PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Hilfe die vom Doktor verschrieben wird (Potenzmittel, Medikamente, Testosteron)
Dirtymike73
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 9. Juni 2017, 21:46

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von Dirtymike73 » Donnerstag 13. Juli 2017, 19:08

Also einfrieren ist kein Problem, habe ich auch gemacht. Auf Spritze gezogen und eingefroren. Aber 1 Tag Pause ist definitiv zu wenig.. Habe mal 4 Tage dazwischen Zeit gelassen und da war die Wirkung definitiv wieder da. Wie kurz das das Zeitfenster sein muss weiß ich aber nicht.
Und 1mg war bei mir auch zu wenig. Ich komme am besten mit 2mg klar.

Benutzeravatar
gsxr
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2012, 17:02

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von gsxr » Freitag 14. Juli 2017, 18:18

Dirtymike73 hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juli 2017, 19:08
... Aber 1 Tag Pause ist definitiv zu wenig.. Habe mal 4 Tage dazwischen Zeit gelassen und da war die Wirkung definitiv wieder da. Wie kurz das das Zeitfenster sein muss weiß ich aber nicht.
Und 1mg war bei mir auch zu wenig. Ich komme am besten mit 2mg klar.
Nun, das heisst du hast es mehrfach in Abständen >4 Tage benutzt, und es hat dann in etwa auch immer den gleichen Effekt gebracht ?

Wenn du 2mg nimmst, bekommst du ja nur 4 Dosen aus der Ampulle, weil man bekommt den letzten Rest ja nicht raus...

Ich habe definitiv noch nichts über Gewöhnung gelesen, danke also für deine Rückmeldung.. so wird man ja schlauer.. Woher hast du dein PT-141 bezogen ?
gsxr
Erfahrung ist die Summe der gemachten Fehler...

Benutzeravatar
LosPiglet
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 17:22

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von LosPiglet » Freitag 14. Juli 2017, 18:36

gsxr hat geschrieben:
Freitag 14. Juli 2017, 18:18
Wenn du 2mg nimmst, bekommst du ja nur 4 Dosen aus der Ampulle, weil man bekommt den letzten Rest ja nicht raus...
Eine Möglichkeit ist es, die Kanüle nach dem Einstechen in die (fast leere) Ampulle,
wieder soweit herauszuziehen, bis sich ihre öffnung gerade an der Innenseite der Membran befindet.
Die Ampulle wird natürlich - wie jedesmal - mit Membran nach unten gehalten.
Das geht relativ gut, gerade wenn du die Spritze beim Herausziehen aus der Ampulle auch gleichzeitig noch aufziehst.
Die aufgezogene Luft in der Spritze lässt sich ja sofort wieder entfernen.

Möglichkeit Nummero 2:
Wenn du eine weitere (neue) Ampulle auflösen möchtest, dann ziehst du 1ml frisches H2O auf, aber:
dieses spritzt du zuerst in die alte (fast leere) Ampulle, schwenkst einmal, und dann überführst du es in
die neue Ampulle zum Auflösen.
Das ist natürlich nicht ganz sooo cool, weil du Keime verschleppen könntest.
Aber halte ich jetzt auch nicht für mega gefährlich. Und du bekommst so auch das Letzte bischen heraus.
Alternativ: 1ml H2O in die alte Ampulle und dieses en bloc subcutan injizieren. Geht genauso! Gleiche Wirkung.

Sandman
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 10:09

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von Sandman » Freitag 14. Juli 2017, 21:32

Kann den hier jemand nen Vergleich ziehen zwischen dem Alten MT2 und dem "neuen" PT 141...Übelkeit genau so vorhanden? Gedämpftes Hungergefühl? Das "nette" brennen beim Injezieren:-)? Geilheit?

Wäre toll, wenn hier jemand mal Alt/Neu gegenüber stellen könnte...

Gast
Gast

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von Gast » Sonntag 16. Juli 2017, 20:05

Nun, das heisst du hast es mehrfach in Abständen >4 Tage benutzt, und es hat dann in etwa auch immer den gleichen Effekt gebracht ?

Wenn du 2mg nimmst, bekommst du ja nur 4 Dosen aus der Ampulle, weil man bekommt den letzten Rest ja nicht raus...

Ich habe definitiv noch nichts über Gewöhnung gelesen, danke also für deine Rückmeldung.. so wird man ja schlauer.. Woher hast du dein PT-141 bezogen ?
Jepp innerhalb von 3 Tagen, die Wirkung war dabei identisch.
Ich habe es bei UK Peptides bestellt.
Wie man alles aus der Flasche bekommt wird ja oben schon beschrieben. Mit etwas Geschick bekommt man das hin. Habe es gestern noch mal ausprobiert, da war mir allerdings einige Stunden übel, nicht so wirklich prickelnd.. Aber hatte auch vorher relativ viel gegessen..

checkmate
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 22:15

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von checkmate » Donnerstag 20. Juli 2017, 18:01

Werde in kürze über das PT-141 berichten. habe eine order plaziert und warte auf Ware.

venkman
Gast

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von venkman » Freitag 11. August 2017, 18:54

Moin,


erste Ampulle ist durch.
Negativ:
Übelkeit ist echt nicht schön. Tritt ca. 5 - 30 Minuten nach Injektion auf, und hat mich schon mindestens einmal zum Würgen gebracht.
Kopfschmerzen, nicht besonders schlimm
Flush: Kein Problem
Wirkungseintritt: Ja das kann ich im Moment noch nicht so genau sagen und scheint mit der Dosierung zusammen zu hängen. Bisher aber nicht unter 4 - 5 Stunden. Damit wirklich echt schwierig zu timen.
Gewöhnung, 24 h Stunden Pause sind derzeit zu wenig. Vermutlich 2 - 3 Tage. Hängt evtl. auch mit der Dosierung zusammen.

Positiv:
Wirkung, ganz klar die Wirkung ist Hammer und man fühlt sich in etwa wie ein Teenager. Es gibt deutlich mehr Gefühl und Geilheit und das völlig ohne Stress.

Fazit:
Da mich die Wirkung wirklich beeindruckt setzte ich mich derzeit mit dem Wirkmechanismus auseinander. Die Wirkung des Peptids ist klar, aber warum man aphrodisiert wird ist unbekannt. Was mir die Hoffnung gibt, das man diesen Mechanismus auch noch auf andere Art und Weise stärker anregen kann.

Pika
Gast

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von Pika » Dienstag 5. September 2017, 09:55

Kleines Erfahrung Update von mir zwischendurch.

Da ich in punkto Tabletten, Spritzen oder sonstiger Bewusstseinserweiternder mittel bezüglich der Menge bei der
Einnahme sehr vorsichtig bin, hab ich mir fürs erste nur 3 Units (u100) in Bauchspeck gespritzt.

Nach 15min Gesicht Flush, hatt ca. 1h-1,5h angehalten, soweit erträglich.
Nach ca.1h leichte bis mittelschwere Kopfschmerzen, soweit erträglich.
Nach ca. 2h leichter schwindel und eine matschbirne, kein so tolles gefühl.
Nach ca. 3,5h das erste Gehne, wurde sehr müde und nach dem Essen hatts mich gleich weggedrückt.
Nach ca. 5h mit einer Erektion aufgewacht. Meine Frau musste gleich herhalten :rofl:
Nach ca. 12h waren alle Symptome weg.

Eine besondere Geilheit hatte ich nicht verspürt von der Spontanreaktion mal abgesehen. Unter Standfestigkeit,
stelle mir auch etwas anderes vor..., jedoch hatt es für den Abend gereicht und meine Frau war zufrieden! :top:

Ich denke das 0,6mg dann doch noch etwas zu wenig sind für eine konkrete aussage.
Ebenfalls glaub ich gelesen zu haben das sich der Körper/Hirn an den Wirkstoff auch erstmals gewöhnen
bzw. ihn Kennenlernen muss und das ganze erst nach der 3-4 Injektion sein volles potential entfaltet.


Soweit von mir, berichtet eure Erfahrungen weiterhin :top:

frank1960
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 18. August 2010, 18:38

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von frank1960 » Mittwoch 6. September 2017, 11:38

Habe nach längerer Zeit auch mal wieder geordert, bei : http://www.uk-peptides.com/
Lieferung problemlos nach 5 Tagen.
Meine Dosis beträgt erfahrungsgemäß 2 mg.
Erste erkennbare Wirkung ebenfalls nach 5 h, zuvor keine Nebenwirkungen. Wirkung hielt auch gut 12h danach abnehmend bis ca. 18h nach Injektion

Benutzeravatar
gsxr
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2012, 17:02

Re: PT 141 Bremelanotid Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von gsxr » Montag 11. September 2017, 12:02

Nach etwa 6 Wochen Pause gestern nochmal meine eingefrorene und mit 1 mg gefüllte PT-141 Spritze um 15 Uhr in den Bauchspeck gejagt. Täglich nehme ich sowieso 20mg tada. nach 20min erfolgte Reaktion "rotes Gesicht", die etwa 2 Stunden anhielt. Dann: kurz, ich merkte gar nix, auch nicht als ich 20h mit der Affäre knutschte. Keine Regung des guten Stücks. Also von sebsttätigen Spontanerektionen keine Spur.

Kurz: enttäuschend. Entweder das Zeug wirkt nur beim ersten mal, oder die Wirkung ist extrem unsicher..

Im Prinzip wie früher hier von mir im Thread beschrieben mit MT2... vielleicht wirkt das einmal und dann blockiert es die Geilheit und es dauert bis es wieder vom Körper abgebaut wurde... nach nun 6 Wochen Pause funktioniert es jedenfalls bei mir trotzdem nicht.

Beim ersten Mal, also uneingefroren wirkte es bombig. auch da waren es 1mg, obwohl ich ja mit 90kg eher 2 mg nehmen sollte.. Mein knallrotes Gesicht zeigt aber, es wirkt irgendwie, nur nicht im Schwanz.
gsxr
Erfahrung ist die Summe der gemachten Fehler...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast