Tribulus terrestis /Burzeldorn - Hat jmd Erfahrungen ?

Hilfe für den Mann aus der Natur
Frankenstein
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 10. August 2014, 08:18

Re: Tribulus terrestis /Burzeldorn - Hat jmd Erfahrungen ?

Beitrag von Frankenstein » Sonntag 24. August 2014, 13:12

Flocki hat geschrieben:
Frankenstein hat geschrieben:Die Wirkung ist bei jedem anders,ist wie bei Viagra,Cialis,Levitra,dort heisst es ja auch nicht :

Es ist wirkungslos weil es bei Person XY nicht wirkt ;)
Kompletter Unsinn! :palm:

Mach Dich mal bitte mit dem Instrument einer Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie vertraut! Was dort ermittelt wird, ist so ziemlich das Gegenteil von "wirkt bei Person XY nicht".

Und die Wirksamkeit von Silden, Tada, Varden und Co. ist in solchen Studien belegt - während für Burzeldorn belegt ist, dass es bei ED den gleichen Erfolg hat, wie eine handvoll TicTac.

Ob es als Doping-Ersatz für Bodybuilder taugt, weiß ich nicht - das interessiert mich auch nicht. Und es ist auch kaum Thema dieses Forums...

ciao
Flocki
Das alle 3 Bumspillen bei keinem wirken meinte ich damit nicht.

Sondern das einzelne Produkte bei einigen Menschen nicht wirken.

Sprich : Es gibt Menschen da wirkt Viagra nicht,bei anderen Cialis nicht,beim nächsten Levitra nicht.

Natürlich ist dieser % Anteil kleiner als bei relativ natürlichen Dopingersatzstoffen,aber es gibt leider Menschen die auf einzelne Produkte nicht ansprechen.

Evtl. spüren diese Menschen natürlich eine bessere Durchblutung oder den Ansatz einer leichten Latte,eine Hammerlatte wie viele andere User kriegen diese wohl aber nicht.(falls Viagra nicht wirkt bei diesen Menschen evtl. eine Cialis oder Levitra,also ist die Trefferchance natürlich höher als bei Tribulus,aber wir reden ja dann von verschiedenen Wirkstoffen(Medikament vs halbwegs Naturprodukt usw.)

Burzeldorn wird wohl nix bis wenig bringen,da bin ich mit dir vollkommen einer Meinung ;)

Tribulus ist halt Qualitätsabhängig und Personenbezogen abhängig.

Besser wäre Tribulus + in einer Kombimixtur mit Zink/Maca/Avena Sativa und co.

Deswegen wirkte Testomaxx 3 bei mir sehr gut.

Einzelne Dinge wirken wenig,kombiniert war ein spürbare Libido + Potenzanstieg zu erkennen(hängt ja auch zusammen,mehr Libido = evtl. bessere Lattenbildung).

Aber wie gesagt : Im Vergleich zu Viagra und co. leider zu teuer,und von daher nur als Libidopusher je Person abhängig.

Ich habe mal ein Tribulus Produkt + einen Östrogenblocker bestellt,ich werde dann berichten ob Tribulus noch anschlägt oder nicht(ich bin ja auch Anfang 40,mal schauen).

mfg

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Tribulus terrestis /Burzeldorn - Hat jmd Erfahrungen ?

Beitrag von Flocki » Sonntag 24. August 2014, 13:34

Frankenstein hat geschrieben:Das alle 3 Bumspillen bei keinem wirken meinte ich damit nicht.

Sondern das einzelne Produkte bei einigen Menschen nicht wirken.

Sprich : Es gibt Menschen da wirkt Viagra nicht,bei anderen Cialis nicht,beim nächsten Levitra nicht.

Natürlich ist dieser % Anteil kleiner als bei relativ natürlichen Dopingersatzstoffen,aber es gibt leider Menschen die auf einzelne Produkte nicht ansprechen.
Provokation gegen andern User gelöscht von MOD

Ja, es gibt Menschen, bei denen ein Wirkstoff nicht anschlägt, also nicht die erwartete Wirkung zeigt. Und es gibt Menschen, bei denen auch ein wirkstoffreies Präparat eine vermeintliche Wirkung hat - das nennt man "Plazeboeffekt".

In einer Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie untersucht man nun, ob ein Präparat mit Wirkstoff X bei einer größeren Zahl von Probanden wirkt als wenn sie - ohne das es der Proband und der Versuchsleiter wissen (daher "Doppelblind") - ein Präparat ohne Wirkstoff erhalten.

Und dabei hat sich eben herausgestellt, dass die PDE-5-Hemmer bei der Gruppe der Probanden, die diesen Wirkstoff erhalten haben, eine signifikant höhere Wirkung auf die Verbesserung der Erektionsfähigkeit hatten als bei der Kontrollgruppe, die nur ein Placebo erhalten hatten.

Das bedeutet aber _nicht_, dass die PDE-5-Hemmer bei _allen_ Probanden gewirkt haben.

Und auch umgekehrt: Wenn man feststellt, dass Tribulus terrestis bei ED nicht wirkt, dann schließt das keinesweg aus, dass es nicht doch einzelne Personen gibt, bei denen die Gabe dieser Substanz eine Verbesserung hervorgerufen hat. Nur ist diese Zahl eben nicht signifikant größer als in der Kontrollgruppe, die nur glaubte, die Substanz erhalten zu haben, in Wahrheit aber nur TicTacs bekommen hat.

Also nochmal: Tribulus terrestis wirkt gegen ED genauso gut wie Pfefferminztee, Smarties oder Vanilleeiskrem!

ciao
Flocki

Bratorge5
Beiträge: 88
Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 17:33

Re: Avena Sativa

Beitrag von Bratorge5 » Samstag 5. November 2016, 12:25

scooter44 hat geschrieben:Da hat Tribulus Terrestries mit 90 % Saponingehalt womöglich eine bessere Wirkung ...
Ja, wenn man ganz feste dran glaubt :lol:

scooter44
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 10:49

Re: Avena Sativa

Beitrag von scooter44 » Samstag 5. November 2016, 12:32

Zur Anmerkung: Hatte vor Jahren mal Tribu-Stack II von Goldfield ausprobiert. Mit guter Wirkung. Das zu "wirkungslos". Insgesamt jedoch 3000 mg pro Tag mit deutlicher Libidosteigerung. Sind allerdings nur mit 45 % Saponinen. Zink ist noch enthalten.

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Avena Sativa

Beitrag von Flocki » Montag 7. November 2016, 11:15

scooter44 hat geschrieben:Mit guter Wirkung. Das zu "wirkungslos".
Ich glaube, Du hast da etwas ganz übel missverstanden! Wenn hier häufiger mal darauf hingewiesen wird, dass die gesamten Kräuterpillchen als Potenzmittel nahezu ausnahmslos "wirkungslos" sind, dann bezieht sich das auf die vielen Studien, in denen für die darin enthaltenen Substanzen die Wirkungslosigkeit jenseits von Placebo nachgewiesen wurde.

Das bedeutet aber _nicht_, dass sie bei der Einnahme in keinem Fall eine Wirkung zeigen können! Wenn Du Dir beispielsweise die einschlägigen Doppelblindstudien anschaust, die zu den verschiedenen PDE-5-Hemmern regelmäßig durchgeführt werden, dann findet sich in den Kontrollgruppen regelmäßig ein Anteil von 20% und mehr, der durch die Gabe von Milchzucker eine deutliche Verbesserung der Erektionsfähigkeit erzielt! Das bedeutet aber eben nicht, dass Milchzucker nun ein wirksames Potenzmittel sei - und genau darauf wollte der Vorposter mit dem "fest dran glauben" wohl anspielen!

Insgesamt kommt mir bei diesen immer wieder hochkochenden Threads über diverse "natürliche Bio-Potenzmittel" mitunter der Gedanke, dass Frauen im Mittel doch intelligenter sind als Männer. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, in auch nur ansatzweise vergleichbarer Häufigkeit die Damenwelt über "natürliche hormonelle Bio-Verhütungsmittel" diskutieren zu lesen. :lol:

ciao
Flocki

scooter44
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 10:49

Re: Tribulus terrestis /Burzeldorn - Hat jmd Erfahrungen ?

Beitrag von scooter44 » Donnerstag 10. November 2016, 11:15

Mit Ginseng-Extrakt (1 Kapsel 250 mg mit 24% Ginsenoside = 60mg Ginsenoside) mache ich momentan gute Erfahrungen!

scooter44
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 30. August 2016, 10:49

Re: Tribulus terrestis /Burzeldorn - Hat jmd Erfahrungen ?

Beitrag von scooter44 » Freitag 25. November 2016, 11:12

Wobei es Studien gibt, die Ginseng keine nennenswerte Wirkung bescheinigen:

https://www.team-andro.com/dr-andro-ada ... co-ii.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast