Erfahrung mit Pornostar und Potenzmittel

Hier können sich (neue) User vorstellen und ihre Erfahrungen mitteilen
tomhsv
Beiträge: 40
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 19:07

Re: Erfahrung mit Pornostar und Potenzmittel

Beitrag von tomhsv » Samstag 19. August 2017, 13:20

gsxr hat geschrieben:
Samstag 19. August 2017, 12:33
Obwohl du ja scheinbar nur zu faul bist hier im Formum zu lesen, will ich dir gerne nochmal meine Erfahrungen mitteilen. Immerhin freute es mich für dich dass du es mit der Pornomaus so perfekt gemeistert hast..

Ich denke nicht dass du auf Varden so reagierst wie ich. Silden funktioniert bei dir bestens. Bei mir ist Silden unsicher unter Stress (ich reagiere da anders als andere..) Varden ist bei mir sicherer, aber nicht mit 20mg, sondern mindestens 60mg. Ich persönlich finde 20mg Varden wirken weniger als 100mg Silden. Ich würde sagen bei mir entsprechen 60mg Varden in etwa 100mg Silden.

Kurz, teste es aus mit deiner Frau. Nimm erst mal 20mg Varden.

Wie alle hier sagen, und das ist wahr: testen testen testen. Und bevor du getestet hast, mixe nicht Varden und Silden, lade allenfalls mit tada vor, aber niedrig dosiert und am Vortag.

Aber im Ernst, besser wie deine gefundene Silden-Kombination geht es nicht, 100mg ne Stunde vorher, und dann stündlich 50mg nachwerfen wenn länger anhalten soll, das ist das was den meisten hier hilft, wenn auch mit höheren Dosierungen.

Sei froh dass du scheinbar vom nebido diese Libidosteigerung hast, die hilft dir enorm. Ich hab das definitiv leider nicht..
Also ich bin wirklich nicht zu faul hier zu lesen, aber die Dosierungen die in den einzelnen Themen hier gepostet werden sind extrem hoch und der eine kombiniert so und der andere so. Nun habe ich die ganzen Varden liegen und möchte sie auch nutzen, da sie teuer genug waren da ich Angsthase die ja Original kaufe und Silden habe ich nicht mehr viel. Natürlich
hilft da nur austesten. Die Höchstdosis für Silden ist 100 mg/24 laut Hersteller und 20 mg/24 für Levitra, deshalb war nur meine Frage ob man dann diese beiden Dosierungen ungefähr gleichstellen könnte, aufgrund eurer Erfahrungen. Das hat nichts mit lesefaul zu tun, denn diese Info habe ich leider bis jetzt nicht gefunden.

Deine Empfehlung war ja super und hatte schöne 2 Stunden.

Ich gehe davon aus das die Libidosteigerung vom Nebidio kommt und die ist bei mir schon so heftig, dass ich den ganzen Tag nur an Sex denke und mindestens 2 mal am Tag eine Befriedigung brauche und mir das schon irgendwie zu viel wird. Das hatte ich vor dem Nebidio nur mal kurzzeitig für eine Woche und jetzt schon seit Monaten. Aber der Spiegel ist bei mir nicht zu hoch. Zuerst hat mich das ganz schön belastet, da ich natürlich auch ein schlechtes Gewissen hatte die Befriedigung außerhalb der Ehe zu erhalten und dann kamen ja noch die Erektionsprobleme dazu und ich war völlig frustriert. Nun habe ich das Problem ja gelöst und empfinde diese Phase irgendwie aufregend und Spannend und das schlechte Gewissen rückt in den Hintergrund. Ich denke ich tobe mich mal ne gewisse Zeit aus und dann sehen wir weiter.

ricieblau
Gast
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 11. November 2016, 09:09

Re: Erfahrung mit Pornostar und Potenzmittel

Beitrag von ricieblau » Samstag 19. August 2017, 21:45

Ich möchte mal fragen wie hoch den Testowert jetzt ist.Außerdem würde ich gerne wissen wollen ob du auch mit Testogel erfahrungen hast.Wenn ja wie ist der Unterschied zu Nebido?

tomhsv
Beiträge: 40
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 19:07

Re: Erfahrung mit Pornostar und Potenzmittel

Beitrag von tomhsv » Samstag 19. August 2017, 22:46

ricieblau hat geschrieben:
Samstag 19. August 2017, 21:45
Ich möchte mal fragen wie hoch den Testowert jetzt ist.Außerdem würde ich gerne wissen wollen ob du auch mit Testogel erfahrungen hast.Wenn ja wie ist der Unterschied zu Nebido?
Mein Testowert war bei 4,5, am Ende der Spritzenperiode normal ist ab 3,5. Vorher ohne war ich bei einer Untersuchung auf 1,5. Ich habe als Arzt Prof Porst der ist ein absoluter Fachmann auf den Gebiet und wurde hier auch schon öfters zitiert. Er meint mit Testogeld ist der dauerhafte Spiegel nicht so gut dosierbar und mit Nebidio ist es auch bequemer, alle 10 Wochen eine Spritze und gut ist. Bis auf leichte Gewichtszunahme keine Nebenwirkungen.

Habe jetzt heute mit meiner Frau den Versuch mit 20 mg Varden gemacht. Meine Frau hat nach einer Stunde und 3 Orgasmen aufgegeben und gesagt, das ist doch nicht normal du musst doch was genommen haben. Konnte das dann auch nicht mehr abstreiten, für sie war es geil ich bin dann aber nur allein mit der Hand gekommen. Ich hatte mit Varden weniger Gefühl als mit den 150 Silden, die Erektion war super. Wird wahrscheinlich auch an den weniger vorhandenen visuellen reizten gelegen haben, die natürlich mit der Pornodarstellerin mehr vorhanden waren. Nächstes mal vielleicht nur die Hälfte, hatte auch etwas ( 2 Bier) Alkohol getrunken.

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 936
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Nutten Prostituierte Puff Pay6 gegen Versagens- Lochangst

Beitrag von Alfredi » Sonntag 20. August 2017, 08:24

tomhsv hat geschrieben:
Dienstag 15. August 2017, 09:49
vermutlich seit der Kindheit vorhandenen Hypergonadismus.
dann hättest du keine Pupertät erlebt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hypogonadismus

warum tetest du die verschiedenen Tabs nicht in aller Ruhe mit deiner Frau aus, warum muss es ein Pornostar sein der ja völlig realitätsfremd für dein Sexualleben ist?
Wie ist denn deine körperliche Konstitution, was tust du für deinen Körper damit du den altersbedingten nachlassenden Funktionen entgegenwirkst?
Da du offensichtlich Staatsdiener bist brauche ich über das Klischee nicht nachzudenken, sieh es jetzt gewissermaßen als Ansporn.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3039
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Erfahrung mit Pornostar und Potenzmittel

Beitrag von NeverMind » Sonntag 20. August 2017, 08:28

tomhsv hat geschrieben:
Samstag 19. August 2017, 22:46
Meine Frau hat nach einer Stunde und 3 Orgasmen aufgegeben und gesagt, das ist doch nicht normal du musst doch was genommen haben. Konnte das dann auch nicht mehr abstreiten.....
Warum konntest du das nicht abstreiten, weiß deine Frau nichts von deinen Testospiegel-Problemen? Dann hättest du doch nichts von den Tabs erzählen müssen, sondern als Ursache den erhöhten Spiegel nennen können :? .
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

tomhsv
Beiträge: 40
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 19:07

Re: Nutten Prostituierte Puff Pay6 gegen Versagens- Lochangst

Beitrag von tomhsv » Sonntag 20. August 2017, 11:28

Alfredi hat geschrieben:
Sonntag 20. August 2017, 08:24
tomhsv hat geschrieben:
Dienstag 15. August 2017, 09:49
vermutlich seit der Kindheit vorhandenen Hypergonadismus.
dann hättest du keine Pupertät erlebt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hypogonadismus

warum tetest du die verschiedenen Tabs nicht in aller Ruhe mit deiner Frau aus, warum muss es ein Pornostar sein der ja völlig realitätsfremd für dein Sexualleben ist?
Wie ist denn deine körperliche Konstitution, was tust du für deinen Körper damit du den altersbedingten nachlassenden Funktionen entgegenwirkst?
Da du offensichtlich Staatsdiener bist brauche ich über das Klischee nicht nachzudenken, sieh es jetzt gewissermaßen als Ansporn.
Es wurde mir so vom Arzt erklärt, die zu kleinen Hoden produzieren zu wenig Hormone und deshalb der Hypergonadismus. Bekomme das Testo auch von der KK bezahlt und das gibt es nur wenn es primär ist und nicht altersbedingt. Ob der Hodenhochstand nun vor oder nach der Pubertät war kann ich mich nicht erinnern, aber dieser Hoden ist sehr klein. Das alles hat erst dieser Arzt vor ein paar Monaten entdeckt.

Ich brauche eben zusätzlich auch außerhalb der Ehe Sex und das möglichst ausgiebig und deshalb die Pillen.

Ich gehe 3 mal die Woche ins Fitnessstudio und bin voll fit, es gibt auch als Beamter Verwendungen bei denen man körperlich fit sein muß.

fpoorte
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 94
Registriert: Montag 5. Juni 2017, 12:25

Re: Nutten Prostituierte Puff Pay6 gegen Versagens- Lochangst

Beitrag von fpoorte » Sonntag 20. August 2017, 12:05

Alfredi hat geschrieben:
Sonntag 20. August 2017, 08:24
warum tetest du die verschiedenen Tabs nicht in aller Ruhe mit deiner Frau aus, warum muss es ein Pornostar sein der ja völlig realitätsfremd für dein Sexualleben ist?
tomhsv hat geschrieben:
Sonntag 20. August 2017, 11:28
Ich brauche eben zusätzlich auch außerhalb der Ehe Sex und das möglichst ausgiebig und deshalb die Pillen.
Wenn man bedenkt, dass eine aussagekräftige Testreihe nicht mal so eben mit 20, 30 Nümmerchen (pro Wirkstoff) abgeschlossen ist, dann hast du da ja einiges vor dir, könnte im Pay6 ziemlich teuer werden... Vor allem wenn ich die Quellen bedenke, von denen du deine Pillen beziehst :narr:

Aber mal abgesehen von der unnötigen finanziellen Komponente bei einer solchen Testreihe in deiner persönlichen Situation wird dir der Sex mit einem Pornosternchen kaum aussagekräftige Rückschlüsse auf dein normales Sexleben geben. Wenn du gerne zusätzlich ausserhalb deiner Ehe Sex hast ist dies deine Entscheidung, dass kann und will ich dir nicht schlecht reden. Ist dein gutes Recht und absolut nachvollziehbar - hat aber nichts damit zu tun, dass du mit deiner bzw. einer anderen "normalen" Frau vermutlich wesentlich besser, effektiver, näher an der Realität und ganz nebenbei auch kostengünstiger "trainieren" kannst. Da muss ich Alfredi recht geben.

Benutzeravatar
gsxr
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2012, 17:02

Re: Erfahrung mit Pornostar und Potenzmittel

Beitrag von gsxr » Montag 21. August 2017, 09:26

tomhsv hat geschrieben:
Samstag 19. August 2017, 22:46
Habe jetzt heute mit meiner Frau den Versuch mit 20 mg Varden gemacht....Ich hatte mit Varden weniger Gefühl als mit den 150 Silden, die Erektion war super. ...Nächstes mal vielleicht nur die Hälfte, hatte auch etwas ( 2 Bier) Alkohol getrunken.
Das erste mal levitra ist auch bei mir super gewesen... aber irgendwie lässt das nach und man braucht nachher höhere Dosen. Ausserdem steht er bei der eigenen Frau (stressfrei...) immer besser.

Kurz: Varden funktioniert bei dir also auch, dann probiere ruhig mit weniger Dosierung. Dir hilft ungemeine deinen Dauergeilheit, auf die hier sicher alle neidisch sind, daher funktioniert bei dir auch alles in relativ niedriger Dosierung.

Noch was: nach langer fickdauer (>1h) wird der Schwanz logischerweise abgestumpft und man kommt dann nur noch durch mehr Stimulation.. das liegt nicht am Varden...
gsxr
Erfahrung ist die Summe der gemachten Fehler...

Benutzeravatar
gsxr
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 448
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2012, 17:02

Re: Nutten Prostituierte Puff Pay6 gegen Versagens- Lochangst

Beitrag von gsxr » Montag 21. August 2017, 09:32

tomhsv hat geschrieben:
Sonntag 20. August 2017, 11:28
...Bekomme das Testo auch von der KK bezahlt und das gibt es nur wenn es primär ist und nicht altersbedingt.
Sorry das ist Blödsinn. Wenn du zuwenig testo hast und es ist abgeklärt (Endokrinologe usw) zahlt es , wie bei mir, auch die Krankenkasse. Ich vermute schwer, es ist bei mir altersbedingt (ab 40 fingen die Probleme mit der ED an), und Stand der Wissenschaft ist, dass es substituiert werden muss. Hängt auch vielleicht vom Urologen ab...
gsxr
Erfahrung ist die Summe der gemachten Fehler...

tomhsv
Beiträge: 40
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 19:07

Re: Erfahrung mit Pornostar und Potenzmittel

Beitrag von tomhsv » Montag 21. August 2017, 10:57

gsxr hat geschrieben:
Montag 21. August 2017, 09:32
tomhsv hat geschrieben:
Sonntag 20. August 2017, 11:28
...Bekomme das Testo auch von der KK bezahlt und das gibt es nur wenn es primär ist und nicht altersbedingt.
Sorry das ist Blödsinn. Wenn du zuwenig testo hast und es ist abgeklärt (Endokrinologe usw) zahlt es , wie bei mir, auch die Krankenkasse. Ich vermute schwer, es ist bei mir altersbedingt (ab 40 fingen die Probleme mit der ED an), und Stand der Wissenschaft ist, dass es substituiert werden muss. Hängt auch vielleicht vom Urologen ab...
Nein das ist kein Blödsinn, mag sein das die KK das bezahlen, aber die PKV und Beihilfe nicht. Brauchte extra ein Gutachten vom Arzt, dass es nicht altersbedingt ist, dann hätten die nicht bezahlt definitiv. Bei mir ist es nicht nur altersbedingt sondern durch die Hodenathropie, ansonsten hätte ich das bei meiner KK nicht bezahlt bekommen.

Das mit der erhöhten Libido kann ein aber auch erhebliche belasten, weniger wäre mir lieber und ich hatte sogar daran gedacht Therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen (Sexulogical Bodyworking). Habe heute Nachmittag wieder ein Date, diesmal mit einer sog. "normalen Frau". Werde das wieder mit 20 gr Varden probieren, da es auch nur eine Stunde dauern wird. Den Druck mit meiner Frau empfinde ich wesentlich größer, da ich ja dort unbedingt funkionieren will, da es davor öfters nicht gut gelaufen ist und es langsam zum Problem wurde und wir deshalb auch nicht mehr so oft Sex hatten. Wir hatten längere Zeit kein Sex und ich war aufgeregter als bei meinen Date mit der Pornodarstellerin, wenn ich da versagt hätte scheiß was drauf aus den Augen aus dem Sinn.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast