Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Patentrecht Viagra (Sildenafil) zu Ende. Endlich faire Preise!

Hilfe die vom Doktor verschrieben wird (Potenzmittel, Medikamente, Testosteron)
zinni38
Beiträge: 93
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 15:49

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von zinni38 » Donnerstag 19. Januar 2017, 08:26

Danke für die Antwort.
Also ich hab die originalen von Dr.Ed, denke die sind tatsächlich original..es sei denn ich werde nun eines besseren belehrt...

Darf ich Fragen welches Generika Du in der Apo beziehst und was dein Arzt auf das Rezept schreibt?

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2112
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von Flocki » Donnerstag 19. Januar 2017, 08:50

"Dr. ED"? Ich bin fassungslos! :shock: :wall:

Und was auf einem Rezept steht, solltest Du doch wirklich schon mal gesehen haben. Der Arzt notiert dort den Wirkstoff, die Dosierung und die Packungsgröße. Für das zur Zeit günstigste Generikum sollte dort "Sildenafil, 100 mg, 60 Stück" stehen, der Apotheker händigt Dir dann auf Wunsch das Präparat mit der PZN 10795414 zum Preis von 72,69 EUR aus.

ciao
Flocki

zinni38
Beiträge: 93
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 15:49

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von zinni38 » Donnerstag 19. Januar 2017, 08:53

Ja Dr.Ed...sauteuer, ja, ich weiss. Aber die verschicken keine Fakes soweit ich das recherchieren konnte. War meine erste und einzige Bestellung dort.

Danke für die Rezeptinfo.

groberunfug
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 500
Registriert: Montag 28. Juli 2014, 22:16

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von groberunfug » Donnerstag 19. Januar 2017, 22:28

zinni38 hat geschrieben:
groberunfug hat geschrieben: Ich kaufe mein Silden nur noch in der Apotheke, und einen peinlichen Moment gab es einfach noch nicht.
Darf ich hierzu mal fragen wieso?
15 Cent oder 85 Cent pro Fick (nehme meist 50mg Silden) machen für mich keinen merkbaren Unterschied; leider ficke ich nicht jeden Tag. In der Apotheke kann ich bar zahlen. In der Apotheke sind Silden meist sofort verfügbar oder ein paar Stunden später. Das kläre ich vorher mit einem Anruf. In der Apotheke kaufen ist nie illegal.

Mittlerweile kaufe ich nicht mehr die billigsten Generika in der Apotheke, sondern achte auf die Bruchrille (haben die billigsten nicht). Das Präparat von Neuraxpharm z.B. lässt sich vierteln. Im 48er-Pack kosten 100mg ca. 1,66 Euro.

Der Arzt schreibt auf (Privat-)Rezepte nicht unbedingt den Hersteller / die Marke, sondern Wirkstoffstärke (ggf. je Einheit) und Anzahl bzw. Volumen. Du bist beim Bezug der Pillen nicht daran gebunden, von einem bestimmten Hersteller zu kaufen. Wenn der Arzt Dir X Tabs aufschreibt, kannst Du den Apotheker, wenn Du lustig bist, auch bitten, dir von dem Hersteller und von jenem und von einem anderen was zusammenzustellen - sofern die verschriebene Anzahl und Wirkstoffstärke passt und aus praktischen Gründen auch die Packungsgröße. Selbst dann, wenn der Arzt doch zufällig "Sildenafil neuraxpharm 100mg, 100 Tabl." aufschreiben sollte, kannst Du mannhaft originale Viagra einfordern - zahlst ja schließlich selbst ;-)

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3211
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von NeverMind » Freitag 20. Januar 2017, 07:18

groberunfug hat geschrieben: Der Arzt schreibt auf (Privat-)Rezepte nicht unbedingt den Hersteller / die Marke, sondern Wirkstoffstärke (ggf. je Einheit) und Anzahl bzw. Volumen.
Nur zum allgemeinen Verständnis: JEDER "Patient" kann sich ein solches Rezept vom Arzt ausstellen lassen, dazu braucht er nicht privatversichert zu sein. Wenn der Hausarzt Probleme macht, dann sucht man sich einen anderen, verständnisvolleren Arzt - oder kauft auf dem Schwarzmarkt :D ;) .
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Taps
Beiträge: 256
Registriert: Samstag 2. April 2016, 10:05

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von Taps » Freitag 20. Januar 2017, 08:42

NeverMind hat geschrieben: Nur zum allgemeinen Verständnis: JEDER "Patient" kann sich ein solches Rezept vom Arzt ausstellen lassen, dazu braucht er nicht privatversichert zu sein..
Nur mal so:
Mich hat als Privatpatient jedes Rezept noch mal € 26,- an "eingehender, auch telefonischer, Beratung" gekostet.

Irgend wann wollte ich diese "Erektionssteuer" nicht mehr bezahlen und bin hier gelandet

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1093
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von Alfredi » Freitag 20. Januar 2017, 10:15

Es gibt doch auch Dauerrezepte für 1 Jahr, wäre das hier nicht auch möglich?
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2112
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von Flocki » Freitag 20. Januar 2017, 10:23

Alfredi hat geschrieben:Es gibt doch auch Dauerrezepte für 1 Jahr, wäre das hier nicht auch möglich?
Was ist denn ein "Dauerrezept"? Eine Verschreibung muss meines Wissens eine konkrete Menge der verordneten Arzneimittel enthalten - die muss der Patient natürlich nicht auf einen Schlag abholen, aber das hat mit "Dauerrezept" doch nichts zu tun. Der Doc kann Dir also 200 Stück Sildenafil 100 mg verschreiben und Du kannst Dir das über einen Zeitraum von drei Monaten häppchenweise abholen.

Falls ich da was verpasst habe, wäre ich für ein paar Details dankbar...

ciao
Flocki

groberunfug
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 500
Registriert: Montag 28. Juli 2014, 22:16

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von groberunfug » Freitag 20. Januar 2017, 11:20

Alfredi hat geschrieben:Es gibt doch auch Dauerrezepte für 1 Jahr, wäre das hier nicht auch möglich?
Der Arzt kann bei der Verschreibung eine Gültigkeitsdauer angeben. Bei Privatrezepten ist ohne Angabe die Gültigkeit drei Monate.

AMVV, §2 Abs. 5.

"Dauerrezepte" gibt es meines Wissens in Deutschland nicht.

sildenjunkie
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 36
Registriert: Montag 16. Januar 2017, 15:49

Re: Problem Einlochen: Ein Neuer traut sich braucht dringend

Beitrag von sildenjunkie » Freitag 20. Januar 2017, 11:58

groberunfug hat geschrieben:
"Dauerrezepte" gibt es meines Wissens in Deutschland nicht.
Es gibt doch für die "Pille" glaube ich sogenannte "Jahresrezepte". Für andere Medikamente ist mir das aber auch nicht bekannt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast