Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

EDler
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 135
Registriert: Montag 16. August 2010, 13:50

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von EDler » Freitag 8. Juli 2011, 06:45

Hallo,
da eine der Tada-Nebenwirkungen bei mir starkes Sodbrennen ist, habe ich auch mal die Anal-Methode probiert.
Als low-Responder brauche ich ja große Mengen, habe deshalb 7 Tada (5 verschiedene Sourcen) halbiert und die 14 Teile mit Gleitgel auf Wasserbasis eingeführt (140 mg).

Wirkung: = 0

Dann dasselbe Verfahren mit 3 Silden (= 300 mg) durchgeführt.

Wirkung: = 0

Also anal bin ich ein Non-Responder.
Ich bin besonderer Fall einer ED und nehme immer sehr hohe Dosierungen, bei Tada zb weit mehr als 100mg:

Dosierungsexperimente (hohe Dosen!) eines EDlers
http://menshelp.cc/fcfaq/dosierungsexpe ... -t200.html

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 14294
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von walker » Freitag 8. Juli 2011, 07:29

EDler, hast du sie auch wirklich TIEF genug eingeführt, dh mit dem Finger hinter den Schliessmuskel ?
Denn nur dann gelangen sie in jenen Bereich wo sie absorbiert werden.

Benutzeravatar
perkeo
Beiträge: 163
Registriert: Montag 16. August 2010, 13:07

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von perkeo » Freitag 8. Juli 2011, 09:19

Hatte gestern auch einen Test gemacht, 25 mg Tadapulver ( pur ) in einer wasserlöslichen Gelatinekapsel, diese wurde tief eingeführt.
Die Wirkung gleich 0 , normalerweise müssten 25mg Anal aufgenommen eine gute Wirkung zeigen.
Vielleicht lag es auch daran, dass ich alleine daheim war, aber die Moprala war auch nicht stärker als ganz ohne Tada.

P.
Das Leben ist hart, aber ich bin Gerhard.

kleinerfreund
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 16:32
Wohnort: Schweiz

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von kleinerfreund » Freitag 8. Juli 2011, 12:13

Hab gestern Abend auch nochmal 10 mg Tada geschoben und Morgenlatte war eigentlich nicht vorhanden. Oder lag's an zuviel Bier gestern? Werd mir heut trotzdem noch Varden und Silden geben für's Wochenende. Ist einfach mal angenehm auch ohne Sodbrennen zu sein.

Benutzeravatar
Dieter666
Moderator
Moderator
Beiträge: 3948
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 13:50

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Dieter666 » Freitag 8. Juli 2011, 13:31

Habe gerade nochmals nachgeschaut :"Tada ist praktisch unlöslich in Wasser"!

Das könnte dazu führen, dass es einfach "unverdaut" ausgeschieden wird aus dem Enddarm, während es oral verabreicht ja erst im Magen und dann im Darm aufgenommen werden kann.

Leider kann ich nicht feststellen, welches die Zusatzstoffe sind, die bei den sublingualen Tabletten bzw jellies etc die Aufnahme beschleunigen - da müsste ein Experte ran.
Altersbedingte (77 Jahre jung!) ED - mit 100 - 150 mg Silden noch gut im Griff - sagt meine Lebenspartnerin (auch schon ü70) :D

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 14294
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von walker » Freitag 8. Juli 2011, 13:34

unlöslich in Wasser = das hatten wir sogar ausführlich getestet mit Tadapulver (elite Thread im Archiv).

jedoch hinten rein wird es ja direkt über die Schleimhäute dort aufgenommen (?)

Grazy666
Beiträge: 66
Registriert: Dienstag 22. Februar 2011, 21:59

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Grazy666 » Freitag 8. Juli 2011, 15:08

Ich weiß ja nich aber Ihr macht Euch nen zu argen Kopp

ob,s im Hintern wirkt muß jeder für sich selbst herausfinden (bei mir wirken alle 3 Stoffe Anal wunderbar und ich "meine" das sie schneller wirken^^

Ich mach,s allerdings nur "noch" bei Silden denn von denen bekomm ich Sodbrennen wie Sau (Tada oder Varden np)

was ich nicht versteh ist das rumgemache wie ,mit Gleitmittel oder Creme oder Fett oder oder oder (Ihr müsst Euch keinen Lkw in den Arsch schieben) :D

meine Güte das sind winzige Tabletten das ist doch kein Problem

Stellt Euch nicht so an und schiebt Euch die Pillen rein :x :)

Benutzeravatar
trodat
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 281
Registriert: Montag 28. März 2011, 15:18

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von trodat » Freitag 8. Juli 2011, 15:39

Grazy666 hat geschrieben:was ich nicht versteh ist das rumgemache wie ,mit Gleitmittel oder Creme oder Fett oder oder oder (Ihr müsst Euch keinen Lkw in den Arsch schieben) :D
Kann ich auch nicht nachvollziehen.
Ein Handgriff und das Ding ist drin! evtl. Finger mit Speichl anfeuchten und dann ist das kein Thema mehr!
Vaseline, Kakaobutter, Hautcreme, Butter, Gleitgel... bla bla :wacko: ihr macht da ja ne wissenschaft draus und aus ner Mücke nen Elefanten!

Ich hab mir die letzten Tage vor dem schlafen gehen eine halbe Silden(als 50mg) reingesteckt.. so tief wies ging.
Leider keine Wirkung in der Nacht gemerkt.. Wollte aber nur auf eine evtl. starke Morgenlatte testen so wie ich sie sicherlich gehabt hätte wenn ich das Ding Oral genommen hätte.

Ist bisher noch nicht aussagekräftig.. werde da noch weiter bohren ;)

Gast0815
Gast

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Gast0815 » Freitag 8. Juli 2011, 15:41

A propos Schleimhäute.... :?

Müsste doch durch die Nase ganz gut funktionieren, das Pulver natürlich ?

Was meinen unsere anonymen Hobbykokser dazu? :rofl:

Douglas
Gast

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Douglas » Samstag 9. Juli 2011, 12:45

Ich lese seit gut 1.5 Jahren hier mit (bzw. in den Vorgängerforen) und ohne das Forum würde ich heute noch noch bei den falschen Läden bestellen. Dafür erst mal ein dickes "Danke"
Aber nun zum Thema. Ich habe die Diskussion verfolgt und hatte wegen dem starken Sodbrennen bei Tada, 20-40 am Tag oftmals genommen, auch nach einer anderen Möglichkeit der Einnahme gesucht.
Gestern dann das erste mal 2 Tadacip im kleinen Mörser zerstoßen, das Pulver in eine 5ml Einwegkanüle und dann mit Wasser vermischt. Das ganze ergab eine hellbraun-beige Flüssigkeit. Danach die Kanüle mit etwas Spucke gleitfähig gemacht und rein damit :cool:
Ging besser als erst gedacht.
Irgendwelche Nebenwirkungen hatte ich fast gar nicht. Ein ganz leichtes Sodbrennen etwa 1 Std später was aber sofort wieder verschwand ( hab das nicht auf das Tada zurückgeführt, sondern auf den Kaffee den ich zuvor getrunken hatte) Ansonsten keine typischen NW. Als ich Abends dann etwas mit meiner Maus anfing zu fummeln, spürte ich recht deutlich das die Tada griffen. Er war recht schnell groß. Zum GV kam es leider nicht, so das ich über Standfestigkeit und Härte was sagen könnte, dafür waren wir zu müde. Für mich aber erstmal ein kleiner Teilerfolg.
Ich werde heute mit weiteren 2 Tada rektal vorladen und heute Abend eine bereits vorgefertigte Sildenkanüle (100er) nachsetzen. Mal sehen was dabei herauskommt. Wenn es interessiert berichte ich dann weiter.
Grundsätzlich hätte ich mein Tadatraining (20 am Tag ) abbrechen müssen wegen Sodbrennen, was fast unerträglich wurde. Ich hatte fast immer einen Liter Milch unterwegs dabei um zumindest kurzfristig löschen zu können. Ich hoffe das die rektale Methode neue Möglichkeiten eröffnet, und die Einnahme erträglicher macht.

so long....

mal beste Grüße von mir....

Douglas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast