Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frage

Hier können sich (neue) User vorstellen und ihre Erfahrungen mitteilen
walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13524
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von walker » Sonntag 14. Dezember 2014, 11:01

walker hat geschrieben:"Sagt ihr der Partnerin daß ihr Potenzmittel nehmt ?"

Sagst DU es deinen PartnerN ?!
groberunfug hat geschrieben:Ha, Walker, ich werde mich hüten!
Noch ein Argument:
groberunfug ist >40 und fickt mit ca 20 Jahren Altersunterschied.

Mit >20j war ich auch im (Irr-)glauben dass mein Schwanz lebenslang auf Kommando so stahlhart stehen wird wie er eben damals stand.

Ein Pillenbekenntnis von groberunfug könnte beim jungem Fickfleisch zum reflexartigen Gedanken führen "Aha, dieser well hung daddy kann nur noch mit Pillen".

FremdDNA
Beiträge: 233
Registriert: Montag 8. Dezember 2014, 17:46

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von FremdDNA » Dienstag 16. Dezember 2014, 17:56

groberunfug hat geschrieben:
Grob gilt bei Schwulen in meiner Erfahrung bei normal attraktiven Typen: bis 30 alles super, ab 35 geht's merklich bergab mit der Nachfrage, 40 ist nochmal markanter Abfall der Attraktivitätskurve, und darüber hinaus - schweigt mir von Rom...
Es kommt aber immer drauf an, ob du aktiv oder passiv bist.....die passiven sind nun mal in der Mehrzahl und stürzen sich auf die wenigen aktiven. Und da gilt wirklich, je jünger man ist umso mehr Zulauf hat man. Die Erfahrung musste ich auch machen :cry:

Seit ich aber mehr aktiv ficke ( Tada,Varden und Silden sei Dank) rennen mir die Typen die Bude ein, sogar 18/19jährige Boys.... da spielt es kaum eine Rolle dass ich über 40 bin....die sehen nur : der Typ fickt aktiv, hat n´ geilen Schwanz ( ich habe auf diversen Onlineportalen pics von meinem Schwanz reingestellt) und sieht gar nicht so übel aus......also: FICK MICH BITTE :yeah:

Was ich aber eigentlich sagen will, um beim Thema des Threads zu bleiben: Ohne Silden & Co. wäre so ein geiles Sexleben nicht möglich, halt auch weil die NW bei mir absolut minimal sind, trotz der hohen Dosen die ich nehme.

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13524
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von walker » Dienstag 16. Dezember 2014, 18:05

"die passiven sind nun mal in der Mehrzahl"

Liegt das vielleicht daran dass viele gerne aktiv ficken würden, dabei aber nicht jenen harten Schwanz bringen der bei AV gefragt ist - und dann bevorzugen sie lieber die passive "sichere" Rolle ?!

Ich dachte eigentlich immer dass in der Schwulenszene sowieso "jeder" Potenzmittel einwirft zumal Einnahme von Potenzmitteln bei AV einen schier unglaublichen Quantensprung an Qualitätssteigerung bewirkt, man realisiert das erst wenn man vorher/nachher kennt und es wurde auch schon im Detail beschrieben von groberunfug .

Aus den Beiträgen von groberunfug / MartinHH glaube ich aber herauzulesen dass die Einnahme von Potenzmitteln doch nicht so alltäglich ist wie ich dachte.

FremdDNA
Beiträge: 233
Registriert: Montag 8. Dezember 2014, 17:46

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von FremdDNA » Dienstag 16. Dezember 2014, 18:30

walker hat geschrieben:"die passiven sind nun mal in der Mehrzahl"

Liegt das vielleicht daran dass viele gerne aktiv ficken würden, dabei aber nicht jenen harten Schwanz bringen der bei AV gefragt ist - und dann bevorzugen sie lieber die passive "sichere" Rolle ?!
Das mag natürlich sein.....ich würde in dem Punkt mich selber als ein gutes Beispiel bezeichnen. Aktiv ficken war halt nicht oder kaum möglich, weil mein Schwanz nicht hart genug/ zu weích war.
Andererseits gibt es viele passive Schwule, die sich in dieser Rolle ( passiv zu sein) gefallen. Ich weiss nun nicht, inwieweit es für einen Hetero nachvollziehbar ist, aber gefickt zu werden ist schon
ein geiles Gefühl. Finde ich zumindest.....

Ich glaube schon, dass eine ganze Menge Schwuler sich solche Pillen einwirft. .....nur die wenigsten geben es zu. Andererseits benutzen die meisten Schwulen auch Poppers. Und das könnte in Verbindung mit Potenzmitteln gefährlich sein, so dass manche abwägen, was sie beim sex lieber konsumieren. Obwohl es auch Typen gibt, die kennen da nichts und hauen sich beides rein ( u.a.)

Ich selber stehe zwar dazu mir Pillen einzuwerfen, binde es aber nicht gleich jedem auf die Nase. Und wenn, dann begründe ich es halt mit einem "geilerem Feeling" als wenn ich nichts einnehme.

Ansonsten geniesse ich die Bewunderung meiner Fickpartner wegen meiner stahlharten Latte...... :D

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13524
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von walker » Dienstag 16. Dezember 2014, 18:35

MartinHH hat geschrieben:. Andererseits benutzen die meisten Schwulen auch Poppers. Und das könnte in Verbindung mit Potenzmitteln gefährlich sein, so dass manche abwägen, was sie beim sex lieber konsumieren. Obwohl es auch Typen gibt, die kennen da nichts und hauen sich beides rein ( u.a.)
Poppers & Viagra (alle PDE5-Hemmer) = Lebensgefahr !!!

FremdDNA
Beiträge: 233
Registriert: Montag 8. Dezember 2014, 17:46

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von FremdDNA » Dienstag 16. Dezember 2014, 18:40

Was meinst Du, was die Schwulen gerade wenn es um Sex geht sich an Drogen reinhauen...."total verpeilt rumficken" ist bei einigen das Motto. In Berlin besonders schlimm.....sehr traurig, besonders bei jungen Schwulen häufig zu beobachten.

groberunfug
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 477
Registriert: Montag 28. Juli 2014, 22:16

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von groberunfug » Dienstag 16. Dezember 2014, 19:42

Ich sage es meinen Sexpartnern nicht, weil: Wozu staunende rehbraune Augen enttäuschen?

Bei meinen Dates vermute ich bei kaum jemandem die Einnahme von PDE5i. Erstens ja, die Typen sind überwiegend jung und brauchen es nicht. Ich hatte auch ein paar ältere Jahrgänge in den letzten 12 Monaten, wollte mal sehen, ob das nicht vielleicht doch nett ist - und da war ich eher erstaunt, dass da überwiegend Schwanzschlappheit herrschte. Ein Herr von knapp 60 Jahren hat während einer Stunde vielleicht mal 5 Minuten einen halbwegs steifen Schwanz bekommen. Das war noch vor meiner PDE5i-Zeit, konnte ihm also nicht mal ganz feinfühlig ein paar Sildenafil-Tabs schenken... Aber meine Stichprobe an älteren Jahrgängen ist einfach nicht groß genug.

Vielleicht hat @MartinHH wirklich einfach einen Riesenschwanz (ich nicht, auch wenn Walker freundlicherweise von "well hung daddy" sprach... :oops:). Meine Erfahrungen sind wirklich etwas anders, oder vielleicht haben wir andere Maßstäbe von "die Bude einrennen". Sicher könnte ich, entsprechende Zeit vorausgesetzt, hier in Deutschland eine Weile lang jeden Tag einen anderen ficken, aber das wäre dann nicht unbedingt jeden Tag auch ein Gourmeterlebnis ;-) Und ich bin praktisch nur aktiv.

Dass soviele Typen passiv sein sollen, kann ich nicht nachvollziehen. Für die Uneingeweihten, aka Heteros: Es gibt eine Webseite namens Gayromeo, die in Deutschland sicher die beliebteste Plattform für schwules Dating ist. Ich habe mir den Spaß erlaubt, mal rauszusuchen, wie die Verhältnisse aktiv / passiv so sind. Da größte Plattform und Berlin relativ groß, ist das möglicherweise näher an der Wahrheit als sonstige quantitative Untersuchungen.

Kriterien: jetzt online / suchen grundsätzlich Sexdates / suchen jetzt gerade Sex / Berlin / 20-40 Jahre alt

n=725

Nur aktiv: 113
Eher aktiv: 76
Aktiv & passiv: 263
Eher passiv: 120
Nur passiv: 79
Gar nicht ficken: 8
Keine Angabe: 66

Man sieht: Die Mehrheit ist "beides", die eher Aktiven und nur Aktiven halten sich grosso modo die Waage mit den eher Passiven und nur Passiven. Stützt weniger die These von "es gibt wenige Aktive, denen wird aufgrund Ihrer Rarheit die Bude eingerannt". @MartinHH, es muss der Riesendödel bei Dir sein, der den Erfolg ausmacht :beer:

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13524
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von walker » Dienstag 16. Dezember 2014, 20:00

Riesendödel von MartinHH + Tabs = Mörderdödel, das würde in der Tat einiges erklären ;-)

"Ich hatte auch ein paar ältere Jahrgänge in den letzten 12 Monaten, ... und da war ich eher erstaunt, dass da überwiegend Schwanzschlappheit herrschte. Ein Herr von knapp 60 Jahren hat während einer Stunde vielleicht mal 5 Minuten einen halbwegs steifen Schwanz bekommen."

Das sind ja erschreckende Befunde!

All den Berichten im Forum kann man entnehmen dass viele User den schon weich werdenden Schwanz jahrelang schönreden bevor sie letztlich Potenzmittel nehmen und - im Rückblick - erschreckt realisieren mit welchem Wackelpeterschwanz sie jahrelang "Sex" hatten.

Dass jedoch - sexuell aktive! - ü50er einen nur 5 Minuten halbwegs steifen Wackelpeterschwanz nicht mit Potenzmittel versorgen ist eine neue Verdrängungsdimension.
walker am: 13 März 2009 14:01 hat geschrieben:
wikinger13 hat geschrieben: Ich habe eigentlich meist keine Potenzprobleme, außer wenn eine gewisse Aufregung dazukommt.
Du tust das ja gut schönreden.

Wenn deine Erektion anfällig ist für Stressfaktoren wie "gewisse Aufregung" dann hast du eine, wenn auch milde ED weil du eben keine Erektion hast die in stabiler Morgenlattenqualität steht ( was der Fall ist bei Einsatz von Potenzmitteln ).

Ähnlich wie Leute die voll Überzeugung sagen sie haben "keine Potenzprobleme", jedoch zugeben müssen daß der Schwanz gerne weich wird in dem Moment wo man das Kondom drüberstreifen will.

Ich leide nicht unter ED, das ist das vollautomatische Denkschema eines "Unwissenden" - wie ich immer wieder sage:

ED kommt schleichend und man verdrängt sie ganz einfach, will die ED nicht wahrhaben, schiebt die ED auf fehlende Attraktivität der Partnerin, falsche Sexstellung, Müdigkeit etc etc, man flüchtet sich in die Sicherheit stimulationsintensiver Stellungen die man nicht mehr zu verlassen wagt und wenn die Erektion endgültig zusammenfällt verdrängt man es durch Beendigung des Aktes und denkt sich "ich hatte ja normalen guten Sex".

Ähnlich wie ein Demenzkranker seine Demenz nicht wahrhaben will und immer neue Ausreden für sein mentales Versagen vorschiebt.

"Den Unterschied" merkst du dann erst wenn du erstmals Potenzmittel nimmst, da fällt es dir wie Schuppen von den Augen wie jämmerlich du bisher mit deinem Schwanz gewurstelt hast.

FremdDNA
Beiträge: 233
Registriert: Montag 8. Dezember 2014, 17:46

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von FremdDNA » Dienstag 16. Dezember 2014, 20:39

groberunfug hat geschrieben:
Man sieht: Die Mehrheit ist "beides", die eher Aktiven und nur Aktiven halten sich grosso modo die Waage mit den eher Passiven und nur Passiven. Stützt weniger die These von "es gibt wenige Aktive, denen wird aufgrund Ihrer Rarheit die Bude eingerannt". @MartinHH, es muss der Riesendödel bei Dir sein, der den Erfolg ausmacht :beer:
Ich kann natürlich nur für Hamburg sprechen, und hier ist das gro passiv. Ich bin ja auch bei Gayromeo, und wenn die Typen in ihren Profilen reinschreiben sie sind "aktiv/passiv", so sind davon mehr als die Hälfte doch nur passiv, oder lieber passiv ( eigene Erfahrung). Und die, die sagen, sie wären "eher passiv" sind zu 100 % passiv ( meine Erfahrung)

Und, nein, ich habe keinen Riesendödel.....ist n´ gute L-Grösse der ( wenn er dank Silden & Co.) steil nach oben Richtung Zimmerdecke gerichtet ist....*lach*

Ich merke halt den Unterschied insofern, weil ich früher in meinem Profil angab "eher passiv". Kaum eine Sau hat sich für mich interessiert.....jetzt steht dort "aktiv und passiv".....alleine die Tatsache, dass ich auch aktiv ficke, reicht aus
um die Besucherzahlen und Fickanfragen um 500 % zu steigern.... :lol: nee, kleiner Scherz....aber es ist schon ein Unterschied.

Auch wenn ich hier in HH in eine Fickbar gehe....wieviele haben schon ein vorgeschmiertes Loch, damit du gleich ansetzen kannst...... :rofl:

groberunfug
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 477
Registriert: Montag 28. Juli 2014, 22:16

Re: Neu angemeldet / froher Erfahrungsbericht / Tada-NW-Frag

Beitrag von groberunfug » Dienstag 16. Dezember 2014, 21:32

walker hat geschrieben:Dass jedoch - sexuell aktive! - ü50er einen nur 5 Minuten halbwegs steifen Wackelpeterschwanz nicht mit Potenzmittel versorgen ist eine neue Verdrängungsdimension.
Wobei meine persönliche Stichprobe in dem Alterssegment auch nicht so groß ist... Ob das insgesamt so ist, dafür habe ich noch nicht genug Daddy vs Granddaddy-Sex gehabt, um's verlässlich zu beurteilen :rofl:

Aber auch andere Beispiele aus meinem Bekanntenkreis scheinen eher in die Richtung zu gehen, dass Potenzmittel nicht wahnsinnig weit verbreitet sind. Ein guter schwuler, gerne sexuell aktiver Freund von mir, Anfang 50, von mir eingeweiht in die Vorzüge der Tabs: "Um Himmels Willen, gefährlich, bloß aufpassen, nein, ich will das nicht probieren, klar hab ich mal einen Hänger, wenn ich müde bin, aber bla bla bla schönred...". Mein guter Hetenfreund, mit EP gesegnet: "Aha, Sildenafil, naja soso, ich hab sowieso fast nie Sex mit meiner Frau, jaja, Trama hab ich zuhaus, aber das mal probieren für EP, ach nööööö".


Eine andere Erklärung für unterschiedliche Wahrnehmungen der Häufigkeit des Potenzmittel- (und ggf. auch Suchtmittel-)Gebrauchs könnte in sowas liegen:
MartinHH hat geschrieben:Auch wenn ich hier in HH in eine Fickbar gehe....wieviele haben schon ein vorgeschmiertes Loch, damit du gleich ansetzen kannst...... :rofl:
Klar nehmen Leute in Fickbars häufiger Sex-verbessernde Medikamente und Drogen und überhaupt Drogen als solche, die ihre Freizeit Mützchen häkelnd vorm Kamin verbringen. (Auch, wenn's MartinHH hier eher um aktiv / passiv in der schwulen Population ging.) Ich bin ja eher so bieder / langweilig, mach meine Dates online klar und gehe nie in Fickbars, zumindest nicht zum Ficken (Beballerung mit Safer-Sex-Reklame in den 80ern tut seine Wirkung bei mir). Wahrscheinlich hab ich damit auch eher vergleichsweise biedere Freunde sowie weniger substanzbezogen experimentierfreudige Typen in der Kiste.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast