Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada / Varden läuft aus

Für Themen die sonst nirgends reinpassen!
Benutzeravatar
big-mike
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3404
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 14:12

Re: Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada/Varden läuft aus

Beitrag von big-mike » Freitag 15. Mai 2015, 10:45

Was der Apotheker sagt wäre mir ja noch ziemlich egal, aber was soll das denn kosten? :shock:
Ich pfeif' mir jeden Tag eine halbe 60er Tada rein und bei Bedarf noch 60mg. Varden. Außerdem bezweifle ich das Tada und Varden überhaupt in der 60mg. Dosierung
angeboten werden. Nee, nee ......ich werde wohl bei unseren indischen Freunden bleiben.
Wenn Männer Wert auf Weiber legen,
tun Sie's meist der Laiber wegen.

käng
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1146
Registriert: Dienstag 22. November 2011, 14:55

Re: Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada/Varden läuft aus

Beitrag von käng » Freitag 15. Mai 2015, 10:53

OK, für Hochdosierer wird es problematisch, Rezepte für die Mengen zu beschaffen. Wegen der Preise mache ich mir dagegen nicht ins Hemd. Die Generikapreise, die für Silden aufgerufen werden, finde ich bezahlbar, wenn man nicht gerade von Hartz 4 leben muss oder täglich einschmeißt.
Leichte ED, Ü50, keine weiteren Krankheiten

Benutzeravatar
Diavolo
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6478
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:06

Re: Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada/Varden läuft aus

Beitrag von Diavolo » Freitag 15. Mai 2015, 11:02

Was sagt dann der Apotheker wenn man seinen Einkaufszettel mit mehreren 100 Tabs vorlegt?
Der ruft seinen Großhändler an und 3 Stunden später hat er einen Container von dem Zeug.
(Das darf man übrigens bei der Preisgestaltung einer Apotheke nicht vergessen, die kaufen nicht ab Werk. Da hängen Großhändler dazischen, die auch ihren Teil vom Kuchen wollen.)

Aber ob der Arzt auch "klotzen statt kleckern" mitmacht? "Tach Herr Doktor, ich brauche 300 Silden, 300 Varden und ähhh. können sie mir 10g Tada-Pulver aufschreiben?" :D
Da bekommt man wahrscheinlich ein 4er Probepäckchen und eine Überweisung zum Psychologen. ;)

Herr Vorragend
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2012, 14:56

Re: Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada/Varden läuft aus

Beitrag von Herr Vorragend » Freitag 15. Mai 2015, 20:31

Hat jemand eine seriöse Quelle zum Thema Patentablauf von Varden? Würde mich wundern wenn Varden, das erst 2003 auf den Markt kam, jetzt schon Patentfrei wird. Ich würde auch eher auf 2018 tippen...Dann war es 15 Jahre unter Patent, genau wie Silden auch.

Benutzeravatar
Dieter666
Moderator
Moderator
Beiträge: 3616
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 13:50

Re: Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada/Varden läuft aus

Beitrag von Dieter666 » Freitag 15. Mai 2015, 20:53

Diese Quelle sagt (ganz am Ende):
Patentablauf Levitra in D 2015 - USA erst 2018
http://www.finanznachrichten.de/nachric ... ra-015.htm
Altersbedingte (75 Jahre jung!) ED - mit 100 - 150 mg Silden noch gut im Griff - sagt meine Lebenspartnerin (auch schon ü70) :D

frank1960
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 18. August 2010, 18:38

Re: Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada/Varden läuft aus

Beitrag von frank1960 » Freitag 15. Mai 2015, 21:13

Ich bin mir nicht sicher, ob die Zeit wirklich für uns arbeitet, wenn nur noch die Rezeptpflicht das Hemmnis für die kostengünstige Beschaffung unserer "Mittelchen" ist.

FremdDNA
Beiträge: 233
Registriert: Montag 8. Dezember 2014, 17:46

Re: Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada/Varden läuft aus

Beitrag von FremdDNA » Samstag 16. Mai 2015, 19:04

Also, wenn ich mir vorstelle, ich bräuchte für die Menge an "Mittelchen" entsprechende Rezepte vom Arzt.......na, dann "Gute Nacht"

Alleine schon für einen 14tägigen Urlaub auf der bei Schwulen beliebten Fickinsel Gran Canaria habe ich schon einen Bedarf von täglich
-100 bis 120 mg Tada
-60 bis 80 mg Varden
-200 bis 300 mg Silden

Natürlich werfe ich mir nicht alles auf einmal rein, sondern zeitversetzt, aber halt in Kombination über den Tag verteilt um immer bereit zu sein.

Wenn ich denke, früher war ich einigermassen beruhigt, wenn ich einen Vorrat von 15 oder 20 Cialis 20 mg hatte. Heute kriege ich schon Panik wenn mein Bestand an Tada 60 unter 100 Stück fällt.....

Ne, ne....das Auslaufen der Patente wäre für mich keine Alternative zu den Shops.

Herr Vorragend
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2012, 14:56

Re: Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada/Varden läuft aus

Beitrag von Herr Vorragend » Freitag 22. Mai 2015, 13:25

Hallo zusammen!
Habe per email bei Jenapharm nachgefragt wann das Patent von Varden abläuft.

Stichtag ist der 31.10.2018 in Deutschland für den Wirkstoff.
Für die Galenik der Schmelztablette läuft das Patent 2026 ab.

Wäre auch zu schön gewesen, wenn es dieses jahr schon so weit gewesen wäre..

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3058
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Die Zeit arbeitet für uns, Patent Tada/Varden läuft aus

Beitrag von NeverMind » Freitag 22. Mai 2015, 15:24

Seltsam, dass man unterschiedliche Info zum Ablauf des Patentschutzes in USA/D von Levitra findet. Dann ist der Termin 2015 für D also falsch, aber wir kriegen auch sicherlich weiterhin günstige Vardengenerika bis zum Patentschutzablauf in 2018 :cool:
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Infopost
Beiträge: 3
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 22:08

Re: Tadalafil Cialis Wegfall der Verschreibungspflicht wann ?

Beitrag von Infopost » Sonntag 5. März 2017, 12:36

Wann genau läuft der Patentschutz von Cialis/Tadalafil in 2017 aus?


Mod:

Anfrage passend verschoben!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast