Man Power & MaxiMen = Sildenafil-Derivat gepanschter Kräuterdreck!

Hilfe für den Mann aus der Natur
Scarface
Beiträge: 918
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 17:02

Re: Kennt jemand Greenbeam und dessen Wirkung?

Beitrag von Scarface » Mittwoch 29. Juli 2015, 21:02

Versucht man mit dem ausweichen auf diese Derivate ein Verbot/Strafe zu umgehen, falls die Inhaltsstoffe mal analysiert werden sollten - Frei nach dem Motto "ist ja gar kein Sildenafil, also weder verboten noch braucht man ein Rezept"? Kann ich mir kaum vorstellen das die Hersteller der "Bio-Pillen" so denken. Müsste denen doch einleuchten das die Staatsmacht nicht ganz dumm ist, sollten die wahren Inhaltsstoffe an Tageslicht kommen sind die Hersteller doch mindestens genauso geliefert auch wenns kein originales Silden ist oder? Warum mischen diese Leute kein normales Sildenafil in ihre Kräuter-Pillen? Wäre für deren Kunden doch auch besser, wer kein gesundheitliches Defizit durch diese Pillen bekommt aber trotzdem ein Silden-Stahlrohr hat kommt ja höchstwahrscheinlich wieder und kauft mehr. Ist mir äusserst suspekt das ganze Thema...
"The only way to deal with an unfree world is to become so absolutely free that your very existence is an act of rebellion"

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2092
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Kennt jemand Greenbeam und dessen Wirkung?

Beitrag von Flocki » Donnerstag 30. Juli 2015, 07:01

Scarface hat geschrieben:Versucht man mit dem ausweichen auf diese Derivate ein Verbot/Strafe zu umgehen, falls die Inhaltsstoffe mal analysiert werden sollten - Frei nach dem Motto "ist ja gar kein Sildenafil, also weder verboten noch braucht man ein Rezept"?
Möglicherweise ist das eine Überlegung der Panscher - wobei die undeklarierten Beimischungen damit nicht weniger illegal werden. Es ist auch möglich, dass die Giftmischer sich (zumindest bis zum Auslaufen des Patentschutzes vor zwei Jahren) damit die Anwälte von Pfizer vom Hals halten wollten. Teilweise nehmen sie auch einfach die Substanz, die sie gerade günstig angeboten bekommen.
Scarface hat geschrieben:Wäre für deren Kunden doch auch besser, wer kein gesundheitliches Defizit durch diese Pillen bekommt aber trotzdem ein Silden-Stahlrohr hat kommt ja höchstwahrscheinlich wieder und kauft mehr. Ist mir äusserst suspekt das ganze Thema...
Geh mal von folgendem aus: Die Kundschaft von "natürlichen Potenzmitteln" ist schlicht dämlich! Aber _SO_ dämlich, dass sie den Dreck bei völliger Wirkungslosigkeit ein zweites Mal kaufen würden, sind die meisten dann doch nicht. Da es keine natürlichen Potenzmittel gibt, die wirksam sind, stehen die Hersteller also vor einem Dilemma. Entweder müsste sich der Absatz dauerhaft nur auf einen Placebo-Effekt gründen (der aber deutlich zu selten auftritt, um ein rentables Geschäftsmodell zu ermöglichen) oder sie müssen das Zeug mit irgendwas panschen, was die gewünschte Wirkung herbeiführt. Deswegen ist ja auch die Mehrheit der "Bio-Potenzmittel" gepanscht. Gesundheitliche Aspekte sind diesen Kriminellen völlig wurscht, solange nicht gerade eine relevante Zahl der Käufer dabei draufgeht. Ab und an mal einen Todesfall nimmt man hingegen in Kauf - siehe hier. Da war das Wundermittel mit Sulfoaildenafil gepanscht. Sulfoaildenafil hat den "Vorteil", dass es vermutlich eine längere Eliminationshalbwertszeit hat als Sildenafil und dass es zweitens in China an jeder Ecke für kleines Geld erhältlich ist.

Mein Mitleid mit den Konsumenten der "BIO-Potenzpillen", die sich damit aus dem Genpool schießen, hält sich in Grenzen...

ciao
Flocki

Benutzeravatar
Andyboy
Beiträge: 92
Registriert: Montag 15. August 2011, 11:16

Re: Kennt jemand Greenbeam und dessen Wirkung?

Beitrag von Andyboy » Donnerstag 26. November 2015, 01:31

Hallo Holger!

Es gab ja in der Vergangenheit schon öfter Warnmeldungen über die gefährlichen Inhaltsstoffe in den „rein pflanzlichen Mitteln“
Siehe hierzu:
http://www.20min.ch/wissen/gesundheit/story/21421838 oder diese
http://medicalobserver.com/news/2011111 ... rotikshops
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/i ... p?id=51394
http://www.deutsche-apotheker-zeitung.d ... 12326.html

Diese Produkte werden unter mehr als 30 laufend wechselnden Namen übers Internet weltweit vertrieben. Ist halt ein besseres Geschäft zu machen als mit Drogen.

Mach Dir doch einfach mal die Mühe und lies in diesem Forum, welche Shops empfohlen werden, welche Mittel Du beziehen kannst und was sie kosten. http://menshelp.cc/wiki/doku.php

Und falls das noch zuviel Aufwand ist, geh zu Deinem Hausarzt oder Urologen , hol Dir ein Rezept über 60 Stk von Basic und zahl pro Pille nur etwa 1,27 €. Die kannst Du dann vierteln und hast damit Vorrat für eine relativ lange Zeit Vergnügen.

Ich frag mich nur häufig, warum so viele Männer Angst vorm Arzt haben, weil sie alle „rezeptfrei“ einkaufen wollen. Da bleibt dann nur der Weg über unsere Shops oder über die Bucht.
75 Jahre und kein bischen weiser : :lol:

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13392
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Kennt jemand Greenbeam und dessen Wirkung?

Beitrag von walker » Donnerstag 26. November 2015, 02:19

"Ich frag mich nur häufig, warum so viele Männer Angst vorm Arzt haben, weil sie alle „rezeptfrei“ einkaufen wollen. Da bleibt dann nur der Weg über unsere Shops oder über die Bucht."

Genauso wie Abzockshops liegt das Erfolgsgeheimnis von Kräuterdreck weniger in Angst vorm Arzt als in Lesefaulheit:

Auf der Suche nach Schwanzverbesserung wird im Internet geklickt und der Möchtegern-Schwanzverbesser bleibt auf der verlockend quietschebunten markschreierischen Kräuterdreckseite hängen, andere bleiben bei markschreierischen Pillendienstklons, KSD etc hängen.

MH hat er vielleicht auch gefunden, doch hier gibt es Text zum Lesen und nichts nichts quietschebunt Leichtverdauliches - also wird schnell weitergeklickt.

Es bestätigt sich das Thai-Sprichwort, welches da heißt: 'Je bunter das Motorrad, desto dümmer der daraufsitzende Farang.'

Je bunter die gegoogelte Abzocksite, desto dümmer der bestellende User.

Benutzeravatar
Ulrich1
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 4. November 2015, 22:34

Re: Man Power MaxiMen = Sildenafil-Derivat gepanschter Kräut

Beitrag von Ulrich1 » Donnerstag 26. November 2015, 21:53

Hallo Walker : Ich frag mich nur häufig, warum so viele Männer Angst vorm Arzt haben, weil sie alle „rezeptfrei“ einkaufen wollen. Da bleibt dann nur der Weg über unsere Shops oder über die Bucht.

Ich glaube das viele Männer Angst haben. Wenn sie zum Arzt gehen und die Frau fragt dann immer, was sagt der Arzt. Noch komplizierter wird es wenn die Frau beim selben Arzt auch noch ist.
Bei der Potenz ist der Mann sehr vorsichtig! Hat vieleicht Angst als Versager da zu stehen. Bei seiner Frau oder den Kumpels. Und wehe jemand bekommt das spitz.
Ich glaube das das der Grund ist. Auch ich habe es meiner Freundin gesagt. ES viel mir sehr schwer!!
Hatte auch Angst, das ich es nimmer bringe usw und sie das nicht verstehen würde.
Sie war sehr verständnisvoll und sagte nur, warum nicht. Auch im alter will ich sex haben.

Das ist das selbe wie bei den Jungen teenager. Das erste mal schwitz!! ist er auch nicht zu klein usw
Ich weiss aus meiner Jugendzeit, das einer einen kleinen penis hatte.
Das Mädel hat ihn ausgelacht. Das kann viel schaden in der Psyche verursachen.

So wirds, glaube ich auch vielen Männer gehen. Ohgott er steht nimmer so richtig was tun??
Hmm heimlich bestellen usw.

Es währe gut wenn es mehr Aufklärung gebe über das Thema. Und die drecks shop mit ihren Wirkungslossen Mittelchen, müsten mehr an den Pranger gestellt werden.

Bin Froh :top: das Menshhelp immer die shops erwähnt die nichts taugen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast