Mit Hilfe der Tabletten Sex haben, Tabs dann absetzen?

Hat jemand einen Rat für mich?
Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Mit Hilfe der Tabletten Sex haben, Tabs dann absetzen?

Beitrag von Wassermann » Dienstag 31. August 2010, 22:24

Wer weiß Rat? - mit hilfe der tabletten sex haben, tabletten dann absetzen ?
Seite 1 von 2
AlobarAelfric (19 Mai 2010 14:47) hat geschrieben:
sello hat geschrieben: will morgen mal die weekender probieren, ob die wirklich 36 stunden wirken.....

also ich bin 25 jahre alt und habe leider probleme die erektion zu halten. woran das liegt weiß ich nicht. vielleicht ist es bei mir eine kopfsache. zum arzt bin ich deswegen noch nicht gegangen.
ich will erst einmal mit meiner freundin ein paar mal mit hilfe der tabletten erfolgreichen sex haben und die tabletten dann absetzen und schauen ob ich es auch ohne kann..

was denkt ihr?
ist es bei mir vielleicht doch gesundheitlich bedingt oder doch eher ne kopfsache in meinem alter??
ich will erst einmal mit meiner freundin ein paar mal mit hilfe der tabletten erfolgreichen sex haben und die tabletten dann absetzen und schauen ob ich es auch ohne kann..
Ich habe die von dir beschriebenen Probleme seit meiner Jugend (bin heute über 40) und habe erst jetzt entdeckt, dass ich sie mit Hilfe der Tabletten (1x täglich 1/2 Tadacip) super ausbügeln kann. Bei mir war es so, dass ich mal problemlos konnte und mal überhaupt nicht, mal hielt die Erektion, mal nicht. Wahrscheinlich doch auch eine Kopfsache, aber weil die Tabletten helfen, ist mir das letztlich wurscht.

Ich denke, deine Vorgehensweise ist grundsätzlich O.K., wobei natürlich nicht auszuschließen ist, dass eine psychische Abhängigkeit von den blauen Freunden entsteht.

Weiß deine Freundin, dass du die Tabletten nimmst? Meine Frau weiß es, und ist über die Wiederbelegung unseres Sexuallebens total happy.

Meiner Meinung nach ist es besser, die (feste) Partnerin "einzuweihen", denn dadurch wird auch ein Stück des psychischen Drucks von einem genommen.
sello (19 Mai 2010 15:43) hat geschrieben: @ AlobarAelfric

nein meine freundin weiß nix davon, sie ist auch dagegen, weil ich mit ihr das thema hatte. ich meinte freunde nehmen diese pillen und sie meinte mein freund braucht das nicht, er hat mich..

tja wenn das so einfach wäre..
ich bekomme ja eine erektion, nur kurz bevor ich ihn bei ihr einführe ist sie von jetzt auf gleich weg. einfach so.. ansonsten ist sie okay. aber nur kurz vorher ist sie weg..

das ist uns jetzt 8 mal passiert und sie ist schon frustiert.. jetzt will ich mal die weekender nehmen und sie den ganzen tag verwöhnen. ich merke auch schon, dass ihr der sex fehlt und sie ihn braucht. wir sind zwar grad mal 2 monate zusammen, aber offen reden wir über alles..

nur das mit den pillen zu sagen trau ich mich nicht..

und diese pillen dauerhaft einzunehmen kann ich mir nicht vorstellen, wie ich das bewerksteligen soll. ich meine bei uns kommt der sex eher spontn unerwartet und da mal schnell ne tablette reinwerfen is nicht drin. das müsste schon geplant sein.. und jeden tag eine tablette vorsorglich nehmen ist mit hohen kosten verbunden....

und wenn wir bald zusammenziehen, kann ich die tabletten in einer 2 zimmerwohnung schlecht verstecken und mit der bestellung wirds auch heikel, wo soll ich die schicken lassen?!?!

zudem kommt dazu, dass ich die störung bei meiner ex nicht hatte. da ging alles wunderbar. oder wenn ich mal eine frau nach einem clubbesuch abgeschleppt habe, fuktionierte trotz alkohol alles sehr gut.
wunderbar..

nur bei ihr gehts irgendwie nicht.
und zu einer anderen frau gehen und mit ihr sex haben, also sie zu betrügen, um zu schauen ob es an ihr liegt oder an mir will ich auch nicht..



wenn ich die tabletten täglich nehme lesefaule Anfrage gelöscht von MOD
ich meine überall steht quasi nicht mehr als eine pro 24 stunden einnehmen.
hier im forum hab ich auch viel zu überdosis gelsen, aber ob lesefaule Anfrage gelöscht von MOD
walker (19 Mai 2010 15:55) hat geschrieben:
sello hat geschrieben: und diese pillen dauerhaft einzunehmen kann ich mir nicht vorstellen, wie ich das bewerksteligen soll. ich meine bei uns kommt der sex eher spontn unerwartet und da mal schnell ne tablette reinwerfen is nicht drin. das müsste schon geplant sein..

gemeint war der weekender = Tada;
das musst du nur 1mal täglich einwerfen und das ginge unauffällig
sello hat geschrieben: und jeden tag eine tablette vorsorglich nehmen ist mit hohen kosten verbunden....

Tada kostet die volle Dosis 20mg bei der billigsten Quellen pills888 nur $0.69 = 56Cent / Tab, als Pulver sogar nur 25Cent / 20mg - Preis ist also völlig egal

lies dich durch die threads, mit täglich einwerfen Tada fahren viele User sehr gut
Starbuck (19 Mai 2010 16:05) hat geschrieben: vorallem braucht man bei der tägl Einnahme nur 10mg => bei Pulver 12 Cent am Tag =>ca 3,6 € im Monat!!

also SPOTTBILLIG
AlobarAelfric (19 Mai 2010 20:38) hat geschrieben:
nein meine freundin weiß nix davon, sie ist auch dagegen, weil ich mit ihr das thema hatte. ich meinte freunde nehmen diese pillen und sie meinte mein freund braucht das nicht, er hat mich..
Dann kannst du es ihr definitv nicht sagen. Ist aber schon seltsam, dass du jetzt mit dieser Frau Probleme hast, wenn es vorher eigentlich immer sehr gut geklappt hat. Unter Umständen helfen dir in diesem Fall die Pillen dann auch nicht weiter. Sie können helfen, aber wenn der Kopf dicht macht, bekommst du trotzdem keinen hoch.

Ich habe die Weekenders auch zuerst heimlich genommen. Wie Walker schon schreibt, kann man das eigentlich recht gut heimlich machen. Wenn meine Frau nicht da war, habe die Pillen für eine Woche im Voraus geteilt (nehme 1/2 Tadacip am Tag) und im Rucksack aufbewahrt. Genommen habe ich sie immer morgens auf der Arbeit.
Als sich meine Frau gewundert hat, wieso das mit dem Sex plötzlich so gut klappt, habe ich es ihr dann erzählt.

Probiere mal die Tada. Bei mir haben 20mg ca. 2 Tage gewirkt. Du solltest sie aber ca. 8 Stunden vor dem Sex einnehmen, da der Beginn der Wirkung nicht so genau vorher gesagt werden kann. Theoretisch kannst du am nächsten Tag (also nach 24h) eine zweite Tada nachwerfen, um auf der sicheren Seite zu sein.
Starbuck (19 Mai 2010 21:12) hat geschrieben:
AlobarAelfric hat geschrieben:
nein meine freundin weiß nix davon, sie ist auch dagegen, weil ich mit ihr das thema hatte. ich meinte freunde nehmen diese pillen und sie meinte mein freund braucht das nicht, er hat mich..


also bei so einer arroganten Emanzen-Denkweise bei der Freundin würde bei mir auch ne Blockade auftreten. Diese Aussage läßt nämlich bei der Freundin sehr tief reinblicken!!
Da liegt der Verdacht seeehr nahe, daß ihr egoistisches Verhalten/Denkweise auch anderswo in Alltag ständig auftaucht und dir innerlich Probleme schafft (die du bei der vorigen nicht hattest!)
Da solltest wirklich mal in dir selber drüber nachdenken.

Wenn Frauen insofern Schuld sind am Schwanzproblem sollte man sie schnellstens loswerden.
nani74 (20 Mai 2010 9:59) hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: also bei so einer arroganten Emanzen-Denkweise bei der Freundin würde bei mir auch ne Blockade auftreten. Diese Aussage läßt nämlich bei der Freundin sehr tief reinblicken!!
Da liegt der Verdacht seeehr nahe, daß ihr egoistisches Verhalten/Denkweise auch anderswo in Alltag ständig auftaucht und dir innerlich Probleme schafft (die du bei der vorigen nicht hattest!)
Da solltest wirklich mal in dir selber drüber nachdenken.

Wenn Frauen insofern Schuld sind am Schwanzproblem sollte man sie schnellstens loswerden.

Interpretierst Du in den einen Satz nicht etwas zu viel hinein?

Ich denke eher, da besteht Aufklärungsbedarf.

Viele Frauen glauben, dass die Pillen geil machen, und dafür scheint mir seine Freundin tatsächlich besser geeignet. ;)
Gonzo (20 Mai 2010 10:17) hat geschrieben:
sello hat geschrieben: nein meine freundin weiß nix davon, sie ist auch dagegen, weil ich mit ihr das thema hatte. ich meinte freunde nehmen diese pillen und sie meinte mein freund braucht das nicht, er hat mich..

nur das mit den pillen zu sagen trau ich mich nicht..

und wenn wir bald zusammenziehen, kann ich die tabletten in einer 2 zimmerwohnung schlecht verstecken und mit der bestellung wirds auch heikel, wo soll ich die schicken lassen?!?!

nur bei ihr gehts irgendwie nicht.

Hi
Was ist denn so besonderes an der Frau?? Sie müßte doch selber merken, das Sprüche nicht weiterhelfen!

Wenn Du jetzt schon nicht mit ihr über die Pillen reden kannst, dann überleg mal genau warum nicht.

Das mit der gemeinsamen Wohnung würde ich unter diesen Umständen
auch erst mal einfrieren. Überleg mal, wenn die Schmetterlinge im Bauch verschwinden was hast Du dann? Eine Frau mit der Du nicht über ganz natürliche Dinge reden kannst und die meint sie wäre die Überfrau im Bett.
Und Du hast dann auch noch eine Frau mit der Du nicht ordentlich Poppen kannst.
AlobarAelfric (20 Mai 2010 10:22) hat geschrieben: Viele Frauen haben ein absolutes Wissensdefizit das männliche Sexualleben betreffend. Vielen ist überhaupt nicht klar, wie stark psychologische Faktoren die Potenz des Mannes beeinflussen und auch der Gedanke, das Viagra einfach nur geil macht, scheint in vielen Köpfen verankert.
Ich habe das mit "meinen" Frauen kären können. Ob das auch bei dieser Fau möglich ist, kann ich aus der Ferne nicht einschätzen.
walker (20 Mai 2010 10:42) hat geschrieben:
AlobarAelfric hat geschrieben: Viele Frauen haben ein absolutes Wissensdefizit das männliche Sexualleben betreffend. Vielen ist überhaupt nicht klar, wie stark psychologische Faktoren die Potenz des Mannes beeinflussen und auch der Gedanke, das Viagra einfach nur geil macht, scheint in vielen Köpfen verankert.

perfekt auf den Punkt gebracht;
dieses Problem fehlendes Schwanzverständnis habe ich ua als Argument gebracht der Partnerin nicht zu sagen daß man Potenzmittel nimmt - hier im thread Sagt ihr der Partnerin daß ihr Potenzmittel nehmt ?

http://menshelp.foren-city.de/topic,95, ... nehmt.html
Starbuck (20 Mai 2010 10:57) hat geschrieben:
AlobarAelfric hat geschrieben: Viele Frauen haben ein absolutes Wissensdefizit das männliche Sexualleben betreffend. Vielen ist überhaupt nicht klar, wie stark psychologische Faktoren die Potenz des Mannes beeinflussen und auch der Gedanke, das Viagra einfach nur geil macht, scheint in vielen Köpfen verankert.

Exakt den Punkt getroffen!
Und genau dies meinte ich, wo ich vermutete, daß die Dame ihr Wissensdefizit gar nicht behoben haben will bzw ihr krudes Weltbild gar nicht ändern will. Solche Frauen sind für Beziehungen total ungeeignet.

Da muss man dann solche, wie Walker "nur" für heiße Bettaffären benutzen. :)
WilliBW (20 Mai 2010 11:32) hat geschrieben:
sello hat geschrieben: ... sie meinte mein freund braucht das nicht, er hat mich...
Diese Aussage spricht für eine gewisse Arroganz: Hier scheint eine Dame zu glauben "sie sei die einzige Sonne auf dieser Erde". Insofern stimme ich Starbuck in seiner ersten Einschätzung zu: "Unwissenheit und ein gewisses Unverständnis" über die tatsächliche Wirkung von PDE-5-Hemmern ist verzeihlich und liegt bei fast allen Frauen - aber auch bei sehr vielen Männer - vor.
Selbstüberheblichkeit ist aber ein anderes Ding.
Bluke (20 Mai 2010 15:17) hat geschrieben: Alleine der Satz "mein freund braucht das nicht, er hat mich" löst einen ungeheuren Druck aus.
Es kommt doch automatisch zu dem Denkvorgang: "Jetzt MUSS ich es einfach bringen, sonst bezieht sie das auf sich".
Und alleine diese Gedanken sind der Killer für jede Erektion.
So würde es mir zumindest gehen.

Somit legt sie doch selbst die Ursache für das, was passiert.

Ich denke, hier hilft nur ein (auf)klärendes Gespräch. Versuch ihr klar zu machen, dass SIE es ist, die dich geil macht, dass dies aber für eine anhaltende Erektion eben nicht ausreichend ist. Dafür gibt es die Pillchen, DIE machen Dich aber nicht geil.
Pillen ohne Stimulation funtionieren nicht. Dafür ist Deine Freundin zuständig.
Diese Tasachen, etwas charmant verpackt, sollte sie doch verstehen.

Wenn sie das nicht versteht.... siehe Antwort Gonzo.... solltest Du Dir wirklich Gedanken machen.
_________________
Willst Du den Charakter eines Menschen entdecken, gib ihm Macht
Lanzelot (21 Mai 2010 0:17) hat geschrieben: So mein erster Post hier...

ich habe/hatte exakt das selbe Problem wie "sello"!

Bin selbst 22 und seit über 5 Monaten mit meiner Freundin zusammen, wir haben in dieser Zeit bestimmt an die 10x versucht Sex zu haben doch _immer_ kurz vorm eindringen wurde mein Schwanz wieder schlaf.
Bei mir wird das Problem eher an der Aufregung/im Kopf liegen, da ich noch nie richtig Sex zuvor hatte, trotz Versuche mit 4 verschiedenen Mädels... Das erste mal mit 17 versagt und natürlich wurde die Angst zu versagen jedes mal schlimmer...

Als ich bei meiner aktuellen Freundin mit dem Thema Urologe bzw Viagra angefangen habe hat sie komplett abgeblockt, das ganze "Versagen" hat unsere Beziehung extrem belastet.

Da mir die Beziehung einfach wichtiger als alles andere ist habe ich mich doch mal im Internet (u.a hier bei euch) eingelesen zu dem Thema und eine kleine Bestellung Kamagra bei KF gewagt - ohne ihr Wissen.

Erst den Selbsttest gemacht mit 1/2 Tablette, bei dem mir doch recht heiß (°C) wurde aber das könnte auch von der Aufregung kommen ;) Dann den Praxistest mit Freundin, ebenfalls mit 1/2 Tablette Kamagra, und zum ersten mal seit 5 Monaten hatte ich einen dauerhaften Ständer beim eindringen und sie war völlig perplex das nicht wieder alles in sich zusammen fällt... Jetzt war sie ganz aufgeregt und nicht feucht genug aber mein Penis blieb die ganze Zeit standhaft (: Dennoch ein Erfolg für mich und ebenso ein schöner Abend...

Ich versuche ebenso wie der Threadersteller meinen Kopf wieder freizukriegen durch eine kleine Starthilfe (Kamagra) und wenn es dauerhaft klappt dann diese auch abzusetzen.

Hoffe mein Post kann "sello" und auch anderen, jungen Männern helfen dieses Problem - was eigentlich eine Lust sein sollte - endlich in den Griff zu kriegen!
ab112 (21 Mai 2010 0:41) hat geschrieben: Richtig so, Lanzelot!

Der Weg soll das Ziel sein ...

Wünsche Dir viel Erfolg und Euch viel Spaß!
_________________
| Was ist Tierquälerei?
| Schlangen & Würmer mit Viagra füttern.

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: mit hilfe der tabletten sex haben, tabletten dann absetz

Beitrag von Wassermann » Dienstag 31. August 2010, 22:24

Wer weiß Rat? - mit hilfe der tabletten sex haben, tabletten dann absetzen ?
Seite 2 von 2
walker (21 Mai 2010 1:17) hat geschrieben:
Lanzelot hat geschrieben: .... bestimmt an die 10x versucht Sex zu haben doch _immer_ kurz vorm eindringen wurde mein Schwanz wieder schlaf.
Bei mir wird das Problem eher an der Aufregung/im Kopf liegen, da ich noch nie richtig Sex zuvor hatte

das ist die typische Beschreibung von "Lochangst" die wir in den threads von Thomas23 und EDler schon hatten, hier für die Betroffenen:

http://menshelp.foren-city.de/htopic,74 ... html#10981

http://menshelp.foren-city.de/htopic,10 ... html#16019

"Lochangst" ist ziemlich normal für einen sexuell Unerfahrenen, "Lochangst" kann auch einen sexuell Erfahrenen erwischen - meist beim "ersten Mal" mit neuer Partnerin oder beim schwierigen Eindringen im Zuge AV

Bei Auftreten von "Lochangst" wird eine enorme Ladung von Stresshormonen ( ua Adrenalin ) ins Blut gekippt, die härteste Erektion wird verlässlich gekillt

die gute Nachricht - mit Potenzmitteln bleibt die Erektion (in den meisten Fällen) trotz Lochangst stehen
ab112 (21 Mai 2010 1:48) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: die gute Nachricht - mit Potenzmitteln bleibt die Erektion (in den meisten Fällen) trotz Lochangst stehen
Und für die wenigen Fälle, wo trotzdem ein Hänger fabriziert wird, ist unbedingtes Relaxen angesagt - der Kopf muß frei werden - das Vertrauen in den verläßlichen Ständer muss Überhand bekommen - dann klappts auch ...
Übung macht den Meister!
_________________
| Was ist Tierquälerei?
| Schlangen & Würmer mit Viagra füttern.
AlobarAelfric (21 Mai 2010 8:07) hat geschrieben: Ich glaube, insbesondere Viagra funktioniert bei psychologischen Problemen wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung: Durch die sehr harte Erektion, die Viagra in der Regel auslöst (im Gegensatz zu Tada) kommt man als Mann sehr schnell in die Phase der Erregung, wo der Verstand ausgeschaltet wird (also an den Punkt, an dem man das Kondom bereits übergestreift haben sollte, danach ist es einem nur noch Wurscht und man will nur noch einlochen). Damit sind dann auch die Kopfprobleme, die einen sonst belasten, einfach wie weg geblasen und der Sex klappt ohne Probleme.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man Viagra auch wieder weglassen kann, wenn sich der Sex dann mal "eingespielt" hat. Das stellt man dann wahrscheinlich so nebenbei fest, wenn es zu Spontan-Sex kommt und man keine Zeit hatte, rechtzeitig eine Tablette einzuwerfern :)
Favlor (23 Mai 2010 21:59) hat geschrieben: Nun,

ich melde mich mal zu diesem Thema, nachdem ich fast das selbe durchgemacht hab wie du.
Ich hab vor etwas längerer Zeit auch probleme gehabt, dass er kurz vor dem einlochen abgeschlafft ist, ganz ohne grund. Bin dann zum glück hier auf das Forum gestoßen, die Pillen jedoch hatte ich schon :lol: . Nun, was ich eigentlich sagen möchte. Um den Bann zu brechen kann ich dir aufjedenfall nur empfehlen ordentlich vorzuladen, wie es walker immer empfielt. Mit einem bisschen silden kommst du da nicht weit. Ich habe 5 Tage lang vorher 20mg Tada genommen und am Sextag nochmal 60mg Tada und abends, eine stunde vor dem sex 100mg silden. Ich muss sagen, es hat bombe gewirkt, obwohl mir mein Verstand schon einen kleinen Streich gespielt hat. Bevor ich einlochen wollte, ging er wieder zur Blutwurst über und ich dachte "nein, das kann ja wohl nicht wahr sein" :shock: :lol: Aber alles halb so wild, versucht abzuschalten, und alles ging wie von alleine.

Nun, zum eigentlichen Thema. Ich hab hab danach unweigerlich vor dem sex natürlich die Tabs eingeschmissen. War auch ziemlich gut :lol: Aber jetzt, einige zeit später benötige ich nur noch für extrem lange spielchen oder wenn ich einfach mal wieder der extreme hengst sein will :lol: , ansonsten kann ich auch auf die pillen verzichten. Doch man muss vorsichtig sein, es gibt schon ein sehr hohes psychisches abhängigkeitspotenzial ;)
Aldo Rayne (24 Mai 2010 17:47) hat geschrieben:
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man Viagra auch wieder weglassen kann, wenn sich der Sex dann mal "eingespielt" hat. Das stellt man dann wahrscheinlich so nebenbei fest, wenn es zu Spontan-Sex kommt und man keine Zeit hatte, rechtzeitig eine Tablette einzuwerfern
Doch man muss vorsichtig sein, es gibt schon ein sehr hohes psychisches abhängigkeitspotenzial

Das Gefühl, beim Sex einen stahlharten Potenzmittelschwanz zwischen den Beinen zu haben, macht schon extremst süchtig. Ich bin auch auf Silden & co. "hängengeblieben", obwohl ich die Tabs eigentlich nach den ersten erfolgreichen Versuchen mit neuer Partnerin absetzen wollte. Ich denke, das geht vielen so, die die Dinger ursprünglich nur nehmen wollten, um die Barriere im Kopf zu durchbrechen. Ich sehe aber auch absolut keinen Grund, Potenzmittel wegzulassen, denn wie sonst kann man den Sex für weniger als 1 Euro zu einem grandiosen Erlebnis machen.
sello (20 Jun 2010 18:49) hat geschrieben: ich weiß ich antworte hier spät, weil mein internet abgeschalten war.

also ich hab am besagten 20.05. mit meiner freundin morgens gefrühstücktet. vorher eine weekender genommen. als wir fummelten etc. regte sich nix in der hose und ich bekam panik. hab ne kamagra soft nachgeworfen und siehe da, knüppelhart knapp 8 stunden sex gehabt.

sie war so befridiegt, ihr glaubt es nicht :D
also eindruck gemacht und die versuche vorher, wo ich ohne kamagra versagt habe waren vergessen..
bratman (29 Jun 2010 9:24) hat geschrieben: Hi,
glaube die hier beschriebene "Lochangst" war / ist auch mein Problem.
Mehrfach versucht mit meiner hübschen/jüngeren Freundin zu schlafen.
Hänger kurz vorher bzw dann kaum noch - Panik war groß und Freundin wurde auch immer genervter......

Also dann Kamagra bestellt und erstmal 1/2 um an die NW zu gewöhnen da hab ich beim rumspielen schon was gemerkt - nächsten abend dann nochmal das gleiche und dann war sie doch da und es kam unverhofft zur Sache - dachte auch es wäre etwas wenig aber als er stand war es sehr geil - hatte auch gute Kontrolle und konnte sie gut erst zum Org bringen und meinen gut steuern.
Also ich bin begeistert und die Dinger haben mir sehr geholfen.
Wie es weiterläuft werde ich noch beobachten - aber danke ans Forum schon mal.

Castroma
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 5. April 2018, 20:30

Hilfsmittel ausschleichen bei Psychischer ED?

Beitrag von Castroma » Montag 9. April 2018, 15:08

Hallo Leute,
Ich leide aktuell noch unter einer Psychischen ED und möchte unbedingt von den Hilfsmittel weg kommen!

Ich komme sehr gut mit einer niedrigen Dosierung aus. Bei mir reichen z.b.20 mg silden locker aus. Ich versuche jetzt diese langsam auszuschleichen. Habe aktuell noch eine 100er silden die ich Viertel. Da 1/4 aktuell ausreichend ist, versuche ich beim nächsten GV das Viertel nochmal zu halbieren so dass ein max. Wirkstoff von ca. 10 mg vorhanden ist. Sollte dies auch gut funktionieren dann werde ich das ganze nochmal reduzieren. Macht das so Sinn? Danke und LG

Taps
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 142
Registriert: Samstag 2. April 2016, 10:05

Re: Hilfsmittel ausschleichen bei Psychischer ED?

Beitrag von Taps » Montag 9. April 2018, 15:52

Ich würde ja den "Kopf" langsam ausschleichen, dass man "unbedingt" und "muß".
Unsere Hilfsmittel sind nun nicht Heroin oder ähnlich.
Bei den geringen Dosen einfach ganz locker mal vergessen zu nehmen und sich nachher mal fragen, hatte ich genommen, hatte ich nicht genomen?
Egal.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast