Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Neuvorstellung. Meine Story

Hier können sich (neue) User vorstellen und ihre Erfahrungen mitteilen
behrendt
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 16. Juni 2019, 16:23

Re: Neuvorstellung. Meine Story

Beitrag von behrendt » Freitag 10. Januar 2020, 03:14

Bestes Beispiel dazu. Hatte in Rio ne Mega Maus am Start aus Norwegen. War der komplett Versager im normalen Programm. Sie ist dann irgendwie eingeschlafen. Hatte guten Einwurf vorher. Als sie quasi schlief hab ich an mir rumgespielt und hatte ne dicke fette Meha Viagra Latte. Hab dann sie kurz geweckt und ihr den dicken Prügel reingesteckt und abgespritzt. Sie war komplett durcheinander und konnte alles nicht begreifen. Soviel dazu

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1091
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Neuvorstellung. Meine Story

Beitrag von Alfredi » Freitag 10. Januar 2020, 07:38

behrendt hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 02:35
Richtig. Erwartungsdruck.....Die Frauen haben es mega einfach. Kokosfett in die Möse und das war’s. Wir müssen ackern nuns dazu wird auch noch verlangt dass der Riemen immer steht.
müssen nicht aber können...es gehört wohl mehr dazu als reinstecken und kommen, nicht umsonst hat die Natur in der Evolution gewisse Voraussetzungen für die Partnerwahl geschaffen, Auswahl, Zuneigung, Zeit.
Wenn alles stimmt kann das auf Zuruf mit dem Sex schnell unf gut funktionieren.
Wenn aber schon ein gewisser Erwartungsdruck vorhanden ist, evtl. durch gewisse Selbstzweifel, mangelndes Selbstwertgefühl und damit ausgelöstes Kopfkino, dann geht nichts mehr. Dann muss man sich eben damit abfinden oder Strategien entwickeln um das zu umgehen.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Sildenafist
Beiträge: 147
Registriert: Samstag 9. März 2013, 13:15

Re: Neuvorstellung. Meine Story

Beitrag von Sildenafist » Freitag 10. Januar 2020, 15:31

behrendt hat geschrieben:
Dienstag 7. Januar 2020, 23:20
Übernächsten Freitag geht´s wieder in einen Club. Fahre da ohne Erwartungen hin.
Brenner hat geschrieben:
Mittwoch 8. Januar 2020, 01:35
Wenn du da keine Erwartungen hast, was machst du dann dort?
Das ist das Beste was man machen kann: keine Erwartungen haben und sich immer positiv überraschen lassen!

behrendt
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 16. Juni 2019, 16:23

Re: Neuvorstellung. Meine Story

Beitrag von behrendt » Dienstag 18. Februar 2020, 23:51

So, ich wollte mal ein update geben.
Zur Zeit geht es mir halbwegs ordentlich. Die Generika wirken normal und ich kann meine Blockaden mittlerweile einschätzen. Ich habe immer wieder Hänger drin und auch die Erwartungsangst ist noch da. Allerdings mache ich jetzt das Beste draus und gebe den Mut nicht auf. Ist also keineswegs optimal aber mein Verlierergefühl kann ich öfter ablegen. Ein Beispiel: Freundin hat angekündigt, dass Tochter bei Freundin übernachtet und sie sich schon mal nackt ins Bett legt am Abend. Erster Gedanke: Oha, da muss alles funktionieren und Gedanken kreisen herum. Einwurf: Ne 20 er Tada und ne 150er Viagra. Sind dann im Bett und Vorspiel beginnt. Latte erstmal gut da. Dann wollte ich, dass sie sich aufs Bett kniet und ich sie von hinten im Stehen stoße. Irgendwie war die Position nicht komfortabel und der Stoßwinkel nicht optimal. Gedanken gingen los und Latte geht runter. Erstmal Gedanke wie immer: So eine Scheiße. Darf doch nicht wahr sein. Bin dann erstmal auf Toilette und habe tief durchgeatmet. Dann wieder auf Spielwiese und hatte dann beim Fummeln nach 2 Minuten Kopfkino wieder ne Latte. Hab sie dann ungefragt in der Missionarsstellung hart und brutal durchgefickt. Nur 3 Minuten dann hab ich sie vollgespritzt. Anschließend hab ich sie 2 mal geleckt und sie ist wild gekommen. Das hat die Gesamtsituation gut gerettet.
Versuche halt mit diesen Hängern zwischendrin zu leben, sie zu akzeptieren und einfach mit Pause dann weiterzumachen.
Wäre gern dominanter, da sie devot ist, aber das kannst Du nur mit verlässlicher Latte.
Immerhin also Lichtblicke da. Wenn Zeitfaktor ok und man weiß dass die Latte häufig noch irgendwann kommt, versuche ich die Zwischenhänger auszublenden. Wünsche mir das natürlich anders, aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1091
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Neuvorstellung. Meine Story

Beitrag von Alfredi » Donnerstag 20. Februar 2020, 15:37

behrendt hat geschrieben:
Dienstag 18. Februar 2020, 23:51
Wäre gern dominanter, da sie devot ist,
vermutlich ist sie eher passiv aber nicht devot.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast