Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Lochangst bei Liebe :-)

Hier können sich (neue) User vorstellen und ihre Erfahrungen mitteilen
BartSimpson
Beiträge: 8
Registriert: Montag 7. Oktober 2019, 12:24

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von BartSimpson » Dienstag 8. Oktober 2019, 14:42

Danke Euch allen. Die Entscheidung für oder wider steht noch auf einem anderen Blatt, da verzweifel ich richtig 😁😁
Heute bums ich die versaute wieder so hart es geht doggy...Samstag dann zur neuen Liebe und da soll er länger stehen bleiben. ☺️

Muffel
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 116
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2019, 10:11

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von Muffel » Dienstag 8. Oktober 2019, 15:12

BartSimpson hat geschrieben:
Dienstag 8. Oktober 2019, 14:42
...Samstag dann zur neuen Liebe und da soll er länger stehen bleiben. ☺️
Ich dachte, du hättest eine Affäre und deine langjährige Partnerin?! Sinds jetzt 3 oder raff ich was nicht?

Allgemein vll noch ein paar Worte:
Ich kann mich Walker zum Teil nur anschließen. Die liebe Dame wird wahrscheinlich nie zu nem Luder im Bett nur weil du ihr das Hirn rausbumsen willst. Das ist ne Typfrage... bitte glaube nicht dieser Boulevard-Belletristik-Litertur (a la 50. Shades...), bei der ein "Dornröschen" vom Bumse-Prinzen aus ihrem verklemmten Schlaf holt. Natürlich kann es sein, dass eine Partnerin vll in ihrem Alter noch nicht viel/keine sexuellen Erfahrungen gemacht hat und durch dich "laufen lernt". In diesem Fall hat mir aber da meine Erfahrung gezeigt, dass die ein oder andere dann sehr schnell auftaut und es geil findet einen richtig heiß zu machen.

Ich bin zz in einer langjährigen Beziehung und (endlich) wieder glücklich nachdem ich vll 3-4 Jahre mit ner psych ED rumgemacht habe weil meine Partnerin sehr passiv war... das ist logisch dass dann nicht viel geht... es sei denn man ist halt so ein überpotenter Ochse :mrgreen:
Durch sehr viel (therapeutisch selbstverordneten) Sex haben wir endlich eine Dynamik gefunden. Klar bin ich ab und zu nervös und wenn ich merke, dass sie etwas passiver wird, dann gibts ein längeres Vorspiel... dadurch wird sie so geil, dass mich das von selbst aufgeilt.
Sowas benötigt aber Zeit und ist ne Frage des Vertrauens und der dadurch entstehenden Dynamik.

Ich weiß nicht ob ich da soviel Energie hätte für ne Affäre, abgesehen davon ist meine Partnerin (für mich) extrem attraktiv. Ich würd diesen Aufwand wirklich nur betreiben wenn ich mir bei der Frau 100%ig sicher bin.

petehausen
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2018, 02:14

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von petehausen » Mittwoch 9. Oktober 2019, 00:20

Das Problem ist auch, weil sie so passiv ist, ist es für dich schwierig den hart zu halten. Eine Verführerin würde dir den ja regelrecht hochblasen. Zumindest ich hätte mega Probleme mit dieser Passivität.

BartSimpson
Beiträge: 8
Registriert: Montag 7. Oktober 2019, 12:24

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von BartSimpson » Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:07

Nein, ich habe eine Beziehung seit 9 Jahren mit meiner 29-jährigen Freundin und eine Affäre mit der 22 Jährigen in die ich mich verliebt habe und eine alte die ich hin und wieder ordentlich durchbumse.
Danke auch an dich, Walker. Er war halt beim letzten mal auch beim Doggy nach 5 Minuten zusammengefallen, aber ja...ich muss wohl einfach versuchen an die Geilheit zu denken, sie mehr spüren und so schwer es auch ist, nicht an die Erektion zu denken. 200 Silden auf komplett nüchternen Magen tun sicher ihr Übriges dazu....
Sollte er zum beispiel doggy wieder schwächer werden probiere ich sie von hinten zu lecken und ihn wieder hochzuwichsen! :-)

Was anderes bleibt mir wohl nicht. Scheiß Gefühle...

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13876
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von walker » Mittwoch 9. Oktober 2019, 16:12

"beim letzten mal auch beim Doggy nach 5 Minuten zusammengefallen"

Doggy ist nicht gleich Doggy.
Doggy in einer Stellung in der beide Partner knien ist deutlich unbequemer und kräfteraubender als die von mir vorgeschlagenen Stellungen - in denen kannst nämlich du bequem deine Hände aufstützen ohne Notwendigkeit schwanzkillend deine Körperposition auszubalancieren.

"Sollte er zum beispiel doggy wieder schwächer werden probiere ich sie von hinten zu lecken und ihn wieder hochzuwichsen! "

Um hochzuwichsen Stuhl bereitstellen, das fühlt sich nicht nur bequem sondern sogar dominant an wenn die Frau dabei weiterhin den Arsch hinhalten "muss".

Stehend oder kniend hochzuwichsen macht schon körpersprachlich ein jämmerliches Bild und lässt dadurch innerlich die Uhr laut ticken "WANN steht er VERDAMMT endlich wieder?!?!?!?"

Wenn man selber wichst kommt man auch nicht auf die Idee dies kniend oder stehend zu tun.
Um wichsend zu blühen ist der Schwanz dadurch verwöhnt am bequem sitzenden Mann steif zu werden.

"von hinten zu lecken und ihn wieder hochzuwichsen! "

Das am besten liegend, es ist die zweitbeste Methode nach dem Wichsstuhl.

Damit du dir beim Wichsen nicht dämlich vorkommst sollst du das schon beim Vorspiel integrieren, zb ihr während dem Blasen den Schwanz immer wieder aus dem Mund ziehen und quer über ihr Gesicht wichsen.
Auch den noch stabil stehenden Schwanz kannst du bei doggy immer wieder rausziehen und quer über Möse/Arsch wichsen.
walker hat geschrieben:
Mittwoch 23. März 2016, 12:10
In das Vorspiel spielerisches Wichsen integrieren könnte eine Lösung sein. Denn wenn er, wenn auch unter Wichsstimulation, endlich steht spürst sofort die mit Potenzmitteln ungewohnte Standfestigkeit, und beginnst dich zu entspannen.
walker hat geschrieben:...du solltest auch das rumwichsen am eigenen Schwanz als vollwertigen "Sex" sehen und...integrieren, es gilt da genau was ich zum Thema Lochangst beim Analverkehr schrieb:

Gerade bei totalem Schwanzkollaps spielerisches Wichsen integrieren; auch die Pornostars wichsen manchmal hoch bevor sie ihn reinstecken, hochwichsen vor dem reinstecken ist also salonfähig dh lass die Frau hinknieen, ihren Arsch hochstrecken und wichse den Schwanz gemütlich hoch als ob du einen Porno wichsen würdest.

Dies nimmt IMMENS !!! den lochpanischen Druck "ICH MUSS !!!! jetzt Hammererektion halten ..."
Mit der Variante selber hochwichsen bleibt du Herr des Schwanzes statt Sklave vom Totalkollaps.
...
Einfach an den Pornostars ein Beispiel nehmen...einen Stuhl plazieren und dort sitzend wichsend ... sobald Schwanz hart ist wieder weiterbohren und falls er weich wird wieder weiterwichsen - solange bis die ... Frau in voller Schwanzlänge gepfählt ist.

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1030
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von Alfredi » Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:27

BartSimpson hat geschrieben:
Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:07
und eine alte die ich hin und wieder ordentlich durchbumse.
und da funktioniert alles prima :?:
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

BartSimpson
Beiträge: 8
Registriert: Montag 7. Oktober 2019, 12:24

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von BartSimpson » Donnerstag 10. Oktober 2019, 21:22

Ja, da funzt alles mega auf Silden und Zuhause bei meiner Freundin ohne Silden auch. Pornos schaue ich auch keine mehr...

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1030
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von Alfredi » Freitag 11. Oktober 2019, 15:32

BartSimpson hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 21:22
Ja, da funzt alles mega auf Silden und Zuhause bei meiner Freundin ohne Silden auch.
d.h. da denkst du dir auch nichts mehr bei den Beiden, die vögels du je nach Lust weil du dir hier nichts mehr beweisen musst.
Vielleicht liegt es bei der 22 Jährigen auch mehr an deinem Kopf, der Altersunterschied, dass du auch wem immer eine betrügst, du dich hier mehr beweisen musst.
Du könntest jetzt auch noch einen Test mit einer vierten Frau machen und sehen ob der Fehler wandert ;) , war jetzt nicht so ernst gemeint. :D
Also mal ohne Kopfkino mit den bekannten 3 R's (rauf, rein, runter, r. .r. ..) die Junge als Meisterhengst beglücken und sehen wie es so läuft.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

CZ
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 1. März 2019, 14:00

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von CZ » Freitag 11. Oktober 2019, 17:39

BartSimpson hat geschrieben:
Montag 7. Oktober 2019, 12:40

- Beziehung seit 9 Jahren- Sex gut, keine Probleme mit Potenz
- Sexdates hin und wieder mit einer richtig versauten, die ich auf 100 mg Kamagra stundenlang totficke (Ohne Spaß) Sie bläst und ist hemmungslos...
- Seit 10 Monaten Affäre mit 22 jähriger wunderhübschen Maus- Sie selbst große Klappe aber in Wirklichkeit sehr sensibel und Klemmbrett (Fässt Schwanz nicht an, bläst nicht, sehr passiv- sagt sie braucht Zeit dazu. Kann mit Ihr über alles reden etc. Si ehat viel Mist erlebt, wurde betrogen etc. Ist aber wirklich eine wunderhübsche und gutaussehende Hammerfrau)

Du hast 2 tolle Frauen und wenn ich richtig gelesen habe auch mit einer sogar Kinder und trotzdem läufst Du einer " Niete " nach. Warum wohl wurde diese von Ihrer vorangegangenen Beziehung betrogen? Wohl war die auch schon zuvor so passiv. Keinen Oralsex nach sooo langer Zeit wäre für mich ein NO GO. Ich an Deiner Stelle würde bei Deiner Freundin bleiben -- schon alleine wegen der Verantwortung der Kinder wegen -- und gelegentlich den versauten Sex mit dem anderen Sexdate genießen. Auch wenn Du es nicht hören willst das mit der Jungen wird wohl nichts auf Dauer.

Benutzeravatar
Softkill
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 16:19

Re: Lochangst bei Liebe :-)

Beitrag von Softkill » Freitag 11. Oktober 2019, 18:22

Das ist eine Möglichkeit.
BartSimpson hat geschrieben:
Montag 7. Oktober 2019, 12:40
(Fässt Schwanz nicht an, bläst nicht, sehr passiv- sagt sie braucht Zeit dazu. Kann mit Ihr über alles reden etc. Si ehat viel Mist erlebt, wurde betrogen etc.
Eine andere wird aber noch wirklich brutaler: sie lässt dich jetzt den Mist auslöffeln, den der andere ihr als Suppe psychisch eingebrockt hat. Natürlich nicht vorsätzlich, aber sie konnte jenem es nicht heimzahlen, sondern musste selber schlucken. Also geht sie an dch nicht ran, weil du jetzt indirekt der Lückenbüßer geworden bist. Du musst einerseits die Lücke füllen, andererseits darfst du nicht das erleben, was der andere machte und bei ihr versaubeutelte. Irgendwann wird sie mit dir dann Schluss machen und zwar deswegen, weil sie mit dem anderen nicht Schluss machen konnte (er kam ihr zuvor) und sie wird es tun, um dich das erleiden zu lassen, was der andere ihr antat. Sie wird dann zwar sagen, es würde ihr auch weh tun, aber in Wahrheit wird dein Leid dann ihre Katharsis werden.
Wenn es sich um diese Möglichkeit handeln sollte, dann dir ein "Gute Nacht". Diese zweite Möglichkeit hatte ich schon mehrfach bei anderen Männern miterleben dürfen (Lückenbüßer für jenes Arsch zu werden, welches jener Frau übelst mitspielte) und ich garantiere dir, das wird kein Spass werden.
Aber es ist dein Leben, du kannst selber ausloten, was war, was ist und was werden wird. Muss ja nicht unbedingt zutreffen, was wir hier so meinen.

Ach ja, und es muss dir Spass machen. Pflichterfüllung hat damit nullinger zu tun und ist Spasskiller No.1.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast