Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Multiple Orgasmen - Dostinex / Cabergoline SENKT Prolaktinspiegel

Hilfe die vom Doktor verschrieben wird (Potenzmittel, Medikamente, Testosteron)
walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 14403
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Multiple Orgasmen - Dostinex / Cabergoline SENKT Prolaktinspiegel

Beitrag von walker » Freitag 13. August 2010, 12:31

Hilfe von der Pharmaindustrie - multiple orasmen Dostinex/Cabergoline SENKT Prolaktinspiegel
Seite 1 von 3
TheRipper007 (21 Jul 2009 16:22) hat geschrieben: Hallo,

hab gerade gelesen das generics24 jetzt Dostinex Generica im Angebot hat.

Die Beschreibung verspricht ja bei manchen Männern multiple orgasmen, andererseits steht aber auch:
The hormone also has the effect of reducing a man's desire for more sex by preventing new erections.

wenn ich das richtig verstehe heisst das soviel das man danach keine lust mehr auf sex hat weil man keine Errektion mehr bekommt?
Das will ich nicht haben ;)
Perhaps the most remarkable aspect of Carbergoline is that it has been found to substantially raise a man's chances of sustaining multiple orgasms during sex.

das will ich schon eher! ;)

hab mit google leider nix in diese Richtung gefunden.

hat von euch jemand mehr infos? vielleicht schonmal probiert?
Die Forensuche nach Dostinex hat keinen Treffer gebracht.

Ausser auf der Generics24 seite hab ich noch nie was davon gehört.
(Beziehe meine Infos aber auch hauptsächlich aus diesem Forum).

LG
Starbuck (21 Jul 2009 16:48) hat geschrieben: super Hinweis
bei melanotan.org im Forum wurde es erfolgreich getestet.(Viagra ist dann unnötig nach deren Erfahrung)

wollte daher das Carbergoline demnächst auch schon besorgen.

gut dass es gen24 nun hat. Macht die Suche überflüssig.

also has the effect of reducing a man's desire for more sex by preventing new erections.
= reduziert das Bedürfnis des Manns nach "mehr" Sex in dem es neue Erektionen verhindert.

Heisst vermutlich, nach dem ersten heftigen Orgasmus verhindert es weitere Ständer (wohl der Effekt der zu erarten ist, wenn das Pulver maximal verballert wurde)
walker (21 Jul 2009 16:50) hat geschrieben:
TheRipper007 hat geschrieben: hab mit google leider nix in diese Richtung gefunden.

da steht im wiki meist mehr wie im google, klingt aber nicht so toll was dort steht

http://de.wikipedia.org/wiki/Cabergolin

im englischen wiki steht

http://en.wikipedia.org/wiki/Dostinex
It has at times been used as an adjunct to SSRI antidepressants as there is some evidence that it counteracts certain side effects of those drugs, such as reduced libido and anorgasmia. It also has been suggested online that it has a possible recreational use in reducing or eliminating the male refractory period.
...
In sexuality, the refractory period is the recovery phase after orgasm during which it is physiologically impossible for an individual to have additional orgasms. It is also sometimes defined as "the time immediately following orgasm during which a man cannot achieve an erection."
walker (21 Jul 2009 16:54) hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: also has the effect of reducing a man's desire for more sex by preventing new erections.
= reduziert das Bedürfnis des Manns nach "mehr" Sex in dem es neue Erektionen verhindert.
)

laut englischem wiki gegenteilig reducing or eliminating the male refractory period.

=> die Erholungsphase des Mannes verkürzend ( nach dem Spritzen ) sodass man also schneller wieder weitermachen kann

das würde dann auch zusammenpassen von wegen "multiple Orgasmen"

düfte also wohl auf gen24 etwas irreführend beschrieben sein
cockroach (21 Jul 2009 18:13) hat geschrieben: Ich verstehe den Abschnitt...
It is Cabergoline's capacity to lower prolactin levels that makes it such a sexual wonder drug for men. Prolactin is a single-chain protein hormone, closely related to growth hormone, that stimulates the secretion of milk of women. The hormone (hier ist Prolaktin gemeint) also has the effect of reducing a man's desire for more sex by preventing new erections. Cabergoline has been found to to minimize the effects of the hormone prolactin, which is produced by men at the point of orgasm. As a result, some men who tried the drug found that they were able to have multiple orgasms in rapid succession.

...folgendermaßen:

Cabergoline SENKT den Prolaktinspiegel! Prolaktin ist ein Lustkiller und wird nach dem Orgasmus produziert und verhindert neue Erektionen (jetzt mal laienhaft ausgedrückt ;) ) Da aber Cabergoline Prolaktin senkt, geht die Lust nicht weg und man kann gleich weitermachen und somit multiple Orgasmen kriegen. Oder so ähnlich. ;)
cockroach (21 Jul 2009 18:18) hat geschrieben: Für mich macht die Beschreibung somit total Sinn...

Prolaktin = Lustkiller = böse ;)
Cabergoline senkt Prolaktin = mehr Lust und multiple Orgasmen = gut :lol:

Jedoch hat das Zeug ja ganz schöne NW. Mann, Mann, Mann...
schrotti (21 Jul 2009 19:33) hat geschrieben: Hier kann man einiges über das zusammenspiel von Dopamin und Prolaktin lesen:

http://www.reuniting.info/wissenschaft/ ... ueckziehen
nani74 (21 Jul 2009 20:03) hat geschrieben: Akzeptiert es einfach, Leute: multiple Orgasmen sind nun mal den Frauen vorbehalten.

leider (smilie)
baraknaftali (21 Jul 2009 20:51) hat geschrieben: Das müsste eigentlich funktionieren. Aber bei Sachen gegen Parkinson, RLS, usw. wäre ich prinzipiell etwas vorsichtig. Bei Parkinson-Medikamenten gibt es immer wieder mal die Theorien, dass sie evtl. Parkinson begünstigen können, wenn von Gesunden eingenommen (nicht bewiesen!).

Wenn es jemand probieren möchte: Vorsicht, nicht so mir nichts Dir nichts überdosieren, wie bei PDE-5-Hemmern. Das Zeug ist ein Derivat der Mutterkonalkaloide. Können heftig abgehen bei Überdosierungen, bis hin zu bleibenden Schäden.

Und noch was: Die FDA (Food and Drug Administration), sozusagen die US-amerikanische Arzneimittelbehörde, hat Cabergolin vor ein paar Jahren wegen gefährlicher NWs vom Markt genommen. Das heißt zwar nicht viel, ist aber evtl. trotzdem informativ für die Vorsichtigen unter Euch....
stan3000 (07 Aug 2009 14:24) hat geschrieben: Hat mittlerweile schon jemand Cabergolin getestet?

Ich hätte Lust es auch mal zu probieren.

Ich hab auf einer anderen Seite auch die Empfehlung gefunden. Soll die Libido steigern, was manchmal ein Problem bei mir ist.

Wirkt wohl ähnlich wie Apomorphin. Also sind beide Dopamin-D2-Rezeptor-Agonisten!

Bei einer Dosierung von maximal 0,5mg, maximal jeden zweiten Tag, ist das ganze wohl ziemlich nebenwirkungsfrei.
mamba (19 Sep 2009 22:52) hat geschrieben: Gehe ich richtig in der Annahme, dass eine Kombination von Cabergolin mit einem PDE-5 Hemmer lebensgefährlich ist, weil beides den Blutdruck senkt?

Im Internet habe ich dazu kaum etwas gefunden, außer dass manche wohl Cabergolin trotzdem mit 20mg Tada kombiniert haben. Aber ob das so unbedenklich ist???

Vielleicht weiß es ja einer definitiv.

Darüberhinaus: Weiß auch zufällig einer, ob die sexbegünstigende (Neben)Wirkung des Cabergolin erst nach regelmäßiger Einnahme kommt oder schon nach der ersten Einnahme zu spüren ist?
vermeer (25 Dez 2009 22:41) hat geschrieben: Muss leider diesen schon etwas älteren Beitrag nochmal aufwärmen aber ich hab sonst keinen anderen passenden Beitrag dazu gefunden.

Hab mir nun auch mal eine Packung Cabergoline zugelegt und getestet. Die NW hatten es jedoch ganz schön in sich. Bin mir jetzt da auch nicht ganz sicher ob es evtl. sich gerade mit PDE 5 Hemmern nicht sonderlich gut verträgt oder ich einfach einen sehr schlechten Tag bzw. Tagesform erwischt habe.

Zu den NW: Hatte unter anderem Schwindelgefühle, war sehr zittrig und nervös/unruhig über Stunden und am nächsten Tag fühlte ich mich wie erschlagen. Hab die Tab (0,5) mit einer Mahlzeit eingenommen um die NW geringer zu halten so wie es empfohlen wird. Des Weiteren habe ich auf eine direkte Einnahme von PDE´s verzichtet aber sicherlich noch mit Restmengen im Körper.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht sowohl mit als auch ohne PDE´s bzw. ist das bloss beim ersten mal so extrem mit den NW´s ??

Über Tips und Infos über persönliche Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.


Gruss vermeer
astartes (26 Dez 2009 1:56) hat geschrieben: Ich kann ähnliches Berichten, habe eine 0.5mg Dosis eingenommen und am nächsten Tag ging es mir echt beschiessen.
Ich sah ziemlich krank aus im Gesicht.
Ich war dann noch im Fitnisstudio und habe nach der hälfte der Übungen das Training abgebrochen, weil ich total ausgelaugt und kraftlos war.

Habe am dem Tag noch 20mg Valde genommen.
Von der Wirkung her ist das Cabergoline schon gut, man kommt zum Orgasmus und kann danach weiter Poppen, schon geil, wenn die NW nicht so krass wären.
stormy (26 Dez 2009 14:28) hat geschrieben:
astartes hat geschrieben: und am nächsten Tag ging es mir echt beschiessen.

Heißt das, daß auch die Wirkung noch so lange anhält?
astartes (26 Dez 2009 15:30) hat geschrieben:
stormy hat geschrieben: Heißt das, daß auch die Wirkung noch so lange anhält?
Jepp die Wirkung ist am nächsten Tag voll da und hat bei mir mehrere Tage angehalten. Es steht hier auch irgendwo im Forum das man es erst einen Tag vorher nehmen soll und das die Wirkung ca. 5 Tage anhält.

Beim dritten Tag waren bei mir die NW weg.


Hilfe von der Pharmaindustrie - multiple orasmen Dostinex/Cabergoline SENKT Prolaktinspiegel
Seite 2 von 3
vermeer (26 Dez 2009 17:20) hat geschrieben:
astartes hat geschrieben: Habe am dem Tag noch 20mg Valde genommen.
Von der Wirkung her ist das Cabergoline schon gut, man kommt zum Orgasmus und kann danach weiter Poppen, schon geil, wenn die NW nicht so krass wären.

Hattest du denn das Cabergoline auch schon mal ohne Varden getestet und wenn ja mit den selben starken NW´s??
dijonas (26 Dez 2009 19:56) hat geschrieben: Hallo

ich habe überhaupt keine Nebenwirkungen verspürt.

Dosis: 1 Tablette Cabergolin einen Tag vorher eingenommen.

Die Wirkung übrigens dauerte vier Tage mindestens noch an.

Für jemanden der die schädliche Wirkung des Prolaktin nach dem

Orgasmus auschalten will, ist das Mittel optimal, da es zu mehreren

Orgasmen verhilft.

Da ich es immer mit 200 mg Silde nehme, kann ich nicht sagen, ob

gleichzeitig eine verstärkende Wirkung eintritt.

Gibt es noch weitere, die Erfahrungen damit haben, dann postet

doch bitte.

lG dijonas
astartes (26 Dez 2009 20:15) hat geschrieben:
vermeer hat geschrieben: Hattest du denn das Cabergoline auch schon mal ohne Varden getestet und wenn ja mit den selben starken NW´s??
Nein ich habe das Cabergolin erst einmal genommen und die Valde aus der neuen Bestellung bis jetzt auch erst einmal.

@dijonas
Am ersten Tag habe ich auch nichts gespürt, aber den nächsten Tag, dann richtig.
alex31 (20 Feb 2010 17:58) hat geschrieben: Wissenswertes vor und beim Gebrauch von Cabergolin

GESCHLOSSEN

Auch war dies mein letzter bericht

bye
Zuletzt bearbeitet von alex31 am 21 Feb 2010 3:59, insgesamt einmal bearbeitet
nani74 (20 Feb 2010 18:03) hat geschrieben: tl, dr
vermeer (20 Feb 2010 18:08) hat geschrieben: Packungsbeilage abgeschrieben???


oder hab ich da was neues / sinnvolles übersehen ???
_________________
Mit Fanatikern zu diskutieren heißt, mit einer gegnerischen Mannschaft Tauziehen spielen, die ihr Seilende um einen dicken Baum geschlungen hat.

Bild
Starbuck (20 Feb 2010 18:29) hat geschrieben: die meisten werden :den l33t kommentar tl, dr überhaupt nicht verstanden haben

= too long, didn´t read

zu lang, habs nicht gelesen

(ist sicher der Kampfspruch der PISA-Generation ) :twisted:
nani74 (20 Feb 2010 20:24) hat geschrieben: Ich glaub nicht, dass "tl, dr" was mit Leetspeak zu tun hat.

Oder hab ich Dich jetzt falsch verstanden?
cojahn (20 Feb 2010 20:28) hat geschrieben: Ne das sind gebräuchliche Abkürzungen wie mMn (meiner Meinung nach) und
SuFu (Suchfunktion).
Leetspeak ist eher: 1337-h4xx0r oder P1lL3n5c4me!ß3r :)
Starbuck (20 Feb 2010 22:52) hat geschrieben: bei der Altersquote der Besucher dürften mind. 85% noch nie was von tl, dr gehört haben :D

daher zur Sicherheit die Übersetzung an dieser Stelle
Erektilus (21 Feb 2010 0:37) hat geschrieben: Der Beitrag von alex31 ist wieder ein Paradebeispiel von copy/paste und stammt aus der apotheken-umschau wie man unschwer erkennen kann.
Wer bei Google dies eingibt ...
1 Was ist "Cabergolin - CT 1mg Tabletten" und wofür wird es angewendet?
...findet genau diesen Artikel.
Aus Datenschutzgründen (Copyright) habe ich den Link des Artikels bei www.apotheken-umschau.de allerdings nicht postet

Es hätte vollkommen gereicht, auf den Artikel bei www.apotheken-umschau.de zu verweisen und die Interessierten hätten sich den Artikel dann durchlesen können, anstatt das Forum mit copy/paste zuzukleistern.


Das Thema copy/paste wurde ja schon mehrfach angesprochen und kritisiert, unter anderem (aber nicht nur) in den folgenden Links.
http://menshelp.foren-city.de/topic,912 ... html#12889
http://menshelp.foren-city.de/topic,913 ... tteln.html
http://menshelp.foren-city.de/topic,938 ... okkki.html
_________________
Erektilus
walker (21 Feb 2010 12:01) hat geschrieben:
Erektilus hat geschrieben: Der Beitrag von alex31 ist wieder ein Paradebeispiel von copy/paste ...
Es hätte vollkommen gereicht, auf den Artikel zu verweisen .... anstatt das Forum mit copy/paste zuzukleistern.

in den Cabergolin-thread gehören auch die NW von Cabergolin;
ob diese NW als link oder copy/paste gepostet werden ist Geschmackssache - copy/paste ist uU wegen dead links sogar nützlicher

über Geschmacksfragen lässt sich gelassen diskutieren:
"Kampfhundebiss" von Erekti ist da ebensowenig angebracht wie "Prinzessin auf der Erbse" von alex ( der jetzt mit "Tschüss" alles wieder gelöscht hat)

die copy/paste Kritik im Forum bezog sich darauf daß damals jede Menge Kräuterdreck ("natürliche Potenzmittel") per copy/paste wahllos ins Forum geschaufelt wurde
Dieter666 (21 Feb 2010 13:36) hat geschrieben: Na ja, unsere "Prinzessin auf der Erbse" hätte sich ja die Mühe machen können und nur die RELEVANTEN Sachen rüberkopieren brauchen + den Link ...
dijonas (21 März 2010 21:16) hat geschrieben: ich habe gestern noch einmal Cabergolin probiert.

Die Wirkung war wie im letzten Jahr gepostet, so,
dass ich drei Mal innerhalb einer Stunde einen O.
bekam.

Keine Nebenwirkungen, auch heute, also am nächsten
Tag nicht.

lG
dijonas
ab112 (22 März 2010 3:09) hat geschrieben: @ dijonas:
Welche Dosis hast Du eingenommen?


Hilfe von der Pharmaindustrie - multiple orasmen Dostinex/Cabergoline SENKT Prolaktinspiegel
Seite 3 von 3
AlobarAelfric (06 Apr 2010 20:40) hat geschrieben: Ich habe mich auch für das Zeug interessiert und hätte beinahe ein Packung bei Elitenetpharmacy bestellt, als ich dort auf die folgende, mögliche Nebenwirkung gestoßen bin:
On rare occasions people taking cabergoline have developed a fibrous thickening of the lining that covers some of the internal organs including the kidneys, the heart or the lungs. This is called a fibrotic reaction. Your doctor may want you to have a chest X-ray and blood tests before starting treatment and regularly during treatment to monitor for this. Consult your doctor if you develop any of the following symptoms while taking this medicine, so they can be investigated: shortness of breath, persistent cough, chest pain, swelling of the lower legs, pain in the lower back, or abdominal pain or tenderness.

Das liest sich auf jeden Fall sehr ernst. Weiß jemand, ob diese Nebenwirkung reversibel ist, wenn das Medikament abgesetzt wird?
jddf (07 Apr 2010 10:20) hat geschrieben:
AlobarAelfric hat geschrieben: Das liest sich auf jeden Fall sehr ernst. Weiß jemand, ob diese Nebenwirkung reversibel ist, wenn das Medikament abgesetzt wird?
Schau doch mal hier nach: http://www.kompendium.ch/Search.aspx
Einfach Dostinex als Suchbegriff eingeben. Das Präparat wird auch in der Schweiz vertrieben und ist deshalb ausführlich im Arzneimittel-Kompendium dokumentiert. Du findest sowohl die Beilage für den Patienten als auch die Fachinformationen für den Arzt. Dort drin steht auf Deutsch wohl mehr als Du hattest wissen wollen :twisted:

Benutzeravatar
Leisureman
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1013
Registriert: Montag 16. August 2010, 06:53

Wofür denn das Cabergoline?

Beitrag von Leisureman » Dienstag 17. August 2010, 10:59

Wenn ich mal so fragen darf...Wofür denn das Cabergoline? Es sind ja hier jetzt nicht so viele Nutzer hier, und es würde mich schon interessieren, ob das Mittel hält, was andere versprechen.....
Life is NOT a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in sideways, Cigar in one hand and Martini in the other, totally worn out and used up, screaming, "DAMN! What a RIDE!

EDler
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 135
Registriert: Montag 16. August 2010, 13:50

Re: multiple orasmen Dostinex/Cabergoline SENKT Prolaktinspi

Beitrag von EDler » Mittwoch 18. August 2010, 17:41

Hallo, ich habe eine feste Partnerin seit Anfang des Jahres, aber gleichzeitig seit Jahrzehnten eine andersweitig liierte Freundin, mit der ich mich jeden Freitag treffe.

Ohne Cabergolin würde ich danach im Heimspiel trotz Hochdosis PDE5 nicht mal einen hochkriegen (Ü60), aber mit Cabergolin 0,5mg, Einnahme einmal pro Woche Donnerstags Abends, klappt sogar das Spritzen knapp eine Stunde nach dem Auswärtsspiel (muß nicht sein, geht aber falls eventuell getestet wird). Und Samstags dann sowieso.

Ob ich mehr Lust dadurch habe, kann ich aber nicht bestätigen, es geht einfach.

Ach ja und ich habe null Nebenwirkungen (diese beschriebenen extremen Nebenwirkungen wurden bei täglicher Einnahme festgestellt, weil das Zeug sich anreichert).

p.s. alle diese Angaben sind ohne Gewähr, da ich zu den Hypochondern und körperlichen ED-lern und noch stärker zu den psychischen ED-lern gehöre. Ist halt meine Erfahrung in den letzten paar Wochen, nach 4 maliger Einnahme.
Ich bin besonderer Fall einer ED und nehme immer sehr hohe Dosierungen, bei Tada zb weit mehr als 100mg:

Dosierungsexperimente (hohe Dosen!) eines EDlers
http://menshelp.cc/fcfaq/dosierungsexpe ... -t200.html

Benutzeravatar
Leisureman
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1013
Registriert: Montag 16. August 2010, 06:53

Re: multiple orasmen Dostinex/Cabergoline SENKT Prolaktinspi

Beitrag von Leisureman » Donnerstag 19. August 2010, 13:02

Also nimmst Du es schon am Donnerstag und es hält dann am Freitag für 2 Nummern?
Life is NOT a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in sideways, Cigar in one hand and Martini in the other, totally worn out and used up, screaming, "DAMN! What a RIDE!

EDler
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 135
Registriert: Montag 16. August 2010, 13:50

Re: multiple orasmen Dostinex/Cabergoline SENKT Prolaktinspi

Beitrag von EDler » Freitag 20. August 2010, 09:11

Ja, nach meinem Gefühl hält die Wirkung so zwei bis drei Tage an. Deshalb langt es ja, wenn ich 0,5 mg einmal die Woche nehme.
Habe mir die 20 Stück a 1 mg bei Elitepharma geholt, ist genug für 40 Wochen, bei 2,60 Euro pro Woche (und durch den langen Abstand bisher ohne Nebenwirkungen)
Ich bin besonderer Fall einer ED und nehme immer sehr hohe Dosierungen, bei Tada zb weit mehr als 100mg:

Dosierungsexperimente (hohe Dosen!) eines EDlers
http://menshelp.cc/fcfaq/dosierungsexpe ... -t200.html

Benutzeravatar
Multi
Beiträge: 5
Registriert: Montag 4. Oktober 2010, 21:52

Re: multiple orasmen Dostinex/Cabergoline SENKT Prolaktinspi

Beitrag von Multi » Freitag 17. Dezember 2010, 18:40

Salut ich wollte mal nachbohren ob die Dauereinnahme von Cabergoline ohne Probleme geblieben ist. Wäre schon eine nette Erfahrung plötzlich wieder wie mit 14 15 am Nachmittag so lange zu vögeln bis nur mehr blaue Luft kommt. Also bitte nochmalmelden

Multi alias Meringue

EDler
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 135
Registriert: Montag 16. August 2010, 13:50

Re: multiple orasmen Dostinex/Cabergoline SENKT Prolaktinspi

Beitrag von EDler » Donnerstag 23. Dezember 2010, 13:59

Naja, was im August noch so gut gewirkt hat, war wohl doch Placebo oder Anfangseffekt.
Bringt mir mittlerweile gar nichts mehr und die Dosis steigern wie bei Tada + Silden getraue ich mich bei diesen Nebenwirkungen nicht.
Ich bin besonderer Fall einer ED und nehme immer sehr hohe Dosierungen, bei Tada zb weit mehr als 100mg:

Dosierungsexperimente (hohe Dosen!) eines EDlers
http://menshelp.cc/fcfaq/dosierungsexpe ... -t200.html

schrotti
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 23:19

Re: Lust nach dem Orgasmus, helfen Potenzpillen ?

Beitrag von schrotti » Dienstag 27. März 2012, 01:48

Cabergolin wirkt sehr gut (zumindest bei mir). Es macht macht nicht nur mehrere Orgasmen in kurzer Zeit möglich, sondern macht auch irgendwie für etwa 3 Tage dauergeil. Ich kombiniere es mit Tada - optimal!

Wichtig ist: Cabergolin wirkt erst nach frühestens 15 Stunden! Also rechtzeitig einnehmen. UND: Bei regelmäsßiger Einnahme von Dosen über 1 mg sind schwere Herzklappenschäden vorprogrammiert! Also nur gelegendlich und am besten nicht mehr als 0,5 mg einnehmen.

mic72
mensWIKImod
mensWIKImod
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 30. August 2011, 16:51
Kontaktdaten:

Re: Lust nach dem Orgasmus, helfen Potenzpillen ?

Beitrag von mic72 » Dienstag 27. März 2012, 09:18

schrotti hat geschrieben:Cabergolin wirkt sehr gut (zumindest bei mir). Es macht macht nicht nur mehrere Orgasmen in kurzer Zeit möglich, sondern macht auch irgendwie für etwa 3 Tage dauergeil. Ich kombiniere es mit Tada - optimal!

Wichtig ist: Cabergolin wirkt erst nach frühestens 15 Stunden! Also rechtzeitig einnehmen. UND: Bei regelmäsßiger Einnahme von Dosen über 1 mg sind schwere Herzklappenschäden vorprogrammiert! Also nur gelegendlich und am besten nicht mehr als 0,5 mg einnehmen.
Ich habe Ende letzten Jahres auch mal Dostinex/Cabergolin (In Kombination mit Tada) getestet und zwei Wochen lang alle zwei Tage eine Tablette (0,5 mg) eingeworfen, was wegen der langen Halbwertszeit reichen sollte.
Bei mir trat (wenn überhaupt) nur eine sehr schwache Wirkung ein: D.h. ich konnte das "nochmal können" nicht von den Tagen unterscheiden, an denen ich (durch andere Einflüsse) auch mal besonders geil war und am liebsten alle flüchtigen von den Bäumen gesschüttelt hätte! :next: :D

ABER: Während ich am Anfang keinerlei Probleme mit NW hatte (habe ich im Forum sogar noch geschrieben) sind nach einigen Tagen sehr üble (unangenehme) Missempfindungen der Haut (vor allem im Bauch- und Brustbereich) hinzugekommen.
Muss wohl ähnlich einer Gürtelrose sein - zumindest hast es wirklich übelst gebrannt! Dies ging noch ca. 1-2 Wochen nach absetzen weiter und hat dann irgendwann nachgelassen... :shock: :yeah:

Ausserdem hatte ich für 3-4 Wochen (nach absetzen!) Probleme mit Nasenbluten in der Nacht; d.h. ich bin morgens mit verstopfter Nase aufgewacht, weil alles verkrustet war. Ob dies mit Cabergolin zusammenhängt, kann ich natürlich nicht mit 100% Sicherheit sagen! Aber es ist eine der "gelegentlichen" Nebenwirkungen und ich hatte in meinem Leben bisher noch NIE Probleme mit Nasenbluten.
Nasentropfen nehme ich auch nur in Ausnahmefällen - aber zu dieser Zeit habe ich keine benutzt. :crying:

Es muß ja jeder selbst seine Erfahrungen sammeln; aber auf Grund dieser Erfahrung und der sonst noch möglichen Nebenwirkungen, würde das Mittel für mich nicht mehr in Frage kommen! Das Kosten/Nutzen-Verhältnis aus Preis+NW zur Wirkung ist für mich mehr als negativ gewesen! :negative:

Benutzeravatar
AB112
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 7. September 2010, 23:41
Wohnort: östlicher Rand vom Rhein-Main-Gebiet

Re: multipl Orgasmen Dostinex/Cabergoline SENKT Prolaktinspi

Beitrag von AB112 » Mittwoch 28. März 2012, 02:43

In einem anderen Faden schrieb ich auch schon, daß ich ebenfalls schon mal das Cabergoline (0,5 mg) ausprobiert habe.
Ohne erkennbaren Nutzen ... trotz zeitiger Einnahme und Wartezeit. Dosiserhöhung kommt schon mal gar nicht in Frage
(da das Mittel eh ein Spiegelmedikament ist), die unkalkulierbaren NW machen selbst mir (im medizin. Dienst tätig) Angst.
Von daher komme ich zu dem gleichen Entschluß wie mein Vorredner: :negative:
http://www.menshelp.cc = Damit es auch wieder mit dem Nachbarn klappt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast