Erfahrungen & Bezugsquellen für Caverject, Muse, Viridal, Androskat & Alprostadil

Hilfe die vom Doktor verschrieben wird (Potenzmittel, Medikamente, Testosteron)
laessi
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 13. Dezember 2016, 16:43

Re: Bezugsquellen Caverject MUSE Viridal Androskat Alprostadil

Beitrag von laessi » Dienstag 21. März 2017, 18:11

Salut!
Das Vitaros bekommt man deutlich günstiger in Italien. Ich glaube auch hier im Forum schreibt jemand der bei Anthony bestellt hat und aus Italien kommt. Vielleicht mal Kontakt aufnehmen.

Linkservice: http://www.starbene.it/farmaci/vitaros- ... _041332026

LG

Edit: Wichtig ist, das Zeug muss im Kühlschrank aufbewahrt werden. D.h. beim Versand auf jeden Fall mit Kühlakku und schnellst möglichen Transport.
Zuletzt geändert von laessi am Dienstag 21. März 2017, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2097
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Bezugsquellen Caverject MUSE Viridal Androskat Alprostadil

Beitrag von Flocki » Dienstag 21. März 2017, 18:14

Nur als Ergänzung: Das Vitaros ist auch zum Einführen in die Harnröhre, also _nicht_ zur Injektion!

ciao
Flocki

Gast 77
Gast

Vitaros eine Alternative zu den PDE ?

Beitrag von Gast 77 » Dienstag 6. Juni 2017, 22:15

Wer hat Erfahrungen mit der Vitaros Creme (Wirkstoff Alprostadil)die in einigen Artikeln für Non Responder PDE emfohlen wird ?
Der Wirkstoff wirkt wohl sehr schnell und die NW sind überschaubar.Es stellt sich auch die Frage des Bezugs.
Vielleicht wäre dies eine Alternative oder zumindest ein Ansatz für die bei denen die PDE ggf. Probleme machen.
Die Creme wird mit einem Applikator verabreicht,die Wirkung soll nach 5-30 min für eine bis zwei Stunden anhalten.

filipan
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 13:03
Wohnort: kalte CH

Re: Bezugsquellen Caverject MUSE Viridal Androskat Alprostadil

Beitrag von filipan » Dienstag 27. Juni 2017, 18:07

Ich habe Erfahrung , es brennt sehr stark !! und keine Wirkung, nimm lieber 2 sexforce

ricieblau
Gast
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 11. November 2016, 09:09

wer hat Erfahrungen mit Vitalos Alpostradil-Creme (Hexal) als Potenzmittel ?

Beitrag von ricieblau » Donnerstag 1. März 2018, 15:12

Mod.:

Der zur Anfrage eröffnete neue Thread wurde gelöscht und die Anfrage in den dazu bereits bestehenden Thread hierher verschoben.
Bitte vor Eröffnung eines neuen Thread mit Sufu prüfen ob nicht bereits ein Thread besteht!



Wer hat Erfahrungen mit Vitalos Alpostradil-Creme? Das ist wohl ein Mittel was ohne Erregung funktioniert. Was mich wunder das man davon noch nicht viel gehört hat. Hier mal ein Link zu dem Mittel.

https://de.treated.com/erektile-dysfunktion/vitaros

https://de.wikipedia.org/wiki/Prostaglandin_E1

https://en.wikipedia.org/wiki/Prostaglandin_E1

ricieblau
Gast
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 11. November 2016, 09:09

Re: Erfahrungen & Bezugsquellen für Caverject, Muse, Viridal, Androskat & Alprostadil

Beitrag von ricieblau » Donnerstag 1. März 2018, 20:52

Wenn ich das richtig deute gibt es hier 4 Anwendunge für rund 80€.
www.medikamente-per-klick.de/

fix201
Gast

Re: Erfahrungen & Bezugsquellen für Caverject, Muse, Viridal, Androskat & Alprostadil

Beitrag von fix201 » Samstag 3. März 2018, 14:59

ich habe die 300 mikrogr. Spritzen gekauft; 4 Spritzen= 78 €. Könnt Ihr Euch sparen; es bewirkt überhaupt nichts! Und meine Frau hat sich wirklich bemüht!

Spritzer
Gast

Erfahrungen & Bezugsquellen für Caverject, Muse, Viridal, Androskat & Alprostadil

Beitrag von Spritzer » Dienstag 13. März 2018, 15:43

Mod.:

Verschoben! Die Aussage bezieht sich auf Caverject.

Hey zusammen, ich war letzten Sonntag auf der Notfallstation mit einer Dauererektion, nachdem ich mir offenbar eine zu hohe Dosis gespritzt habe. Nach ungefähr 6 Stunden fingen die Schmerzen an, die immer stärker wurden. Ich war sehr erleichtert als mir nach etwa 7 Stunden das Blut aus dem Penis abgepumpt wurde. Insgesamt fast 300ml. Ich empfehle dringend, sich so ungefähr nach 4 Stunden Dauererektion mal Richtung Spital aufzumachen. Unter Umständen braucht es noch etwas Glück, dass es Personal vor Ort gibt, welches sofort weiß, was in so einem Fall zu tun ist. Da könnte allenfalls auch noch wertvolle Zeit vergehen. In Großstädten wahrscheinlich nicht so ein Problem, aber viel Glück wenn Du auf dem Land lebst.

ricieblau
Gast
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 11. November 2016, 09:09

Re: Erfahrungen & Bezugsquellen für Caverject, Muse, Viridal, Androskat & Alprostadil

Beitrag von ricieblau » Dienstag 10. April 2018, 20:58

Welches Mittel hast du denn da genommen?War es die Vitaros Creme?Die Creme kann man doch nicht überdosieren.

ricieblau
Gast
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 11. November 2016, 09:09

Re: Erfahrungen & Bezugsquellen für Caverject, Muse, Viridal, Androskat & Alprostadil

Beitrag von ricieblau » Dienstag 5. Juni 2018, 21:00

Heute habe ich zum erstenmal die Viraros-Creme (300 Mikrogramm/100mg) getestet. Ich habe mir die Creme (4Ampullen) vom Urologen verschreiben lassen.Der Urologe kannte die Creme noch nicht.Das macht mich innerlich wütend.Na egal,habe ja das Rezept bekommen.Für die 4 Ampullen habe ich mit 80€ bezahlt.Zur ersten Anwendung habe ich mir einen Tag gesucht wo es auch mit der Hand kaum zur Erektion kam.Ich war auch gedanklich nicht erregt.Also die Creme so angewendet wie auf dem Beipackzettel.(bitte über google suchen) Nach 6 min stand der kleine aufrecht.Kein Stahlrohr aber doch sehr zufriedenstellend.Sex ist hiermit gut möglich.Nach 30 min stand er immernoch.Dann SB durchgeführt bis zum Höhepunkt.Nach der SB war es zu Ende mit der Erektion.Aber ok,es hat gut funktioniert.Nach den ersten Test kann ich die Creme wirklich empfehlen,für alle wo die anderen bekannten Helfer nicht helfen.Die Creme muß im Kühlschrank gelagert werden.Der große Nachteil ist der Preis.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast