FAQ zur Wirkung / Dosierung / Bestellung für Anfänger

Anfänger lesen BITTE erst die FAQ und dieses Topic: Übersicht von Wirkung der Potenzmittel / Dosierung/ Bestellung
Außerdem beachtet die Postingregeln dieses Forums.
Benutzeravatar
Steppe76
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 19:09

FAQ zur Wirkung / Dosierung / Bestellung für Anfänger

Beitrag von Steppe76 » Donnerstag 16. September 2010, 21:36

Hallo,

es gab doch im alten Forum einen Thread mit einer Übersicht der einzelnen Wirkstoffe (Wirkungseintritt, Wirkungsdauer, Nebenwirkungen etc).
Ich weiß, dass ich diese Übersicht auch hier schon gesehen habe, aber ich finde sie nicht mehr wieder!

Hat jemand den Link für mich? Ist sicher auch für die Neuen hier interessant. Jedenfalls war das der Thread, der mir seinerzeit am Anfang am meisten geholfen hat. Vielleicht kann einer der erfahrenen "Power"-User hier auch noch mal eine neue Übersicht machen. Ich mach das auch, wenn mir jemand die nötigen Informationen und Grafiken gibt.

Mich persönlich interessiert vor allem der Unterschied zwischen Varden und Silden -> dabei insbesondere, ob es Unterschiede im "Gefühl" gibt. Ich kenne bislang nur die Kombi und die Unterschiede zwischen Tada und Silden und überlege bei meiner nächsten Bestellung zu meinen Tada mal Varden statt Silden zu bestellen, weil ich mich unter Silden immer irgendwie "fremd"-gesteuert fühle. Das Ding da unten gehört dann irgendwie nicht so ganz zu mir und das nimmt mir dann doch etwas den Spaß, egal wie Prall er dadurch wird.

Dank Euch


Update 20.09.10:

Danke für die Hinweise und Mitarbeit von Walker, BLuke und Starbuck! Ich kopiere jetzt meine Übersicht mal ganz nach oben, dann kann jeder zuerst die allgemeine Zusammenfassung lesen und in den folgenden Post den Links zu den speziellen Themen folgen (Meine Güte, welch pädagogisch wertvolles Handeln :wall: )


Update 21.11.10:

Mittlerweile ist eine sehr ansehnliche FAQ zum Thema Potenzmittel daraus geworden.

GLIEDERUNG:
1. Einleitung
2. Härtegrade der unterschiedlichen Wirkstoffe
3. Die einzelnen Wirkstoffe im subjektiven Überblick
4. Die Wirkstoffkurven aller 3 PDE5-Hemmer
4. Die Gesundheitsrisiken
5. Varia
6. Ein paar Links zum Vertiefen
7. Die erste Bestellung
8. Und zum Schluss ein Aufruf an die Moral



1. Einleitung:

Auf http://www.gesundheitswerkstatt.de/gesu ... er.ed.html findet man folgenden Artikel:

In den letzten Jahren wurden zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten entwickelt, die den meisten Patienten helfen, bei Potenzstörungen ihre Situation zu verbessern. Untersuchungen haben dabei gezeigt, dass die betroffene Männer mit einem Anteil von über 70 Prozent ausschließlich eine medikamentöse Therapie bevorzugen.
[...]

Auf Grund der guten klinischen Wirksamkeit und der praktisch kaum oder überhaupt nicht auftretenden Nebenwirkungen stellt die Therapie mit den Medikamenten aus der Stoffklasse der Phosphodiesterase-5-Inhibitoren (PDE-5-Hemmer) heute den medizinischen Standard zur Behandlung der erektilen Dysfunktion dar. Klinische Studien haben gezeigt, dass sie auch bei Patienten mit kardiovaskulären Risiken eingesetzt werden können.

Vorab muss ein immer wieder hervorgerufenes Missverständnis geklärt werden: PDE-5-Inhibitoren sind keine Aphrodisiaka, die das Sexualzentrum des Gehirns stimulieren. Die in den Medikamenten enthaltenen Wirkstoffe sind in erster Linie durchblutungsfördernde Substanzen. Das heißt, durch PDE-5-Inhibitoren werden keine sexuellen Phantasien oder die Libido des Mannes direkt stimuliert. PDE-5-Inhibitoren helfen lediglich bei der Umsetzung des Wunsches nach sexueller Vereinigung. Ist ein erotischer Impuls vorhanden, unterstützten die Substanzen den gesamten biophysiologischen Mechanismus der Erektion.

Gleiches Wirkprinizp und doch unterschiedliche Selektivität

Der jeweilige Wirkstoff greift in den Stickstoffmonoxid-Erektions-Signalweg der Blutgefäße und der Schwellkörperzellen ein und blockiert die Wirkung eines Enzyms, das für den Abbau der Erektion verantwortlich ist. PDE-5-Inhibitoren hemmen das Enzym Phosphodiesterase Typ 5 (PDE 5). PDE 5 ist der Gegenspieler zur erektionsfördernden Substanz cGMP (cyclisches Guanosinmonophosphat), einem Produkt des NO-Stoffwechsels, das die feinen Muskelfaserzellen in den Schwellkörpern “entspannt”, sodass mehr Blut leichter einfließen kann. Bei Männern mit Erektionsstörungen ist das Gleichgewicht zwischen erektionsfördernden und erektionsverhindernden Substanzen aus der Balance geraten. Ein Überwiegen des PDE 5 – und ähnlicher Enzyme – führt zum Abbau de cGMP, bevor überhaupt eine Erektion erfolgen konnte. Dadurch dass die PDE-5-Inhibitoren diese PDE 5-Wirkung hemmen, kann eine natürlich eingeleitete Erektion verstärkt und über eine längere Zeit gehalten werden.

Die erste Substanz aus der Stoffklasse der PDE-5-Inhibitoren, die für die Therapie der Erektilen Dysfunktion zur Verfügung stand war Sildenafil, ein peripher wirksamer Phosphodiesterase-5-Inhibitor. Dieses Medikament hat die Therapie der ED quasi revolutioniert. Inzwischen gibt es zwei weitere PDE-5-Inhibitoren, Tadalafil und Vardenafil, die selektiver sind als Sildenafil. Das sieht man insbesondere daran, dass die Dosierungen bei diesen neueren Substanzen bis zu 80 Prozent geringer sind. Vardenafil (Levitra®) beispielsweise zeigt nach den bisherigen Studien eine sehr gute Verträglichkeit sowie ausgezeichnete Wirksamkeit auch bei Patienten, die eine stärkergradige Schädigung des Penisschwellkörpers (Diabetiker, postoperative Prostatakrebspatienten) aufweisen.
[...]
Den gesamten Artikel gibt es hier.


2. Die verschiedenen Härtegrade der Erektion bei den Wirkstoffen hat "walker" - einer unser Forum-Admins - mal (wohl sehr treffend) wie folgt beschrieben:
Der Härtegrad bei den Potenzmitteln ist vorgegeben:

Gummiknüppel - Hartgummiknüppel - Stahlrohr:
Tada - Varden - Silden

->Ausnahme - sehr gute Varden-Responder; und durch Überdosierung Tada kommt man damit auch auf eine "Varden"Erektion



3. Die einzelnen Wirkstoffe im subjektiven Überblick:

Das hier fasst alle Potenzmittel interessant und übersichtlich zusammen:

http://www.vierzigjahrevierzig.de/media ... mittel.pdf


Sildenafil (Viagra) -> quasi die Mutter aller PDE5 Hemmer
http://de.wikipedia.org/wiki/Sildenafil


Beipackzettel Viagra:
http://static.pfizer.de/fileadmin/pfize ... gra_GI.pdf (Viagra)

Fachinformation aller Potenzmittel für Ärzte mit ausführlicheren Informationen :
Beipackzettel/Fachinformation zu "Viagra" "Levitra" "Cialis"
http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=11&t=2636

- Hohe Responderrate, fast jeder spricht darauf an
- Extrem hoher Härtegrad der Erektion
- Wirkungseintritt zwischen 30 Minuten (im schnellst möglichen Fall und nur bei wenigen Usern) bis max. 3 Stunden nach Einnahme
- Wirkungseintritt stark abhängig von der Menge der Nahrungsaufnahme (voller Magen und vor allem fettiges Essen verzögern den Eintritt merklich und haben wohl auch Einfluss auf die Intensität. Erfahrungsgemäß ist eine Nahrungsaufnahme ca 15 Minuten nach Pilleneinnahme bedenkenlos möglich.)
- Wirkungsdauer 2 bis MAXIMAL 7 Stunden (demnach muss immer rechtzeitig Nachgeworfen werden)
- Häufige Nebenwirkungen: Heißer Kopf, verstopfte Nase, Kopfschmerzen
- Seltene Nebenwirkungen: Blaustich in der visuellen Wahrnehmung, leichte Übelkeit, Herzrasen
- Übliche Dosierung zwischen 50mg und 200mg pro 24 Stunden (maximale Empfehlung der Hersteller 100mg)
- Subjektives Gefühl: Silden macht das Glied taub, weniger empfindlich. Es fühlt sich nicht mehr so „echt“ an, daher auch häufig verzögerter Orgasmus

- Auszug einiger der bekannten Generika-Marken: Androz, Aurogra, Auvitra, Caverta, Eriacta, Kamagra, Silagra, Sildigra, Suhagra

Alle Generika-Marken sämtlicher Wirkstoffe sind zu finden im thread "Übersicht von Pillenmarken (Herstellern) der Generika" hier: http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t=169

Vardenafil (Levitra)
http://de.wikipedia.org/wiki/Vardenafil


Beipackzettel Levitra:
http://deutsch.prima-med.com/Levitra-10mg.pdf (Levitra)

Fachinformation aller Potenzmittel für Ärzte mit ausführlicheren Informationen :
Beipackzettel/Fachinformation zu "Viagra" "Levitra" "Cialis"
http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=11&t=2636


- Härtegrad der Erektion zwischen Tada und Silden, allerdings bei „guten“ Respondern auch ähnliche Härte wie bei Silden möglich.
- Wirkungseintritt frühestens nach 30 Minuten (im schnellst möglichen Fall und nur bei wenigen Usern) bis 3 Stunden nach Einnahme
- Wirkungseintritt nicht so sehr abhängig von der Menge der Nahrungsaufnahme (fett- und alkoholunempfindlich)
- Wirkungsdauer im allgemeinen etwa 4 -5 Stunden, User berichten ausserdem von gefühlt längerer Wirkungsdauer als bei Sildenafil
- Mögliche Nebenwirkungen: Muskelschmerzen, Sodbrennen, Kopfschmerzen
- Übliche Dosierung zwischen 10 mg und 60 mg pro 24 Stunden (maximale Empfehlung der Hersteller 20mg).
- Subjektives Gefühl: Unter Varden gibt es etwas mehr Taubheit als bei Tada, jedoch nicht so viel wie bei Silden. Es fühlt sich immer noch sehr echt an.

- Auszug einiger der bekannten Generika-Marken: Levitra, Savitra, Snovitra, Valif

Alle Generika-Marken sämtlicher Wirkstoffe sind zu finden im thread "Übersicht von Pillenmarken (Herstellern) der Generika" hier: http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t=169

Tadalafil (Cialis)
http://de.wikipedia.org/wiki/Tadalafil


Beipackzettel Cialis:
http://wheretobuysildenafil.com/german/ ... eaflet.pdf (Cialis)

Fachinformation aller Potenzmittel für Ärzte mit ausführlicheren Informationen :
Beipackzettel/Fachinformation zu "Viagra" "Levitra" "Cialis"
http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=11&t=2636

- Hohe Responderrate, fast jeder spricht darauf an
- Härtegrad der Erektion sehr vom Konsumenten abhängig. Bei echter erektiler Dysfunktion eher Gummiknüppelartig, für viele Konsumenten, die es eher als Unterstützung sehen aber vollkommen ausreichend und dann auch gute Festigkeit des Gliedes
- Wirkungseintritt zwischen 2 bis 8 Stunden nach Einnahme
- Ob der Wirkungseintritt abhängig von der Menge der Nahrungsaufnahme ist, da gehen die Meinungen auseinander. Walker und andere sehen keine Probleme, ich jedoch habe den Eindruck, dass der Wirkungseintritt stark verzögert ist, wobei bei mir eine Nahrungsaufnahme ca 15 Minuten nach Pilleneinnahme bedenkenlos möglich ist.
- Wirkungsdauer bis zu 36 Stunden
- Häufige Nebenwirkungen: Heißer Kopf, verstopfte Nase, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Sodbrennen (mehr dazu hier: http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=3&t=3
- Seltene Nebenwirkungen: Verdauungsprobleme, leichte Übelkeit
- Übliche Dosierung zwischen 5mg und 80mg pro 24 Stunden (maximale Empfehlung der Hersteller 20mg).
- Subjektives Gefühl: Bei Tada hat man das Taubheitsgefühl von Silden nicht. Es fühlt sich sehr echt an.
- Ein „Vorladen“ durch eine tägliche Einnahme und damit die Potenzierung der Wirkung ist möglich. Durch das Vorladen kommt es bei vielen zu einer dauerhaft etwas besseren Durchblutung des Gliedes und damit zu einem Zuwachs der Größe auch im Ruhezustand (Blutwurst )
-> Zum Thema Vorladen bitte diesem Link folgen: http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=3&t=7
-> Zum Thema Blutwurst bitte die Suchfunktion benutzen

- Auszug einiger der bekannten Generika-Marken: Apcalis, Erectalis, Forzest, Tadacip, Ceebis

Alle Generika-Marken sämtlicher Wirkstoffe sind zu finden im thread "Übersicht von Pillenmarken (Herstellern) der Generika" hier: http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t=169



4. Die Wirkstoffkurven aller 3 PDE5-Hemmer: (Die Grafiken hab ich von hier)
man sieht also graphisch die Verminderung der Plasmakonzentration mit der Zeit, also "wieviel" im Blut vom Wirkstoff noch übrig ist je mehr Zeit nach Einnahme vergeht

Sildenafil (Viagra)- Halbwertszeit 4 Stunden
Bild

Vardenafil (Levitra) - Halbwertszeit 4-5 Stunden
Bild

Tadalafil (Cialis) - Halbwertszeit 17,5 Stunden
Bild


4. Die Gesundheitsrisiken:

Die Gesundheitsrisiken sind bei allen Präparaten vergleichbar. Herzpatienten sollten die Finger davon lassen oder zumindest wirklich einen Arzt konsultieren!!!

Ebenfalls eine ausdrückliche Warnung vor Überdosierungen:

Anfänger sollten zu Beginn auf keinen Fall überdosieren!!!

Die zum Teil sehr hohen Dosierungen hier im Forum werden von Usern genutzt, die bereits sehr erfahren sind und sich an ihre individuellen Dosierungen langsam rangetastet haben!

Bei PDE5-Hemmern gilt die Formel mehr Wirkstoff gleich mehr Wirkung nicht!

Es geht nicht darum möglichst viel zu werfen, sondern die für sich geringst mögliche Menge zu finden!

Wenn ab einer bestimmten Wirkstoffmenge die Wirkung eingetreten ist, wird sie nicht durch noch mehr Wirkstoff noch stärker!



5. Varia:
Viel diskutiert wird hier im Forum über mögliche Kombinationen der Wirkstoffe. Dabei hat sich im Allgemeinen die Kombination von Tada und Silden durchgesetzt. Tada über Tage „vorladen“ oder zumindest am Morgen, vor dem Sex am Abend einmalig 20 mg (oder mehr) als sichere Grundlage nehmen und dann Abends mit Silden den finalen Kick ermöglichen und ggf immer wieder Silden in vernünftigen Dosen und Abständen nachwerfen.
Die Kombination Tada und Varden wird sehr diffizil empfunden und beschrieben -> Von absolut Fantastisch bis „Habe den Eindruck, dass die Wirkung der Tada dadurch beeinträchtigt wird“.

Auch eine Kombination mit Tada, Silden, und Varden wird zum Teil empfohlen:
Tada wird hierbei am Vormittag als Grundlage genommen, 1-2 Stunden vor dem Sex wird Silden dazu genommen und dann, um nach hinten raus Zeit zu haben, wird Varden nachgeworfen.

Hierzu sei auch dieser Thread empfohlen: Aufhebung der Wirkung bei Kombination von Potenzmitteln?

6. Ein paar Links zum Vertiefen: (Im nachstehenden Post von Walker sind auch noch einige wichtige Links)

Dosierungsfragen (allgemein) zu Silden/Varden/Tada findet ihr hier:
http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=3&t=11 (Mir persönlich reichen 10mg Tada und 50mg Silden vollkommen aus).


Zum Thema Nebenwirkungen = NWs (allgemein) von PDE5-Hemmern guckst Du hier:
http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=3&t=10


So, dann kommt jetzt langsam mal
7. Die erste Bestellung:
doch vorher unbedingt noch:

Den Leitfaden für sicheren Generika-Kauf lesen:
:!: http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=3&t=391

Eine Liste mit Shops, bei denen man nach bisheriger Erfahrung der menshelp.cc Forum-user bedenkenlos bestellen kann:
http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=12&t=110

Threads mit Informationen zu den einzelnen Shops hier:
http://menshelp.cc/viewforum.php?f=12


Weiterer interessanter Link: http://www.kup.at/kup/pdf/4452.pdf


8. Und zum Schluss ein Aufruf an die Moral:

Jeder, dem mit diesem Forum in irgendeiner Weise geholfen wurde, versucht bitte auf einer anderen Webseite dieses Forum unter Angabe des Links http://menshelp.cc weiter zu empfehlen!

Ferner kostet das Betreiben dieses Forums nicht wenig Geld. Warum und wieso und wie man spenden kann ist HIER zu lesen.
Zuletzt geändert von Steppe76 am Dienstag 22. März 2011, 22:16, insgesamt 32-mal geändert.
Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der man nicht sitzt, wenn man nicht hinter ihr steht!

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13317
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Wo ist ne Übersicht unterschiedliche Wirkung der Wirksto

Beitrag von walker » Donnerstag 16. September 2010, 22:17

es gab doch im alten Forum einen Thread mit einer Übersicht der einzelnen Wirkstoffe (Wirkungseintritt, Wirkungsdauer, Nebenwirkungen etc).
Ich weiß, dass ich diese Übersicht auch hier schon gesehen habe, aber ich finde sie nicht mehr wieder!
Sämtliche Beiträge vom alten Forum haben wir hier im Archiv:

http://menshelp.cc/Mh-Forum/menshelp.foren-city.de/

Einen Thread mit einer Übersicht die du meinst hatten wir NIE - du meinst evlt die Dosierungsthreads in den FAQs ?

Oder diesen FAQ-thread mit Wirkstoffkurven und Hinweis auf wiki:

http://menshelp.cc/fcfaq/ubersicht-viagra ... g-t32.html
Mich persönlich interessiert vor allem der Unterschied zwischen Varden und Silden -> dabei insbesondere, ob es Unterschiede im "Gefühl" gibt. Ich kenne bislang nur die Kombi und die Unterschiede zwischen Tada und Silden und überlege bei meiner nächsten Bestellung zu meinen Tada mal Varden statt Silden zu bestellen, weil ich mich unter Silden immer irgendwie "fremd"-gesteuert fühle. Das Ding da unten gehört dann irgendwie nicht so ganz zu mir und das nimmt mir dann doch etwas den Spaß, egal wie Prall er dadurch wird.
Unterschiede im "Gefühl" gibt es ganz gewaltige zwischen Varden und Silden -> mit Varden bleibt dir das Gefühl erhalten - beschrieben im Vardenthread hier:

http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t ... it=vardena*

Zu diesem Thema auch die threads

Erektionsdauer bei Kombinationen Silden/Varden/Tada = http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t ... A4t*#p1831

Kann nicht kommen mit Sildenafil / tauber Schwanz = http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t ... lit%C3%A4t*

SILDENAFIL - Welches Generika gg Herabsetzung Sensibilität ? = http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t ... lit%C3%A4t*

Kombination Tada und Silden vs. Tada und Varden = http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t ... lit%C3%A4t*

Schwierigkeiten zu kommen mit Potenzmitteln = http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t ... lit%C3%A4t* <- Der ist wirklich sehr, sehr gut! :lol: Diavolo

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Wo ist ne Übersicht unterschiedliche Wirkung der Wirksto

Beitrag von Wassermann » Donnerstag 16. September 2010, 22:19

Hi,

ich habe für mich die Kombi Tada/Varden entdeckt.
Ich persönlich habe mit den Varden mehr Gefühl im Schwanz.
Mit Silden fühlte er sich ziemlich taub an (fremdgesteuert ist gar nicht so schlecht ausgedrückt).
Hatte damit richtig Probleme zu kommen.

Mit Varden habe ich auch den Vorteil, dass ich essen und trinken kann, ohne, dass es die
Wirkung beiflusst.

Und: Bei Varden ist das Zeitfenster größer.
Es ist also nicht so stressig (für mich) zum richtigen Moment einzuwerfen.
Zumal Tada immer im Hintergrund mitschwingt.

Zu dem Wirkungseintritt kann ich auch nur persönliche Erfahrung weitergeben:
Tada: Bei mir nach ca. 2 Stunden Beginn der Wirkung. Hält bei mir ca. 36 - 48 Stunden an.
Varden: Wirkungseintritt nach ca 40 - 60 Minuten. Hält ca 4 - 6 Stunden an.

Ich persönlich habe damals den Tipp von Walker versucht und für mich entdeckt:

Am Vortag vorladen mit 40 mg Tada
Am Sextag ebenfalls 40 mg Tada
Und wenns zur Sache geht, rechtzeitig 40 mg Varden.

Dann kann bei mir aber auch gar nix mehr schief gehen.

Aber hier sollte sich jeder an "seine" Dosis rantasten.

Wie gesagt: Persönliche Erfahrung.....
Hoffe, ich konnte helfen.

Starbuck
Beiträge: 979
Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 20:18

Re: Wo ist ne Übersicht unterschiedliche Wirkung der Wirksto

Beitrag von Starbuck » Donnerstag 16. September 2010, 23:32

Er meint sicher diese Auflistungstabelle bei dieser Impotenzselbsthilfe-Seite (nicht Erektion.de) die wir im alten Forum mal verlinkt hatten.

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13317
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Wo ist ne Übersicht unterschiedliche Wirkung der Wirksto

Beitrag von walker » Donnerstag 16. September 2010, 23:38

Wenn es NUR geht um "Übersicht der einzelnen Wirkstoffe (Wirkungseintritt, Wirkungsdauer, Nebenwirkungen etc)." --> dann wäre das eine absolute Anfängerfrage die schon mit wikipedia beantwortet wird, klar das wir da in unserem Forum nie nen "eigenen" thread dafür hatten.

Benutzeravatar
Steppe76
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 19:09

Re: Wo ist ne Übersicht unterschiedliche Wirkung der Wirksto

Beitrag von Steppe76 » Freitag 17. September 2010, 00:02

Wow, danke Euch allen.

ich meinte tatsächlich diesen FAQ-thread mit Wirkstoffkurven und Hinweis auf wiki:

http://menshelp.cc/fcfaq/ubersicht-viagra ... g-t32.html

Ich habe jetzt für mich mal folgendes zusammen gestellt:

Übersicht nach oben in den ersten Post kopiert
Zuletzt geändert von Steppe76 am Montag 20. September 2010, 00:26, insgesamt 14-mal geändert.
Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der man nicht sitzt, wenn man nicht hinter ihr steht!

Benutzeravatar
Steppe76
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 19:09

Re: Wo ist ne Übersicht unterschiedliche Wirkung der Wirksto

Beitrag von Steppe76 » Freitag 17. September 2010, 00:08

BLuke hat geschrieben:Hi,

ich habe für mich die Kombi Tada/Varden entdeckt.
Ich persönlich habe mit den Varden mehr Gefühl im Schwanz.
Mit Silden fühlte er sich ziemlich taub an (fremdgesteuert ist gar nicht so schlecht ausgedrückt).
Hatte damit richtig Probleme zu kommen.

Mit Varden habe ich auch den Vorteil, dass ich essen und trinken kann, ohne, dass es die
Wirkung beiflusst.

Und: Bei Varden ist das Zeitfenster größer.
Es ist also nicht so stressig (für mich) zum richtigen Moment einzuwerfen.
Zumal Tada immer im Hintergrund mitschwingt.

Zu dem Wirkungseintritt kann ich auch nur persönliche Erfahrung weitergeben:
Tada: Bei mir nach ca. 2 Stunden Beginn der Wirkung. Hält bei mir ca. 36 - 48 Stunden an.
Varden: Wirkungseintritt nach ca 40 - 60 Minuten. Hält ca 4 - 6 Stunden an.

Ich persönlich habe damals den Tipp von Walker versucht und für mich entdeckt:

Am Vortag vorladen mit 40 mg Tada
Am Sextag ebenfalls 40 mg Tada
Und wenns zur Sache geht, rechtzeitig 40 mg Varden.

Dann kann bei mir aber auch gar nix mehr schief gehen.

Aber hier sollte sich jeder an "seine" Dosis rantasten.

Wie gesagt: Persönliche Erfahrung.....
Hoffe, ich konnte helfen.
Danke BLuke, das klingt für mich sehr interessant. Werde geringere Dosierungen brauchen, aber das was Du beschreibst, ist genau mein Empfinden und die Kombi Tada / Vaden klingt für mich persönlich damit auch besonderders attraktiv.
Werde also wohl mal Varden bestellen und Ende nächsten Monats dann hier auch mal berichten.
Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der man nicht sitzt, wenn man nicht hinter ihr steht!

Starbuck
Beiträge: 979
Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 20:18

Re: Übersicht der unterschiedlichen Wirkung der drei PDE5-He

Beitrag von Starbuck » Freitag 17. September 2010, 01:05

gute Zusammenstellung! so sieht positive Mitarbeit aus

aber 3 Punkte sind verbesserungswürdig
Varde: schnellster Wirkungseintritt nach 25 Min im Normalfall (nicht 1,5 Std)
Silde: Wirkungsdauer ist bis zu 6-7 Std als Maximumzeit
und W-Eintritt in 25 Min als schnellstes Tempo

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13317
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Übersicht der unterschiedlichen Wirkung der drei PDE5-He

Beitrag von walker » Freitag 17. September 2010, 09:05

Starbuck hat geschrieben: Varde: schnellster Wirkungseintritt nach 25 Min im Normalfall (nicht 1,5 Std)
Wie ich im Vardenthread schon geschrieben habe:

Bei mir hatte Varden immer schon weit langsameren Wirkungseintritt als Silden, niemals 25 Min im Normalfall bei mir 1,5 - 2 Std.

Weitere Erfahrungen dazu jedoch bitte hier in den Vardenthread schreiben:

http://menshelp.cc/viewtopic.php?f=13&t ... it=vardena*

glory_hole_81
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4818
Registriert: Montag 23. August 2010, 14:29

Re: Übersicht der unterschiedlichen Wirkung der drei PDE5-He

Beitrag von glory_hole_81 » Freitag 17. September 2010, 09:50

Ich bin ja bekanntermassen ein Fan der Tada/Varden Kombi...
Da Tada vorgeladen war, konnte ich den tatsächlichen Wirkungseintritt der Varden immer nicht ganz richtig abschätzen, dürfte aber nie länger als eine Stunde gewesen sein.

Vorletzte Woche hatte ich mit einer sexfreien Zeit gerechnet und keine Tadas für 5 Tage eingeworfen, als am 6. Tag überraschend doch Sex in der Luft lag... also schnell eine Varden rein und schon nach 25 min. stellten sich die NW ein! Nach dieser Erfahrung hatte ich kurzfristig überlegt, ob ich überhaupt Tada vorladen soll ;)

Mach ich aber trotzdem weiter, da wir auch oft Spontansex haben und ein Schnelleinwurf von Varden nichts helfen würde...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste