Erhöhter PSA Wert durch Potenzmittel verursacht?

Hat jemand einen Rat für mich?
Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 982
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Erhöhter PSA Wert durch Potenzmittel verursacht?

Beitrag von Alfredi » Mittwoch 16. Januar 2013, 14:34

ich habe heute bei einer Routinelaboruntersuchung einen PSA von 8,99 erfahren, früherv war der Wert bei 0,9.
Seit August laboriere ich mit Tada und Silden, einen Tag vor dem Labor hatte ich erstmalig eine Varden probiert.
Dazu kam jetzt noch längerer Abstinenz noch eine neue Frau die m.E. auch für eine gewisse Überreitzung gesorgt hat. Ich hoffe dass es sich hier jetzt nur um eine Prostataentzündung handelt, die Werte Eosin. Granulozyten sind bei bei 29,8 (0-14) und Lymphozyten bei 21,9 (25-40) wobei diese Werte bei mir schon immer durch Allergien und Psoriasis außerhalb des Grenzwertes lagen, nur nicht so hoch wie jetzt.

Bei den hier gelesenen Tipps mit vorladen von Tada und einwerfen von Silden hatte ich auch das Gefühl das sich die Wirkung eher aufhebt, daher jetzt auch der Test mit Varden. Von den ersten Eindrücken bin ich fast sicher dass eine Dauertherapie mit Tada von 5-10mg gereicht hätte.

Hat hier schon mal einer ähnliche Erfahrungen mit den PSA Werten gemacht?

Jetzt mach ich erst mal einen Termin mit dem Urologen aus.

Gruß
A.

PS.: das Testosteron habe ich als Eigenleistung mit auswerten lassen, das liegt bei 9,69, fast der obere Grenzwert von 10,7, ich hätte eher mit niedrigen Werten gerechnet.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Sven
Beiträge: 340
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 20:50

Re: erhöhter PSA Wert durch Potenzmittel verursacht?

Beitrag von Sven » Mittwoch 16. Januar 2013, 16:38

Radfahren, Sex (insbesondere Ejakulieren), fester Stuhlgang, Prostatamassage, ... das alles kann den PSA nach oben treiben.
Neue Frau = mehr Sex? - evtl. sogar kurz vor der Blutabnahme? Empfohlen wird, ca. 3 Tage vor Bestimmung des PSA auf o.g. Aktivitäten zu verzichten.

Unsere Helferlein haben normaler Weise keine derartige Wirkung.
Es sei denn, es sind entsprechende Substanzen unter gemischt, um den Fun-Effekt zu verstärken... Davon gehe ich aber bei den hier empfohlenen Shops mal nicht aus.

Nimmst Du sonst noch was ein?
Nahrungsergänzungsmittel, Tribulus, Maca, Sportnahrung.... etc?
Treibst Du seit längerer Zeit vermehrt Sport?

Auf jeden Fall beim Uro abklären lassen.
Sex, festen Stuhlgang, Radfahren etc vor der Blutentnahme meiden.
Muss nicht gleich was Schlimmes sein!

Alles Gute.
Wer mit kleinen Dingen keine Geduld hat, wird große Dinge nie erreichen!

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 982
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: erhöhter PSA Wert durch Potenzmittel verursacht?

Beitrag von Alfredi » Mittwoch 16. Januar 2013, 18:00

bis auf Radfahren und Prostatamassage trifft eigentlich alles zu, in den letzten beiden Wochen hat allerdings eher Montezumas Rache zugeschlagen was ich mit Durchfall- und Kohletabletten behandelt habe.
An Erektionen und Ejakulationen war es bestimmt schon mehr wie üblich, alleine schon durch die Frage was hilft jetzt wann und was nicht.

Gegen die Psoriasis nehme ich schon seit mehreren Jahren tägl. 30 mg Zink, 1500 mg Nachtkerzenöl und 3 Kapseln Vit. B Komplex, zeitweise habe ich jetzt noch L-Arginin und L-Citrulin bei mehr oder weniger sportlicher Betätigung genommen (Radfahren 15-20 km), nebenbei noch Gingko getestet und vor einigen Monaten DHEA und Melatonin.
Gruß
A.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Sven
Beiträge: 340
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 20:50

Re: erhöhter PSA Wert durch Potenzmittel verursacht?

Beitrag von Sven » Mittwoch 16. Januar 2013, 19:04

Wer mit kleinen Dingen keine Geduld hat, wird große Dinge nie erreichen!

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 982
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: erhöhter PSA Wert durch Potenzmittel verursacht?

Beitrag von Alfredi » Donnerstag 17. Januar 2013, 11:47

der Urologe meinte heute dass alles gut aussieht und die Laborwerte nochmals in 2 Monaten erstellt werden sollen, wenn dann die Werte noch so hoch sind sollte weitergeschaut werden. Aussgagekräftig ist der Wert erst wenn 3 Tage lang keine Ejakulation erfolgt ist, kein Radfahren usw., dies war bei mir jetzt nicht der Fall.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 982
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: erhöhter PSA Wert durch Potenzmittel verursacht?

Beitrag von Alfredi » Mittwoch 27. März 2013, 08:40

der PSA Wert war jetzt wieder im normalen Bereich bei 1,41
3 Tage vor dem Labor enthaltsam gelebt und keine Tabs genommen.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Taginari
Gast

Re: erhöhter PSA Wert durch Potenzmittel verursacht?

Beitrag von Taginari » Samstag 30. Juli 2016, 02:21

Hallo,

Der PSA Wert kann durch viele Ursachen in die Höhe getrieben werden, viel Sex (vor allem auch kurz vor dem Test) ist eine davon. Auch anderer Druck auf die Prostata (z.B. durch viel Radfahren) kann den Wert in die Höhe treiben. Da ich selbst kein Fachmann bin verweise ich hier auch gerne nochmal auf die Website der ALTA Klinik https://www.alta-klinik.de/psa-wert.html.
Alles in Allem würde ich also erstmal keine Panik bekommen sondern etwas abwarten und den Test wiederholen.

Schöne Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast