Erstuser fragt an wegen Kräuterdreck Orviax

Hilfe für den Mann aus der Natur
Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Erstuser fragt an wegen Kräuterdreck Orviax

Beitrag von Wassermann » Montag 30. August 2010, 14:13

Hilfe aus der Natur - Erstuser fragt an wegen Kräuterdreck Orviax
Seite 1 von 1
scirocco008 (19 März 2010 11:29) hat geschrieben: hi,
wollte mal fragen ob an dem Produkt was dran ist da ich nix in keinem Forum was darüber gefunden habe. Es soll angeblich dieselbe Wirkung wie Viagra aber ohne Nebenwirkungen haben weil es ein natürliches Produkt ist. Ist rezeptfrei. Die Gegenüberstellung von Viagra Cialis und Levitra
Findet man auch auf der Seite. Ich denke es ist 99% Quatsch. Aber da ich noch keine negativen Berichte gelesen habe bin ich interessiert.

http://www.orviax.de/testimonials.html

Weiß jemand was?
ab112 (19 März 2010 12:25) hat geschrieben: Du brauchst doch nur nach den einzelnen Inkredenzien zu schauen,
dann ergibt sich die Antwort alleine.
Vom Preis mal abgesehen.

Im Übrigen ... die Seite macht auf mich einen Eindruck,
der in mir das Wort "Abzocke" weckt ...
jddf (19 März 2010 13:12) hat geschrieben:
Der firmeneigene Herstellungsprozess von Orviax© extrahiert die Inhaltsstoffe in ihrer 17-fachen normalen Stärke, um durch Untersuchungen bewiesene sofortige und langfristige Vorteile zu bieten.

Die einzelnen Inhaltsstoffe sind wohl nicht ungesund, soweit die positive Aussage.

Die Seite ist aber nicht vertrauenswürdig. Mir ist aber keine solche Studie bekannt und auch die Seite nennt keine. Und was eine 17-fache normale Stärke sein soll (von was, bitte?) ist völlig unklar.
Paco (19 März 2010 15:35) hat geschrieben: Die Seite schreit geradezu "UNSERIÖS".
Niemand der seriös ist kann eine 100% Garantie geben.
Erektilus (20 März 2010 0:17) hat geschrieben: Nachdenklich stimmen könnte einem, dass dieses Wundermittel, dass laut eigener Aussagen, geradezu ein Knaller zu sein scheint, keine Nebenwirkungen hat und es doch unbekannt ist. :roll: In keinem der Medien wurde bislang von diesem Kracher berichtet. :roll: ;)

Ein Maximum an Wirkung und null Nebenwirkung. :P

Geliefert wird in einem praktischen "Tupperware" ähnlichen Behälter. :?

Der Einzige, der damit einen hoch bekommt, dürfte der Anbieter sein, da er sich durch die Abzockerei genügend Kohle verdient um sich mit Generika einzudecken und in Saus und Braus leben kann. :lol: :lol: :lol:
_________________
Erektilus
dijonas (20 März 2010 12:16) hat geschrieben: Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Wirkung rein pflanzlich

so gut reinhaut, wie beschrieben, wenn nicht Chemie noch

beigemischt wurde.

lG dijonas
reverend (01 Jun 2010 15:58) hat geschrieben: Die Bezeichnung "Kräuterdreck" trifft bei Orviax genau ins Schwarze, habe mir das Zeug interessehalber mal bestellt, nach 10Tagen Lieferzeit kam es auch tatsächlich an, aus England, durchsichtige Kapseln mit ner undefinierbaren Füllung, sieht aus und schmeckt wie getrocknetes und gemahlenes Gras, Wirkung gleich null, im Gegenteil: im Bäuchlein macht sich Unbehagen breit, werde nun die 100% Geld zurück Garantie in Gange bringen, angeblich gibt es 67 Tage Rückgaberecht, bin zwar skeptisch aber mal gucken. Also Finger weg von Orviax!
Dr. T (01 Jun 2010 20:22) hat geschrieben: Also was mit Sicherheit hilft ist Maca

http://de.wikipedia.org/wiki/Maca_%28Pflanze%29


Es ist ein schwaches Anabolikum und regt die Testosteron und Dihydrotestosteron Produktion an, wie auch bei Frauen die Östrogen Produktion.

Tabletten bekommat man von diversen Herstellern bei diversen Händlern wie auch im ebay, zu einem sehr fairen Preis.


ACHTUNG:
Die Informationen die ich hier zittiert habe, stimmen unter Umständen doch nicht. Laut Pubmed gibt und gab es keine Studien (jedenfalls nicht in den USA) die sich mit der Wirksamkeit auseinander gesetzt haben. Lediglich ein Herr Gonzales aus Peru, meint die Pflanze hätte eine Wirkung auf den Sexualtrieb.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast