Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Tägliche Gabe eines PDE5-Hemmers: Dauertherapie Sammelthread

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1459
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Tägliche Gabe eines PDE5-Hemmers: Dauertherapie Sammelthread

Beitrag von DerlebendeTod » Mittwoch 28. August 2019, 09:41

Servus Mr. Skin,

sofern du nicht täglich Sex hast oder täglich Sex erwartest, wieso dann vorsorglich täglich 100mg Ava einwerfen?

a) kannst du mit Ava keinen Spiegel aufbauen wie bei Tada und b) ist das ja der teuerste part an deinem Plan. Gerade Ava wirkt doch super schnell, dass kannst dir doch dann bei Bedarf einwerfen?

Greez
Dlt

mr.skin
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 6. Juli 2019, 19:05

Re: Tägliche Gabe eines PDE5-Hemmers: Dauertherapie Sammelthread

Beitrag von mr.skin » Mittwoch 28. August 2019, 10:22

Servus,
HWZ soll bei Ava 6-17 Stunden sein, d.h. ich wäre für jeweils einen Tag, wie du meintest, gut versorgt.

Einerseits für mein Selbstwertgefühl, mit 25 seit 8 Jahren mit so einer starken ED zu leben, ist sehr, sehr kräftezehrend. Und wenn mein Schwanz schneller anspringt, beflügelt mich das auch mehr offensiv zu flirten.

Alternativ könnte ich auch 15mg tada täglich (oder 20) nehmen, richtig. Aber das hängt von den NW ab, die sollen bei Ava ja weniger ausgeprägt sein.

Gibt es hier Fälle, die eine starke ED (kein Sex möglich ohne Pillen, quasi keine Rigidität) mit guten Kombinationen hinbekommen haben ? Lese vermehrt nur von Fun Usern, oder leichter „Alters-ED“.

Danke

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1459
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Tägliche Gabe eines PDE5-Hemmers: Dauertherapie Sammelthread

Beitrag von DerlebendeTod » Mittwoch 28. August 2019, 10:50

Ich kann deinen Standpunkt sehr gut verstehen, und es ist auch nachvollziehbar.

Aber da Ava in der Regel nach 30 Minuten wirkt, seh ich da deinen Zeitdruck nicht so wirklich. Da wäre doch Silden wesentlich besser und GÜNSTIGER. Wenn du z.B. Zuhause sitzt, sollte es ja nicht zu einem spontanen Flirt kommen ;) Und wenn du unterwegs bis, kann man ja dann bei Bedarf Ava einwerfen, aber ist dein Geld, und wenn du dich so sicherer Fühlst, heiligt der Zweck die Mittel ;)

Und die HWZ von Ava würde ich auch skeptisch für deine Zwecke sehen, da du in der Regel spürbare Effekte zwischen 4-6 Stunden hast. Die HWZ beschreibt ja lediglich, wie der Stoff in deinem Körper metabolisiert und abgebaut wird, gerade bei deiner Beschreibung, bist du auf die volle Verfügbarkeit angewiesen.

Ich würde in deinen Fall, Tada evtl. etwas hochschrauben, dass kannst ja tatsächlich täglich einwerfen. Zur Sicherheit die 50-100 mg Silden und wenn du wirklich unterwegs bist und es zum Flirt oder mehr kommt, legst zusätzlich nochmal mit Avana nach.

Aber nur meine 50 Cent zu diesem Thema :)

Greez
Dlt

CZ
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 1. März 2019, 14:00

Re: Tägliche Gabe eines PDE5-Hemmers: Dauertherapie Sammelthread

Beitrag von CZ » Donnerstag 5. September 2019, 12:21

DerlebendeTod hat geschrieben:
Mittwoch 28. August 2019, 10:50

I]ch würde in deinen Fall, Tada evtl. etwas hochschrauben, dass kannst ja tatsächlich täglich einwerfen. Zur Sicherheit die 50-100 mg Silden und wenn du wirklich unterwegs bist und es zum Flirt oder mehr kommt, legst zusätzlich nochmal mit Avana nach.[/color]
Dieser Empfehlung kann ich mich nur anschließen wobei ich bei der Silden 100 mg nehmen würde.

Wichtig ist für Dich AUCH Selbstvertrauen aufzubauen und um dies zu erreichen ist -- wie ich es Dir bereits im anderen Forum Beitrag empfohlen habe -- erstens ein regelmäßiges -- möglichst mehrmals tägliches -- Schwellkörperaufbautraining (wie von Deinem Arzt empfohlen und wie ich Dir ja auch bereits ausführlich berichtet habe) und zweitens die Steigerung der Lipido und dafür ist die Dauermedikation mit Tada eigentlich das beste. Ohne Tada wird es wohl viel schwerer dies zu erreichen. Lies Dir mal alle Erfahrungsberichte aus dem Thread Kombination Silden / Varden / Tada unter folgendem Link viewtopic.php?f=89&t=33 durch.

Welche Tadas nimmst Du eigentlich?

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3166
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Tägliche Gabe eines PDE5-Hemmers: Dauertherapie Sammelthread

Beitrag von NeverMind » Freitag 6. September 2019, 06:44

CZ hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 12:21
.....die Steigerung der Lipido und dafür ist die Dauermedikation mit Tada eigentlich das beste.
Das ist ein Trugschluss, die Libido lässt sich mit PDE5-Hemmern (leider) nicht steigern.
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

CZ
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 1. März 2019, 14:00

Re: Tägliche Gabe eines PDE5-Hemmers: Dauertherapie Sammelthread

Beitrag von CZ » Freitag 6. September 2019, 09:18

Um die Problematik von Mr. Skin zu verstehen ist es notwendig die Beiträge unter folgendem Link viewtopic.php?f=8&t=7305
zu lesen.
Es ist richtig, dass sich die Lipido durch PDE5 Hemmer leider alleine nicht steigern lässt aber sogar der Arzt hat Mr. Skin empfohlen seine (wahrscheinlich bereits geschwächten) Schwellkörper im Penis durch regelmäßiges langfristiges Aufbau-Training mittels Vakuumpumpe wieder zu bilden und zu stärken und hierfür ist eine bessere Durchblutung der unteren Regionen natürlich hilfreich und positiv und es braucht vor allem auch viel Zeit und Geduld.

Dieses tägliche Aufbautraining gemeinsam mit der TADA Dauermedikation dürfte mit der Zeit auch dazu führen das seine Lipido gesteigert werden kann. Im Vergleich zu Silden und Varden bietet Tada halt eine viel viel längere Wirkungszeit, d.h. die bessere Durchblutung im unteren Bereich ist über einen viel längeren Zeitraum gewährleistet. Aus diesem Grunde dürfte für Ihn eine Dauermedikation mit Tada vorteilhaft sein und die ausschließliche sporadische Verwendung von Silden oder Varden -- wie hier teilweise empfohlen -- dürfte bei Mr. Skin, aufgrund der bereits geschädigten / rückgebildeten (degenerierten) Schwellkörper bei ihm zu keinem Erfolg führen im Gegenteil dies würde bei ihm zu einem weiteren zusätzlichen Verlust an Selbstvertrauen (und wir wissen wie wichtig das auch hier ist ) führen.

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3166
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Tägliche Gabe eines PDE5-Hemmers: Dauertherapie Sammelthread

Beitrag von NeverMind » Freitag 6. September 2019, 12:35

CZ hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 09:18
Dieses tägliche Aufbautraining gemeinsam mit der TADA Dauermedikation dürfte mit der Zeit auch dazu führen das seine Lipido gesteigert werden kann.
Nein, denn das hat mit der Libido, nichts zu tun (rein psychisch, nicht physisch beeinflussbar).
Der Begriff der Libido (lateinisch libido: „Begehren, Begierde“, im engeren Sinne: „Wollust, Trieb, Maßlosigkeit“) stammt aus der Psychoanalyse und bezeichnet jene psychische Energie, die mit den Trieben der Sexualität verknüpft ist. Bei der erektilen Dysfunktion des Mannes mangelt es oft nicht an der Libido, sondern an der Erektionsfähigkeit trotz vorhandener Libido („Man will, kann aber nicht“).
Ich hatte das Problem einmal, plötzlich keine Lust mehr auf Sex, trotz bester erektiler Funktionalität. Zum Glück war das nach ein paar Monaten plötzlich wieder vorbei :D .
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Muffel
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 100
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2019, 10:11

Re: Tägliche Gabe eines PDE5-Hemmers: Dauertherapie Sammelthread

Beitrag von Muffel » Freitag 6. September 2019, 13:27

NeverMind hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 12:35
Ich hatte das Problem einmal, plötzlich keine Lust mehr auf Sex, trotz bester erektiler Funktionalität. Zum Glück war das nach ein paar Monaten plötzlich wieder vorbei :D .
Das ist aber auch völlig normal. Nicht nur Frauen haben regelmäßige hormonelle Schwankungen und viel läuft auch über die Psyche (Stress, Schlaf etc)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast