Yohimbe

Hilfe für den Mann aus der Natur
Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Yohimbe

Beitrag von Wassermann » Freitag 3. September 2010, 15:38

Hilfe aus der Natur - Yohimbe
Seite 1 von 3
walker (19 Jun 2009 19:55) hat geschrieben:
Jens hat geschrieben: würde gern auch mal Yohimbin ausprobieren.
Gibs da ne gute Quelle?

Yohimbe - war in den Zeiten "vor Viagra" das einzige offizielle verschriebene Potenzmittel
( google, wiki )

hat auch beim Sport aufputschende ( leistungssteigernde ) Wirkung, ich kaufe Yohimbe regelmässig bei

http://www.biovea.net/product_detail.as ... 0&PID=1192

kommt ohne Zollprobleme in wenigen Tagen aus UK

beim Sport hat es nicht nur aufputschende ( leistungssteigernde ) sondern auch fettverbrennende Wirkung
Durch die Blockade der Alpha2-Rezeptoren kommt es zu einer erhöhten Noradrenalin-Freisetzung im Körper und somit zu einem leichten Anstieg der Körpertemperatur (Thermogenese), einer erhöhten Stoffwechselaktivität und einem leicht verminderten Appetit. Alpha2-Rezeptoren sind vor allem in jenen Fettdepots zu finden, die sich auch durch eine Diät nur schwer reduzieren lassen (Bei Männern der Bauch- und Hüftbereich, bei Frauen Gesäss und Oberschenkel).

vor dem Sex nehme ich manchmal 6-9 Kapseln obigen Produkts ( gemeinsam mit PDE5-Hemmern )

manchmal, nicht immer kommt mir die Erektion etwas härter vor

fast immer habe ich das für Yohimbe typische "überdrehte" Gefühl, dh beim Sex kann man sich viel besser reinsteigern ( emotional )

ACHTUNG !
das "überdrehte" Gefühl bei hohen Dosen von Yohimbe feuert bestehende Gedankenkreise an, auch depressive - es kommt zu Gedankenflug und ziemlichem Reinsteigern in in alles mögliche

ist jedoch SUPER ! sofern man das sexuell kanalisiert - ich hab allerdings unter Yohimbe auch schon mal bei einer SM-Nummer den Bogen etwas überspannt ( mit nachfolgender eiliger Flucht der betroffenen Dame )

Schlaflosigkeit ist bis zu 8 Stunden nach der Einnahme vorprogrammiert
drudge (20 Jun 2009 18:08) hat geschrieben: klingt ja fast wie koks :lol:
_________________
Spiel mir am Glied bis zum Tod
Jens (20 Jun 2009 18:33) hat geschrieben: 6-9 Tabletten??
Ist das nicht etwas viel?
Hab von teils argen NW schon bei 1000mg gelesen....
Wie stark ist das denn bei Präparaten die als Potenzmittel gedacht sind dosiert?
walker (21 Jun 2009 13:37) hat geschrieben:
Jens hat geschrieben: .
Wie stark ist das denn bei Präparaten die als Potenzmittel gedacht sind dosiert?

wiki - Der u. a. darin enthaltene psychoaktive Wirkstoff Yohimbin hat ab 8 mg stark aphrodisierende Wirkung auf beiderlei Geschlecht.
Jens hat geschrieben: 6-9 Tabletten??
Ist das nicht etwas viel?
Hab von teils argen NW schon bei 1000mg gelesen....

eine Kapsel des angegebenen Produktes enhält "Yohimbe Bark Extract: 500mg"

das ist aber NICHT der Wirkstoff ( der Wirkstoff heisst Yohimbin )

bei dem pflanzlichen Zeug weiss man nicht genau wieviel an Wirkstoff ( Yohimbin ) nun tatsächlich drinnen ist;

wiki - Der durchschnittliche Yohimbingehalt der Handelsware soll bis 3,4 % reichen können, liegt aber wohl meist deutlich darunter.

meist ist wohl nur 1% Wirkstoff drinnen, dh eine Kapsel des angegebenen Produktes enhält 5mg Wirkstoff ( Yohimbin )

ich habe vorsichtig bei 3 Kapseln angefangen ( kaum eine Wirkung ) und mich dann eben auf 6-9 Kapseln eingependelt

mehr traue ich mich nicht da das "überdrehte Gefühl" bei 6-9 Kapseln bereits ganz schön heftig ist
Jens (21 Jun 2009 14:20) hat geschrieben: ah okay, danke für deine Infos walker!
Werd ich mal ausprobieren und dann hier berichten.
James Blond (21 Jun 2009 19:42) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: Yohimbe - war in den Zeiten "vor Viagra" das einzige offizielle verschriebene Potenzmittel

Danke, Walker.

ich habe mal "Yohimbe Pro"-Kapseln genommen. Eine Kapsel enthält 100 mg Yohimbe-Extrakt und 8 mg Yohimbine (Aufschrift in Niederländisch), dazu Vitamin C und Zink.

Zusätzlich zur Schlaflosigkeit fühlte ich einen unangenehmen Druck auf der Brust.

Aber es war das einzige Potenzmittel neben Sildenafil, bei dem wirklich etwas passierte.

Die waren vom Hersteller www.megasports.nl (steht auf der Dose), gekauft über www.azarius.net in den Niederlanden, sind aber schon fünf Jahre alt und verstauben hier in einer Schublade. Ob die noch was taugen? Die Schlaflosigkeit ist halt unangenehm, weil ich meistens abends Sex habe.

Vielleicht teste ich sie, wenn ich mal eine längere Autofahrt mache und wach bleiben will...

James
walker (21 Jun 2009 19:55) hat geschrieben:
James Blond hat geschrieben: Zusätzlich zur Schlaflosigkeit fühlte ich einen unangenehmen Druck auf der Brust.

das kenne ich nicht aber NW die ich vergass zu erwähnen = bei hohen Dosen rote Augen ( auffällig für die Partnerin ) und vor allem Speichelfluss

Speichelfluss dh während dem Sex sabbert es richtig aus dem Mund

komischerweise wenn ich dieselbe hohe Dosis vor dem Sport nehme sabbert nichts, doch während dem Sex in allen Stellungen in denen ich oben bin besprenkle ich sabbernd die Partnerin mit Spucke
komok (27 Jun 2009 11:33) hat geschrieben: Ich hatte auch schon hier und da was von Yohimbin gelesen, aber erst nur gutes, aus den Shops (wie zu erwarten) und dann eher schlimmes über die Nebenwirkungen in Foren.

Ich dachte schon, dass man zu mindest so ohne die PDE5 Hemmer wenigstens ein wenig der Stabilität nachhelfen kann.
walker (27 Jun 2009 13:01) hat geschrieben:
komok hat geschrieben: Ich dachte schon, dass man zu mindest so ohne die PDE5 Hemmer wenigstens ein wenig der Stabilität nachhelfen kann.

ohne die PDE5 Hemmer wenigstens ein wenig der Stabilität nachhelfen ist fast schon übertrieben:

ich habe oft für den Sport hohe Dosen von Yohimbe genommen und während der Wirkungsdauer noch mit dem Schwanz rumgespielt und zwar OHNE daß ich PDE5 Hemmer genommen hatte

wie schon erwähnt kommt mir machmal, NICHT IMMER, die Schwanzhärte mit Yohimbe ( auch ohne PDE5 Hemmer ) etwas besser vor - jedoch kein Vergleich zur Einnahme von PDE5 Hemmer, zwischen der Wirkung von Yohimbe ( alleine ) und PDE5 Hemmer liegen Welten

dh alle die glauben "Chemie ist Gift und ich nehme keine PDE5 Hemmer" können Yohimbe als Rettungsanker definitiv vergessen, zumal die oben beschriebenen NW von Yohimbe weitaus ärger sind als bei jedem PDE5 Hemmer und ausserdem bis zu 8 Stunden anhalten können

nochmals - mit Yohimbe zusammen mitPDE5 Hemmer habe ich machmal, NICHT IMMER, sehr gute Resultate
walker (28 Jun 2009 13:53) hat geschrieben: damit keiner übermütig wird, zu den NW von Yohimbe war gerade auf erektion.de gepostet:
Doch Yohimbin birgt auch tödliche Gefahren: Menschen mit einem Nieren- oder Leberleiden müssen Yohimbin meiden. Bei der kleinsten Überdosierung tritt ein absoluter Schwächezustand ein; mit Erregungszuständen, Tremor, Schlaflosigkeit, Angst, Blutdruckerhöhung usw. Die grösste (und tödliche) Gefahr besteht darin, daß Yohimbin ein starker MAO-Hemmer ist, d.h. bei gleichzeitigem Verzehr von Beruhigungsmitteln, Aufputschern, antiallergischen Medikamenten, Narkotika, Alkohol, Koffein, Kakao, Bananen, Ananas (u.a. Lebensmitteln) werden die körpereigenen Enzyme gehemmt, so daß giftige Amine aufgebaut werden können - Endstation: Tod!

Die vorhandenen Gefahren bewirkten, daß Yohimbin-Präparate (z.B. Yohimbin-Spiegel Tabletten, Yocon-Glenwood Tabletten, testasa-e Kapseln u.ä.) aus den Apotheken verdrängt und nur noch selten angewandt wurden; lediglich in der Tierzucht verwendet man weiterhin Yohimbin-Präparate

gerade die Erregungszustände, Schlaflosigkeit, Angst ( bzw Gefühle in diese Richtung ) kann ich bei meinen "Versuchen" bestätigen, sogar fallweise auch Schwächezustand

also nochmals ACHTUNG ! für alle die es wagen wollen, evlt anfangs schüchtern dosieren
volker158 (28 Jun 2009 14:44) hat geschrieben: Hey Walker,

finde ich ja echt nett von Dir meinen Beitrag aus dem Nachbarforum (bin dort Heinrich1) hierher zu kopieren :lol: :lol: :lol: .

Hätte ich auch selbst drauf kommen können.
walker (28 Jun 2009 14:58) hat geschrieben:
volker158 hat geschrieben: finde ich ja echt nett von Dir meinen Beitrag aus dem Nachbarforum (bin dort Heinrich1) hierher zu kopieren :lol: :lol: :lol: .

habe ich nicht aus Nettigkeit sondern aus Nützlichkeit gemacht;
in meinem Erstposting hatte ich nämlich die NW viel zu wenig scharf beschrieben, das kam in deinem posting vom Nachbarforum viel besser raus, daher das kopieren

...wie du ja auch ins Nachbarforum kopiert hast meine Abzockinfo vom Pillendienst "Riesenblödsinn - KAMAGRA* / beigefügtes Apcalis etc"

so wäscht eben eine Hand die andere...
volker158 (28 Jun 2009 15:11) hat geschrieben: Eben, eine Hand wäscht die andere.

Finde es momentan für mich wichtiger im Nachbarforum zu posten, da dort doch die meißten User mehr oder weniger ahnungslos sind und jedem "Spam-Betrüger" aufgrund Unwissenheit fast wehrlos ausgeliefert sind.


Und hier ist mittlerweile so viel Fachwissen versammelt, dass ich mit meinem rudimentären Wissen nichts wesentliches Beitragen kann.
Aber trotzdem bin ich täglich hier um meine Wissenslücken so gut wie möglich zu schließen.
walker (28 Jun 2009 15:22) hat geschrieben:
volker158 hat geschrieben: Finde es momentan für mich wichtiger im Nachbarforum zu posten, da dort doch die meißten User mehr oder weniger ahnungslos sind und jedem "Spam-Betrüger" aufgrund Unwissenheit fast wehrlos ausgeliefert sind.

ich befürchte daß du trotz deiner eingehenden postings im Nachbarforum dort nur mit dem Löffel den gebrochenen Staudamm zuschöpfst;
seit hier bei uns Klartext gesprochen werden darf fliesst die Info nämlich hier zusammen

und überhaupt, all die versammelten Anfänger im Nachbarforum sind ja derart lesefaul daß sie trotz mehrfacher Hinweise auf dieses Forum immer noch dämliche Fragen stellen;
da hab ich dann überhaupt kein Mitleid wenn sie alle bei Abzockseiten landen - Fliegen auf der Rute, die ohne nachzudenken dort hingeschwirrt sind, wo es schön und bunt ist
Gerdilein (04 Jul 2009 13:57) hat geschrieben: in der rinde des Quebracho blanco,ist ein baum,sind wohl die gleichen wirkstoffe wie in diesem yohimbebaum.siehe wiki.
ich lebe ja in paraguay und jetzt mal das gute da dran.in meinem garten steht so ein baum.....da werd ich doch gleich mal mit der machete ein bisschen rinde runterschlagen und die mal auskochen.
mal schauen was pasiert...


saludo

gerdilein

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Yohimbe

Beitrag von Wassermann » Freitag 3. September 2010, 15:38

Hilfe aus der Natur - Yohimbe
Seite 2 von 3
walker (05 Okt 2009 17:39) hat geschrieben:
jimbo hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
MadOnion hat geschrieben: Die Frage ist auch wenn es diesmal gut 2 Stunden (ab nachladen) waren
wird es dann beim nächsten mal auch so sein?

das lässt sich eben bei der "Unzuverlässigkeit" von Tada schwer sagen

daher lade ich bei Tada immer so vor daß ich ca 5 Stunden vor dem Sex 20 nehme und 2 Stunden vorher nochmals 20

zusätzlich 40-60 min vorher noch 100mg Silden

damit hat man alle Restrisiken verlässlich abgedeckt

Dieses verfahren habe ich auch ausprobiert, und zwar 3 mal bisher.

Beim ersten Mal 2 Std. und 5 Std vorher 20 Tada, 1.5 Stunden vorher Vardenafil, zzgl. 10mg Yohimbin Spiegel. Erfolg war eindeutig und sehr überzeugend.

Beim 2. Mal der Supergau, wieder ca 2 Std. und 5 Std. vorher Tada, dann 1 Std vorher Sildenafil zzgl. 10mg Yohimbin Spiegel. Trotz intensivster Stimulationen absolut Null Reaktion, wie man sich dann fühlt, kennt Ihr ja vermutlich alle. Trotz liebevoller und verständnisvoller Bemühungen meiner Partnerin erstmal tote Hose, dann nach einer weiteren Stunde ging es völlig überraschend plötzlich doch zur Sache. Hatte den Magen leer, war auch nicht müde und vermutlich den Kopp voll.

Beim 3. Mal genau dasgleiche Schema, Magen wieder leer, Kopp auch leer aber vom letzten Disaster dann doch noch voll, trotzdem habe ich das ungute Gefühl, dass sich diese Kombinationen aus Tada/Vardenafil/Sildenafil+Yohimbin irgendwie behindern könnten.


ich hatte bisher 2mal, jedesmal unmittelbar nach sportlicher Betätigung bei der Kombi Tada-Silden-Yohimbe ein totales Erektionsversagen:

der Penis schrumpfte zusammen wie sonst nur unter einer kalten Dusche

das Gruselige daran war daß selbst meine eigene manuelle Stimulation nicht in der Lage war irgendetwas wie eine Erektion zu bewirken, der Penis blieb förmlich blutleer und reagierte nicht mehr auf Stimulation, hing einfach schlaff herab

das Schrumpfen des Penis setzte ziemlich genau dann ein als ich das Gefühl hatte das Sildenafil beginnt zu wirken

ca 30min Pause war erforderlich bis der Penis langsam wieder begann auf Stimulation zu reagieren

in beiden Fällen hatte ich Yohimbe stark überdosiert und unmittelbar vorher Sport gemacht

ich hatte definitiv das Gefühl daß Yohimbe überdosiert + die einsetzende Wirkung vom Sildenafil den Schwanz "blutleer" macht

seitdem nehme ich bei Sex kein Yohimbe mehr wenn ich vorher Sport mache und mache auch keine Experimente mehr mit Überdosen von Yohimbe

den Effekt Schwanz "blutleer" hatte ich seitdem nie mehr
jimbo (05 Okt 2009 21:43) hat geschrieben: Das ist ja interessant, walker. Ich hatte zwar auch schon so eine ähnliche Vermutung, weil nicht zuletzt bei Yohimbin Spiegel bzw. Yohimbe nicht vorhersehbar ist, ob der Blutdruck steigt oder fällt (laut Beipackzettel usw.) Fallen wäre ja noch ok, weil es dann ja die blutdrucksenkende Wirkung von PDE-5 Hemmern unterstützen würde, blutdrucksteigend wäre doppelt kontraproduktiv, weil es erstens gegen PDE-5 arbeiten würde und zweitens meinen eh schon erhöhten Blutduck nach oben drücken würde.

Das von Dir beschriebene Verhalten, was sich ja auch bei mir 2 mal eingestellt hatte, würde vielleicht auch erklären, warum es eine Stunde später bei mir doch noch zur perfekten Erektion kam, weil nämlich dann die Wirkung von Yohimbe mehr oder weniger vorbei war (vermutlich, hatte aber mit 10mg = 5 Tabletten wohl nicht überdosiert.)

Schade mit dem Yohimbin, weil es damit bei mir eindeutig zu besseren bzw. intensiveren Orgasmen kam
walker (06 Okt 2009 0:24) hat geschrieben:
jimbo hat geschrieben: weil nicht zuletzt bei Yohimbin Spiegel bzw. Yohimbe nicht vorhersehbar ist, ob der Blutdruck steigt oder fällt (laut Beipackzettel usw.)

aaah, interessant, DAS wusste ich nicht

würde auch passen damit daß ich die "Zustände" immer unmittelbar nach intensivem Sport hatte
jimbo hat geschrieben: Fallen wäre ja noch ok, weil es dann ja die blutdrucksenkende Wirkung von PDE-5 Hemmern unterstützen würde, blutdrucksteigend wäre doppelt kontraproduktiv, weil es erstens gegen PDE-5 arbeiten würde und zweitens meinen eh schon erhöhten Blutduck nach oben drücken würde.

wie gesagt wurde mein Schwanz "blutleer" EXAKT zu der Zeit wo das Sildenafil voll wirken sollte

war gruselig wie nur was;
die Partnerin mühte sich ab und Schwanz fiel dennoch immer mehr zusammen;
als ich das merkte geriet ich natürlich leicht in Panik und dachte daher daß ich evlt jetzt eine psychische Blockade auch noch habe

also griff ich ungeniert runter und begann selber am Schwanz zu fummeln, da steht er dann ( gerade mit Silden ) normalerweise SOFORT;
doch damals NICHTS, ein blutleerer kleiner Zipfel hing herab der auch NULL auf meine eigene Stimulation reagierte - als ob der Schwanz gar nicht mehr zu mir gehört, absolut gruselig, noch NIE erlebt sowas ähnliches

wie gesagt "normalisierte" sich das Ganze dann nach ca 30-45min Pause wieder
jimbo hat geschrieben: Schade mit dem Yohimbin, weil es damit bei mir eindeutig zu besseren bzw. intensiveren Orgasmen kam

also ich nehme es eigentlich wenn ich den Sex planen kann IMMER wegen der im Eingangsposting beschriebenen Effekte;
und Erektion wird nur besser dadurch

ich würde an deiner Stelle mal die Dosierung niedriger ansetzen, der Effekt tritt anscheinend nur bei subjektiver Überdosierung auf
xxl (06 Okt 2009 2:26) hat geschrieben: Sehr interessante Infos walker, vielen Dank fürs posten!
Koelner (07 Okt 2009 11:06) hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
Durch die Blockade der Alpha2-Rezeptoren kommt es zu einer erhöhten Noradrenalin-Freisetzung im Körper und somit zu einem leichten Anstieg der Körpertemperatur (Thermogenese), einer erhöhten Stoffwechselaktivität und einem leicht verminderten Appetit. Alpha2-Rezeptoren sind vor allem in jenen Fettdepots zu finden, die sich auch durch eine Diät nur schwer reduzieren lassen (Bei Männern der Bauch- und Hüftbereich, bei Frauen Gesäss und Oberschenkel).


Hat da schon jemand mit Erfahrungen sammeln können bezüglich yohimbe = fettverbrennende Wirkung ??

Oder mit anderen Dingen (zur unterstützung einer Diät)?

Gruß
Koelner
walker (07 Okt 2009 11:13) hat geschrieben:
Koelner hat geschrieben: Hat da schon jemand mit Erfahrungen sammeln können bezüglich yohimbe = fettverbrennende Wirkung ??

da musst du in den diversen bodybuilding-Foren suchen, da findest du genug
Koelner hat geschrieben: Oder mit anderen Dingen (zur unterstützung einer Diät)?

"zur unterstützung einer Diät" läuft mit yohimbe gar nichts;

seine fettverbrennende Wirkung entfaltet sich nur in Verbindung mit hartem Training, der Körper greift dann vermehrt zu auf das Fett der "Problemzonen"
(= bei Männern Bauch, bei Frauen Oberschenkel / Hüfte )

habe da zu "Abnehmen mit Diät" einen eigenen thread aufgemacht hier:

http://menshelp.foren-city.de/topic,626 ... ehmen.html
Koelner (07 Okt 2009 17:19) hat geschrieben: Schon ist man (ich) um Informationen reicher, Dank der tollen und informativen Antworten!!
(und das ist definitiv nicht als Ironie zu verstehen)!!

Ich habe mich schon in dem einen oder anderen Bodybilder-Forum umgesehen - aber leider noch keines gefunden
was SO informativ ("med. Unterstützung" zum Fettabbau) ist die diese hier zum Thema "Hilfe für den Mann" !! :D :D

Gruß aus Köln
Koelner


P.S. für Links bin ich immer zu haben :D
jddf (04 Dez 2009 15:01) hat geschrieben: Kennt jemand eine gute Bezugsquelle für Yohimbin HCL, also für den reinen Wirkstoff, nicht die ganze Pflanzenrinde?
Ich habe vor mehreren Wochen bei http://www.barelylegalshop.com/shop/index.php bestellt und jetzt endlich die Lieferung bekommen. Die Ware ist soweit OK und ich vertrage den Stoff gut, keine relevanten Nebenwirkungen.

Mir gefällt der Shop aber nicht so recht:
- Ewig lange Lieferfrist
- Keinerlei Reaktion auf Anfragen
- Nur Banküberweisung, keine KK
- Sehr kleines Angebot
- Schlecht gemachter Internetauftritt, wenig Information


Biovea liefert leider nur die ganze Pflanzendroge, nicht den Wirkstoff. Andere Tips?
vermeer (04 Dez 2009 19:28) hat geschrieben: Ich würde dir das hier empfehlen:
http://www.elitenetpharmacy.com/pd-yohi ... psules.cfm

Wobei ich dir sagen muss das ich das Produkt selbst noch nicht getestet habe aber der Shop sehr zuverlässig und vor allem schnell liefert. Hab schon mehrmals dort bestellt und bin sehr zufrieden.
aldi (03 Jan 2010 18:46) hat geschrieben: Altes Hausmittel meiner Familie ,
die aus Westafrika stammende Yohimbe Rinde gilt schon sehr lange als Aphrodisiakum und potenzsteigerndes Mittel.
Die Yohimbe Rinde stimuliert und steigert den Blutfluss im Genitalbereich, verstärkt und intensiviert die Erregung und Erektion.
Diese gibt es z.B. als Tee in konzentrierter Pulverform zu kaufen.
Die traditionelle Zubereitungsart ist zwei Tassen Wasser aufkochen, 30 g Yohimbe hinzufügen und knapp vier Minuten köchen lassen. Nun die Temperatur drosseln und den Tee weitere 20 Minuten köcheln. Abseihen und trinken.
Der Tee schmeckt nicht sonderlich gut und kann mit Honig versüßt werden. Bei der Einnahme sollte man sich an die Empfehlungen des Verkäufers halten. Der Tee sollte allerdings über einen längeren Zeitraum getrunken werden.
Die Yohimbe Rinde stimuliert und steigert den Blutfluss im Genitalbereich, verstärkt und intensiviert die Erregung und Erektion.
Die bekannteste Nebenwirkung ist Schlaflosigkeit. Weitere mögliche Nebenwirkungen können sein: Schwindel, Zittern der Muskelgruppen, Herzklopfen.
Die Anwendung von Yohimbe sollte bei Minderjährigkeite, Schwangerschaft oder bei Einnahme anderer Medikamente abgesprochen werden.
mamba (03 Jan 2010 22:41) hat geschrieben: Als ich den Tee das erste Mal vor mehreren Jahren nahm, hatte ich einen penetranten Dauerständer. Alle Einnahmen danach blieben allerdings erfolglos. Im Gegenteil: Ich hatte nach der Einnahme Brechreiz und fühlte mich schlapp und abgeschlagen (an sex war absolut nicht zu denken). Außerdem waren die Augen komplett rot, sodass meine damalige mich fragte, ob ich drogen nähme.
walker (03 Jan 2010 22:44) hat geschrieben:
mamba hat geschrieben: Außerdem waren die Augen komplett rot, sodass meine damalige mich fragte, ob ich drogen nähme.

aus dem Mund rinnender Speichel und "blutunterlaufene" rote Augen sind eine NW von Yohimbe, insbesondere bei Überdosierung

auch meine damalige fragte mich mal was mit meinen Augen los ist
astartes (04 Jan 2010 23:11) hat geschrieben: Yohimbe steht bei mir auch auf der Liste (die HCL Variante), es mal auszuprobieren, für Sex und Sport. Jetzt brauch ich einen rat von einem "Heilkundigen" :lol:

Yohimbe soll ja ein MAO Hemmer sein, wo man bestimmte Sachen nicht kombinieren darf, auf einer Seite wird Viagra genannt. Kann das von Euch jemand bestätigen, oder ist das Blödsinn??

Blutdrucksenker (Votum 20mg / Sartane) sollten eigentlich auch keine Probleme darstellen? Ich habe jedenfalls nichts gefunden... Aber vielleicht frage ich vorher lieber nochmal meinen Arzt.
Nebenwirkungen:
Der Tee schmeckt äußerst unangenehm. Manchmal wird während der ersten Minuten eine leichte Übelkeit verspürt (Vitamin C reduziert dies). Menschen mit einem Nieren- oder Leberleiden müssen Yohimbin meiden ==> kann tödlich wirken!
Die grösste (eventuell sogar tödliche) Gefahr besteht darin, dass Yohimbin ein starker MAO-Hemmer ist, d.h. bei gleichzeitigem Verzehr von Beruhigungsmitteln, Aufputschern, antiallergischen Medikamenten, Narkotika, Alkohol, Koffein, Kakao, Bananen, Ananas (u.a. Lebensmitteln) werden die körpereigenen Enzyme gehemmt, so dass giftige Amine in Aktion treten können - Endstation: Tod! Deshalb sollte man auf keinen Fall Viagra oder andere Yohimbin-Präparate ohne Beratung durch einen Heilkundigen zu sich nehmen.
http://www.sonic-warrior.de/Drogen/yohi ... himbin.htm

Aus Wikipedia geht hervor, dass nach den neusten Studien, es sich um einen leichten MAO Hemmer handelt. Also von daher ist, was dort oben steht schon teilweise nicht richtig.
Nebenwirkungen
Besondere Vorsicht ist in Kombination mit Koffein geboten, da dieses die aktivierende Wirkung von Yohimbe verstärken kann.
Immer wieder wird Yohimbin als Monoaminooxidase-Hemmer genannt, nach neueren Quellen kann es sich bei Yohimbin jedoch höchstens um einen sehr schwachen MAO Hemmer handeln. Trotzdem sollte Vorsicht geboten sein, wenn Yohimbin mit Substanzen kombiniert wird, die sich nicht mit MAO Hemmer vertragen. Unter anderem treten häufig Augenrötung und langanhaltender Schluckauf ein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Yohimbe
walker (05 Jan 2010 0:23) hat geschrieben: ja, bei Yohimbe handelt es sich definitiv um einen MAO Hemmer - ich habe als ich damit anfing stundenlang gegoogelt:

du findest überall den Hinweis daß es sich um einen MAO Hemmer handelt samt Hinweise zu Lebensmittel / Medikamenten die du NICHT mit Yohimbe nehmen sollst

NIRGENDS habe ich damals gefunden den Hinweis daß man es NICHT mit pde5-Hemmern kombinieren soll

ich hatte damals eine Freundin mit Sex über das ganze WE, also stundenlang + ich hatte dabei immer wieder Silden und auch Yohimbe nachgeworfen
astartes (05 Jan 2010 0:37) hat geschrieben: Ich hatte auch spez. danach gegooglet und das war die einzigste Seite, wo ich dazu etwas gefunden habe. Von daher denke ich, dass es Blödsinn ist, weil Viagra auch nicht bei "gleichzeitigem Verzehr" aufgeführt wurde. Hat er sich dann sehr wahrscheinlich wohl selbst ausgedacht.

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Yohimbe

Beitrag von Wassermann » Freitag 3. September 2010, 15:38

Hilfe aus der Natur - Yohimbe
Seite 3 von 3
nor_man_der82 (09 Jan 2010 21:08) hat geschrieben: Das südamerikanische Yohimbe heißt Acecarbromal und wird aus der Rinde des südamerikanischen Quebracho-Baumes gewonnen und ist auf Rezept in Apotheken erhältlich. Es soll Liebeslust, erektile Funktion und sexuelle Kraft positiv beeinflussen. Durch die Einnahme kann allerdings das Reaktionsvermögen beeinträchtigt werden.
Fadeaway (01 März 2010 1:29) hat geschrieben: Da ich Yohimba durch einen afrikanischen Nachbarn schon ewig kenne, mal eine Einschätzung von mir. Also früher habe ich gern mal einen Tee damit gemacht und ohne Zweifel wirkt es auch. Allerdings ist es ein Alkaloid, hat also beträchtliche Nebenwirkungen. Ich würde es durchaus als softe Form psychoaktiver Drogen betrachten. Puls geht relativ hoch, Pupillen werden groß, die Empfindsamkeit ist generell erhöht - wenngleich nicht im Sinne von wirklich harten Drogen wie XTC oder LSD.

Ich bin davon abgekommen, weil ich es vom Magen her nicht mehr vertrage, bzw. die Nebenwirkungen mir zu unangenehm sind. Einmal mußte ich sogar Erbrechen. Gerade das Aufgedrehte, hat sich mit der Zeit deutlich verstärkt, ebenso Schwitzen und Herzklopfen. Allerdings kenne ich keine Pillenform, ich kenne ausschließlich die Rinde als Tee, was sicherlich dosierungstechnisch schwierig ist.

Zuletzt bezogen hatte ich es über Ebay, von einem niederländischen Kräuterhandel, Preis und Qualität waren gut, aber wer es mal probieren will, dem würde ich die Pillenform empfehlen. Mir taugt es wegen der Nebenwirkungen nichts. Interessant könnte sein, dass es auf Frauen ebenfalls wirkt.
walker (19 Mai 2010 19:43) hat geschrieben:
Mr.speed [color=blue]auf erektion.de[/color] hat geschrieben: yohimbe z.b. verbessert eine erektion deutlich

noch besser ist natürlich yohimbin-HCL, aber da kommt man nur schwer ran

gibts auf elite:

Yohimbine HCL 100 x 2.5mg capsules
USD22.99 = EUR18.32

http://www.elitenetpharmacy.com/pd-yohi ... psules.cfm
Lion67 (19 Mai 2010 23:31) hat geschrieben: Wie ist das im Vergleich zu Yohimbine Bark Extract von Biovea? Kannst du dazu etwas sagen?
walker (19 Mai 2010 23:40) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: gibts auf elite:

Yohimbine HCL 100 x 2.5mg capsules
USD22.99 = EUR18.32
Lion67 hat geschrieben: Wie ist das im Vergleich zu Yohimbine Bark Extract von Biovea?

keine Ahnung - all das was ich im thread geschrieben habe bezieht sich auf Yohimbine Bark Extract von Biovea

auf elite habe ich Yohimbine noch nie bestellt / getestet, werde es aber bei Gelegenheit mal machen
Lion67 (20 Mai 2010 0:19) hat geschrieben: Ach schade. Ich nehme die Kapseln von Biovea. Habe allerdings bisher keine Vorteile sexueller Natur festgestellt. Nehme sie eigentlich nur, weil ich irgendwo gelesen habe, dass sie beim abnehmen, insbesondere am Bauch, helfen. Kann ich aber bisher nicht so wirklich bestätigen. Nehme sie allerdings auch erst seit ca. 3 Wochen, und das auch nur unregelmäßig. Beim Sport bilde ich mir ein, dass sie etwas mehr Power verleihen.
walker (20 Mai 2010 0:41) hat geschrieben:
Lion67 hat geschrieben: Ich nehme die Kapseln von Biovea. Habe allerdings bisher keine Vorteile sexueller Natur festgestellt.
....
Beim Sport bilde ich mir ein, dass sie etwas mehr Power verleihen.

auch Ich nehme die Kapseln von Biovea

du musst überdosieren, ich haue mir 6-9 Kapseln vor dem Sport / Sex rein;
wegen der brutalen NWs mit überdosieren vorsichtig hochtasten, evlt mit 3 Kapseln aufwärts beginnen

nur mit überdosieren treten beim Sex die von mir im thread beschriebenen Effekte ein;
beim Sport pusht es merkbar gewaltig, ähnlich wie Koffein, nur subtiler;
jedenfalls wird die Fettverbrennung dadurch auch angekurbelt

auch verbale Eloquenz & Assoziatonsfähigkeit steigen, wenn du gut eingeworfen hast redest du jeden an die Wand
DickieDick (21 Mai 2010 20:57) hat geschrieben: Ich hatte mir Yohimbe-HCl von elite bestellt. Es ist heute geliefert worden. 100 Kapseln in einer kleinen schwarzen Plastikdose ohne Beschriftung (dieselbe Art von Dose wie beim Tadapulver, das ich auch bestellt habe). Ich werde berichten, wie es wirkt. Ich hatte mal Yohimbe HCl (Spiegel) vom Arzt verschrieben bekommen. Daher kann ich die Wirkung gut vergleichen.

@Walker:

Hattest Du mal überlegt, ein Yohimbe Bark Präparat zu bestellen, das auf Yohimbin standardisiert ist? Nach Deinen Berichten wirkt es bei Dir manchmal und manchmal nicht, oder?
Ich nehme bei allen Nahrungsergänzungen auf "Kräuterbasis" immer nur Präparate mir standardisiertem Wirkstoff. Dies ist bei biovea leider häufig nicht der Fall.
Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, das ein auf Yohimbin standardisiertes Yohimbe Bark Präparat stärker wirkt als synthetisches Yohimbe HCl.

Beste Grüße

Dickie Dick
walker (21 Mai 2010 21:10) hat geschrieben:
DickieDick hat geschrieben: @Walker:

Hattest Du mal überlegt, ein Yohimbe Bark Präparat zu bestellen, das auf Yohimbin standardisiert ist? Nach Deinen Berichten wirkt es bei Dir manchmal und manchmal nicht, oder?

stimmt genau, beim Sex wirkt es manchmal und manchmal nicht

Yohimbe Bark nehme / bestelle ich hauptsächlich für den Sport, die aufputschend euphorisierende Wirkung beim Sport stellt sich beim Yohimbe Bark von biovea verlässlich ein

beim Sex ist mir nach wie vor rätselhaft warum manchmal mit Yohimbe Bark die Erektion spürbar besser ist , ein ander Mal dann wieder nicht

ich warte mal deinen Bericht ab zu Yohimbe HCL von elite, wenn das wirklich verlässlich einschlägt bestelle ich auch - und dann gleich eine grössere Menge um die hohen Versandkosten von ca 16 Dollar bei elite abzufangen
astartes (22 Mai 2010 1:16) hat geschrieben: Ich habe mir die HCL damals auch bestellt, konnte aber keine Wirkung auf die Erektion oder Libido festellen (habe jedoch nur 3 genommen).

Wegen der Fettverbrennung muss man laut BB Forum, eine Diat einhalten und viel Cardio machen, bevor diese wirken. Manche stacken diese auch mit Ephedrin.

volatile030
Beiträge: 48
Registriert: Montag 4. Oktober 2010, 23:51

Re: Yohimbe

Beitrag von volatile030 » Freitag 15. Oktober 2010, 16:27

OK, alter Thread aus dem alten Forum aber ich häng mich mal dran.

Hat jemand schon gute Erfahrungen mit Yohimbe gemacht? Ich hatte mal Stamina-RX http://www.menshelp.cc/viewtopic.php?p=1619#p1619 in denen aber noch ganz andere Sachen drin waren[/iurl]) die haben sowas von kopfgeil gemacht und Du wolltest nur noch ficken ficken ficken... Seitdem die aber vom Markt sind habe ich nie wieder sowas gefunden.

Ideen?

Benutzeravatar
Santino
Beiträge: 669
Registriert: Samstag 11. Dezember 2010, 09:01

Re: Yohimbe

Beitrag von Santino » Donnerstag 20. Januar 2011, 08:34

Hallo Sam,

meine Freundin wird von yohimbin dauergeil ;-)

Wir haben original yohimbin Spiegel und hatten es für die Diätzwecke besorgt...ab nächster woche macht sie wieder eine Diät und ich bin besten ausgestattet!!! JAAHAAA


Edit: Zwecks Diät nimmt sie anfänglich 3x täglich 5mg (sie ist nur 1,60 und ist relativ schlank, aber kennst ja Frauen und ihre Diäten)

Später dann evtl 3x10mg so wie ich es früher bei meiner Diät genommen habe. Bei ihrer letzten Diät waren 3x5mg schon ausreichend für eine Libidosteigerung. Ich habe übrigens keinerlei Effekt auf die Libido gespürt. Evtl. war mein Schwanz besser durchblutet hatte ich das Gefühl, aber bei starkem Kaloriendefizit und dabei viel Training, da schwindet wohl bei jedem die sexuelle Lust, vl lag es auch daran.

mfg
Zuletzt geändert von Santino am Donnerstag 20. Januar 2011, 08:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hopeandglory
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 632
Registriert: Montag 30. August 2010, 17:13

Re: Yohimbe

Beitrag von hopeandglory » Donnerstag 20. Januar 2011, 08:37

Wo habt ihr das bezogen, dieses "Yohimbin -Spiegel" ?
Das Merkwürdigste an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit später die gute alte Zeit nennen wird. (John Steinbeck)

Benutzeravatar
Santino
Beiträge: 669
Registriert: Samstag 11. Dezember 2010, 09:01

Re: Yohimbe

Beitrag von Santino » Donnerstag 20. Januar 2011, 08:42

In der Apotheke mit Privatrezept. Sie ist Arzthelferin ;-)

Sam
Beiträge: 20
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 20:07

Re: Yohimbe

Beitrag von Sam » Donnerstag 20. Januar 2011, 10:41

Hi Santino!

Wie lange hat es denn gedauert bis sich eine Wirkung zeigte? habe gelesen, dass es bei niedrigen Dosen 2-3 Wochen dauert.
Wird die Wirkung durch Nahrungsaufnahme tatsächlich verschlechtert?
Wie war das bei Euch mit der Schlaflosigkeit, das wäre für meine Frau ein k.o. Kriterium,...

mfg

Sam

Benutzeravatar
sockenfreund
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 159
Registriert: Dienstag 21. September 2010, 03:08
Wohnort: Germany
Kontaktdaten:

Re: Yohimbe

Beitrag von sockenfreund » Donnerstag 20. Januar 2011, 20:51

Yohimbe verursacht bei mir Herzrassen
TCB

Benutzeravatar
jddf
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 31. August 2010, 12:08
Wohnort: Schweiz

Re: Yohimbe

Beitrag von jddf » Freitag 21. Januar 2011, 09:29

Ich habe mal 30 Tage lang 10 mg pro Tag genommen, jweils morgens auf nüchternen Magen. Wollte damit beim Abnehmen helfen. Hat nix genützt, hat nix geschadet. Mehr zu nehmen hatte ich Schiss, deshalb liess ich es seither bleiben.
Altersbedingte ED (Jg. 1956). Täglich 30 mg Tada, 20 mg Omeprazol und ein Beutel Testogel.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast