dienstag 6. August 2013, 16:45

walker hat geschrieben:Schnellficken funktioniert nur mit sehr hohen Kraft/Ausdauerreserven UND stabilem Kreislauf.

Wenn dieses Dreieck ins wanken gerät kracht als NW auch die Erektion zusammen - trotz Silden.
verstehe, ich schwitze weil am Ende, daher bricht eben
körperlich dann die Erektion weg. Obwohl ich im
Studio 2x pro Woche Spinning mache... aber das
ist eben eine andere Bewegung..
gsxr, geboren 1965, 190cm und 90kg..
Erfahrung ist die Summe der gemachten Fehler...

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13775
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: nickimuc sagt Hallo

Beitrag von walker » Dienstag 6. August 2013, 16:59

" ich schwitze weil am Ende, daher bricht eben
körperlich dann die Erektion weg"

Nicht nur schwitzen, es geht um die Gesamtbelastung vom System.

Harte Erektion gibt es nur in einem mehr oder weniger entspanntem Zustand, je weiter du dich körperlich entfernst von deinem Grundlagenbereich desto sensibler reagiert die Erektion.

Dazu kommt der abgeilende Faktor - denn Schnellficken ist meist nur ein Arbeitsfick und Orgasmusservice für die Frau.

black
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 575
Registriert: Freitag 27. Mai 2011, 21:44

Re: Kondition und Fitness gehören zu gutem Sex oder ?

Beitrag von black » Dienstag 6. August 2013, 23:45

Schnelles Presslufthammerficken ohne Unterbrechung geht bei mir auch max. eine halbe Stunde.
Dann ist die Kondition gefährdet und außerdem wird mein Schwanz dann taub und das schlägt sofort auf die Härte.

Die Kunst beim Ausdauerfick ist der Tempowechsel.
Schnelle Presslufthammersequenzen im Wechsel mit Einlagen ihrerseits: reiten, blasen etc.

Das sind dann auch die Gelegenheiten, Neues zu probieren, denn beide sind ja für Abwechslung dankbar.
Da kann man dann ein schönes Wichsspiel einbauen oder was einem auch immer einfällt und Spaß macht.
Mir gefällt einfach diese Rundumbeschäftigung mit dem Sex, das erhält mir dann auch meine Erektion.

Bobo
Beiträge: 359
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 15:58

Re: Kondition und Fitness gehören zu gutem Sex oder ?

Beitrag von Bobo » Dienstag 3. Dezember 2013, 20:09

walker hat geschrieben: Der "Trick" dabei ist es nicht 2h konstant zu hämmern - sondern in einem schmäleren Zeitsegment von 5-15min den Presslufthammer derart kontinuierlich immer brutaler dröhnen zu lassen, ...
IMHO ist es dabei aber sehr schwierig, nicht frühzeitig selbst zu kommen!!?

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13775
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Kondition und Fitness gehören zu gutem Sex oder ?

Beitrag von walker » Dienstag 3. Dezember 2013, 22:26

nicht frühzeitig selbst zu kommen ist nur die ersten 20-30min ein Problem, danach stumpft der Schwanz etwas ab und es wird sogar schwierig zu kommen.

Und in den ersten 20-30min wird (meist) noch nicht gehämmert sondern erst langsam hochgefahren, die schwanzsensible Zeit der ersten 20-30min ist auch ideal um ausgiebiges Blasen zu geniessen.

Bobo
Beiträge: 359
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 15:58

Re: Kondition und Fitness gehören zu gutem Sex oder ?

Beitrag von Bobo » Mittwoch 4. Dezember 2013, 14:00

"nicht frühzeitig selbst zu kommen ist nur die ersten 20-30min ein Problem,..."
Stimmt, das ist mir auch schon aufgefallen. Was würdest du denn für diesen Zeitraum empfehlen, um den Schwanz "größtmöglich abzustumpfen"?! --> Um eben bei "Presslufthammer-Fick" nicht frühzeitig zu kommen... Reiten ist denke ich eine gute Möglichkeit?!

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13775
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Kondition und Fitness gehören zu gutem Sex oder ?

Beitrag von walker » Mittwoch 4. Dezember 2013, 15:03

"Was würdest du denn für diesen Zeitraum empfehlen, um den Schwanz "größtmöglich abzustumpfen"

Ich selbst tu alles um NICHT abzustumpfen denn ich geniesse den sensiblen Schwanz der ersten 20-30min.

Um den Schwanz größtmöglich abzustumpfen würde ich ihn eine zeitlang schneller und grober raus- reinstecken als es mir angenehm ist und zwischendurch immer wieder stoppen um nicht zu spritzen.

Denselben Effekt erzielt auch eine schlechte grobe Bläserin.

Reiten wäre mir zu passiv, die Schwanzsensibilität kann ich am besten bei den aktiv stossenden Stellungen steuern.

morris
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 4. Dezember 2013, 11:46

Re: Kondition und Fitness gehören zu gutem Sex oder ?

Beitrag von morris » Donnerstag 5. Dezember 2013, 15:57

Liegestützen sind eine perfekte Übung für ausdauerndes Missionarsficken, eigentlich einleuchtend. Geht auf Schulter, Brust, Trizeps, Bauch, Kraftausdauer. Man muss aber schon ein wenig trainieren, dass man ordentliche Stückzahlen zusammenbekommt. Sonst reichts nur für paar Minuten. Zusätzliches Bauchtraining kann auch nicht schaden. Dann wird noch Grundlagenausdauer benötigt, die gibts beim Spinning, Radeln oder Joggen. Wenn die fehlt, gerät man ins Japsen und die Frau macht sich vll noch Sorgen :-)

Aber wie oben schon erwähnt, durch Abwechslung (Reiten und blasen lassen) kann man sich immer in die nächste Runde retten. Will man manchmal aber garnicht, wenn die Süsse unter einem gerade damit beginnt sich zu strecken und die Augen verdreht. Ich versuch dann immer so gut wie möglich durchzuziehen. Ist ja für jeden Mann eine Bestätigung, wenn er sie von einem Orgasmus zum anderen schubsen kann.
situativ leichte psychische ED / ansonsten Erektions- und Ausdauertuning

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste