Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Benutzeravatar
zztop
Beiträge: 460
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 13:43

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von zztop » Freitag 23. März 2018, 22:29

Merkwürdige Geschichte bei mir..
Hab hier Vilitra 20mg und Snovitra 20mg. Die Vilitra sind ok, bei den Snovitra hab ich keine Wirkung.
Hab beide mehrfach verglichen ( Trockentest nüchtern) und immer das gleiche Resultat:
Vilitra nach ca 20-25 min. warmes Gesicht etwas verstopfte Nase (Hab ich immer bei Varden) und Hauptwirkung einwandfrei.
Bei den Snovitra keine Nebenwirkung und keine Hauptwirkung. hab das 4 oder 5 mal so getestet, immer auf nüchternen Magen und an 2 aufeinanderfolgenden Tagen. Hab auch verschiedene Blister getestet und mit 40mg versucht. Bei 40mg hatte ich einen leichten Anflug von Wirkung, vielleicht auch nur Einbildung.
Also ich weiß, Snovitra sind ne stabile Marke und hab auch noch nie was schlechtes von denen gelesen..vielleicht hat es was mit Galenik oder sonst was zu tun..keine Ahnung. Vielleicht gibt es ja wirklich unterdosierte Chargen..ist auch kein großer Verlust, waren nur 50 Stück. bin halt verwundert, bei mir hat bis jetzt jeder Wirkstoff von jedem Hersteller gut gewirkt.
MHD ist 3/2020 jemand ne ähnliche Erfahrung gemacht?

Kitt
Beiträge: 67
Registriert: Donnerstag 2. September 2010, 07:29

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von Kitt » Montag 26. März 2018, 11:42

Ja, die Nebenwirkungen wie von dir beschrieben hatte ich bei Snovitra ähnlich. Vor paar Wochen nochmal 2 Sorten Varden aus Egypt mitgebracht.. Die Nebenwirkungen stark , so wie bei Silden.
Wurden die Varden nur aus reiner Geldmacherei von Bayer erfunden oder gar nur ein klitzekleines Molekül der Silden verändert?
Da lobe ich mir Tadas , am besten 30 mg. in der Einzeldosis und es funktioniert ohne ünerwünschten Nebenwirkungen 48 bis 72 Stunden :) Bei Varden konnte ich auch längst nicht so eine Haltwertzeit wie bei Tada "erkennen" sondern nicht viel länger als bei Sildenafil. Ergo machen Varden für mich auch in Zukunft überhaupt keinen Sinn.

Benutzeravatar
zztop
Beiträge: 460
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 13:43

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von zztop » Donnerstag 29. März 2018, 18:28

Nö, die Nebenwirkungen sind harmlos..sind eher ein Startzeichen. Meine Nr.1 ist Silden aber bei Partysex alk koks usw. wirkt varden deutlich besser.
tada sind ähnlich aber ich hab sie verbannt. wenn ich 40 oder 60mg Tada nehm, fühl ich mch am nächsten oder übernächsten tag manchmal iwie gerädert, als ob ich verkatert bin. liegt eventl dran, dass ich die halbe Nacht nen Ständer hab und mein Hirn nicht genügend Sauerstoff bekommt haha..
Nr.1 ist Silden..gibt nix besseres..partymässig ist Varden am besten

hugo_Var
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 16. August 2011, 19:20

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von hugo_Var » Samstag 31. März 2018, 10:05

Bezüglich Vardenafil habe ich schon einiges ausprobiert, da das meine Nr 1 ist.

Jeder Mann reagiert scheinbar unterschiedlich auf unsere Helferlein. Ich nehme diese seit 7-8 Jahre und bin seitdem in einer anderen Liga, gegenüber den "armen" Männern die nichts nehmen (das bestätigen mir immer wieder meine Freundinnen). Die Armen wissen nicht was sie versäumen.
Ich beneide die Mitstecher hier, die mit Tada zurechtkommen. Da hab ich alles probiert, über 4 Wochen hinweg mit 5mg täglich einschleichen und dann bis auf 10 mg hochgehen. Klar die Wirkung ist da, aber die Nebenwirkungen sind bei mir nur schlicht weg unerträglich, Blähungen usw... und am Schlimmsten sind die Rückschmerzen und Nervenschmerzen in der Lende und in den Beinen.
Silden ist wirklich super von der Wirkung. Muss aber nüchtern sein und bekomme leider zu schnell Sodbrennen und es wirkt zu kurz. Aber echt super in der Wirkung. Aber das mit dem nüchtern sein, klappt halt meist auch nicht im Tagesablauf.

Deshalb bin ich ein totaler Fan von Vardenafil. Seit 4 Jahren nehme ich nur noch Varden. Wirkt immer, auch wenn ich was gegessen hab. Braucht halt dann 45-60 Minuten statt 30 Minuten nüchtern. Ich kann da auch locker 3-4 x 20 mg über den Tag verteilt nehmen. Außer einen leicht erhöhten Ruhepuls habe ich keine Nebenwirkungen. War mal mit einer Lady eine Woche auf Fickurlaub, nach 2-3 Tagen reichen 2 x 20mg täglich und es geht immer wann "sie" will. Da ist dann bei mir der nötige Wirkstoffspiegel im Blut, dass es immer geht.

Hab Snovitra, Vilitra usw. getestet. Valif 20 ist für mich das Beste. hab da den Eindruck, dass dies immer gleich wirkt (gleichmäßiger dosiert), was bei den vorher genannten nicht immer so ist.
Wenn ich weiß, das ich hab einen Date mit einer Lady, nehme ich 20mg 45 Minuten vorher und dann genau wenn es losgeht nochmal 20mg. Dann geht es locker 2-3 Stunden mit der Dame durch.
Hab ich immer im Alltag 10mg und 20mg Valif in der Hosentasche, wenn es schnell gehen muss. Die 30mg schlucken etwas nachtrinken und bis wir am Zimmer sind bin ich fit. Bisschen was trinken an der Bar und etwas schmusen, so vergehen die 30 Minuten wie im Flug.

Ach ja, bin 58 Jahre alt und mein Leben hat mit 50 und unseren Helferlein neu begonnen. Hab zur Zeit drei Frauen die mich regelmäßig sehr gerne besuchen. Ich bin auch überzeugt, dass die Frauen die Selbstsicherheit zu unserer Standhaftigkeit spüren mit der wir "Wissenden" auftreten, ansonsten kann ich mir den Erfolg nicht erklären, warum so viele bereit sind einen "Test" mit mir zu versuchen. Zwischen 30-50 war das auf jeden Fall nicht so bei mir.

Sadoxa
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 5. Mai 2018, 02:42

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von Sadoxa » Samstag 5. Mai 2018, 03:35

Ich habe jahrelang auf varden vezichtet...zu starke Nebenwirkungen: krass rote Gesicht :x...Nase zu rote Augen und rote Lippen wie mit einem Lippenstift angemalt!
Das schon bei kleinen mengen 5 mg

Diese Nebenwirkungen habe ich bei silden auch ,aber in abgeschwächter Form , da ich auch immer nur 25mg bis 50 mg brauche!
War nie schön ..aber erträglich.

Ich bin 34 Jahre, sportlich!

Dann vor ein paar Monaten mal originale ( Levitra) getestet die ich bei SEP bestellt hatte.
Auch wieder mit 5 mg getestet, und dann hab ich halt auf den Flush gewartet , aber er blieb aus! :shock:

Dann erhöht auf 10 mg ....ergebnis : leicht warmes Gesicht! Mehr aber nicht...ich war echt erstaunt.
Also so gut wie keinen Nebenwirkungen !
Der Sex war besser für beide. Ich hatte mehr Gefühl , und von ihr kam der spruch: oh mein Gott..ist er heute größer als sonst. :beer:

Habe dann erstmal die Levitra genutzt!

Jetzt langsam neigt sich der Vorrat der originalen dem Ende zu. Also habe ich mal die alten varden generika rausgesucht um nochmal zu testen, weil es ja ja eigentlich nicht sein kann , der Wirkstoff ist ja der selbe.

Habe von PG noch welche da gehabt 3 Jahre alt, und getestet 5 mg , und wieder so wie früher krasser Flush :wall:
Habe schon verschiedene generika gestestet..immer das selbe.

Bei den orignalen immer ganz leicht warmes Gesicht mehr nicht !

Wie kann sowas sein?

Bei SEP gibt es keine Levitra mehr, kennt jemand einem shop für originale?
Oder kann mir jemand noch ein generikun empfehlen? Ohne Nebenwirkungen?

Tada ist überhaupt nicht meins....gliederschmerzen usw
Avana habe ich auch getestet ...hatte ich auch Nebenwirkungen und der schwanz war nicht annähernd so prall wie bei den Levitra :roll:

:???:

nille
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 30. Mai 2018, 13:08

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von nille » Mittwoch 30. Mai 2018, 13:14

Hallo

Für mich ist Varden auch die beste Wahl bzw fühle ich mich damit am sichersten. Silde wirkt zwar auch aber es stört mich das man eingeschränkt ist mit dem Essen und Alkoholkonsum. Tada habe ich erst ein paar mal getestet und musste feststellen das ich danach extreme Nackenverspannung und kribbeln in den Beinen hatte...daher eher uninteressant für mich

Wirkungseintritt bei Varden...circa 30-45 min...manchmal auch schneller

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast