Truvada, wie ist eure HIV Vorsorge?

Hilfe die vom Doktor verschrieben wird (Potenzmittel, Medikamente, Testosteron)
groberunfug
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 469
Registriert: Montag 28. Juli 2014, 22:16

Re: Truvada, wie ist eure HIV Vorsorge?

Beitrag von groberunfug » Montag 5. Februar 2018, 10:57

DerlebendeTod hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 07:49
Das Kondom hat durchaus weiter seine Daseinsberechtigung...
Das sehe ich ganz genauso. Mein persönlicher Schluss ist _nicht_, jetzt PrEP zu betreiben und dafür auf Kondome zu verzichten. Nur für diejenigen, die ohnehin kein Kondom nehmen, ist dieses riskante Verhalten mit PrEP deutlich weniger schlimm. Für Sicherheitsfanatiker wie mich ist Truvada eher attraktiv als zusätzlicher Schutz :-) Nach dem alten Prinzip "Hosenträger und Gürtel".

Speziell zum Herpes Genitalis ein OT-Hinweis, aber dem Irrtum sitzen viele auf: Herpes Genitalis ist nicht immer verursacht durch auf Genitalien spezialisierte Herpes-Viren. Der "Lippen-Virus" kann genauso die Genitalien befallen wie umgekehrt. Mithin bedeutet das: Wer sich ohne Gummi einen blasen lässt, kann sich den Herpes von der Lippe des Blasenden auf den Schwanz holen. Das bedeutet weiterhin, dass man sich eigentlich nur mit Gummi einen blasen lassen sollte, wenn man wegen Herpes-Angst mit Gummi fickt. Nach Lippenbläschen Ausschau halten und sich bei Nichtauffinden beruhigt zurücklehnen reicht auch nicht aus - oft scheiden Erkrankte Herpes-Viren aus, auch ohne dass ein Ausbruch sichtbar ist. Die Durchseuchung der Bevölkerung ist übrigens extrem hoch, und anders als bei HIV auch nicht derart auf Risikogruppen konzentriert.

Jaja, Sex ist schon gefährlich... :negative:

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1303
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Truvada, wie ist eure HIV Vorsorge?

Beitrag von DerlebendeTod » Montag 5. Februar 2018, 11:23

groberunfug hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 10:57
Jaja, Sex ist schon gefährlich... :negative:
Ja ich denke die Natur hat Geschlechtskrankheiten in Ihrer Evolutiongeschichte als natürliche Bremse gegen Überbevölkerung des Planeten eingebaut. Dank nichtvorhandener natürlicher Freßfeinde und Erschließung von neuen technologien hat ihr nur "leider" der Homo sapiens da einen Strich durch die Rechnung gemacht :narr: ;)

Greez
Dlt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste