Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Für Themen die sonst nirgends reinpassen!
Riemenfolter
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 19. März 2011, 16:30

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von Riemenfolter » Montag 23. Oktober 2017, 15:56

Hilfe,
ich bin wirklich unzufrieden mit den Fortschritten, die ich mit meinem Fitnesstudiotraining erreiche.
Seit zwei Wochen bin ich fast jeden Tag da und ackere 60-90 Minuten in der Cardioabteilung mit einem Puls von ca 120.
Das sollte eigentlich Ok sein.

Dazu kommt noch ein wenig Gerätetraining mit medium Gewichtauflage.
aus dem Ernährungsplan habe ich fast food und Alkohol komplett gestrichen.
Ich müsste auf jeden Fall ein Kaloriendefizit haben seit 2-3 Wochen aber die Waage zeigt sich absolut unbeeindruckt.

Ich verkneife mir Chips und esse nur noch halbe Pasta Portionen.
Also so langsam weiss ich nicht mehr weiter.

10 kg sind das Ziel.

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1008
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von Alfredi » Montag 23. Oktober 2017, 19:38

lass mal die Kohlehydrate weg und nimm mehr Gemüse zu dir, 3 Liter Wasser trinken... :top:
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3142
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von NeverMind » Montag 23. Oktober 2017, 21:01

Riemenfolter hat geschrieben:
Montag 23. Oktober 2017, 15:56
.
Seit zwei Wochen bin ich fast jeden Tag da und ackere 60-90 Minuten in der Cardioabteilung mit einem Puls von ca 120.
Das sollte eigentlich Ok sein.
Ich müsste auf jeden Fall ein Kaloriendefizit haben seit 2-3 Wochen aber die Waage zeigt sich absolut unbeeindruckt.
Kennst du überhaupt deinen Kalorienumsatz? Den musst du ermitteln und schauen, dass du tatsächlich täglich ein leichtes Defizit erreichst. Dann brauchst du Geduld, denn das Abnehmen sollte langsam erfolgen und mit einer dauerhaften Ernährungsumstellung einher gehen.
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

rosinante
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 15:24

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von rosinante » Montag 23. Oktober 2017, 22:53

Muskeln sind schwerer als Fett. Kann sogar passieren, dass du zunimmst.

Couple
Gast

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von Couple » Dienstag 24. Oktober 2017, 00:06

@Rosinante: weise Worte!

Muskelmasse ist schwer aufzubauen aber total leicht zu verlieren, @Riemenfolter, bleib beim Cardiotraining, besprich dies mit Deinem Doc!

Cardio ist insgesamt besser für Dich!

mfg
Couple

PS: Ich habe 12kg verloren, durch Verzicht auf "Zuckerdrinks", nun bin ich mit 188/92 mehr als zufrieden!

Riemenfolter
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 19. März 2011, 16:30

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von Riemenfolter » Dienstag 24. Oktober 2017, 12:40

Alfredi hat geschrieben:
Montag 23. Oktober 2017, 19:38
lass mal die Kohlehydrate weg und nimm mehr Gemüse zu dir, 3 Liter Wasser trinken... :top:
Wie soll ich Kohlenhydrate weglassen?
Keine Nudeln, Reis oder Kartoffeln?
Abends ist es ja okay mit Hunger ins Bett zu gehen aber tagsüber brauche ich Energie.
Ein Start ohne meine Haferflocken ist nahezu undenkbar.

NeverMind hat geschrieben:
Montag 23. Oktober 2017, 21:01
Kennst du überhaupt deinen Kalorienumsatz? Den musst du ermitteln und schauen, dass du tatsächlich täglich ein leichtes Defizit erreichst. Dann brauchst du Geduld, denn das Abnehmen sollte langsam erfolgen und mit einer dauerhaften Ernährungsumstellung einher gehen.
Mein Gesamtumsatz sollte bei meiner alltäglichen Tätigkeit bei knapp unter 2000 Kalorien liegen.
Die Werte aus dem Trainingsstudio auf den Geräten sind nicht besonders reliabel aber eine Orientierung.
Eine Stunde cardio sollten bei meinem Alter, Gewicht, Puls und Größe ca 600 Kalorien verbrennen.
Also sollte ich tunlichst vermeiden über 2600 Kalorien täglich zu mir zu nehmen.

Ich sehe mein Frühstück aus Haferflocken, Sojamilch, Banane und Honig zwischen ca 400-500 Kalorien.
Mittagessen ist meistens kleine Pasta mit Hähnchen ca 700 Kalorien.
Abends einen Salat mit Hähnchen oder Fisch oder Tofu ca 400 Kalorien.
Wobei ich das nochmal genau abwiegen und ausrechnen muss für eine durchschnittliche Portion.
Mein durchschnittlicher "noch geschätzter" intake beläuft sich so ca auf 1600 Kalorien.
Hier mal ein Apfel und ein bisschen pessimistisch geschätzt gerundet auf 2000.
Ich habe also 600 Kalorien Defizit seit minimum 2 Wochen.
Keine Chips, keine Schoki oder Alkohol. kein Fastfood.
Vllt mal einen Dürum vom Türkengrill. Aber der ist von der Bilanz her gar nicht so schlecht, wenn man auf Käse und Sauce verzichtet.

Ich begreif das nicht so richtig.
Wenn ich hier lese, dass andere nut mit Süßzeugverzicht enorme Erfolge erzielt haben frage ich mich warum ich mir die täglichen 90min im Studio antue....

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3142
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von NeverMind » Dienstag 24. Oktober 2017, 13:39

Riemenfolter hat geschrieben:
Dienstag 24. Oktober 2017, 12:40
Ich begreif das nicht so richtig.
Wenn ich hier lese, dass andere nut mit Süßzeugverzicht enorme Erfolge erzielt haben frage ich mich warum ich mir die täglichen 90min im Studio antue....
Phasenweise konsequent auf Süßwaren zu verzichten ist wegen des Insulineffektes sehr gut, das mache ich immer wieder. Du machst das ansonsten schon richtig, brauchst aber Geduld, denn dein Stoffwechsel muss sich auch auf die geänderte Ernährungsweise einstellen. 2 Wochen sind viel zu kurz, um eine Bilanz zu ziehen.
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Riemenfolter
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 19. März 2011, 16:30

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von Riemenfolter » Dienstag 24. Oktober 2017, 14:15

Danke aber die Ernährung habe ich gar nicht umgestellt.
Nur der konsequente Alkoholverzicht und das fast tägliche Training sind neu.

Es muss doch etwas mit meinem Körper geschehen, wenn ihm aus den letzen beiden Wochen fast 10.000 Kalorien fehlen.

manzanz
Gast

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von manzanz » Dienstag 24. Oktober 2017, 18:38

10000 kcal klingt auf den ersten Blick viel. Aber das sind gerade mal etwas mehr als ein Kilo Fett. Mit der Anstrengung deiner Muskeln sind deine Glykogenspeicher voller mit Wasser als sonst, was den Abnehmeffekt zumindest auf der Waage locker wieder aufwiegt. 3 Wochen sind einfach zu kurz, um einen Effekt zu sehen.

Kurzfristige "Erfolge" erziehlt man nur, wenn man auf Kohlenhydrate verzichtet und somit viel Wasser ausschwemmt. Aber das ist ja keine echte Abnahme. Gewöhne dich einfach an ein kleines Kaloriendefizit und hab Geduld. Das wird schon

Riemenfolter
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 19. März 2011, 16:30

Re: Abnehmen: Tipps und Tricks gegen die Plautze

Beitrag von Riemenfolter » Dienstag 24. Oktober 2017, 20:00

Oh danke für die aufmunternden Worte. Das tut gut.
Mein Spiegelbild wird davon zwar auch nicht erotischer aber, ja, ich muss mich in Geduld üben.
Das ist nicht meine Stärke.

Natürlich will ich attraktiv sein und das auch ausstrahlen.
Klar gehört da mehr dazu als Tranining aber das ist eine ziemlich einfache Stellschraube.

Meine Energiespeicher sind durch die Anstrenung entleert und füllen sich dann mit Wasser?
Aha, das habe ich noch nie gehört. Stecken da osmotische Kräfte dahinter?
Ausschwitzen kann man diese ungewollten Wasseransammlungen wohl nicht.
Wie soll ich weiter verfahren?

Ok, tägliches Defizit ist verstanden und wird beibehalten.
Schadet es jeden Tag zu trainieren?
Auch wenn es nur eine Stunde Cardio sein sollte; es tut mir ganz gut um den Kopf kurz sorgenfrei zu bekommen.

Einfach nur Defizit allein kann es doch nicht sein, oder ?
Mein Ziel ist kein Hulk-Schrank, der den Kopf nicht drehen kann...
Definiert schlank und gesund soll es aussehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast