Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Verschwinden die Nebenwirkungen der PDE5-Hemmer ?

Anfänger lesen BITTE erst die FAQ und dieses Topic: Übersicht von Wirkung der Potenzmittel / Dosierung/ Bestellung
Außerdem beachtet die Postingregeln dieses Forums.

Hast Du noch Nebenwirkungen ?

Du kannst bis zu 3 Optionen auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

Saugeprinz
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 16:18

Re: Verschwinden die Nebenwirkungen der PDE5-Hemmer ?

Beitrag von Saugeprinz » Montag 10. Juni 2013, 19:23

Hallo zusammen,
ich nehme im Wechsel Varden 20mg, Silden 100mg oder Kamagra Oral Jelly 100mg.

Ich habe leichte NW wie Gelenk- und Muskelschmerzen oder leichtes Sodbrennen.

Diese NW verschwinden, wenn ich die selbe Sorte an mehreren Tagen hintereinander nehme.
Wechsele ich das Präperat, sind die NW wieder da.

Ich vermute, dass sich der Körper den zuletzt genommenen Stoff "merkt", aber eben nicht mehrere davon.

Momentan nehme ich seit 4 Tagen täglich 20mg Varden und spüre keinerlei NW.

snm1234
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 174
Registriert: Samstag 10. September 2011, 18:23

Re: Verschwinden die Nebenwirkungen der PDE5-Hemmer ?

Beitrag von snm1234 » Mittwoch 12. Juni 2013, 10:24

Auf welche Dosierung bezieht sich die Umfrage? Bei den Standarddosierungen (100/20/20mg) habe ich kaum noch etwas, wenn ich aber Silden und Varden hochkonzentriert nehme liegt doch ab und zu eine Schlumpfine unter mir...

messlatte
Beiträge: 122
Registriert: Montag 18. März 2013, 14:39

Re: Verschwinden die Nebenwirkungen der PDE5-Hemmer ?

Beitrag von messlatte » Mittwoch 12. Juni 2013, 13:11

Silden:
Kamagra 100mg, Delgra 100mg, Delgra 100mg Soft: keine Nebenwirkungen.
Delgra 200mg: sehr heftige Übelkeit, nahe am Erbrechen. Die Delgra in Wasser aufgelöst und dann bis zu 100mg getrunken: kein Problem, vielleicht leichte Übelkeit.
Kamagra Oral Jelly: nur ganz leicht die Nase zu. Früher: deutlicher "Flush", Nase zu, war die "alte" K. OJ-Version

Tada:
Tadadel Soft 20: weiß nicht mehr genau, schon lange her, glaube aber etwas Muskelschmerzen
Tadadel-60: nur leichte Muskelverspannungen ohne Schmerzen (bei 1/2 Tada-60!, im Rahmen eines jetzt 5-tägigen Kurtestes), Ganze nicht probiert, Kur wird erstmal abgebrochen, 60mg dann diese/nächste Woche probiert.

Varden:
Valif 20mg: auch schon lange her, glaube auch keine NW.
Lovevitra-60: wird erst diese/nächste Woche probiert und dann berichtet.

Benutzeravatar
the_punisher
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2014, 13:54

Re: Verschwinden die Nebenwirkungen der PDE5-Hemmer ?

Beitrag von the_punisher » Mittwoch 16. Oktober 2019, 21:00

Tada:
Vor vielen Jahren bei den ersten Einnahmen heftige Rückenschmerzen und Sodbrennen.
Heute gar keine NW mehr, egal welcher Hersteller.

Silden:
Auch vor vielen Jahren Nase zu, Flush (rote Birne), Druck auf den Augen und heutzutage gar nichts mehr.
Egal ob Sildamax, Cenforce 200 oder Kamagra, bzw. Kamaga Jelly

Varden:
Hatte die Snovitra 20mg probiert, keine NW und auch keine HW. Lag wahrscheinlich auch an zu vielen Gedanken oder die Psyche hat mir ein Strich durch die Rechnung gemacht.
Gestern zum ersten mal eine Vilitra 40 eingeworfen und habe nach ca. 30min den übelsten Blaustich und druck auf den Augen, dafür mega HW..
Werde die Tage mal schauen ob die Nebenwirkungen nachlassen. Davon gehe ich ganz stark aus, denn NW hatte ich ja nur am Anfang einer Medikation.

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1523
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Verschwinden die Nebenwirkungen der PDE5-Hemmer ?

Beitrag von DerlebendeTod » Donnerstag 17. Oktober 2019, 07:34

Den Blaustich von Silden, gerade bei etwas höheren Dosierungen, habe ich nach wie vor.

Tada, keine NW mehr

Varden, nie welche gehabt

Greez
Dlt

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3211
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Verschwinden die Nebenwirkungen der PDE5-Hemmer ?

Beitrag von NeverMind » Donnerstag 17. Oktober 2019, 07:51

Ich hatte nur die Tada-Rückenschmerzen und bei Silden etwas verstopfte Nase für ca. 2 Wochen, danach jahrelang nichts mehr. Seit einigen Monaten habe ich öfters Sodbrennen, aber zum Glück nicht so heftig, da brauche ich noch nichts gegen einzunehmen.
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Benutzeravatar
Speiche
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 05:56

Re: Verschwinden die Nebenwirkungen der PDE5-Hemmer ?

Beitrag von Speiche » Freitag 18. Oktober 2019, 06:01

Hallo
Die einzigen NW die ich habe, sind leichter Druck im Kopf und leicht verstopfte Nase .Nehme seit 5 Jahren, auf leeeren Magen 50 mg Sildenafil +1/2 Aspirin gleichzeitig um Kopfschmerzen zu vermeiden und die Wirkung zu erhöhen, da Aspirin das Blut verdünnt. somit der Wirkstoff schneller in die Blutbahn gelangt( ich weiß es ist umstritten).
Gruß Speiche

Fucker007
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 12. Juli 2015, 19:32

Re: Verschwinden die Nebenwirkungen der PDE5-Hemmer ?

Beitrag von Fucker007 » Samstag 11. Juli 2020, 22:55

Ich habe bei Varden immer diesen extremen Flush was sehr unangenehm ist der Frau gegenüber. Ich habe eine bessere Wirkung als bei Silden deshalb möchte ich bei Varden bleiben. Was kann ich tun?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast