Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Dosierungsfragen (allgemein) zu Silden / Varden / Tada

Anfänger lesen BITTE erst die FAQ und dieses Topic: Übersicht von Wirkung der Potenzmittel / Dosierung/ Bestellung
Außerdem beachtet die Postingregeln dieses Forums.
black
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 575
Registriert: Freitag 27. Mai 2011, 21:44

Re: Dosierungsfragen (allgemein) zu Silden/Varden/Tada

Beitrag von black » Mittwoch 1. Juni 2011, 16:31

master631 hat geschrieben:ich denke man sollte auch mal an die frauen denken.....
Genau, denn von der ist auch die Dosierung abhängig um die es hier geht: Ist sie fit oder weniger, will sie lange oder nur nen quickie? Entsprechend lässt sich dosieren. Aber natürlich immer mit Sicherheitsreserve.

Meine Erfahrung sagt mir, die Qualität des Sex für die Frau hängt von zwei Faktoren ab: Ihre Einstellung dazu, kann sie sich locker machen, hat sie SPASS dran...? Darauf haste als Mann wenig bis gar keinen Einfluss, die meisten sind da geprägt.

Und dann eben von der Qualität des Liebhabers und der Qualität seines Schwanzes. Den richtig zu dosieren, das ist mein Gedanke an die Frau. Mit Pillen wird die imo wenig anfangen können. Aber mit meinem Pillenschwanz kann sie lernen, dass es auch ihr SPASS machen kann.

Und außerdem: Die haben ihre Pille seit Jahrzehnten, jetzt sind wir dran :burn:

wibble
Gast

Silden-Schwanz auch noch zwei Tage nach Einwurf?

Beitrag von wibble » Montag 18. Juli 2011, 00:10

Hi,

mein "Problem" hört sich vielleicht etwas naiv an, aber: Ich bin der festen Überzeugung, dass ich bis zu ~2 Tagen nach Einwurf einer Silden-Tab die "Wirkung" bei mir festellen kann. Wobei die Wirksamkeit des Medikaments soweit ich weiß ja "eigentlich" auf 6-8 Stunden begrenzt ist. Gibt es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen?

Ist das Ganze psychisch bedingt?

Definitiv hat es nichts mit "Erfolgserlebnissen" zu tun, die "Langzeitwirkung" stellt sich auch ~2 Tage nach Einwurf einer Tablette ohne jegliche Stimulation ein.

Für etwaige Rückmeldungen bedankt sich

wibble

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13775
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Dosierungsfragen (allgemein) zu Silden/Varden/Tada

Beitrag von walker » Montag 18. Juli 2011, 00:27

ähnliche Fragen wurden bereits mit JA beantwortet:
Schau dir die Wirkstoffkurven in den FAQs an, zumindest bis zu 18h nach Einwurf ist noch ein deutlicher Pegel vorhanden.

Starbuck
Beiträge: 979
Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 20:18

Re: Dosierungsfragen (allgemein) zu Silden/Varden/Tada

Beitrag von Starbuck » Montag 18. Juli 2011, 01:23

Bei mir war früher auch wundersamerweise nach 24 Std noch ne Sildewirkung festzustellen. 48 Std dagegen wäre zuviel.

Kann also bei einigen Leuten sehr wohl der Fall sein gerade bei denen die noch <40J sind, fit sind und keine ED haben

Das 6-8 Std Fenster bezieht sich eher auf die Frage einer "ganz sicheren" Wirkung bei den ED-anfälligen Leuten.

Benutzeravatar
jddf
Beiträge: 274
Registriert: Dienstag 31. August 2010, 12:08
Wohnort: Schweiz

Re: Dosierungsfragen (allgemein) zu Silden/Varden/Tada

Beitrag von jddf » Montag 18. Juli 2011, 09:09

Starbuck hat geschrieben:Kann also bei einigen Leuten sehr wohl der Fall sein gerade bei denen die noch <40J sind, fit sind und keine ED haben

Das 6-8 Std Fenster bezieht sich eher auf die Frage einer "ganz sicheren" Wirkung bei den ED-anfälligen Leuten.
Ich bin >50 und habe ED. Nach der allerersten Einnahme habe ich jedenfalls auch nach 24 Stunden noch eine Wirkung verspürt. Gerade jemand mit ED spürt ja eine kleine Wirkung als Wirkung :cool:
Altersbedingte ED (Jg. 1956). Täglich 30 mg Tada, 20 mg Omeprazol und ein Beutel Testogel.

Benutzeravatar
trodat
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 281
Registriert: Montag 28. März 2011, 15:18

Re: Dosierungsfragen (allgemein) zu Silden/Varden/Tada

Beitrag von trodat » Montag 18. Juli 2011, 15:15

Ich habe nur psychische ED und bin <30J.
Bei der aller ersten Einnahme (wenn man mal von den ersten 4 Viagra bei denen ich die Wirkung verpasst habe absieht) habe ich zumindest noch am nächsten Abend (also 24 Stunden danach) die Nebenwirkungen gespürt.

Manchmal habe ich am nächsten Morgen ca. 10-12 Std. nach der Einnahme noch eine deutliche Wirkung.
Meistenshält die Wirkung 4-6 Stunden lang und lässt dann nach das sie nicht mehr spürbar ist.(was auch einfach an der Erschöpfung nach langem Sex liegt)
Manchmal spüre ich kaum eine Wirkung wenn ich echt müde bin, keinen Bock haben oder einfach irgendwie schlecht drauf bin.

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1008
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Wie lange wirkt Sildenafil bei euch?

Beitrag von Alfredi » Samstag 2. April 2016, 08:51

Von erfahrenen (Power) Usern wollte ich hier mal wissen wie lange bei euch jetzt z.b. eine 100 mg Sildentab wirkt.
Es wird oft ein Nachwurf im Stundentakt empfohlen, die Wirkdauer ist mit durchschnittlich 4 Stunden angegeben (2-7 Std.) Weiter die Frage wie die Hauptwirkung mit den Nebenwirkungen parallel läuft, z.B. der Blaustich.
Sollte die Anfangsdosis höher liegen oder mehr im Zeitvorlauf (wenn möglich :D )?
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13775
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Wie lange wirkt Sildenafil bei euch?

Beitrag von walker » Samstag 2. April 2016, 09:05

Antworten samt Diagrammen teilweise hier:

Wirkung strecken - regelmäßiger Nachwurf kleiner Dosierungen

Sobald die für NWs
kritische Menge eingeworfen ist die Nachwürfe noch enger zeitlich
takten und dafür die Dosierung verrringern
= Link


Wie lange z.b. eine 100 mg Sildentab wirkt hängt weniger vom Dosierungsschema ab, es sind Tagefaktoren die diese beeinflussen:
Stress, Geilheit, Kooperation der Frau, Müdigkeit, Tageszeit, Mageninhalt, wann das letzte Mal gespritzt ? etc

"Hauptwirkung mit den Nebenwirkungen parallel"
Bei mir nicht, wenn ich stundenlang Sildensex mache und dabei alle 1-2h nachwerfe ist irgendwann Geilheit und Schwanz nicht mehr so "frisch" wie in den ersten beiden Stunden.

Ich merke dann verstärkt vor allem Blaustich der im Gegensatz zur Haupwirkung immer stärker wird.

Gast
Gast

Re: Wie lange wirkt Sildenafil bei euch?

Beitrag von Gast » Samstag 2. April 2016, 10:21

Bei mir MUSS die Anfangsdosis hoch sein, mindestens 200mg - besser noch: deutlich mehr! Nur das gibt mir die (psychische) Sicherheit, welche in zufriedenstellender Härte resultiert.

Auch habe ich das Problem, das Silden bei mir am besten ca. 30-45 Minuten nach Einnahme wirkt - Also gerade bzw. nur direkt am Anfang. Diesen Moment muss ich immer ziemlich genau abpassen, 2 Stunden später ist die Erektion oft schon nicht mehr brauchbar.

Mit regelmässigem Einwurf kleiner Mengen habe ich keine guten Erfahrungen.

Benutzeravatar
big-mike
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3811
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 14:12

Re: Dosierungsfragen (allgemein) zu Silden / Varden / Tada

Beitrag von big-mike » Freitag 16. März 2018, 17:47

:)
DerRezipient hat geschrieben:Varden und Silden sind meine beiden Favoriten, Tada habe ich noch keine neue Chance gegeben, auch wenn sie vorhanden sind. Varden 20 mg und Silden je nach Laune oder vorherigem Essen und auch zeitlichem Abstand dazu je nach Gefühl 50 mg, 70 mg, 100 mg oder auch mal 200 mg. Da bekommt man nach einer Weile eine gute Routine.

Auch Dieters Zerbeißen der Tabs ist schon vorgekommen, dann zerkaue ich es vollständig und merke den ersten Wirkeintritt etwas früher
Wenn Männer Wert auf Weiber legen,
tun Sie's meist der Laiber wegen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast