Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Anfänger lesen BITTE erst die FAQ und dieses Topic: Übersicht von Wirkung der Potenzmittel / Dosierung/ Bestellung
Außerdem beachtet die Postingregeln dieses Forums.
walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13936
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von walker » Mittwoch 11. August 2010, 01:46

Thread NW Tadalafil - Schmerz, Druck, Schwindel im Kopf, aus altem Forum Wer weiß Rat Seite 3:
Leisureman am: 11 Jan 2010 15:25 hat geschrieben: Habe auch erst vor kurzem angefangen und hatte ebenfalls etwas Sorgen, was die NW betrifft. Habe mich mir kleinen Dosen über Super-Kamagra, Silden, Varden und Co "hochgearbeitet".

Am Wochenende habe ich zum ersten mal 10mg Tada genommen und ging ganz gut, kaum NW. Habe dann noch die andere Hälfte nachgeschmießen und habe dann meine bisher unangenehmste Erfahrung gemacht. Nach ca 3h ein Gefühl von Schwindel, also Benommenheit und ein latenter Kopfschmerz, der sich steigerte bis zu einer Art Migräneanfall. Die Kopfschmerzen waren so stark, dass ich nicht schlafen konnte und auch 400mg Ibu versagte den Dienst. Heute immer noch Kopfschmerzen, auch nachdem ich noch eine 400 geworfen habe. Darüber hinaus fühle ich mich wie ausgelutscht............. :shock:

Werde mir jetzt mal ne Woche Pause gönnen und dann weitersehen...
walker am: 11 Jan 2010 17:14 hat geschrieben:
Leisureman hat geschrieben: zum ersten mal 10mg Tada genommen und ging ganz gut, kaum NW. Habe dann noch die andere Hälfte nachgeschmießen und habe dann meine bisher unangenehmste Erfahrung gemacht. Nach ca 3h ein Gefühl von Schwindel, also Benommenheit und ein latenter Kopfschmerz, der sich steigerte bis zu einer Art Migräneanfall. Die Kopfschmerzen waren so stark, dass ich nicht schlafen konnte .
ein Gefühl von Schwindel, also Benommenheit und ein latenter Druck im Kopf - das hatte ich als ich erstmal am Tag 40mg Tada nahm - ein wirklich belämmertes weggetretenes Gefühl, ich machte mir schon etwas Sorgen

abends vor dem Schlafen hatte ich zuvor schon einige Male Tada 40mg genommen gehabt und null NW gemerkt, das beschriebene Gefühl trat auf als ich erstmal am Tag 40mg Tada nahm

nach einigen Anwendungen gewöhnte ich mich an dieses "belämmertes Gefühl" bzw habe es heute gar nicht mehr

Kopfschmerz bei Tada hatte ich noch nie, allerdings am Anfang mit Silden ( NUR am Anfang )
Leisureman am: 11 Jan 2010 17:36 hat geschrieben: Pocht schön im Kopf...... :???: Dazu noch allerfeinstes Sodbrennen....

Was man nicht alles für die Damenwelt macht :razz:
walker am: 11 Jan 2010 17:42 hat geschrieben:
Leisureman hat geschrieben: Pocht schön im Kopf...... :?
ja, so ein komischer Druck + weggetretenes Gefühl = verschwand jedoch in dieser Stärke bei mir dann wieder nach einigen Anwendungen bzw bin ich es jetzt gewohnt wenn ich mal ein WE voll auf Tada ficke und mich zeitweise "komisch" im Kopf fühle
Leisureman hat geschrieben: Was man nicht alles für die Damenwelt macht :P
ja ja, wenn die wüssten wie wir uns bemühen...
Leisureman am: 12 Jan 2010 9:31 hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
Leisureman hat geschrieben: zum ersten mal 10mg Tada genommen und ging ganz gut, kaum NW. Habe dann noch die andere Hälfte nachgeschmießen und habe dann meine bisher unangenehmste Erfahrung gemacht. Nach ca 3h ein Gefühl von Schwindel, also Benommenheit und ein latenter Kopfschmerz, der sich steigerte bis zu einer Art Migräneanfall. Die Kopfschmerzen waren so stark, dass ich nicht schlafen konnte .
ein Gefühl von Schwindel, also Benommenheit und ein latenter Druck im Kopf - das hatte ich als ich erstmal am Tag 40mg Tada nahm - ein wirklich belämmertes weggetretenes Gefühl, ich machte mir schon etwas Sorgen

abends vor dem Schlafen hatte ich zuvor schon einige Male Tada 40mg genommen gehabt und null NW gemerkt, das beschriebene Gefühl trat auf als ich erstmal am Tag 40mg Tada nahm

nach einigen Anwendungen gewöhnte ich mich an dieses "belämmertes Gefühl" bzw habe es heute gar nicht mehr

Kopfschmerz bei Tada hatte ich noch nie, allerdings am Anfang mit Silden ( NUR am Anfang )
Also kommt es erstmal immer wieder? Kein schneller Gewöhnungseffekt, der diese NW "ausschaltet"?

Wenn das so ist, lass ich die Finger davon. Habe 1,5 Tage mit Hammerkopfschmerzen gekämpft und das Gefühl gehabt, ich stehe neben mir und kann jede Minute umkippen....

Wobei ich nach den 10mg gar nichts gemerkt habe. Erst nachdem ich 12h später die andere Hälfte der Tablette nahm, kam langsam aber sicher dieses komische Gefühl angeschliechen.....
walker am: 12 Jan 2010 12:11 hat geschrieben:
Leisureman hat geschrieben: Also kommt es erstmal immer wieder? Kein schneller Gewöhnungseffekt, der diese NW "ausschaltet"?
Kopfschmerzen hatte ich niemals mit Tada

das wirklich belämmerte weggetretene Gefühl hatte ich als ich mit Tada BEGONNEN hatte und dann ERSTMALS 40mg tagsüber nahm

Gewöhnungseffekt:
Ich hatte dann eine Freundin mit der ich wirklich monatelang ganze Wochenenden nur im Bett verbrachte - am WE nahm ich da TÄGLICH Tada 40-60mg

das wirklich belämmerte weggetretene Gefühl war dabei situationsbedingt sehr im Hintergrund bis ich dann irgendwann gar nicht mehr merkte davon

heute kann ich tagsüber auch 60mg nehmen ohne NW - nur manchmal noch Blähungen (siehe eigener thread dazu )
vogelsaenger59 am: 12 Jan 2010 13:07 hat geschrieben: Ich nehme, seit gut 3 Wochen, täglich jeden Abend 10mg Tada ein. Anfangs hatte ich, ungefähr nach der dritten Einnahme, abends und nachts mit Muskelschmerzen (ausschliesslich in Gesäss- Ober- und Unterschenkelmuskulatur) zu tun, was aber nach einer weiteren Woche völlig verschwunden ist. Danach keinerlei Probleme mehr, auch bei erhöhter Dosis, von gelegentlich bis zu 40mg/Tag.

Tada benötigt anscheinend seine Zeit, bis der Körper sich daran gewöhnt hat. Gib die Hoffnung nicht auf und mach weiter, wenn es einigermassen erträglich für dich ist. Der Erfolg ist die Mühen wert !!
Thread NW Muskelprobleme bei 60mg Tada, aus altem Forum Wer weiß Rat Seite 4:
walker am: 16 Dez 2009 9:30 hat geschrieben:
mclaine hat geschrieben:
walker hat geschrieben: sag mal, willst du nicht testweise mal überdosieren ?

dh zu einer SuperKamagra noch eine halbe drauflegen, das wären dann 90mg Dapoxetin

wäre vor allem interessant ob es dann uU auch abends genauso gut geht wie morgens

durch die NW müsstest du halt im Interesse der Wissenschaft durch...
Ich will kein Wasser in den Wein schütten, wäre aber mit solchen Experimenten etwas vorsichtig.
Mich hat letztens die Empfehlung, doch 60mg Tada zu nehmen schwer aus der Kurve geworfen: während 20 bzw. 40 mg noch verträglich waren, haben die 60 bei mir zu derartigen Muskelproblemen (Rücken et al) geführt daß ich den Eindruck hatte, bei einer Saalschlacht dabeigewesen zu sein.
Vielleicht war es auch die Mischung: am Abend folgte dann eine halbe SuperKamagra.
Fazit: Dödel stand nicht fest, dafür konnte ich nicht kommen und habe die Tage danach deftig wie verprügelt auf dem Rücken gelegen.
Kann irgendwie momentan noch immer nicht lachen- weil's weh tut... :roll:
die Empfehlung auch satt überzudosieren "Klotzen statt Kleckern" ist nicht einfach isoliert zu sehen:

immer wieder empfehle ich ja auch daß man sich bei Unsicherheit oder sofern NW am Horizont sind im Selbstversuch nach und nach an die jeweilige Dosierung rantasten muß - gerade 60mg sind ja wirklich schon ordentlich

...wenn du bei 40 Tada keine Probleme hattest mit NW dann war es natürlich nicht vorhersehbar

Rückenprobleme hatte ich bei den ersten Einnahmen von 20mg Tada, seitdem nicht mehr, auch bei 60mg nicht
mclaine am: 17 Dez 2009 4:05 hat geschrieben: Ich habe eigentlich bei keinem Wirkstoff Nebenwirkungen gehabt, deswegen hat es mich ja so aus der Kurve gehauen.
Der Kausalzusammenhang war jedoch eindeutig.
planB am: 17 Dez 2009 6:31 hat geschrieben:
mclaine hat geschrieben: Ich habe eigentlich bei keinem Wirkstoff Nebenwirkungen gehabt...
Geht mir mit Tada (Erectalis) bis auf gelegentliches Sodbrennen bei Dauereinnahme genauso. Silden bringt bei mir auch relativ sicher eine leicht verstopfte Nase. Rückenschmerzen hatte ich (selbst bei der ersten Einnahme von sofort 40mg Tada) noch nie.

In Vorbereitung eines Urlaubs hatte ich zwecks Grundpegel-Aufbau über 6 Tage eine Erectalis genommen und dann 7 Tage mit täglich 2 Erectalis weitergemacht. Das ganze gelegentlich mit Kamagras gepusht (=garantierte 2. Runde).

Bis auf das gelegentliche Sodbrennen war es ein perfekter Background für ein paar schöne Tage. Bin ü40 und EDler!
Thread NW starke Gliederschmerzen bei Tadacip von Cipla, aus altem Forum Wer weiß Rat Seite 5:
E-Mail senden am: 27 Sep 2009 11:33 hat geschrieben: Hallo Leute,

bin neu hier im Forum und muss euch gleich mit ein paar Fragen überfallen.

Vor einigen Monaten habe ich mit meiner Freundin beschloßen Cialis auszuprobieren (leide nicht ED) nur um mal die Erfahrung zu machen.
Nachdem ich mich ausgiebigst informiert habe bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es bei Internetkäufen sicherer ist ein Generikum zu kaufen weil es sich für Fälscher kaum rentiert diese Produkte zu fälschen. Auch bezüglich eines Generikums habe ich tagelang recherchiert und rauszufinden mit welcher "Marke" ich meinen Erstversuch starten will.
Habe mich schlussendlich für tadacip von cipla entschieden, weil die Firma seriös wirkt und das Produkt eine recht gute Kritik hat.
Eine Woche nachdem ich die Bestellung getätigt habe, waren die tabs auch schon da.
Voller Vorfreude habe ich am Donnerstag eine Tablete (20mg) genommen und gewartet. Nach ca. 1h hat sich ein leichter Schwindel eingestellt, ansonsten hatte ich keine NW. Am Abend so gegen 10 habe ich mit meiner Freundin ein paar Mal (!) geschlafen und war wirklich sehr überrascht und zufrieden. Man könnte sagen wir hatten des Sex unsere Lebens!
In der Nacht auf Freitag bin ich allerdings gegen 4 Uhr früh mit starken Gliederschmerzen aufgewacht und konnte auch nicht mehr einschlafen.
Der Freitag war dann insgesamt sehr unangenehm, allerdings hatte ich abgesehen von Gliederschmerzen (ausgehend vom unteren Rücken) keine NW. Irgendwann habe ich mich dann entschlossen eine Aspirin zu nehmen und die Gliederschmerzen waren für 2h wie weggeblasen sind aber leider gleich stark zurückgekommen. Die Wirkung hat die ganze Zeit über angehalten (auch mit Gliederschmerzen hatten wir ziemlichen Spaß im Bett). Am Samstag war die Wirkung immer noch leicht vorhanden, allderdings waren die Gliederschmerzen leider auch noch da und nur durch regelmäßige Einnahme von Aspirin zu ertragen! Heute am Sonntag sind die Gleiderschmerzen zwar erträglich, aber immer noch eindeutig vorhanden!
Bin zwar sehr angetan von der Wirkung, allerding ist die NW ziemlich unangenehm und langsam mache ich mir wegen der Gliederschmerzen auch ein bisschen Sorgen (ansonsten gar keine NW).
Habe auch schon einige Male gelesen, dass es bei den ersten 1-3 Einnahmen zu derartigen NW kommen kann und danach das ganze ohne NW abläuft.
Vielleicht hat jemand Erfahrungswerte bezüglich der Dauer von NW (eigentlich müssten die ja verschwinden nach 36h, nachdem die Halbwertszeit von Tadalafil bei 17,5h liegt kann es ohne Wirkstoff im Blut ja auch keine NW mehr geben, oder ?).
Wäre froh um ein paar Antworten!

lg und danke im voraus
Klaus7 am: 27 Sep 2009 11:59 hat geschrieben: Hallo,

jeder Mensch ist anders, jeder reagiert anders auf den Wirkstoff bzw. auf die Füllstoffe.
Deshalb würde ich dir empfehlen die Tabs längere Zeit zu testen. Oft gewönnt sich der Körper daran und die Nebenwirkungen lassen schnell nach. Auch die Dosis könntest du mal verringern. Manchmal reicht schon eine halbe Tablette. Bringt dies keine Verbesserung würde ich andere Tadaprodukte testen. Ich persönlich hab es so gemacht und konnte
durch die längere Einnahme verschiedener Produkte das beste Produkt für mich rausfiltern.
Es gibt Produkte die bei mir die geringe Nebenwirkungen verursacht haben, bei andern Testern dagegen etwas größere Nebenwirkungen. Deshalb kann ich dir keinen Ratschlag geben dieses oder jenes Produkt sei besser. Da hilft meist nur selbst testen.
walker am: 27 Sep 2009 12:09 hat geschrieben:
samycoleman hat geschrieben: Habe auch schon einige Male gelesen, dass es bei den ersten 1-3 Einnahmen zu derartigen NW kommen kann und danach das ganze ohne NW abläuft.
genau so müsste es laufen

diesen Effekt kannst du beschleunigen indem du jeden Abend mal 5-10mg einnimmst damit sich der Körper gewöhnt

evtl auch mal ein anderes Generika versuchen, doch du bist wohl "allergisch" auf Tada ( starke Gliederschmerzen davon hatte ich noch nie gelesen )

ne Notvariante wäre beim Sex mit dem Tada runterfahren auf 10mg und weniger ( falls das überhaupt noch wirkt ) und dafür mit Sildenafil oder Vardenafil kombinieren
samycoleman hat geschrieben: Auch bezüglich eines Generikums habe ich tagelang recherchiert und rauszufinden mit welcher "Marke" ich meinen Erstversuch starten will.
Habe mich schlussendlich für tadacip von cipla entschieden, weil die Firma seriös wirkt und das Produkt eine recht gute Kritik hat.
da kannst du ruhig flexibler sein und die Produkte aller hier empfohlenen Anbietern testen, sind alle " seriös"
Jens am: 27 Sep 2009 13:46 hat geschrieben: Also dazu fällt mir ein, dass ich früher mal ein Produkt namens "Ladys Night" genommen habe, da hatte ich auch die von dir beschriebenen NWs.
Hatte das damals auf ebay ersteigert, war sauteuer....kennt das jemand?
Gibs heute wohl nicht mehr. denke mal da war was reingemischt entwerder Tada oder silden, da es gut gewirkt hat.
hr am: 27 Sep 2009 15:16 hat geschrieben: http://www.erektion.de/ladies-night-473.html
Jens am: 27 Sep 2009 15:38 hat geschrieben: ahja, danke für den link.

solche experimente muss ich jetzt zum glück nicht mehr machen.
aber zurück zum Thema...
sach-mal am: 27 Sep 2009 17:23 hat geschrieben: habe auch Nebenwirkungen gehabt, aber nur am Anfang, die Tadas sind die beste Wahl, ich teile die Dinger durch 3 und nehme immer nur kleine Dosen ein, das reicht völlig, soll ja kein totales Reinhauen sein, nur Unterstützung.
Die Nebenwirkungen sind nur noch ganz schwach oder fast nicht mehr spürbar, die Wirkung ist aber nach wie vor prima.

Leider ist mein Händlernicht mehr greifbar, werde mich nach einem neuen umsehen müssen, na ja werde mal suchen.
Jens am: 27 Sep 2009 17:29 hat geschrieben:
sach-mal hat geschrieben: Leider ist mein Händlernicht mehr greifbar, werde mich nach einem neuen umsehen müssen, na ja werde mal suchen.
ja, viel Glück bei der Suche nach einem neuen Händler, wird sicherlich schwierig ^^
samycoleman am: 27 Sep 2009 18:31 hat geschrieben: Danke für die vielen Antworten und Tipps!

Werde wohl nochmal einen Versuch wagen (vorausgesetzt die Gliederschmerzen verschwinden irgendwann wieder vollständig!), aber dieses Mal nur mit 10mg.
Wenn die NW nach 3 Versuchen nicht ertragbar geworden sind, werde ich das wohl lieber bleiben lassen. Der Sex mit dem Zeug ist zwar unglaublich, aber die NW sind halt auch nicht ohne.
Werde nach meinem nächsten Versuch hier wieder was reinposten...
Dieter666 am: 27 Sep 2009 19:12 hat geschrieben: Wenn die NW von Tada so extrem sind und Du nicht gerade das ganze Wochenende im Bett verbringen möchtest, probier doch einfach irgendeine Sildenafil Tablette.

Das reicht mir (und ich bin 66!) für 12 Stunden, im günstigsten Fall also 3mal...

Tada tu ich mir nicht mehr an, weiß nicht, ob mein Herz das aushalten würde.
samycoleman am: 27 Sep 2009 20:14 hat geschrieben: @dieter666

Geht tada sehr aufs Herz? Höre/Lese ich jetzt zum ersten Mal, oder hast du auf die Herz-Kreislauf Belastung angesprochen die sich durch das extreme rumgehüpfe im Bett ergibt :smile: ?
Also eigentlich bin ich topfit (30) und ziemlich sportlich. Hatte auch schon mal den Gedanken, dass das Tada bei mir so arge NW hat, weil ich fast jeden Tag Sport mache?!

lg
Dieter666 am: 27 Sep 2009 20:39 hat geschrieben: Ob Tada oder Silden, die "Aktivität" ist das Problem fürs Herz.

Ich möchte ja nicht als Aufschneider dastehen, aber dreimal Sex in 24 Stunden nach 100mg Silden ist für mich (mehr als) genug... :grin: :grin: :grin:

Ich weiß gar nicht, wie ich da ein "Tada-Wochenende" durchstehen sollte...
walker am: 27 Sep 2009 23:44 hat geschrieben:
samycoleman hat geschrieben: Also eigentlich bin ich topfit (30) und ziemlich sportlich. Hatte auch schon mal den Gedanken, dass das Tada bei mir so arge NW hat, weil ich fast jeden Tag Sport mache?!
lg
am Sport kann's nicht liegen

ich mache täglich recht intensiv Sport, keinerlei muskulären NW bei Tada oder gar Gliederschmerzen

wie ich unlängst in nem anderen thread geschrieben habe war ich einmal sogar einige Stunden nach Einwurf 40mg Tada im Studio und merkte beim Krafttraining keinerlei NW, mit Ausnahme im Kopf ein etwas "belämmertes Gefühl"
exe am: 28 Sep 2009 11:14 hat geschrieben: Also einfach mal Dosis runterfahren und andere Tadaprodukte, bzw. auch mal andere Wirkstoffe testen. Liegt weder am Sport, noch an anderen "Aktivitäten". Sind einfach Nebenwirkungen durch den Wirkstoff, an die du dich auch noch schnell gewöhnen wirst.
Wenn ich sowas lese, fühl ich mich immer wie ein Glückspilz, weil ich immer nur schwache Nebenwirkungen wahrgenommen habe :smile:
Max am: 28 Sep 2009 13:51 hat geschrieben: Hab's schon mal gepostet.
Extreme Rückenschmerzen tauchen auch recht häufig auf. Wir hatten hier auch schon mal ne Umfrage zu dem Thema.
Eindeutiges Ergebnis: Rückenschmerzen und wahrscheinlich auch Gliederschmerzen können eintreten, verschwinden aber nach mehrmaliger (2-3 mal) Verwendung von Tadalafil.
Ich denke, probier's einfach aus, aber mit ner geringeren Dosis (5-10 mg). Dann hat sich dein Körper dran gewöhnt. Es lohnt sich. - Viel Spass!

Gruß Max
Erektilus am: 28 Sep 2009 18:50 hat geschrieben:
Max hat geschrieben: Rückenschmerzen und wahrscheinlich auch Gliederschmerzen können eintreten, verschwinden aber nach mehrmaliger (2-3 mal) Verwendung von Tadalafil.
Ganauso war es bei mir auch und nachdem ich die Tadas einige Male eingenommen hatte, waren auch die Rücken- bzw. Gliederschmerzen wieder weg. :grin:
Was leider blieb, war das Pupsen, die Blähungen haben nicht nachgelassen. Auf dem Klo sind es dann Schiessübungen - es wird mit Schrot geschossen :lol: - die hoffentlich die Kloschüssel nicht in Scherben legen. :shock:
Max am: 28 Sep 2009 20:17 hat geschrieben: Tadalafil hat auch gaaaaanz andere furchtbare Nebenwirkungen.
Hab Urlaub im Süden gemacht und, man kann ja nie wissen "was geht". Also jeden morgen ne halbe Erektalis rein.
Folgende NW:
Am Pool-Buffet wirst du von hinten von 2 Monster-Titten nach vorne geschoben und vor die steht der rundeste Hintern der Welt.
Und ich nur in der Badehose!!!
Ups :oops:
Bin schnell wieder gegangen.
Hab aber, der Vorsehung sei Dank, sicherheitshalber ein paar Silagra (Wirksamkeitsdauer bei mir bis 5 Stunden) mitgenommen und die Welt war wieder in Ordnung. Sildenafil lässt sich einfach besser einschätzen.

Also: Vorsicht bei dem Gebrauch von Tadalafil im Urlaub!!

Gruß Max
Jens am: 28 Sep 2009 21:03 hat geschrieben: ach du scheiße, das hört sich echt übel an..... :smile:
Herzi am: 29 Sep 2009 9:39 hat geschrieben: hi,
hatte letztes Jahr bei meinen ersten Versuchen auch brutale Rückenschmerzen, dachte schon an einen Bandscheibenvorfall. Habe Original Cialis genommen, immer nur ne halbe. Da ich nur 4 hatte, musste ich einteilen und ein Gewöhnungseffekt trat nicht auf.

Treibe auch viel Sport, meist joggen, war mit den Schmerzen fast nicht möglich.

Inzwischen bin ich auch auf die billigen Generika umgestiegen. Durch vermehrte Einnahme nun keinerlei Rückenschmerzen mehr.

Habe jetzt eher das Problem, dass ich manchmal dicke Füße bekomme. Teilweise jucken und brennen die Fußsohlen.

Da ich mit Sildenafil Orgasmusprobleme bekomme sind mir die Tadas trotzdem lieber.
samycoleman am: 04 Okt 2009 16:48 hat geschrieben: Hallo Leute,

habe nun einen zweiten und einen dritten Versuch hinter mir und hatte überhaupt gar keine NW mehr...nichts gar nichts!
Das Zeug ist ja echt unglaublich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich hoffe die tadacip gibt es noch länger, werde mir sicherheitshalber gleich mal einen Vorrat anlegen :smile:
walker am: 04 Okt 2009 17:22 hat geschrieben: ich vermute mal das Verschwinden der NW liegt nicht speziell an den tadacip sondern eben generell daran daß - wie oft im Forum und auch in diesem thread geschrieben - die NW nach einigen Anwendungen verschwinden
( und nur noch auftauchen bei Überdosierung bzw Kombination Tada mit Silden oder Varden )
cockroach am: 04 Okt 2009 17:26 hat geschrieben:
walker hat geschrieben: ich vermute mal das Verschwinden der NW liegt nicht speziell an den tadacip sondern eben generell daran daß - wie oft im Forum und auch in diesem thread geschrieben - die NW nach einigen Anwendungen verschwinden
( und nur noch auftauchen bei Überdosierung bzw Kombination Tada mit Silden oder Varden )
Yep, genau das gleiche wollte ich auch gerade schreiben. :wink:
Erektilus am: 04 Okt 2009 23:51 hat geschrieben:
samycoleman hat geschrieben: Hallo Leute,

habe nun einen zweiten und einen dritten Versuch hinter mir und hatte überhaupt gar keine NW mehr...nichts gar nichts!
Das Zeug ist ja echt unglaublich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich hoffe die tadacip gibt es noch länger, werde mir sicherheitshalber gleich mal einen Vorrat anlegen :smile:
Hier sieht man doch zu sehr durch die Produktbrille (Tadacip, Tadalis, Erectalis oder andere), dabei vergisst man immer wieder, dass es sich bei allen Produkten um den Wirkstoff Tadalafil (in diesem Fall) handelt und der ist in erster Linie für die NW verantwortlich. Ein Vergleich ist so gut wie unmöglich, denn nach Einnahme EINES Produktes, verschwinden die NW und sind bei Einnahme eines anderen Produktes, kurze Zeit später, nicht mehr vorhanden.
exe am: 06 Okt 2009 11:32 hat geschrieben: Naja Hauptsache er hatte was zu schreiben, so wie ich grad :grin:
Thread NW Durchfall oder Blähungen, aus altem Forum Wer weiß Rat Seite 2:
schildebruder am: 03 Sep 2009 21:07 hat geschrieben: Also ich sag mal so wie es ist... ich habe kein Sodbrennen, sodern Durchfall in der 1. Stunde nach der Einahme... könnt Euch vorstellen was das abtörnt...Nach 1 Stunde mit 3 x Durchfall und 3 mal Duschen Erektion härter als bei allen anderen Sildenafilpräparaten und Verzögerung wie gewünscht und der tollste Hengst der Nacht, aber das kann nicht das Vorspiel sein :D ...ich glaub dann liegst am Wirkstoff..halbieren brachte nur wenig Verbesserung...egal ob leerer Magen oder nach einer Mahlzeit..

mich wundert nur das es hier keine anderen darüber Berichten, vielleicht traut sich auch nur keiner über so heftige Nebenwirkungen zu schreiben

..hab sonst nie Probleme bei Sildenafilpräparaten jeglicher Art oder sonst mit Sodbrennen oder Magenprobleme..und hab auch länger die Einahme Probiert, falls sich nach einer mehrmaligen Einahme Besserung einstellen sollte, aber nach 16 Super-Kamagra hab ich aufgehört :D

...aber die Wirkung nach der 1 .Stunde ist der Hammer bei MIR nur deswegen hatte ich nach der 1. Stunde überhaupt noch Lust :D
walker am: 03 Sep 2009 21:24 hat geschrieben:
schildebruder hat geschrieben: Durchfall in der 1. Stunde nach der Einahme...
Sufu "Blähungen Tadalafil" mit autor "walker"

als ich mit der Kombi Tadalafil / Sildenafil anfing hatte ich manchmal, nicht immer, heftigste Blähungen wo es zwischendurch auch mal flüssig abging weshalb ich bei "Überdruck" mich nicht diskret heimlich davonpfeiffen konnte sondern aus Sicherheitserwägungen immer schnell ab auf die Muschel

turnt ab wie nur was, das war mit einer eingespielten Partnerin, aber mit einer "frischen" Partnerin wär sowas undenkbar

das wurde dann plötzlich besser, MANCHMAL aber eher selten kommt es noch vor, jedenfalls aber weit besser wie anfangs

offensichtlich also so wie mit allen NW - der Körper gewöhnt sich dran

auch wenn es teuer ist, evlt mal "zur Gewöhnung" abends vorm schlafen immer ne halbe Tab nehmen

eine Testreihe wo ich zum Schlafen ausnahmsweise die Unterwäsche anlassen würde
Starbuck am: 03 Sep 2009 21:42 hat geschrieben: also Durchfall hatte ich noch nie egal was ich nahm und wieviel.

Aber das Sodbrennen entwickelt sich grad zum Problem :mad:
walker am: 03 Sep 2009 21:49 hat geschrieben: bei mir auch nicht "richtig" Durchfall sondern Blähungen im Volumen eines Schwangerschaftsbauches, bei manchem Pfiff plätschert's gerne flüssig mit
=> es verbleibt als einzige Zufluchtsstätte der Ort wo auch der Durchfall bedient wird

Sodbrennen hatte ich dafür noch nie
Dieter666 am: 03 Sep 2009 22:21 hat geschrieben: In Richtung Magen, Blähungen oder schlimmeres - bei mir nix, weder bei Tada noch Silden...
exe am: 04 Sep 2009 9:31 hat geschrieben: Walker ich muss mich jedes Mal schlapp lachen, wenn ich Beschreibungen wie diese von dir lese :grin:
Mir ist aufgefallen, da ich ähnliche Probleme hatte, dass die Nebenwirkungen wie Blähungen (Durchfall hatte ich anfangs auch, kommt aber gar nicht mehr vor) wegfallen, wenn ich nur noch 50 mg Sildenafil zu mir nehme, was mir vollkommen ausreicht. Denn 100 mg scheinen bei mir nicht viel mehr als 50 mg zu bewirken.
Naja, bin ja noch jung :grin:
walker am: 04 Sep 2009 9:46 hat geschrieben:
exe hat geschrieben: Walker ich muss mich jedes Mal schlapp lachen, wenn ich Beschreibungen wie diese von dir lese
danke danke

mein Kumpel und ich lachen ja auch viel wenn ich jammernd erzähle daß beim Sex wieder mal mein grösseres Anliegen war Hinten zu spritzen statt Vorne

live dabei ist's weniger lustig
exe hat geschrieben:
Mir ist aufgefallen, da ich ähnliche Probleme hatte, dass die Nebenwirkungen wie Blähungen (Durchfall hatte ich anfangs auch, kommt aber gar nicht mehr vor) wegfallen, wenn ich nur noch 50 mg Sildenafil zu mir nehme,
das ist ein interessanter therapeutischer Ansatzpunkt zumal die NW Blähungen dann massiv wird sobald ich 100mg Silden mit Tada kombiniere

evlt könnte man die 50er Dosierung noch aufstocken mit Nachwurf von 50 mg Sildenafil alle paar Stunden

meine Vermutung war ja von Anfang an daß sich 100mg Silden einfach nicht mit den 40-60mg Tada vertragen die ich schon intus habe
exe am: 04 Sep 2009 9:58 hat geschrieben: Ich trau mich gar nicht erst 100 mg Sildenafil mit 40 - 60 mg Tadalafil zu kombinieren. Nicht auszumalen, was da alles passieren könnte... :grin:
Starbuck am: 04 Sep 2009 11:13 hat geschrieben: also ich habe zb bei der Kombi 50 mg Tada und 100mg Silde gar keine Probleme dieser Art

nur was momentan arg wird, ständiges Sodbrennen abends bei der Daueranwendung täglich von Tada ODER Silde oder Vardenafil (kein Kombi),
sobald ich etwas üppiger esse.

muss ständig Kaisers Salz nehmen, da Milch nur kurz hilft.

werde daher mal ne Weile Pause machen.
jddf am: 04 Sep 2009 14:27 hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: nur was momentan arg wird, ständiges Sodbrennen abends bei der Daueranwendung täglich von Tada ODER Silde oder Vardenafil (kein Kombi)
Tja, wenn man älter wird, beginnts auch beim Mageneingang zu lottern. Solltest Du trotz Pillenpause dauernd Sodbrennen haben, kommst du wohl nicht darum herum, den Onkel Doktor deswegen zu konsultieren.
Eine Magenspiegelung ist zwar lästig, aber längst nicht so schlimm, wie man sich das vorstellt. Ich habs hinter mir und nehme seit einigen Jahren täglich Protonenpumpenhemmer zu mir. Keine Nebenwirkungen und keine Wechselwirkungen zu PDE3-Hemmern.
Starbuck am: 04 Sep 2009 14:32 hat geschrieben: ne zum Glück bin ich seit absetzen der Tabs vor 4 Tagen sofort beschwerdefrei gewesen.

Habe extra zum Test gestern massig gefressen mit viel Fett und Zucker/Schoko danach.
Null Sodbrennen wie gehabt (hab normal nen Haluter-Allesfresser-Magen der jede beliebige Menge wie ne Fabrik verdaut)
nani74 am: 04 Sep 2009 15:05 hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: ne zum Glück bin ich seit absetzen der Tabs vor 4 Tagen sofort beschwerdefrei gewesen.

Habe extra zum Test gestern massig gefressen mit viel Fett und Zucker/Schoko danach.
Null Sodbrennen wie gehabt (hab normal nen Haluter-Allesfresser-Magen der jede beliebige Menge wie ne Fabrik verdaut)
Perry Rhodan Fan? :grin:
Dieter666 am: 04 Sep 2009 16:03 hat geschrieben: @jddf:

Mir ging es ähnlich, war vor ein paar Jahren ganz verzweifelt in einer Bar in NY und konnte das (eiskalte) Bier nicht trinken, musste es erst mit den Händen wärmen...

Nehme jetzt ne 20er Omeprazol abends, habe damit auch keine Magenprobleme mehr, egal ob ich Aspirin, Diclofenac, Kamagra oder sonst was nehmen muss...
baraknaftali am: 04 Sep 2009 16:29 hat geschrieben:
Dieter666 hat geschrieben: Nehme jetzt ne 20er Omeprazol abends, habe damit auch keine Magenprobleme mehr, egal ob ich Aspirin, Diclofenac, Kamagra oder sonst was nehmen muss...
Nur als Tipp, falls es jemand noch nicht weiß: Omeprazol 20mg ist in Deutschland neuerdings rezeptfrei zu haben.
Starbuck am: 04 Sep 2009 17:10 hat geschrieben: Nani wer in unserer Generation las es nicht :smile:
da kannte noch jeder Icho Tolot und Lemy Danger+Kasom

da war Pisa noch undenkbar :lol:
Erektilus am: 04 Sep 2009 23:57 hat geschrieben:
exe hat geschrieben: Ich trau mich gar nicht erst 100 mg Sildenafil mit 40 - 60 mg Tadalafil zu kombinieren. Nicht auszumalen, was da alles passieren könnte... :grin:
Mit Schiesser Unterwäsche, wenn's nicht gerade ein Herrentanga ist, bist Du auf der sicheren Seite. :lol:
dijonas am: 05 Sep 2009 14:08 hat geschrieben: Hallo an alle

ich nehme in letzter Zeit durchaus schon eine Dröhnung.

D.h. 40 - 60 mg Tada und anfangs 200 mg Silde, später noch ein

bis 2 Mal 100 nachgeworfen.

Manchmal, wenn es sein soll, auch noch eine halbe P force.

NW hinsichtlich einer beschleunigten Verdauung habe ich dabei noch nie

verspürt. Eher das Gegenteil, kann das an diesen Pillen liegen?

Sodbrennen wg Sild und Co. auch nicht (nur wg Diclo manchmal).

Ich bemerke aber trotz Gewöhnung immer noch den Blaustich, komisch

nicht wahr?

Ich dachte , das verschwindet mit der Zeit?!

Frage:

Hat jemand schon Erfahrungen / NW mit Cabergolin 0,5 gesammelt?

lG

djonas
walker am: 05 Sep 2009 14:54 hat geschrieben:
dijonas hat geschrieben: ich nehme in letzter Zeit durchaus schon eine Dröhnung.

D.h. 40 - 60 mg Tada und anfangs 200 mg Silde, später noch ein bis 2 Mal 100 nachgeworfen.
NW hinsichtlich einer beschleunigten Verdauung habe ich dabei noch nie verspürt. Eher das Gegenteil
seltsam seltsam, genau mit ähnlicher Dröhnung hatte bei mir heftig die Sache mit den Blähungen angefangen und zwar:

40 - 60 mg Tada und anfangs 100 mg Silde, später noch ein
bis 2 Mal 100 nachgeworfen

es muss eindeutig die Kombination mit Tada sein;
als ich die UK-shops noch nicht kannte sass ich mal eine zeitlang auf dem Trockenen ohne Tada und gab mir folgende Dröhnung:

anfangs 200 mg Silde, später noch ein
bis 2 Mal 100 nachgeworfen

diese Dröhnung hatte ich recht oft angewendet , Verdauung blieb dabei völlig ruhig
dijonas am: 05 Sep 2009 15:35 hat geschrieben: OK

nach dieser Sesibilisierung werde ich kommende

Woche genau diese Kombi nehmen und spätestens

am Wochenende berichten, was war.

lg djonas
walker am: 05 Sep 2009 15:50 hat geschrieben:
dijonas hat geschrieben: werde ich kommende

Woche genau diese Kombi nehmen
du meinst also diese Kombi:
walker hat geschrieben: anfangs 200 mg Silde, später noch ein
bis 2 Mal 100 nachgeworfen
erwarte dir keine Wunder - mir kommt vor ab "Frontload 150mg" Silden merke ich kaum einen Unterschied mehr verglichen mit "Frontload 200mg" ( 150mg dürfte wohl meine subjektiv höchstmögliche PDE5-Hemmung sein ), schau dir dazu diesen thread an:

http://menshelp.foren-city.de/htopic,18 ... .html#7097

dh wenn bei Silden deine subjektiv höchstmögliche PDE5-Hemmung erreicht ist ( bei mir ca 150mg ) dann bringt nachlegen auf 200mg oder höher keine Extrahärte mehr, man muß vielmehr verstärkt Stressfaktoren wie Müdigkeit etc ausschalten

bei mir war es so daß zwischen "Frontload 200mg" Silden und der Kombi 40-60mg Tada und "Frontload 100mg" Silden ein deutlicher Unterschied dahin bestand daß die Härte besser war bei der Tada-Kombi mit nur "Frontload 100mg" Silden

dazu die Sicherheit im Hintergrund immer eine Grundhärte vom Tada zu haben

aber natürlich, wenn es darauf ankommt daß die Verdauung nicht grummelt ist "Frontload 200mg" Silden angesagt

sofern vorhanden könntest du ja auch mal 20mg Varden dazumischen
Klaus7 am: 05 Sep 2009 17:51 hat geschrieben: Hallo,
zum Thema Sodbrennen ( Nebenwirkungen ) kann ich nur meine
eigenen persönlichen Erfahrungen schildern die ich überwiegend
mit Tadafil Produkten gemacht habe. Ich habe verschiedene Tadafil
Produkte längere Zeit getestet und stellte fest, dass bei einigen
Produkten die Nebenwirkungen ( Sodbrennen ) stärker bei anderen
schwächer waren. Die Wirkung der Erektion war bei allen Produkten
annähernd gleich. Ich persönlich hatte mit dem Originalprodukt
Cialis ( leider zu teuer ) und mit den Forzest 20 die besten
Erfahrungen gemacht. Ich denke meine Erfahrungen kann man aber
nicht pauschal auf alle übertragen, deshalb empfiehlt es sich verschiedene Produkte
über eine gewisse Zeit zu testen.

Gruß Klaus
Erektilus am: 05 Sep 2009 23:43 hat geschrieben: Blähungen machen sich bei mir, nach Einnahme von Tata und Sild bemerkbar. Mit Durchfall habe ich hingegen keine Probleme, obwohl die Pupse manchmal leicht feucht sind, nicht das sich das mit einen "ooohh da kam Land mit" Effekt bemerkbar macht, sondern wenn ich auf der Schüssel saß und pinkelte, dann auch noch pupste und mir danach den Hintern wischte, bemerkte ich, dass das Toilettenpapier leicht feucht war, teils ohne Färbung. :wink:

Letzte Woche hatte ich erstmals den Effekt, dass sich an 2 unterschiedlichen Tagen, nach Einnahme von Intimax einen Blaustich feststellte, sowohl beim Blick aus dem Fenster und auch beim Blick auf einen hellen Hintergrund innerhalb der Wohnung. Das Sonderbare war für mich, dass dies bislang bei der Einnahmen der Intimax nicht der Fall war. :shock:
Almdödel am: 06 Sep 2009 1:02 hat geschrieben:
Erektilus hat geschrieben: ... auf der Schüssel saß und pinkelte, dann auch noch pupste und mir danach den Hintern wischte, bemerkte ich, dass das Toilettenpapier leicht feucht war, teils ohne Färbung. :wink:
Kannst du das noch ein bisschen genauer beschreiben? War das Toilettenpapier ein- oder mehrlagig? Wie roch der Pups? Säuerlich nach Durchfall, nach testosterongeschwängertem Afterschweiß oder eher nach Landwirtschaft? Wie war die Konsistenz des nächsten Stuhlganges? War die Kloschüssel ein Tief- oder ein Flachspüler?

... alles Fragen, die mich brennend interessieren!*schwör
walker am: 06 Sep 2009 2:41 hat geschrieben: Almdödel, dieser "Klothread" ist für die betroffenen (armen) Schweine in der Tat hochinteressant

alle anderen - Mahlzeit !

Wem's gefällt, Detailbeschreibungen gibt's auch hier :

http://menshelp.foren-city.de/topic,217 ... ungen.html
Erektilus hat geschrieben: Blähungen machen sich bei mir, nach Einnahme von Tata und Sild bemerkbar.
wie ich in einem anderen thread mal schrieb war das bei einem Kumpel von mir auch der Fall, auch seine "Details" stimmten bis in die Klomuschel überein mit den meinen;

dh auslösend dürfte SICHER sein die Kombi von Tada und Sild
Erektilus hat geschrieben: Mit Durchfall habe ich hingegen keine Probleme, obwohl die Pupse manchmal leicht feucht sind, nicht das sich das mit einen "ooohh da kam Land mit" Effekt bemerkbar macht, sondern wenn ich auf der Schüssel saß und pinkelte, dann auch noch pupste und mir danach den Hintern wischte, bemerkte ich, dass das Toilettenpapier leicht feucht war, teils ohne Färbung
geht mir jetzt gleich wie damals beim "Austausch" zwischen mir und meinem Kumpel;
als "Details" zur Sprache kamen waren wir völlig verblüfft weil immer wenn der eine von den eigenen "Details" sprach glaubte der andere er spricht vom anderen

"ooohh da kam Land mit" => eigentlich nur wenn ich gezielt fest auf der Muschel "abdrückte", da flog mit Hochdruck kleines, körniges schrotkugelartiges "Material" quer durch die Muschel

"Toilettenpapier leicht feucht" => das war SEHR OFT wenn ich wegen des hohen Druckes eigentlich "Land" erwartete, aber dann doch nur "leicht feucht" wurde

und ja, Toilettenpapier eine sehr helle, durchsichtige Färbung;
die Geruchsprobe ergab ein ganz eigenes aromatisches Odeur, gar nicht der typische strenge "Materialgeruch"

diese Facette der NW macht den GV auch so unangenehm:
einerseits bläht mit Hochdruck der Bauch;
andererseits kann man sich keinesfalls erlauben diskret Luft abzulassen weil stets Befeuchtungs- oder gar Materialgefahr besteht, dh man muß immer abtraben auf die Klomuschel
Erektilus hat geschrieben: Letzte Woche hatte ich erstmals den Effekt, dass sich an 2 unterschiedlichen Tagen, nach Einnahme von Intimax einen Blaustich feststellte, sowohl beim Blick aus dem Fenster und auch beim Blick auf einen hellen Hintergrund innerhalb der Wohnung. Das Sonderbare war für mich, dass dies bislang bei der Einnahmen der Intimax nicht der Fall war. :shock:
SuFu Blaustich, da hatten wir auch schon Beschreibungen;
und ja, er wird getriggert wenn du in eine blaue oder auch nur helle Lichtquelle guckst
Jens am: 06 Sep 2009 17:00 hat geschrieben:
Almdödel hat geschrieben:
Erektilus hat geschrieben: ... auf der Schüssel saß und pinkelte, dann auch noch pupste und mir danach den Hintern wischte, bemerkte ich, dass das Toilettenpapier leicht feucht war, teils ohne Färbung. :wink:
Kannst du das noch ein bisschen genauer beschreiben? War das Toilettenpapier ein- oder mehrlagig? Wie roch der Pups? Säuerlich nach Durchfall, nach testosterongeschwängertem Afterschweiß oder eher nach Landwirtschaft? Wie war die Konsistenz des nächsten Stuhlganges? War die Kloschüssel ein Tief- oder ein Flachspüler?

... alles Fragen, die mich brennend interessieren!*schwör
lol, nur geil^^
hab aber auch gedacht: zu viel information^^
Erektilus am: 07 Sep 2009 19:13 hat geschrieben:
walker hat geschrieben: ...geht mir jetzt gleich wie damals beim "Austausch" zwischen mir und meinem Kumpel;
als "Details" zur Sprache kamen waren wir völlig verblüfft weil immer wenn der eine von den eigenen "Details" sprach glaubte der andere er spricht vom anderen

"ooohh da kam Land mit" => eigentlich nur wenn ich gezielt fest auf der Muschel "abdrückte", da flog mit Hochdruck kleines, körniges schrotkugelartiges "Material" quer durch die Muschel

"Toilettenpapier leicht feucht" => das war SEHR OFT wenn ich wegen des hohen Druckes eigentlich "Land" erwartete, aber dann doch nur "leicht feucht" wurde

und ja, Toilettenpapier eine sehr helle, durchsichtige Färbung;
die Geruchsprobe ergab ein ganz eigenes aromatisches Odeur, gar nicht der typische strenge "Materialgeruch"
Na also, wenn es noch mehr betroffene gibt, fühlt man sich doch gleich besser. :wink:
walker am: 07 Sep 2009 20:51 hat geschrieben:
Erektilus hat geschrieben: wenn es noch mehr betroffene gibt, fühlt man sich doch gleich besser. :wink:
das besserfühlen ist ganz meinerseits:

als ich die "Zustände" erstmals hatte war ich völlig ahnungslos WOHER ???

die Kombi Tada/Silden hatte ich dann gleich mal in näherem Verdacht und suchte wie verrückt stundenlang im Internet nach Leidengenossen - vergebens, ich schien der einzige Hintenspritzer auf der ganzen Welt zu sein:

auf all den englischen Seiten absolut nichts zu finden, auf erektion.de (wenig überraschend) auch nicht
dijonas am: 16 Sep 2009 13:01 hat geschrieben: So, nach dem beschriebenen Wochenende hier mein Bericht:

ich hatte 40 mg Tada mehrere Stunden vorab genommen und dann

zuerst - 200 mg Silde ca. 1 Stunde vorher

und dann alle 2 Stunden 100 mg Silde nachgeworfen..

Reaktion war super - alles was ich mir vorgenommen habe ,

klappte mit dem kleinen (großen) Mann.

Nebenwirkungen:

die einzigen NW verspürte ich nach etwa 1 Stunde und 200 mg Silde-

das Sehempfinden war in Richtung Blaustich verändert, insbesondere,

wenn ich in eine helle Glühbirne schaute. Auch die Nase ging etwas zu.

Mit Nasenspray war das jedoch nsofort beseitigt, schnaufen ist schon
blöd, oder?

Darmtechnisch war überhaupt nichts an Veränderung zu spüren, da

habe ich im Gegensatz zu Walker überhaupt keine Nachwehen. Auch

später am Abend oder am nächsten Tag blieb alles normal.

Im Gegensatz dazu kenn ich diese NW schon, wenn ich eine Flasche

Rotwein, mit 2 - 3 Grappa zu mir nehme, dann ist am nächsten Tag eher

eine oder zwei Sondersitzungen angesagt, aber hier nach Tada und Silde

- NICHTS.

Zum Abschluss noch einmal eine Frage zu Cabergolin.

Hat schon jemand hierzu nähere Wirkungsbeschreibungen auf Lager, das würde mich sehr freuen!

so long

dijonas
walker am: 16 Sep 2009 13:21 hat geschrieben:
dijonas hat geschrieben: ich hatte 40 mg Tada mehrere Stunden vorab genommen und dann

zuerst - 200 mg Silde ca. 1 Stunde vorher

und dann alle 2 Stunden 100 mg Silde nachgeworfen..

Reaktion war super
DAS nenne ich Klotzen statt Kleckern !!!

am Rande:
Minimalaufwand 5 Pillen, dh aus deutscher Apotheke ist man beim Spaß erst ab ca 80 Euro dabei
dijonas hat geschrieben: die einzigen NW verspürte ich nach etwa 1 Stunde und 200 mg Silde-
das Sehempfinden war in Richtung Blaustich verändert, insbesondere,

wenn ich in eine helle Glühbirne schaute.
das zeigt wieder mal daß NW subjektiv verschieden sind - bei ähnlichen Dröhnungen hatte ich nie Blaustich, es ging jedoch ebenfalls etwa 1 Stunde nach Silde-Einwurf die Nase etwas zu;
und eben manchmal, nicht immer, horrende Blähungen

Blaustich:
wie immer wieder berichtet wird Blaustich "getriggert" wenn man in eine Lichtquelle guckt - ein kurzer Blick dorthin genügt oft und man wird das blaue Flimmern die längste Zeit nicht mehr los
halbritter am: 16 Sep 2009 20:02 hat geschrieben: @dijonas:
bist du deutlich über 50?
interessiert mich weil du dir solche grossen mengen einpfeifst..- oder was hast du für eine diagnose, wenn ich mal fragen darf?
halbritter am: 16 Sep 2009 20:09 hat geschrieben: ..ich hatte kürzlich was lustiges..(ich mache z.zt.täglich tada-penistraining)
wache mitten in der nacht auf-
muss richtig dringend scheissen! und habe gleichzeitig einen tapferen soldaten in der unterhose! :oops:
das ist mir noch nie passiert..habs dann irgendwie hingekriegt... :oops:
dijonas am: 16 Sep 2009 21:08 hat geschrieben: @ halbritter

was heißt schon deutlich, ich bin 54.

Die Mengen nehme ich nur wenn ich mal einen Tag durchmachen will, d.h. von 10 - 18 Uhr. Mit der normalen Dosierung hänge ich dann ab frühem Nachmittag durch, deshalb werfe ich rechtzeitig nach.

wie alt bist du?

lg dijonas
halbritter am: 17 Sep 2009 10:02 hat geschrieben: bin 47 und derzeit leider ohne dame für so ausfühliche sessions. :cry: :wink:
walker am: 28 Sep 2009 19:16 hat geschrieben:
Erektilus hat geschrieben: nachdem ich die Tadas einige Male eingenommen hatte, waren auch die Rücken- bzw. Gliederschmerzen wieder weg. :D
Was leider blieb, war das Pupsen, die Blähungen haben nicht nachgelassen. Auf dem Klo sind es dann Schiessübungen - es wird mit Schrot geschossen :lol: - die hoffentlich die Kloschüssel nicht in Scherben legen. :shock:
wie oben schon beschrieben beballerst du die Kloschüssel mit derselben Munition wie ich früher

wie oben schon beschrieben bei mir dzt manchmal , nicht immer Blähungen, die Schrotgeschosse waren schon länger nicht mehr im Einsatz - anfangs jedoch wochenlang IMMER

dh entweder habe ich da irgendwas mit der Ernährung geändert oder auch diese NW werden irgendwann besser (?)
Max am: 28 März 2010 17:27 hat geschrieben: Jetzt steig ich doch noch mal auf den alten Thread ein.
Seit über einem Jahr bin ich begeisterter Tada-User. Nach der ersten Einnahme vor über einem Jahr hatte ich die bekannten NW (Rückenschmerzen, Gliederschmerzen).
Bei gleichbleibender Menge (10mg) haben sich die NW's nach ca. 2 Wochen verabschiedet. - Toll!!
Gestern nahm ich wieder die normale Menge und siehe da, heute (Sonntag) war der Arzt da.
Unerträgliche Rückenschmerzen und einen Blähbauch der auf einen Darmveschluß schliessen ließ.
Hab's hinter mich gebracht. Die Blähungen verabschiedeten sich mich mit einem gwaltigen Knall - und alle haben gelacht :oops:
Weshalb ich das schreibe?
Nun, entgegen der allgemeinen Meinungen konnte ich feststellen, dass die NW's durchaus noch Monate der Einnahme von Tada wieder auftauchen können.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen???
Gruß Max
walker am: 28 März 2010 17:41 hat geschrieben:
Max hat geschrieben: entgegen der allgemeinen Meinungen konnte ich feststellen, dass die NW's durchaus noch Monate der Einnahme von Tada wieder auftauchen können.
Die Blähungen hatte ich anfangs monatelang sobald ich höher als 20mg dosierte - jedoch nur manchmal, nicht immer, hängt evlt auch mit Ernährung zusammen ?

besonders arg wurden die Blähungen dann wenn ich mit Silden kombinierte, stundenlang hatte ich da keine Ruhe

jedoch irgendwann waren diese NW schlagartig weg - ich habe in letzter Zeit einige Male sogar 100mg Tada genommen - beim Aufstehen manchmal leichte Rückenschmerzen, sonst keine NW

Ich rätsle selber ob sich der Körper daran gewöhnt hat oder ob ich evlt irgendwas in der Ernährung umgestellt habe
Max am: 28 März 2010 18:05 hat geschrieben: Danke, dann bin ich also doch nicht allein mit meinen verspäteten Tada-NW's.
Ich hab auch schon überlegt, ob es vielleicht an der Ernährung liegt. Sei's drum. Tada-Fan bleibe ich. Vielleicht war aber auch die Dosis zu hoch.
Vorgestern 10 mg und gestern 10 mg.
Ach ja, und gestern gab's noch ein Glas Antipasti mit viel Öl (vom Aldi). Hab heute früh gekotzt wie ein Reiher (scheiß Sonntag).
Gruß Max
dijonas am: 29 März 2010 21:24 hat geschrieben: Es muss aber nicht einfach so sein!!

Ich dosiere nun manchmal schon ganz schön heftig und habe
noch nie Durchfall etc. gehabt.

Es gibt da sicher einen subjektiven Faktor, der bei dem Einen
zu diesen Nebenwirkungen führt, und bei dem Anderen nicht.

dijonas
freshh29 am: 02 Apr 2010 3:53 hat geschrieben: Wenn man durch die Tabs Sodbrennen bekommt, kann das auch eine Ursache für Blähungen oder Durchfall sein, durch den Magensäureüberschuss.
walker am: 02 Apr 2010 8:36 hat geschrieben:
freshh29 hat geschrieben: Wenn man durch die Tabs Sodbrennen bekommt, kann das auch eine Ursache für Blähungen oder Durchfall sein,
ich hatte durch die Tabs nie Sodbrennen und doch anfangs heftige Blähungen
freshh29 am: 02 Apr 2010 14:33 hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
freshh29 hat geschrieben: Wenn man durch die Tabs Sodbrennen bekommt, kann das auch eine Ursache für Blähungen oder Durchfall sein,
ich hatte durch die Tabs nie Sodbrennen und doch anfangs heftige Blähungen
Na auf alle Menschen kann man das ja nicht beziehen, aber eine typische NW von Sodbrennen/Magensäureüberschuss sind Blähungen in seltenen Fällen Durchfall

Es kann auch sein das du kein Sodbrennen hast, da dein Schließmuskel im besten Zustand ist. Dennoch produziert dein Magen viel mehr Säure um die Tabs zu zersetzten, und dies kann mit Blähungen enden. Bei Nahrung wird zwar auch Magensäure ( kommt auf das Nahrugsmittel an ) gebildet aber diese saugt bzw verbindet sich mit der Magensäure was bei Tabs nicht passiert.

Ein relativ gutes Beispiel ist da auch wenn man Rohkost ist, da bekommen auch viele Blähungen, weil der Magen auch hier viel mehr Magensäure produzieren muss um das rohe zu zersetzten. Bei z.B. gekochtem Gemüse würde das nicht passieren.
dijonas am: 02 Apr 2010 21:09 hat geschrieben: das mit dem Zusammenhang zwischen dem schlechten Verdauen der Pillen und Blähungen finde ich schon interessant.

Was können wir nun dafür tun, dass die Pillen besser verdaut werden?

Gibt es da kein Mittel, Verdauerchen vielleicht?

dijonas
freshh29 am: 02 Apr 2010 21:30 hat geschrieben:
dijonas hat geschrieben: das mit dem Zusammenhang zwischen dem schlechten Verdauen der Pillen und Blähungen finde ich schon interessant.

Was können wir nun dafür tun, dass die Pillen besser vdaut werden?

Gibt es da kein Mittel, Verdauerchen vielleicht?

dijonas
Viel kann man da nicht machen, Säurehemmer sollte man nur benutzen wenn man regelmässiges Sodbrennen hat. Und auch da nicht lebenslang.

Das einzige was man machen kann ist, nach einwerfen der Tabs so ca. 20 min später was kleines essen zum Beispiel Weissbrot, Naturjoghurt, Milch trinken ( wichtig ist das es leicht verdauulich ist ) Vermeiden sollte man zum Beispiel Rohkost, Süsses, Knabberzeug, Vollkorn, Alk, Zigaretten )
Thread Problem Sodbrennen bei Cialis, aus altem Forum Wer weiß Rat Seite 2:
Chassis am: 24 Feb 2010 15:07 hat geschrieben: Hallo,

Also ich habe alle Threads zum Thema gelesen, auch mit Vorschlaegen was man gegen Sodbrennen tun kann. Aber ich hab da noch gewisse Bedenken.

Erstmal vorab; ich habe seit einer langen Pause wieder angefangen Cialis dauerhaft einzunehmen. Ich habe schlimmes Sodbrennen, weiss aber aus der Vergangenheit dass sich mein Koerper nach 2 bis 3 Wochen gewoehnt und einpendelt. Diesmal ist es eben besonders boese.

Rennie und Talcid habe ich probiert, hat mir aber nicht laenger als eine halbe Stunde geholfen.

Jetzt das Thema das mich beschaeftigt: Rennie und dergleichen sind da um gegen traditionelles Sodbrennen zu wirken und zu neutralisieren. Dieses ist sauer. Bei der Einnahme von Cialis bekommt man aber im Grunde doch ein alkalisches Sodbrennen, ergo muesste man in die andere Richtung neutralisieren.

Machen meine Gedanken Sinn?
Kennt ihr etwas was in die andere Rchtung neutralisiert als die ueblichen Sodbrennmittelchen? (Ja ich trau mich nicht in der Apotheke zu sagen wodurch ich Sodbrennen bekomm...)

Danke im voraus. :smile:
Starbuck am: 24 Feb 2010 16:27 hat geschrieben: was ist nen alkalisches Sodbrennen??
Hardcore am: 24 Feb 2010 17:23 hat geschrieben: Hi,

http://menshelp.foren-city.de/topic,881 ... -20mg.html



Gruß
baraknaftali am: 24 Feb 2010 19:02 hat geschrieben: Alkalisches Sodbrennen... :lol:

Der Begriff schwirrt immer wieder mal rum. Das ist Sodbrennen, dass durch Dünndarmsaft (Bauchsüeichelsekret- und Gallensaft-Mix), der es bis rauf in die Speiseröhre schafft, verursacht wird. Der Begriff ist eigentlich falsch, weil das Sekret da oben nicht (mehr) alkalisch ist. Greift aber trotzdem die Schleimhaut an, weil es sich um Verdauungsenzyme handelt. Das passiert aber nur (!), wenn der Verdauungstrakt schon richtig fertig ist und gar nichts mehr zurückhalten kann. Oder nach exzessivem Erbrechen (kennt jeder nach einer Magengrippe, wenn man Galle erbrochen hat, dann brennt´s auch in der Speiseröhre).

Von Cialis bekommt man definitiv kein "alkalisches" Sodbrennen!!!

Zur Behandlung von Sodbrennen, liest Du am besten den Link, den hardcore gepostet hat, da steht alles drin. Und in der Apotheke kannst Du ruhig erzählen, woher Du Sodbrennen hast, die hören bestimmt lustigeres den ganzen Tag über.
gungott am: 27 Feb 2010 20:35 hat geschrieben: mit starken Sodbrennen ist nicht zu spassen ,aber das weisst du sicher schon.Ansonsten würd ich mal dringend zum Arzt gehen.
Hardcore am: 28 Feb 2010 1:03 hat geschrieben:
gungott hat geschrieben: mit starken Sodbrennen ist nicht zu spassen ,aber das weisst du sicher schon.Ansonsten würd ich mal dringend zum Arzt gehen.
Hi,
Sodbrennen bleibt zumindest bei mir wenn ich Tadalafil nehme nicht aus,
aber Abhilfe schaffen die TOP Tips von baraknaftali !!!

Gruß
freshh29 am: 16 März 2010 2:14 hat geschrieben: also ich esse was kleines ( basische Lebensmittel ) ca 30 min nach Tadacip einnahme und trinke zusätzlich Milch und bekomme kein Sodbrennen mehr.

Vielleicht hilfts euch bevor ihr Medis für Sodbrennen nimmt.

Ansonsten ist eine ausgewogene Ernährung auf Dauer auch mit Medis gegen Sodbrennen der einzige richtige Weg.
WilliBW am: 16 März 2010 11:25 hat geschrieben:
freshh29 hat geschrieben: ... also ich esse was kleines ( basische Lebensmittel ) ca 30 min nach Tadacip einnahme ...
M.E. ein interessanter Hinweis. Habe auch mal 45 Minuten nach Einnahme von Silden Obst gegessen und hatte dann auch (trotz üblicher Silden-Wirkung) kein Säure-Problem mehr. :wink:
freshh29 am: 16 März 2010 18:23 hat geschrieben: Mann muss halt nicht alles mit Medis bekämpfen.... je weniger dest besser :grin: :grin:
nani74 am: 16 März 2010 21:36 hat geschrieben:
WilliBW hat geschrieben:
freshh29 hat geschrieben: ... also ich esse was kleines ( basische Lebensmittel ) ca 30 min nach Tadacip einnahme ...
M.E. ein interessanter Hinweis. Habe auch mal 45 Minuten nach Einnahme von Silden Obst gegessen und hatte dann auch (trotz üblicher Silden-Wirkung) kein Säure-Problem mehr. :wink:
Seit wann ist Obst basisch?

Obst enthält Säure.

Aber wir wissen ja welche Rolle "der Kopf" spielt. :grin:
frank1960 am: 16 März 2010 21:58 hat geschrieben: Obst gehört neben Gemüse zu den basenbildenden Lebensmitteln.
Siehe auch hier: http://www.richtig-entschlacken.de/basisch.htm
freshh29 am: 16 März 2010 22:12 hat geschrieben: Richtig Obst und Gemüse sind basische Lebensmittel, wie auch viele andere....


Das hat mit Kopf nix zu tun Nani 74


http://www.zentrum-der-gesundheit.de/sa ... ittel.html
ab112 am: 17 März 2010 2:32 hat geschrieben: Länger andauerndes Sodbrennen kann die Schleimhaut in der Speiseröhre dauerhaft schädigen und u.U. zu Krebs führen.

Deswegen gehört die Säurebildung unterbunden.

PPI sind dafür gut geeignet.

Wirkstoffe sind u.a. Omeprazol, Pantoprazol oder Lansoprazol,
die unter verschiedenen Namen im Handel angeboten werden.

Nimmt man nur sporadisch Cialis ein, dann reicht es,
zu jeder Pille Cialis eine Pille eines PPI einzuwerfen.

Wer ne "Dauerkur" mit Cialis fährt, sollte mit 40mg/tägl. (...prazol) einsteigen
und nach ein paar Tagen auf 20mg reduzieren.
freshh29 am: 17 März 2010 2:56 hat geschrieben: ja wenn es richtig schlimmes konstantes Sodbrennen ist sollte man
nicht mehr als 20 mg Omeprazol nehmen, dennoch sollte man in der Einnahme Zeit auch die Ernährung ändern, zumindenst bei den Personen die auch schon Ohne Tabs gegen Ed zu Sodbrennen neigen...
nani74 am: 17 März 2010 9:07 hat geschrieben:
freshh29 hat geschrieben: Richtig Obst und Gemüse sind basische Lebensmittel, wie auch viele andere....


Das hat mit Kopf nix zu tun Nani 74


http://www.zentrum-der-gesundheit.de/sa ... ittel.html
Wieder was dazu gelernt. :oops:
freshh29 am: 17 März 2010 14:54 hat geschrieben: Besser später als garnicht :grin: :grin: :grin:
Ende der Threads aus dem altem Forum

Diavolo am: 30. Juli 2010 19:32 hat geschrieben: Hi!

Ich habe nun endlich auch Tadas ausprobiert und bin doch etwas enttäuscht. Aber das deckt sich scheinbar mit Euren Erfahrungen.

Di & Mi: Jeweils 20mg Tadacip in zwei Portionen eingeworfen, wollte mich für Freitag fit machen. Am Anfang kein Problem, Mittwoch hatte ich keine Nebenwirkungen und immer mal wieder einen lustigen Ständer in der Hose. Fand ich gut.
Mittwoch abend ging es los mit den Nebenwirkungen: Magenprobleme. Das steigerte sich am Do, dazu kamen Kopfschmerzen. Ich habe dann abgebrochen und mich Freitag mit 20mg Varden und 25mg Silden auf Touren gebracht. Aber die elenden Magen und Kopfprobleme sind weiterhin da. Dazu heute noch Rückenschmerzen. :-(

Trotzdem scheint die Kombi Vorbrennen mit Tada - Nachbrennen mit Varden gut zu sein. Der Sex am Freitag war genial trotz Kopfweh. Und das elende "Silden - ich kann nicht abspritzen"-Problem trat nicht auf.

Tja, nun bin ich ratlos. Vielleicht nur mit 10mg Tada pro Tag vorbrennen? Wenn ich walkers Dosierungen sehe, komme ich mir dabei aber kümmerlich vor. ;-)

Gruß!
D.

Update:

Vor drei Tagen habe ich Tada abgesetzt. So langsam komme ich wieder zu mir, die Gliederschmerzen weichen, nur noch ein wenig Kopfweh. Fazit: Ich habe scheinbar total überdosiert. Scheinbar spreche ich auch besonders gut drauf an, denn Silden wirkt bei mir teilweise schon nach 15 Minuten.

Ich rate deshalb: SLOWLY! Wie die netten Kollegen (Danke!) auch sagen, 5 - 10mg täglich reichen für Anfänger. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, wie man die kleinen Pillen in vier Teile splitten soll. (Dazu ist Tadacip auch noch eine asymmetrische Pille)
walker am: 30. Juli 2010 19:50 hat geschrieben: Tada kombiniert mit Varden oder Silden triggert die NWs von Tada besonders heftig (bei mir anfangs Magenprobleme, vor allem Blähungen und "weggetretenes Gefühl").

mach ne Tadakur (=täglich abends 10-20mg) damit sich der Körper an das Tada gewöhnt.
Mi42 am: 30. Juli 2010 21:33 hat geschrieben: Als ich mit Tada anfing, 40 mg über 4 Tage verteilt, konnte ich mich vor Gliederschmerzen kaum bewegen und auch nicht liegen. Ich habe nicht geglaubt, dass ich mich jemals daran gewöhnen würde. Ich habe es abgesetzt und nach 3 Tagen war alles wieder ok. Als ich es dann einige Tage später mit Tada-Pulver in kleinen Dosen <10 mg wieder versuchte, ging es schon besser. Vielleicht vertrage ich das Pulver auch einfach nur besser. Nach über einem halben Jahr regelmäßiger Einnahme merke ich die NW immer noch etwas, sehr sehr viel weniger und gut erträglich, aber sie sind noch ganz leicht da.

Mein Rat wäre, Tada erstmal 1 Woche abzusetzen und dann mit kleinen Dosen 5 mg wieder anfangen. Vielleicht auch das Produkt wechseln. Bei mir hat es funktioniert und ich bin froh darüber, denn das Potential was Tada ab 20 mg entwickelt, wirst du nicht mehr missen wollen.

Orientiere dich mal nicht so sehr an walkers Power-Dosierungen und fange langsam an, das muss jeder für sich selbst rausfinden. Ich z.B. nehme täglich etwa 5-10 mg und komme mit diesem Grundpegel sehr gut zurecht. Wenns richtig zur Sache geht und Power-Sex ansteht, wird sowieso ganz anders aufgeladen.
Erektilus am: 30. Juli 2010 23:16 hat geschrieben: ... auch das Problem mit den Gliederschmerzen haben viele (die meisten ?), das gibt sich aber schon bald. War bei mir auch so und ist nach einigen Einnahmen dann verschwunden.
KleinerFreund am: 0. Juli 2010 23:41 hat geschrieben: Als ich angefangen habe mit Aufladen hab ich 10mg pro Tag eingeworfen. Nach 2 Tagen war das Sodbrennen so heftig, dass ich einen Tag pausiert hab und dann langsam mit 5mg gestartet. Nach 2 Tagen konnte ich dann wieder auf 10mg steigern. Als es über mehrere Tage zur Sache ging, nahm ich morgens und abends jeweils 10mg. Das hat sich über die Tage immer heftiger potenziert. Hat also sehr gut funktioniert. Das Sodbrennen hab ich mit wenig Rennie soweit im Griff. Jetzt mit täglichen ca. 10mg Pulver reicht mir täglich ca. ne halbe Rennie pro Tag.
Mit Gliederschmerzen hab ich nie wirklich zu tun gehabt.
jogjog am: 1. August 2010 20:05 hat geschrieben: also ich hatte nach der ersten Einnahme von Tadacip 20mg übleste Rücken- und Gliederschmerzen...

jetzt am Wochenende--- Freitag abends 20mg und Samstag abends 20mg und diesmal keine Nebenwirkungen

komisch
Mi42 am: 1. August 2010 20:54 hat geschrieben:
Diavolo hat geschrieben: Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, wie man die kleinen Pillen in vier Teile splitten soll. (Dazu ist Tadacip auch noch eine asymmetrische Pille)
Tada-Pulver ist leicht zu dosieren, auch einfach optisch mit der Spitze des Taschenmessers. Ich weiß aber nicht, wie das momentan bei elite mit Visa genau aussieht, hab zwar ne Mail bekommen, dass es wieder geht, die scheinen aber immer noch Probleme zu haben.

Bis dahin kannst du doch paar Pillen auch einfach zermörsern und dieses Pulver dann optisch teilen.
walker am: 1. August 2010 21:44 hat geschrieben: Pillenteiler - und wie Cialis bzw. Tadacip Tabletten teilen, eigener thread hier:

pillenteiler-und-wie-cialis-bzw-tadacip-tabletten-teilen-t170.html

Benutzeravatar
Leisureman
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1009
Registriert: Montag 16. August 2010, 06:53

Re: Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von Leisureman » Freitag 20. August 2010, 10:13

Muss da noch mal was nachfragen.

Nutze ja schon einige Zeit die feinen Eigenschaften von Tada, auch wenn ich anfangs große Probleme mit Kopf- und Gliederschmerzen hatte. Diese sind aber nun lange passe und ich kann eigentlich nur positiv berichten und empfehlen. Aber....

kann es sein, daß die hier auch schon öfter beschrieben Nebenwirkung der Rückenschmerzen auch zwischendurch mal wiederkommen? Gefühlt hat mir jemand ein Messer zwischen die Schulterblätter gedrückt. War gestern schon beim Orthopäden und wurde eingeknackt, aber ohne Erfolg..... :wall: :wall: :wall:
Life is NOT a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in sideways, Cigar in one hand and Martini in the other, totally worn out and used up, screaming, "DAMN! What a RIDE!

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13936
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von walker » Freitag 20. August 2010, 11:04

Daß längst vergangene NWs (wie etwa rinnende Nase, glühender Kopf) zwischendurch mal wiederkommen habe ich manchmal bei Kombis Tada mit Varden oder Silden.

Daß längst vergangene NWs von Tadalafil zwischendurch mal wiederkommen hatte ich noch nie - Tada ist aber bei NWs kritisch für Rückenmuskulatur.

Wenn da noch andere Faktoren dazukommen kann ich mir schon vorstellen daß Nebenwirkung der Rückenschmerzen auch zwischendurch mal wiederkommen.

EDler
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 135
Registriert: Montag 16. August 2010, 13:50

Re: Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von EDler » Freitag 20. August 2010, 12:56

Ja, bei mir ist eine Nebenwirkung des Tada wieder total stark durchgekommen, seid ich seit 2 Tagen das Pulver nehme.

Mache ja schon Wochen die 60 mg Dauerkur mit Steigerung am Wochenende, alles ohne Rückenschmerzen, aber jetzt pötzlich gings los.
Habe auch heute weiterhin starke Rückenschmerzen, vom Po bis in die Beine, wie Ischias, aber beidseitig.

Nehme so alle 6 Stunden 400 mg Ibuprofen, damit halte ich es aus.
Ich bin besonderer Fall einer ED und nehme immer sehr hohe Dosierungen, bei Tada zb weit mehr als 100mg:

Dosierungsexperimente (hohe Dosen!) eines EDlers
http://menshelp.cc/fcfaq/dosierungsexpe ... -t200.html

Benutzeravatar
Leisureman
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1009
Registriert: Montag 16. August 2010, 06:53

Re: Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von Leisureman » Freitag 20. August 2010, 13:35

Ich weiß nicht genau, ob es bei mir vom Tada ist, bzw. nur vom Tada.
Ich habe jetzt ja einige Kombis mit Tada probiert und die ganze Woche irgendwas geschluckt, aber am Mittwoch habe ich mir mein Halcyon angelegt und hatte auf dem Weg zum Tauchplatz plötzlich starke Rückenschmerzen. Normalerweise lasse ich mich dann einrenken und die Sache ist erledigt, aber im Moment tut sich da gar nichts.
Da ich jetzt schon die ganze Woche Tada geschmissen habe, dachte ich mir, da da vielleicht ein Zusammenhang besteht. Und weiter stellt sich mir die Frage, ob ich einfach weiter schmeissen soll, da ich ein recht fröhliches Wochenende vor mir habe??!! Nicht, dass ich mich am Samstag nicht mehr bewegen kann, und nur noch Ibu schmeissen muss. Andererseits, lässt sich so ein Tramal Rezept erhalten.. :D
Life is NOT a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in sideways, Cigar in one hand and Martini in the other, totally worn out and used up, screaming, "DAMN! What a RIDE!

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13936
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von walker » Freitag 20. August 2010, 13:41

"am Mittwoch habe ich mir mein Halcyon angelegt und hatte auf dem Weg zum Tauchplatz plötzlich starke Rückenschmerzen"

--> hast du evlt beim anlegen irgendeine verrenkende Bewegung gemacht die die Muskulatur plötzlich beanspruchte und die Rückenschmerzen triggerte ?

Ist ja zb bei Magnesiummangel auch so daß man zunächst nichts merkt und bei bestimmten Bewegungen schiessen dann plötzlich Wadenkrämpfe oder ähnliches ein....

Benutzeravatar
Leisureman
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1009
Registriert: Montag 16. August 2010, 06:53

Re: Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von Leisureman » Freitag 20. August 2010, 13:46

Habe ich auch schon überlegt, aber es saß alle so super und entspannt. Es traf mich wie der Blitz :(

Ich weiß halt nur nicht , ob ich jetzt einfach weiter Tada schmeissen soll, oder doch erstmal pausiere. Es ist doch Wochenende und ich habe so einiges vor :P
Life is NOT a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in sideways, Cigar in one hand and Martini in the other, totally worn out and used up, screaming, "DAMN! What a RIDE!

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13936
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von walker » Freitag 20. August 2010, 13:50

Wenn du am WE viel vorhast => Im Zweifel weiter Tada schmeissen !

Und halt "Verrenkungen" vermeiden die dir evlt in den Rücken fahren können, gilt AUCH während dem Sex.

Benutzeravatar
Leisureman
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1009
Registriert: Montag 16. August 2010, 06:53

Re: Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von Leisureman » Freitag 20. August 2010, 13:55

Dann knall ich mir jetzt erstmal übers WE noch was rein. Wenn es mit dem Rücken besser wird ist gut, und wenn nicht, kann ich immer noch nächste Woche pausieren.
Life is NOT a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in sideways, Cigar in one hand and Martini in the other, totally worn out and used up, screaming, "DAMN! What a RIDE!

Benutzeravatar
Erektilus
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 117
Registriert: Freitag 13. August 2010, 22:48

Re: Nebenwirkungen = NWs (speziell) von Tadalafil

Beitrag von Erektilus » Freitag 20. August 2010, 18:50

walker hat geschrieben:Wenn du am WE viel vorhast => Im Zweifel weiter Tada schmeissen !

Und halt "Verrenkungen" vermeiden die dir evlt in den Rücken fahren können, gilt AUCH während dem Sex.
Macht es doch einfach so, unterstützt die Frauenbewegung und legt Euch auf den Rücken. Mr. Green
Erektilus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast