Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Hank
Beiträge: 10
Registriert: Montag 30. August 2010, 18:21

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von Hank » Mittwoch 13. Januar 2021, 18:36

Hallo,

was soll ich sagen, alles wunderbar, wie frueher....... :beer:
Verpackung war TOP und die Lieferung war auch schnell in der Packstation. :yeah: :yeah:
Wird wohl nicht meine letzte Bestellung gewesen sein. :top:

Gruss Hank

hcokfehc
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 17. November 2019, 01:54

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von hcokfehc » Donnerstag 14. Januar 2021, 15:16

Das Klingt und interressant und das Angebot auf der Webseite ist auch sehr günstig.

Etwas kompliziert finde ich die Bezahlung mit Bitcoin:
Ich muss ein Konto erstellen, Bitcoin kaufen (in einer vorgegebenen Menge, ca. 60 Euro). Dann kann ich bestellen, muss aber bedenken wieviel Guthaben ich in Bitcoin habe, wieviel das in Euro ist und dann noch die Transfergebühr einberechnen (höher als erwartet).
Damit war ich dann leider mit dem Bestellbwert + Transfergebühr über meinem Guthaben. Ich hoffe, dass sich nachträglich die Betsellmenge noch ändern lässt.
Vielleicht ergibt sich mit wiederholter Erfahrung eine Routine.

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 14366
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von walker » Donnerstag 14. Januar 2021, 18:48

Der shop könnte doch einfach jene Zahl der Pillen versenden die dem gezahlten BTC Betrag entspricht? Das ist dann vielleicht mehr oder weniger als die bestellte Pillenzahl, spart aber Nerven.

Benutzeravatar
Sutrapills
Shopinhaber
Shopinhaber
Beiträge: 926
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 22:57

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von Sutrapills » Donnerstag 14. Januar 2021, 23:03

hcokfehc hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 15:16
Etwas kompliziert finde ich die Bezahlung mit Bitcoin:
Ich glaube es ist etwas Gewohnheitssache. Sobald man sich mit Kryptos vertraut gemacht hat geht das wie beim Bezahlen mit Euro oder anderen Währungen, so wie wenn man im Urlaub ist und mit z.B. Dollar bezahlt anstelle mit Euro.
hcokfehc hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 15:16
Ich muss ein Konto erstellen, Bitcoin kaufen (in einer vorgegebenen Menge, ca. 60 Euro). Dann kann ich bestellen, muss aber bedenken wieviel Guthaben ich in Bitcoin habe, wieviel das in Euro ist und dann noch die Transfergebühr einberechnen (höher als erwartet).
Damit war ich dann leider mit dem Bestellbwert + Transfergebühr über meinem Guthaben. Ich hoffe, dass sich nachträglich die Betsellmenge noch ändern lässt.
Zur Vermeidung dieses Problems hier meine Empfehlung: Kern meiner Empfehlung ist den Umtausch von Euro zu Kryptowährung zum richtigen Zeitpunkt zu machen, und zwar nicht zu früh:
Schritt 1: Nachschauen, was kostet die Bestellung
Schritt 2: Den Betrag großzügig (vielleicht +10%) in Euro auf die Kryptobörse überweisen
Schritt 3: Wenn das Geld dort angekommen ist die Bestellung platzieren und erst dann den gesamten Betrag inkl. der 10% in Kryptowährung umtauschen (so verringert man das Wechselkursrisiko)
Schritt 4: Die Rechnung bei uns in Kryptowährung bezahlen
Schritt 5: Wenn der dann verbleibende Betrag auf der Kryptobörse klein ist, dort liegen lassen, als Grundlage für die nächste Order oder sonst auf eine eigene lokale Wallet überweisen.
hcokfehc hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 15:16
Vielleicht ergibt sich mit wiederholter Erfahrung eine Routine.
Genau so ist es. Versprochen! ;)

Und gerade wenn man plant öfters mit Kryptowährungen zu bezahlen sollte man sich für ein paar Euro Bitcoins in seine lokale Wallet legen. Dann braucht man auch nicht mehr immer umtauschen.
Das ist wie mit dem Bargeld und dem Geldautomaten oder der Wechselstube wenn man im Ausland ist. Wenn ich weiß, dass ich öfters Bar bezahlen muss, ziehe ich mir etwas mehr Geld aus dem Geldautomaten oder tausche mehr Urlaubsdevisen und trage es im Portemonnaie bei mir und kann dann ohne immer zum Geldautomaten rennen zu müssen „spontan“ bezahlen.
Und so kann man es auch mit Bitcoins und Moneros in einer Wallet machen.

Wenn man so will, dann ist es mit den Kryptowährungen wie mit dem normalen Geld: Die Kryptobörse ist die Wechselstube und die Wallet ist das Portemonnaie. :yeah:
Website: https://sutrapills.co, E-mail: info@sutrapills.com
Diskreter und schneller Versand aus Deutschland!
Sichere Zahlung mit Bitcoin und Monero.
Auf Wunsch sichere PGP verschlüsselte Kommunikation.

AlobarAelfric
Beiträge: 92
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 20:57

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von AlobarAelfric » Freitag 15. Januar 2021, 09:04

Sutrapills hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 23:03
Wenn man so will, dann ist es mit den Kryptowährungen wie mit dem normalen Geld: Die Kryptobörse ist die Wechselstube und die Wallet ist das Portemonnaie. :yeah:
Nur dass Bitcoin wahnsinnige Kursprünge macht, in beide Richtungen, und das teils untertags. Deswegen kaufe ich eigentlich immer erst Bitcoins, wenn ich gleichtätig etwas kaufen möchte.
Bei Coinbase kann man auch EURO-Guthaben liegen lassen und adhoc daführ Bitcoins kaufen.

Allerdings hatte ich gestern ausgerechnet bei Coinbase den Effekt, dass dem Verkäufer mehr Coins zuschickt wurden als von mir (per Copy&Paste) eingegeben wurden. Das hat letztlich dazu geführt, dass der Verkäufer die Zahlung nicht automatisiert zuordnen konnte. Wie es dazu gekommen ist, ist mir unklar. Ich vermute, dass die irgendwie intern in Euro und wieder zurückgerechnet haben und durch die Volatilität des Umrechnungskurses der Bitcoin Betrag danach etwas höher war.

Benutzeravatar
Sutrapills
Shopinhaber
Shopinhaber
Beiträge: 926
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 22:57

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von Sutrapills » Freitag 15. Januar 2021, 12:07

AlobarAelfric hat geschrieben:
Freitag 15. Januar 2021, 09:04
Deswegen kaufe ich eigentlich immer erst Bitcoins, wenn ich gleichtätig etwas kaufen möchte.
Absolut richtig und ist genau mein Reden:
Sutrapills hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 23:03
Schritt 3: Wenn das Geld dort angekommen ist die Bestellung platzieren und erst dann den gesamten Betrag inkl. der 10% in Kryptowährung umtauschen (so verringert man das Wechselkursrisiko)
Du spichst noch einen anderen wichtigen Punkt an:
AlobarAelfric hat geschrieben:
Freitag 15. Januar 2021, 09:04
Allerdings hatte ich gestern ausgerechnet bei Coinbase den Effekt, dass dem Verkäufer mehr Coins zuschickt wurden als von mir (per Copy&Paste) eingegeben wurden. Das hat letztlich dazu geführt, dass der Verkäufer die Zahlung nicht automatisiert zuordnen konnte.
Das ist nicht gut! Denn: Die Ursache ist wahrscheinlich, dass der Empfänger eine Bitcoin Empfangsadresse mehrfach benutzt. Dann bekommt er mehrere Zahlungseingänge und kann nur anhand des Betrages erraten aber nicht wissen, welchem Vorgang die Zahlung zuzuordnen ist. D.h. der Empfänger nimmt es mit der Sicherheit (Anonymität) nicht so ganz genau. Jedes Mal, wenn man dieselbe Wallet-Adresse für unterschiedliche Transaktionen nutzt, werden Informationen preisgegeben. Also darauf achten dass man selbst, aber auch der Empfänger immer andere Adressen benutzt. Es ist eine Grundregel im Umgang mit Bitcoinzahlungen, dass man keine Adresse mehrfach benutzt.
Du kannst das selber mal nachprüfen, indem Du im Blockchainexplorer https://www.blockchain.com/explorer die Empfangsadresse mal eingibst. Da siehst du dann alle Zahlungen die dort je empfangen wurden.

So etwas machen wir zur Sicherheit aller Beteiligten nicht. Sowohl bei Monero als auch Bitcoin bekommt bei uns jede Transaktion eine eigene Walletadresse.
Damit ist die Zahlung nicht nur anonymer sondern es ist für uns jede Zahlung, ob korrekt oder nicht, einem Vorgang zuszordnen und kann somit von uns problemlos gemanagt werden.

Oft passiert es leider, dass die Zahlungen nicht vollständig sind, weil die Netzwerkgebühr vom Überweisungsbetrag abgezogen wird und zu wenig bei uns ankommt. Dann müssen wir die Bestellung manuell nachbearbeiten und die Lieferung kann sich verzögern.

Meine Bitte: Bitte achtet darauf, dass die Netzwerkgebühren nicht vom Überweisungsbetrag abgezogen werden. Das kann man an seiner Wallet einstellen.
Website: https://sutrapills.co, E-mail: info@sutrapills.com
Diskreter und schneller Versand aus Deutschland!
Sichere Zahlung mit Bitcoin und Monero.
Auf Wunsch sichere PGP verschlüsselte Kommunikation.

showcase
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 10. Dezember 2020, 05:55

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von showcase » Freitag 15. Januar 2021, 15:05

Hi,
Mittwoch bestellt, Donnerstag versendet und heute schon im Briefkasten! Wunderbar! Schnell, unkompliziert und günstig. Also klare Empfehlung!

Grüsse showcase

Michal
Beiträge: 54
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 14:48

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von Michal » Samstag 16. Januar 2021, 10:46

Schade leider nur Bitcoin

ChadPlates
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 21:31

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von ChadPlates » Samstag 16. Januar 2021, 12:05

Michal hat geschrieben:
Samstag 16. Januar 2021, 10:46
Schade leider nur Bitcoin
Seine Website sagt doch auch Monero

Benutzeravatar
Sutrapills
Shopinhaber
Shopinhaber
Beiträge: 926
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 22:57

Re: sutrapills.co / Versand aus D. / Bitcoin, Monero / Packstation

Beitrag von Sutrapills » Samstag 16. Januar 2021, 13:55

Zur Info:

bei uns gibt es gerade ein kleines technisches Problem: Die Webseite funktioniert aber im Moment werden von der Webseite keine automatischen Mails an unsere Kunden verschickt. D.h. Bestellungen gehen bei uns ganz normal ein, aber die Bestätigungsmails die ein Kunde normalerweise sofort bekommt wenn er bestellt hat, müssen wir übergangsweise manuell verschicken.
Deshalb sehen die Mails dann vom Design her auch etwas anders aus als gewohnt und sind nicht mehr so schön bunt…. :)

Dadurch kann es zu kleinen Verzögerungen in der Kommunikation kommen.

Direkter Mailverkehr mit uns (info@sutrapills.com) ist von dem Problem nicht betroffen.

Unser Hoster arbeitet an der Lösung des Problems.
Ich informiere euch hier, wenn alles wieder normal läuft.
Website: https://sutrapills.co, E-mail: info@sutrapills.com
Diskreter und schneller Versand aus Deutschland!
Sichere Zahlung mit Bitcoin und Monero.
Auf Wunsch sichere PGP verschlüsselte Kommunikation.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast