Catuaba = Sehr wirksames Aphrodisiakum

Hilfe für den Mann aus der Natur
Benutzeravatar
Laborratte
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 17:46

Re: Catuaba = Sehr wirksames Aphrodisiakum

Beitrag von Laborratte » Donnerstag 8. Mai 2014, 14:22

Kleines Update bezüglich was ich mittlerweile gelernt hab, man muss den Tee wohl länger abkochen damit man wenigstens eine milde Wirkung hat, so ca. 15 Minuten bei schwacher bis mittlere Hitze, 5 Minuten bei schwacher Hitze so wie es auf meiner Verpackung steht sind zu wenig. Der Geschmack muss sehr bis extrem bitter sein.

Praktisch ist es ein Konzentrat im Kühlschrank aufzubewahren, man nimmt z.B. wie ich heute 60g Tee auf 1,3 L Wasser, nach dem beim Kochen einiges Wasser verdampft ist hat man ca. 1 L Konzentrat für 9 Tassen auf 3 Tage, 3 Tassen pro Tag.

Mache in etwas das gleiche auch mit Lapacho Tee, schmeckt nach Vanille und gilt ähnlich wie grüner Tee als besonders gesundheitsfördernd wobei grüner Tee laut einer Studie (verringert den Testosteronspiegel) und eigener Erfahrung eher schlecht für die Libido ist.

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Catuaba = Sehr wirksames Aphrodisiakum

Beitrag von Flocki » Donnerstag 8. Mai 2014, 14:48

Laborratte hat geschrieben:Kleines Update bezüglich was ich mittlerweile gelernt hab, man muss den Tee wohl länger abkochen damit man wenigstens eine milde Wirkung hat, so ca. 15 Minuten bei schwacher bis mittlere Hitze, 5 Minuten bei schwacher Hitze so wie es auf meiner Verpackung steht sind zu wenig. Der Geschmack muss sehr bis extrem bitter sein.
In den einschlägigen Voodoo-Foren wird behauptet, die "Wirkstoffe" wären nicht oder schlecht wasserlöslich und daher wird ein Akoholauszug empfohlen.

Bringt aber auch nix - außer dass sich der Würgereiz verstärkt. Schade um den guten Alkohol...

ciao
Flocki

Benutzeravatar
Laborratte
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 17:46

Re: Catuaba = Sehr wirksames Aphrodisiakum

Beitrag von Laborratte » Donnerstag 8. Mai 2014, 16:44

Sehr unwahrscheinlich da wenig Auszüge/Spirituosen mit Catuaba verkauft werden aber viel Tee und die meisten Seiten auch von Tee sprechen. Wirkung ist ja auch vorhanden, nur eben halt von milder Natur, ich sehe Catuaba im Moment als leicht anregenden Gesundheitstee, ich find den Geschmack sogar gut, mag dafür den Vanille Geschmack von Lapacho Tee nicht.

Musste heute eine kleine Siesta abhalten was ich auf eine sehr kräftige Tasse Catuaba zurückführe, zu bitter ist wohl doch keine gute Idee.

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Catuaba = Sehr wirksames Aphrodisiakum

Beitrag von Flocki » Freitag 9. Mai 2014, 10:43

Laborratte hat geschrieben:Sehr unwahrscheinlich [...]
Naja, wohl eher "sehr wahrscheinlich" - schließlich lehrt die Erfahrung, dass speziell bei Rinden und Wurzeln ein alkoholischer Extrakt aus dem Pflanzenmaterial fast immer sehr viel potenter ist als ein einfacher Wasserauszug.
Laborratte hat geschrieben:[...] da wenig Auszüge/Spirituosen mit Catuaba verkauft werden aber viel Tee [...]
Das ist jetzt aber Unsinn. Tee (im Sinne von "fertigem Wasserauszug") hab ich noch nirgendwo gesehen. Und ob man aus der lose verkauften Rinde nun einen alkoholischen Auszug oder einen wässrigen Auszug anfertigt, hängt ja wohl alleine vom Konsumenten ab.
Laborratte hat geschrieben:[...]und die meisten Seiten auch von Tee sprechen.
Und auch das ist im Wesentlichen falsch. "Im Wesentlichen" deshalb, weil dort, wo über die _Wirkung_ von Catuaba diskutiert wird, nahezu einhellig der alkoholische Auszug verwendet und empfohlen wird. Deine Behauptung ist allenfalls bedingt richtig, wenn man sich auf die Anbieterseiten bezieht. Dort wird das Material in der Regel zum Zwecke der Anfertigung eines Tees - also eines Wasserauszug - angeboten. Das hat aber _ausschließlich_ juristische Gründe!
Laborratte hat geschrieben:Wirkung ist ja auch vorhanden [...]
Bei mir nicht - vielleicht müsste ich das Zeug ja einfach öfter als ein- oder zweimal nehmen, werde ich aber eher nicht testen - bei dem Geschmack vergeht mir sowieso jede Lust auf Erotik. :wacko:

ciao
Flocki

Benutzeravatar
Laborratte
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 17:46

Re: Catuaba = Sehr wirksames Aphrodisiakum

Beitrag von Laborratte » Freitag 9. Mai 2014, 12:53

Unter rain-tree.com steht das die Indianer welche Catuaba entdeckt haben einen Sud machen, die Wirkung wird ebenfalls sehr genau beschrieben, es ist ein Stärkungsmittel, also speziell für alte und schwache Leute.
Catuaba has a long history of use in herbal medicine as an aphrodisiac. The Tupi Indians in Brazil first discovered the aphrodisiac qualities of the plant and over the last few centuries they have composed many songs praising its wonders and abilities. Indigenous and local peoples have used catuaba for generations. It is the most famous of all Brazilian aphrodisiac plants. In the Brazilian state of Minas there is a saying, "Until a father reaches 60, the son is his; after that, the son is catuaba's!"

In Brazilian herbal medicine today, catuaba is considered a central nervous system stimulant with aphrodisiac properties. A bark decoction is commonly used for sexual impotency, agitation, nervousness, nerve pain and weakness, poor memory or forgetfulness, and sexual weakness. According to Dr. Meira Penna, catuaba "functions as a stimulant of the nervous system, above all when one deals with functional impotence of the male genital organs . . . it is an innocent aphrodisiac, used without any ill effects at all." In Brazil it is regarded as an aphrodisiac with "proven efficacy" and, in addition to treating impotence, it is employed for many types of nervous conditions including insomnia, hypochondria, and pain related to the central nervous system (such as sciatica and neuralgia).

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Catuaba = Sehr wirksames Aphrodisiakum

Beitrag von Flocki » Freitag 9. Mai 2014, 13:49

Laborratte hat geschrieben:Unter rain-tree.com steht das die Indianer welche Catuaba entdeckt haben einen Sud machen, die Wirkung wird ebenfalls sehr genau beschrieben, es ist ein Stärkungsmittel, also speziell für alte und schwache Leute.
Ich bin weder alt noch schwach - mein Interesse an Catuaba war daher auch mehr auf den Titel dieses Threads gerichtet. ;) Und darauf bezogen ist es anscheinend gängige Praxis, das Zeug für mindestens zwei Wochen bei Zimmertemperatur in hochprozentigem Alkohol anzusetzen. So wird es jedenfalls von der Mehrzahl der Leute beschrieben, die Catuaba zur Steigerung der Libido einsetzen. Hat bei mir aber außer Brechreiz nichts gebracht.

Wenn der Tee bei Dir wirkt, dann versuche es doch mal mit dem alkoholischen Auszug - möglicherweise ist die Wirkung dann deutlich stärker. Ich bin anscheinend immun gegen das Zeug... :easy:

ciao
Flocki

Benutzeravatar
Laborratte
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 12. Januar 2014, 17:46

Re: Catuaba = Sehr wirksames Aphrodisiakum

Beitrag von Laborratte » Freitag 9. Mai 2014, 15:33

Ich mag kein Alkohol und hab kein Fachwissen um einen hoch konzentrierten Auszug herzustellen. Glaube auch nicht dass es was bringen könnte, wie gesagt war ich nach einem viel zu starken Tee kreislaufmäßig total geplättet und musste mich hinlegen, überrascht auch nicht siehe wieder rain-tree.com: agitation, nervousness, nerve pain, nervous conditions including insomnia, hypochondria, and pain related to the central nervous system (such as sciatica and neuralgia). Bin auch der Typ Mensch der zu nervous conditions neigt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast