Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Für Themen die sonst nirgends reinpassen!
Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1354
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von DerlebendeTod » Montag 27. Juni 2016, 09:42

Es ist doch jetzt mühsig das pro und contra des EU-Konstrukts zu diskutieren.

Was der Brexit letztendlich für Auswirkungen hat, und ob die Briten da jetzt wirklich einen großen Fehler gemacht haben, können wir gerne in 5-10 Jahren hier an dieser Stelle wieder diskutieren, dann wissen wir es mit Gewissheit ;)

Gruß
Dlt

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 956
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von Alfredi » Sonntag 30. Oktober 2016, 19:22

der Brexit rückt näher, glaube es aber erst wenn der Antrag gestellt ist.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Benutzeravatar
Diavolo
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6478
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:06

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von Diavolo » Montag 16. Januar 2017, 21:32

Micha_75 hat geschrieben:By the Way: Wenn ich dran denke, dass sich die Briten mit ihrem tollen Brexit selbst aus der Zollunion schießen, könnt ich mich schwarz ärgern. Dann war's das wahrscheinlich mit Kamagra-1stde.com. Mist.
Und mit anderen netten Dingen aus UK wird es dann auch schwieriger. Bin gespannt, ob sie wirklich einen harten Brexit durchziehen. Ich hoffe noch auf ein wenig Restvernunft.

Gast
Gast

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von Gast » Montag 16. Januar 2017, 21:58

Tabs hin- oder her, wenn die Briten schon aus der EU raus wollen dann bitte ganz! Ich fände es unmöglich, wenn die sich jetzt auch noch die Rosinen rauspicken. Aber das werden die wonmöglich versuchen. Die (vermeintlichen) Nachteile der EU wollen sie nicht, aber bei den Vorteilen sieht es sicherlich anders aus...

Kürbiskern
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2014, 17:48

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von Kürbiskern » Dienstag 17. Januar 2017, 05:12

Welt:

"... alle rechtlichen Brücken mit Europa abbrechen ...

"So steht es im Manuskript, ihrer Rede, das der „Welt“ in Auszügen vorliegt.
Die Brexit-Verhandlungen drohen, knallhart zu werden."


"... Großbritannien will nach dem avisierten Austritt 2019 nicht mehr Mitglied im EU-Binnenmarkt sein und voraussichtlich auch nicht mehr in der Zollunion. Beides bindet die Briten rechtlich an die Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs, verpflichtet sie zur Personenfreizügigkeit und unterbindet eine nationale Handelspolitik. ..."

KK

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3058
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von NeverMind » Dienstag 17. Januar 2017, 07:30

Ich sehe das ganz entspannt, denn der Markt wird sich darauf einstellen und die UK-Anbieter sich ggfs. eine Lösung einfallen lassen. Der Kuchen ist mittlerweile so groß, dass sich die Wettbewerber sehr flexibel zeigen müssen und werden, um ein möglichst großes Stück davon zu bekommen :easy: .
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 956
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von Alfredi » Dienstag 17. Januar 2017, 10:32

die Briten sind, wie schon in der Vergangenheit, USA hörig.
Wenn noch mehrere Länder austreten wäre es möglich dass sich neue Unionen, vielleicht auch überschneidende, bilden. Irgendwie werden die Briten versuchen die die Kurve zu kratzen und wieder mit im Handel zu sein.
Es wäre ohnehin besser die ganze EU lediglich auf Zoll- und Reisefreiheit zu beschränken.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1354
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von DerlebendeTod » Dienstag 17. Januar 2017, 10:57

Alfredi hat geschrieben: Es wäre ohnehin besser die ganze EU lediglich auf Zoll- und Reisefreiheit zu beschränken.
Sehe ich ähnlich. Über Sinn und Unsinn des EU-Kunstrukts lässt sich sicherlich ausführlich streiten. Für den Handel mag die EU durchaus sinnvolle Regelungen haben. Was die gemeinsame Währung, Landesregelungen etc angeht, sollten alle Länder für sich autark bleiben.

Gruß
Dlt

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von Flocki » Dienstag 17. Januar 2017, 11:47

NeverMind hat geschrieben:Ich sehe das ganz entspannt, denn der Markt wird sich darauf einstellen und die UK-Anbieter sich ggfs. eine Lösung einfallen lassen.
Sehe ich genauso. Und bis 2019 habe ich notfalls auch noch reichlich Zeit, um meinen Vorrat von 2-3 Jahren auf 10 Jahre aufzustocken. :cool:

ciao
Flocki

Wollemann
Beiträge: 60
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 20:34

Re: Der BREXIT ist da, wie geht es weiter mit UK-Shops?

Beitrag von Wollemann » Dienstag 17. Januar 2017, 19:50

Worüber zerbricht man sich hier den Kopf?
Wozu einen 10-Jahres-Vorrat anschaffen?
Die UK-Läden werden ihre Versandorte in die EU verlagern, ansonsten geht das Geschäft für die kaputt.
Und wenn nicht, was wär daran so schlimm? Dann gibt es immer noch PG, SEP und Pillz888. Und neue Anbieter kommen ganz sicher auch noch dazu. Die freuen sich dann über weniger Konkurrenz aus "Übersee" und könnten ein wenig an den Preisen drehen. Wenn überhaupt.
Den X-Jahre-Vorrat spare ich mir (bei mir sind es nur drei) und so vertraue auf die Regulierung durch den Markt, der ganz sicher nicht zusammenbricht.
Und ganz ehrlich. Die EU geht mir schon lange auf den Sack. Energiesparlampen, Staubsaugerdiktat, genormte Öllämpchen, Draghi, Schulz und Griechenrettung kann man sich nun wirklich sparen. Dafür zahle ich gerne ein paar Cent mehr für eine prima Latte.
LG Wolle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast