Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

tomhsv
Beiträge: 48
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 19:07

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von tomhsv » Freitag 15. November 2019, 17:12

Warumnicht hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 17:03
...jetzt wird es zwar etwas OT, aber trotzdem:

Du kombinierst hier mehrere Wirkstoffe, wovon jeder für sich bereits Blutdrucksenkend ist. Das potenziert sich. Von eventuellen Kreuzreaktionen will ich ja gar nicht anfangen.

Ich glaube dass das Varden (in Verbindung mit Alk und Blutdrucksenker) bei dir dann lediglich "das Fass zum überlaufen" gebracht hat, denn Varden scheint gerade im Bezug auf Alkohol von Vielen hier bevorzugt zu werden.
Ok, klingt logisch. Obwohl wie gesagt Candesartan den Tag nicht genommen wurde und ich aufgrund des hohen Ruhepuls eher von einem Blutdruckanstieg ausgehe. Außerdem ist Candesartan und Potenzmittel nicht ausgeschlossen, hat auch mein Arzt gesagt.

https://www.impotenz-selbsthilfe.de/faq ... druck.html

Also wie am besten vorgehen, wenn Pillen und ein wenig Alk alternativlos sind. Blutdrucksenker vorher länger ausschleichen, wenn aussetzen für 1 Tag nicht reicht oder lieber Tada oder Silden vielleicht niedrig dosiert ?

Warumnicht
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:34

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von Warumnicht » Freitag 15. November 2019, 17:17

Warumnicht hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 14:23
Beipackzettel von Candesatan:

Wenn Ihnen Candesartan ratiopharm verschrieben wird, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Alkohol trinken. Alkohol kann bei Ihnen ein Gefühl der Ohnmacht oder Schwindel hervorrufen.
...sprich deinen Doc doch einfach mal darauf an...
"Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen.
Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie"
A. Einstein

Warumnicht, 47 Jahre alt, 188cm groß, 87kg schwer

Ami81
Gast

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von Ami81 » Freitag 15. November 2019, 18:14

Ein hoher Ruhepuls deutet auf niedrigen Blutdruck hin. Das Herz versucht Blutdruckabfall zu kompensieren indem es schneller Blut in die Gefäße pumpt und so wieder mehr Druck aufbaut.

tomhsv
Beiträge: 48
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 19:07

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von tomhsv » Freitag 15. November 2019, 20:58

Ami81 hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 18:14
Ein hoher Ruhepuls deutet auf niedrigen Blutdruck hin. Das Herz versucht Blutdruckabfall zu kompensieren indem es schneller Blut in die Gefäße pumpt und so wieder mehr Druck aufbaut.
Muss aber nicht zwangsläufig so sein, geht auch hoher Ruhepuls und hoher Blutdruck. Ist beim Sport ja auch so. Je höher mein Ruhepuls ist, desto höher ist dann auch immer der Blutdruck.

Generell ist bei mir immer schnell der Puls in Ruhe über 100 wenn ich Alkohol trinke, aber bei 2 Bier ?

Bin aber komplett durchgecheckt inklusive Herzkranzgefäße, alles i.o. außer Blutdruck leicht erhöht. Sport mache ich auch regelmäßige und da muss ich mich schon anstrengen um über 120 zu kommen und das war gestern über 30 Minuten im sitzen der Fall.

schrotti
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 23:19

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von schrotti » Samstag 16. November 2019, 01:17

Auch ich hab schnellen Ruhepuls und normal-niedrigen Blutdruck. Nehme außer Pantoprazol keine Medis.

Bei mir wirkt Varden(Snovitra) ausgezeichnet und zunächst ohne Nebenwirkungen. Aber nach ca. 6 Stunden setzen bei mir jedesmal Kofschmerzen ein - also genau dann, wenn die Wirkung eigentlich nachlassen sollte. Die Hauptwirkung beträgt bei mir etwa 10 Stunden ab Einnahme, aber die Kopfschmerzen nach 6 Stunden verderben jeden Spaß.

tomhsv
Beiträge: 48
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 19:07

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von tomhsv » Samstag 16. November 2019, 18:59

schrotti hat geschrieben:
Samstag 16. November 2019, 01:17
Auch ich hab schnellen Ruhepuls und normal-niedrigen Blutdruck. Nehme außer Pantoprazol keine Medis.

Bei mir wirkt Varden(Snovitra) ausgezeichnet und zunächst ohne Nebenwirkungen. Aber nach ca. 6 Stunden setzen bei mir jedesmal Kofschmerzen ein - also genau dann, wenn die Wirkung eigentlich nachlassen sollte. Die Hauptwirkung beträgt bei mir etwa 10 Stunden ab Einnahme, aber die Kopfschmerzen nach 6 Stunden verderben jeden Spaß.
Ja die scheiß NW verderben ein den Spaß und ich nehme wirklich keine hohen Dosen. Bei mir waren es 20 mg zeitversetzt über 2 Stunden.

Ich nehme wieder meine Original Viagra, davon hatte ich mir mal bei meinem Pornodate 150 mg reingehauen und null Probleme, aber da hatte ich auch kein Bier getrunken.

Warumnicht
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:34

Re: Erfahrungen mit Vardenafil = Levitra®

Beitrag von Warumnicht » Mittwoch 4. Dezember 2019, 09:59

tomhsv hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 20:58
...Muss aber nicht zwangsläufig so sein, geht auch hoher Ruhepuls und hoher Blutdruck. Ist beim Sport ja auch so. Je höher mein Ruhepuls ist, desto höher ist dann auch immer der Blutdruck...
Sport = Ruhepuls

Entdecke den Fehler! :)
"Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen.
Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie"
A. Einstein

Warumnicht, 47 Jahre alt, 188cm groß, 87kg schwer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast