PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Hilfe die vom Doktor verschrieben wird (Potenzmittel, Medikamente, Testosteron)
f0x
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 02:04

PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von f0x » Sonntag 3. April 2011, 20:02

Hallo zusammen,

mußte mich vor ner Zeit neu anmelden, wegen neuem Forum hier.
uslabsexport ist nun nicht mehr verfügbar? Wo kann man jetzt sicher Melanotan 2 an eine Adresse in D beziehen?

Danke für eure Hilfe!

Grüße.

nomac
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2011, 21:11

Bezugsquellen für PT141 Bremelanotid Melanotan II

Beitrag von nomac » Samstag 17. Dezember 2011, 18:25

Hallo Leute,

elitenetpharmacy und usalabresearch existieren ja nun leider nicht mehr. Ich möchte mich aber nicht weiter diesen unschönen Situationen aussetzen müssen keinen hoch zu kriegen. PDE-5 Hemmer funktionieren auch nicht gut und mal abgesehen von dem Angstgefühl davor und dabei, wäre es schön, beim Sex irgendwann kommen zu können.
Ich kenne die Bremelanotid-Threads mittlerweile und der Wirkstoff scheint bei vielen Menschen gut anzuschlagen.

Ich wäre über eine Information zu Bezugsquellen sehr dankbar, wichtig ist mir hierbei besonders einen möglichst sauberen und reinen Wirkstoff zu kaufen. Auch Erfahrungsberichte über den Shop und das PT141 (z.B. ob es sich subjektiv in der Wirkung qualitativ anfühlt) würden mich sehr freuen.
Gebe dann im Gegenzug gerne meine Erfahrungen damit her. Hauptsache man kann wieder Mann sein :)

Viele Grüße,
Markus

MOD:

Zu Einsteiger Fragen gibt es umfangreiche Threads mit nach wie vor gültigen Aussagen im Archiv:

Hat jemand Erfahrung mit PT 141 / Melanotan II ?
http://menshelp.cc/Mh-Forum/menshelp.fo ... an-ii.html

PT141 nun endlich aus seriöser Quelle verfügbar + bezahlbar

http://menshelp.cc/Mh-Forum/menshelp.fo ... hlbar.html

PT141 machen wir was falsch? 'Dosierung etc *bitte um rat*
http://menshelp.cc/Mh-Forum/menshelp.fo ... m-rat.html

Bremelanotid- PT141
http://menshelp.cc/Mh-Forum/menshelp.fo ... pt141.html

black
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 575
Registriert: Freitag 27. Mai 2011, 21:44

Re: Gibt es noch seriöse Bezugsquellen für PT141/Bremelanoti

Beitrag von black » Samstag 17. Dezember 2011, 23:43

nomac hat geschrieben:PDE-5 Hemmer funktionieren auch nicht gut
Aha!? :narr:

nomac
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2011, 21:11

Re: Gibt es noch seriöse Bezugsquellen für PT141/Bremelanoti

Beitrag von nomac » Sonntag 18. Dezember 2011, 01:04

das ist auf mich bezogen und selbstverständlich nicht auf die Allgemeinheit. Ohne Erregung im Hirn gibt es auch mit PDE-5 Hemmern keine Latte zwischen den Beinen. Setze deswegen meine Hoffnung auf ein solches Aphrodisiakum! Von Yohimbin HCL wird mir übel und mein Speichelfluss stark erhöht, bin dann nur noch am schlucken.

Euer großer Bremelanotid-Thread scheint nach der uslab-schließung ja scheinbar versiegt zu sein, kann mir aber nicht vorstellen dass das Interesse an der Substanz und dem Effekt mit verschwunden ist.

Gibt es hier im Forum denn noch Bremelanotid Anwender die Tips geben können?

Gast
Gast

Re: Gibt es noch seriöse Bezugsquellen für PT141/Bremelanoti

Beitrag von Gast » Dienstag 20. Dezember 2011, 20:24

Hallo nomac,

habe gerade eine Sendung mit zwei Phiolen Bremelanotid von http://www.hyperpeptides.co.uk/index.ph ... egory_id=2 erhalten.
Ob's funktioniert kann ich noch nicht sagen, war ein Versuchsballon. Bei mir hat allerdings noch gar nix richtig funktioniert - kein PDE5-Hemmer, kein Yohimbin, kein Alprostadil, nicht mal als Injektion.
Muß mir außerdem erstmal die restlichen Utensilien besorgen (das mit dem Benzylalkohol könnte auch noch ein bißchen schwierig werden...).

Gast
Gast

Re: Gibt es noch seriöse Bezugsquellen für PT141/Bremelanoti

Beitrag von Gast » Samstag 24. Dezember 2011, 14:30

Ich danke dir vielmals. Ich schreibe meine Erfahrung damit hier rein. Nach Anfrage wurde mir eine Reinheit von 99.5% und Versand aus UK mitgeteilt. Ob das stimmt weiß keiner :) hört sich aber gut an.

Ich frage mich nur wie ich es am besten Lagere. Injektionswasser einfüllen und danach die Lösung auf mehrere Insulinspritzen aufteilen, welche dann im Kühlschrank gelagert werden? Oder ist die kontaminationsgefahr soweit gering, dass ich die Lösung in der Ampulle belassen und jedesmal Die gewünschte Dosis mit einer neuen spritze herausnehmen kann? Ca. 8 Wochen hat man wohl bevor die peptide zuweit degeneriert sind.

Her mit weiteren Tips!!:D

nomac
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2011, 21:11

Re: Gibt es noch seriöse Bezugsquellen für PT141/Bremelanoti

Beitrag von nomac » Samstag 24. Dezember 2011, 17:40

Sry, vergessen einzuloggen..

Edit: ca 8 Wochen hat man nach Mischen mit Injektionswasser. Als Pulver hält es sich wohl Monate.

schrotti
Beiträge: 46
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 23:19

Re: Gibt es noch seriöse Bezugsquellen für PT141/Bremelanoti

Beitrag von schrotti » Dienstag 27. Dezember 2011, 01:31

Wo hast du das mit den 8 Wochen her??

Ich würde es nicht riskieren, die fertige Lösung 8 Wochen lang zu verwenden. Höchstens 8 Tage. Das Zeug ist sehr empfindlich.


Nimm folgendes als Richtwerte:
Pulver (ungeöffnet)
ungekühlt 1 bis 2 Wochen. ( Manche Lieferanten versenden sogar das Pulver mit Coolpacks)
Tiefgefroren: vermutlich mehrere Jahre

als Lösung:
ungekühlt max. 3 Tage
gekühlt max. 10 Tage
eingefroren ca. 1 Jahr

Tipp: Am besten gleich alles in Spritzen fülen und sofort einfrieren. Bei bedarf ca 10 Minuten auftauen lassen und spritzen.
Übrigends: MT2 in kombination mit Tadalafil ist hammerhart... im wahrsten Sinne des Wortes!

LeviLevi
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 31. August 2011, 05:22

PT-141 (Was ist das? Gibt es das? Bezugsquellen?)

Beitrag von LeviLevi » Mittwoch 1. Februar 2012, 22:53

Hallo zusammen,

bin in einem Überdösierungsbeitrag aus dem Archiv über Beiträge bezüglich "PT-141" gestoßen und wollte kurz fragen ob man das überhaupt kaufen kann und falls ja, wo?

Laut Wikipedia wurde die Entwicklung daran eingestellt?

Hier noch ein Auszug aus Wikipedia:
Im Gegensatz zu Viagra und ähnlichen Medikamenten wirkt es nicht durch die Förderung der Durchblutung, sondern durch Stimulierung des sexuellen Verlangens im Gehirn.
MfG :beer:

Gast4
Gast

Re: Gibt es noch seriöse Bezugsquellen für PT141/Bremelanoti

Beitrag von Gast4 » Donnerstag 2. Februar 2012, 00:31

Hallo zsammen!
Mich wundert es sehr, dass nach Neueröffnung des Forums kein richtiger Thread zu MT 2/ PT 141 mehr gepflegt wird. Auch ich bin auf der Suche nach vertrauenswürdigen Bezugsquellen.
Habe probeweise auch ein vial PT 141 von hyperpeptides bestellt. Habe aber ehrlich gesagt etwas Angst das anzuwenden, da noch keiner Erfahrungen hierzu geteilt hat.
@ Gast: Hast du mittlerweile Deine Bestellung erhalten? Würde mich sehr interessieren, welche Erfahrundg du mit dem shop gemacht hast.
Von den ehemals so begeisterten Usern: Nimmt von Euch keiner mehr das Zeug?

Lieben Gruß!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste