kamagrawirkung bei mir

Hier können sich (neue) User vorstellen und ihre Erfahrungen mitteilen
Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Kamagrawirkung bei mir

Beitrag von Wassermann » Dienstag 31. August 2010, 15:45

Wer weiß Rat? - kamagrawirkung bei mir
Seite 1 von 1
irrwicht (09 Jun 2009 17:44) hat geschrieben: hi!

zur wirkung von kamagra habe ich eine frage an die kundige forengemeinschaft!

ich habe von k-fast 8 kamagra zum testen bestellt. ich leide nicht an ED (eher im gegenteil, hehe) und habe die tabletten "nur so" - also zum spaß am längeren/intensiveren gv - geholt.

gestern habe ich dann eine halbe genommen, man will sich ja langsam herantasten...

alkohol hatte ich vorher ein wenig getrunken, aber nur ca. 1 bier. magen war relativ leer, das bisschen das drin war war allerdings relativ fetthaltig. ich ging daher von einer dauer bis zur wirkungszeit von etwa 40min-1std. aus.

nach schon 20-25 minuten bemerkte ich, wie ich das gefühl hatte mein kopf würde rot - meine freundin bestätigte das "du hast ja einen total roten kopf!". aha, dachte ich, nebenwirkungen kommen, also kommt auch wirkung.

das gefühl im glied war etwas härter als sonst, etwas unempfindlicher (passt ja auch), allerdings war beim sex alles wie gewohnt. empfindlichkeit, dauer, etc. gingen ihren gewohnten gang und als wir fertig waren war /er/ dann auch bald unten und lies sich auch durch kurze reanimierungsversuche binnen 5min. nichtmehr zur tätigkeit bewegen. wegen der müdigkeit dann allerdings auch bald eingeschlafen.

heute morgen dann eine kleine überraschung. die gemeine morgenlatte ging so einfach garnichtmehr weg - aha, denke ich und grins mir eins - vielleicht die nachwirkungen?! und wieder gings zum sex. diesmal aber mit sehr verwirrendem ergebnis - wir hatten etwa 2std. verkehr, mit mehreren, auch längeren pausen in denen /er/ auch schon mal wieder kurz abflachte, sich aber problemlos reanimieren lies ;) . effektivzeit war etwa eine dreiviertel stunde - stunde.

frage: was war da gestern abend los? wieso kamen die nebenwirkungen so deutlich, die wurkung an sich war aber nicht oder nur wenigst festzustellen?

soll ich demnächst gleich eine ganze nehmen um die berüchtigte "viagralatte" (bitte mit augenzwinkern verstehen) zu bekommen?

vg
irr
walker (09 Jun 2009 18:08) hat geschrieben:
irrwicht hat geschrieben: frage: was war da gestern abend los? wieso kamen die nebenwirkungen so deutlich, die wurkung an sich war aber nicht oder nur wenigst festzustellen?

wirklich schwer zu sagen

entweder Müdigkeit hat gedämpft oder im Magen war doch mehr Fett als gedacht, dagegen sprechen natürlich die eindeutig gefühlten NW

jedenfalls - wirken tuts bei dir

achte nächstes Mal mehr auf leeren Magen und ausgeruhten Zustand und starte ruhig mal einen Versuch mit 100mg

man braucht ohnedies nur sehr wenige Einnahmen weil man sehr bald "im Gefühl" hat wann es voll wirkt, sind also in deinem Fall wirklich nur anfängliche Orientierungsschwierigkeiten
irrwicht (10 Jun 2009 22:04) hat geschrieben: danke für die antwort! die nebenwirkungen waren sehr deutlich dadurch dass ich durch forenstudie schon wusste was auf mich zukommt.

werd heut abend (guter spruch um 22uhr...) nochmal die andere hälfte nehmen (will die halbe ned so dumm rumliegen lassen), der nächste versuch wird dann mit ner ganzen. magenfüllungsgrad passt heute auch 8-)

problem ist dass meine freundin und ich beide sehr lange arbeiten tagsüber und abends und uns daher vor allem nachts sehen wenn wir eigtl. beide schon müde sind. trotzdem haben wir natürlich bock auf sex ohne ende, aber die umstände sind dannhalt schwieriger ;)
stan3000 (10 Jun 2009 23:12) hat geschrieben: Wenn du keine ED hast, und auch sonst absolut keine Probleme mit der Erektion (auch das berühmte Zusammenfallen beim Kondom nicht), wirst du aber nicht unbedingt viel spüren durch Sildenafil, ausser eben NW. Denn irgendwann ist eben das Maximum an Härte erreicht. Und wenn das schon ohne Sildenafil ist, ist das ja toll für dich.
Ich finde zum Beispiel, dass er bei mit gar nicht viel tauber ist als sonst. Oder ich länger kann. Es steht eben nur sehr leicht und sehr schnell.
exe (12 Jun 2009 14:07) hat geschrieben: Mir gehts da so ähnlich wie Stan. Efreulich ist bei mir durch Sildenafil eben auch, dass ich viel länger brauche um zu kommen, obwohl ich kein Taubheitsgefühl verspüre :)
irrwicht (13 Jun 2009 1:44) hat geschrieben: darauf hoffe ich doch :D . die genommene 2. halbe war ein schuss in wind ;) . ohne sex kann sie auch ned wirken :roll:

ich berichte dann von der nächsten - diesmal ne ganze :twisted:
walker (13 Jun 2009 5:32) hat geschrieben:
irrwicht hat geschrieben: werd heut abend (guter spruch um 22uhr...) nochmal die andere hälfte nehmen (will die halbe ned so dumm rumliegen lassen),
irrwicht hat geschrieben: die genommene 2. halbe war ein schuss in wind ;). ohne sex kann sie auch ned wirken :roll:

so ist es - ohne sex kann sie auch ned wirken

jedoch bei Einnahme abends hast du stärkere nächtliche Erektionen / Morgenlatte, mit ein Grund warum bei zunehmendem Alter abendliche Einnahme eines PDE5-Hemmers empfohlen wird

http://menshelp.foren-city.de/topic,27, ... mmers.html
irrwicht (13 Jun 2009 13:02) hat geschrieben: joa, blöd wenn man einpennt bevors zum sex kommt ^^
exe (13 Jun 2009 13:35) hat geschrieben: dann kommts halt das nächste mal zum sex ;)
wie oft mir das schon passiert ist, dass ich eine ganze geschluckt hab und es dann nicht zum sex gekommen ist. Dann wird der kleine halt ein wenig die nacht über trainiert...ist doch auch schön!!! :D
Erektilus (13 Jun 2009 22:46) hat geschrieben:
irrwicht hat geschrieben: joa, blöd wenn man einpennt bevors zum sex kommt ^^
Eine Entschuldigung, da Du eingeschlafen bist und die Frage "hast Du noch lange gemacht?" war da aber angemessen. :lol: :lol:
_________________
Erektilus
irrwicht (14 Jun 2009 12:47) hat geschrieben: hi,

also jetzt habe ich auch mal ne ganze kamagra ausprobiert und muss sagen er stand schon sehr gut :D . meine Freundin meinte so gut hatte sie ihn noch nie gespürt. allerdings hatte ich bei deraktion wieder n knallroten kopf.

das Problem war allerdings dass sich meine Freundin so sehr auf das steife Teil gestürzt hat,dass ich nach 5min schon fertig war. betäubende Wirkung habe ich leider keine gespürt :( . so war das Gefühl für sie zwar intensiver,aber nach 5min war sie halt trotzdem noch nicht so weit... :(

Ich brauch doch die Super kamagra :( warum sind die so teuer...
Dieter666 (14 Jun 2009 15:17) hat geschrieben: Also wenn ich meine Partnerin vor dem "Rammeln" lecke, hat sie auf jeden Fall schon einen Orgasmus, bevor ich mit der Penetration beginne. Ich komme zwar dann auch schon nach 5 Minuten, aber das reicht ihr oft noch für einen zweiten Höhepunkt.

PS: Wir sind beide über 60 Jahre.
hauptagent (22 Jun 2009 15:46) hat geschrieben: Kamagra - eine neue Erfahrung

Moin, liebe Leser, dann will ich mal meine Erfahrung und ein wenig Vorgeschichte dazu schildern:

Zuerst die Vorgeschichte:

Ich bin Mitte 30, stehe voll im Leben, habe meist ne 60 Stunden Woche, rauche etwas zuviel, trinke selten Alkohol und treibe seit ca. 1 Jahr wieder ganz intensiv Sport.
Ja, ich hatte geloost, ich hatte keinen mehr hochbekommen, obwohl ich bis dahin zwar 10 kg Übergewicht hatte, aber ansonsten der Meinung war, alles sei in Ordnung. Rächte sich jetzt der ungesunde Lebenswandel der letzten Jahre, der ständige Stress, die vielen Zigaretten, der viele Kaffee?

Ich wußte es nicht, dennoch war im Bett flaute. Tja, was leichter als das, es gibt das Internet und die Wundermittel der Pharma- Konzerne. Viagra ist schnell bestellt und noch schneller eingenommen und siehe da, es ging wieder. Das Scheiß- Gefühl war weg und alles schien weitergehen zu können. Denkste, ein paar Mal mit Viagra machen noch lange nicht alles wett. Irgendwann schlug Viagra nämlich nicht an (das eine Mal) bzw. hatte seine Wirkung bereits verloren, bevor es richtig losgehen sollte (das andere Mal). Wieder ein besch... Gefühl im Magen und Gedanken, deren Schilderung ich mir hier mal spare. Mist- das liebgewordene Leben ändern? Undenkbar! Und doch, es mußte eine Lösung her.

Aufgrund dieser sehr negativen Erfahrung vor ca. 1 1/2 Jahren habe ich mein Leben umgestellt, was mir (bis auf die Raucherei) auch gut gelungen ist. Ich habe angefangen, ganz intensiv Sport zu treiben, arbeite weniger und lebe bewußter...aber auch das allein schafft keine Erektion ... zumindest keine dauerhafte.

Inzwischen habe ich ca. 15 kg abgenommen, bin sportlicher denn je, habe Viagra, Cialis und noch ein bißchen Pflanzenkraut ausprobiert und landete durch den Tip eines Freundes bei Kamagra.

Was ich mit der Vorgeschichte erzählen will:
Ich (und ich sage bewußt ich) halte es für einen fatalen Trugschluß, sich nur auf die Tabletten zu verlassen. Dazu gehört, wenn man ein ernsthaftes Problem hat (und das hatte ich), nicht nur das Schlucken von Pillen, sondern wesentlich mehr (im übrigen steigert Sport die sexuelle Attraktivität erheblich!) :)
Mein Problem eine vorübergehenden ED (wenn es eine solche war), hatte sich dann irgendwann erledigt....ich konnte wieder, ohne Pillen oder andere Hilfsmittelchen.

Meine aktuellen Erfahrungen:

Seit etwa 1 Monat hatte ich nur dieses Kamagra; naja, und was man hat, will man auch ausprobieren. Also, zu gegebenem Anlaß ca. 21 Uhr eingeworfen, spürte ich von den Nebenwirkungen (Gesichtsrötung) gar nichts; auch mein weibl. Gegenüber erwähnte nichts, während ich bei Viagra schon darauf angesprochen wurde.
Es war eine derjenigen Nächte, die man(n) nicht vergessen möchte und darf .... nach der ersten Runde, die insgesamt (also Vorspiel etc.) über 2 Stunden dauerte (während derer ich nciht einmal was schlaffes spürte), waren ich und der kleine König nach ca. 5 Minuten erneut einsatzfähig. Ok, also zweite Runde - weitere 2 Stunden später (wir schreiben es inzwischen 3 Uhr in der Früh), ist auch dieses Match gespielt. Es hätte weitergehen können, weil der kleine Prinz nach kurzer Erschlaffung wieder stand, aber da verweigerte sich der weibl. Gegenpart. In der Früh gegen ca 7 Uhr werde ich streichelsanft geweckt ... prüfendes Nachfühlen bestätigt...alles steht bereit. Nachdem auch diese Nummer durchgestanden war, kommt ernsthaft die Frage in mir hoch, wie oft das jetzt noch so geht. Vormittags der ganz normale Samstagslauf (einkaufen etc.) und nach dem Mittag geht es in die 4. Runde und um es vorwegzunehmen, ja, den nachmittag haben wir bis in den späten Abend regelrecht durchgevögelt....das hatte ich seit Jahren nicht mehr.
Auf mein sichtbares Begehren in den Abendstunden verweigert mir mein weibl. Gegenpart jede weitere sexuelle Vereinigung, weil sie seit nachmittag an Stellen ihres Körpers Muskelschmerzen hat, wo sie noch nicht mal wußte, das da Muskeln sind.

(Kleine Anmerkung: die eher gefühlslose Schilderung wähle ich ganz bewußt, es geht um die Tatsachen selbst, nicht um die voyeristische Schilderung der einzelnen Stellungswechsel etc. - keine Angst, es war extrem gefühlvoll).

Nebenwirkungen:
Bis auf ein paar Muskelschmerzen in den Beinen keine (im Gegensatz zu Viagra)
Spaßfaktor:
Extrem hoch...zumal ich die angepriesen Wirkung der Verzögerung deutlich spüren konnte, ebenso die Verlängerungswirkung selbst.

Und jetzt kommt das kleine Aber:
Es macht unheimlich Spaß, immer noch weiter zu können, aber der Körper sollte dazu in der Lage sein....

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast