Wirkung(slosigkeit?), Unterschiede bei Sildenafil-Produkten

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Wirkung(slosigkeit?), Unterschiede bei Sildenafil-Produkten

Beitrag von Wassermann » Donnerstag 2. September 2010, 22:28

Wer weiß Rat? - gibt es signifikante Unterschiede bei Silden - Produkten ?
Seite 1 von 2
MadOnion (16 Dez 2009 12:56) hat geschrieben: Kann man aufgrund der individuellen Wirkungsweise die unterschiedlichen Produkte vergleichen?
Würde evtl. eine Abstimmung zur intenistät und NW der einzelnen Produkte Sinn machen?

Was sind Eure Favouriten?

Hier die Auswahl:
Sildenafil Tabletten 100mg (Aurochem)
Suhagra Tabletten 100mg (Cipla)
Vigora Tabletten 100mg (Remedies)
Kamagra Tabletten 100mg (Ajanta)
Silagra Tabletten 100mg (Cipla)
Androz Tabletten 100mg (Torrent)
Caverta Tabletten 100mg (Ranbaxy)

Ich erwähne hier mal nur die gängisten Präperate in Tablettenform und deren Hersteller, da die Einbeziehung von Softtabs, Pulver, Jelly usw. dann sicherlich den Rahmen sprengen würde.
RM (16 Dez 2009 14:16) hat geschrieben: Für mich kann ich sagen, daß unterschiedliche Silden-Präperaten bei mir sehr unterscheidlich wirken, sowohl was die Wirkung als auch NW angeht. Ich hatte relativ lange eine gute Quelle für Veetab. Als die versiegte, kam ich zu Kamagra, allerdings mit dem Problem, daß der Schwanz nahezu taub wurde. In den letzten Monaten habe ich u.a. Sildriga (Gen. 24), Eriacta (KF) und Caverta(CGV) getestet. In meinem Ranking habe ich Kamagra immer als "Referenz" angeben, da diese wohl schon fast jeder im Forum genommen hat:

Ranking Schwanzhärte:
1. Sildriga
2. Eriacta
3. Kamagra
4. Caverta
5. Veetab

Die Schwanzhärte ist bei Sildriga rund 15%-20% über der von Kamagra und vom Feeling wie die Kombo aus Kamagra und Tada :!: Eriacta knallt auch gut rein! Kamagra und Caverta tun sich nicht viel.

Ranking Schwanzgefühl:
1. Caverta
2. Veetab
3. Sildriga
4. Eriacta
5. Kamagra

Kamagras sind bei mir echte Dauerbumser-Tabletten. Alle anderen Silden-Präperate geben mehr Feeling in den Schwanz :!: Die Abstände zwischen 1. und 4. sind aber kleine Nuancen.

Ranking NW:
1. Caverta
1. Veetab
3. Kamagra
3. Eriacta
5. Sildriga

Caverta und Veetabs erzeugen ein Hitzegefühl im Kopf und eine minimale verstopfte Nase. So wenig, daß ich kein Nasenspray brauche. Bei Kamagra und Eriacta benötige ich eine Nasenspray und sehr selten eine Kopfschmerztablette. Sildriga hat einen extremem Blaustich beim Sehen als NW -sonst nichts. Nur dieser ist so unangenehem, daß man besser auf Auto nachts verzichten sollte. :!:

Für mich ist z.Z. Sildriga die Nr.1. Wobei ich allerdings sagen muss, daß der Blaustich bei Sehen für mich eine große Einschränkung ist. Von daher order ich auch gerne die Eriacta von KF als Back-up. Caverta ist auch ganz nett, zumal die Form und Farbe so gar nicht an Viagra erinnern.

Wie schon gesagt: alles rein subjektiv und auch Blisterfotos stelle ich keine rein :)
MadOnion (16 Dez 2009 15:07) hat geschrieben: die "neuen" Silagra (gen24) sollen aber nicht mehr so gut sein, stimmt das?

öhm Silagra ist warsch. nicht das gleich wie Sildriga ?

Kamagra war bisher für mich ok, ich schwanke jetzt ech zwischen Silagra und Kamagra....
RM (16 Dez 2009 15:35) hat geschrieben: Zu Silagra kann ich nichts sagen! Sildriga ist aber ein anderes Präperat.

Aus meinen eigenen Erfahrungen kann ich nur sagen: testen, testen, testen :!:
walker (16 Dez 2009 17:43) hat geschrieben: Sildigra NICHT Sildriga

zu Sildigra Softgel Kapseln (= Sildenafil von Cosmos=Dharam) und Silagra (= Sildenafil von Cipla) gibts schon eigene threads weil viele Leute über bessere Wirkung berichteten

ebenso gibt es quer übers Forum verstreut einzelne Berichte über "bessere Wirkung" dieses oder jenes Silden-Generikums

ich kann da nicht mitreden - bei mir wirken alle gleich, niemals könnte ich so genaue Nuancen beschreiben wie RM
( noch nicht getestet habe ich Sildigra Softgel Kapseln )
mclaine (17 Dez 2009 4:01) hat geschrieben:
RM hat geschrieben: Ich hatte relativ lange eine gute Quelle für Veetab.
Ich habe mit Veetab immer ausgezeichnete Erfahrungen gemacht, allerdings waren zum Schluß die Tabs anders geformt und leidlich wirkungslos, deswegen habe ich dort auch nicht mehr gekauft (D).
Hast Du eine aktuelle Quelle für Veetab in UK für Kauf mit KK?
RM (17 Dez 2009 10:33) hat geschrieben:
mclaine hat geschrieben: Hast Du eine aktuelle Quelle für Veetab in UK für Kauf mit KK?

Ich hatte die Veetabs aus Thailand bezogen.

Die "erste Serie" war in der Tat kleiner. Ab 2006 waren die Veetabs dann größer. Die Wirkung war immer sehr gut. Wenn ich sie noch kriegen könnte, wäre ich sichlich nicht hier im Forum.
MadOnion (17 Dez 2009 10:37) hat geschrieben:
ich kann da nicht mitreden - bei mir wirken alle gleich, niemals könnte ich so genaue Nuancen beschreiben wie RM

interessanter Aspekt! na ja ich habe mal 2 versch. Versionen bestellt.
Kamagra kenne ich ja bereits.
Mal schauen ob es für MICH da Unterschiede gibt.
RM (17 Dez 2009 10:52) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: ich kann da nicht mitreden - bei mir wirken alle gleich, niemals könnte ich so genaue Nuancen beschreiben wie RM
( noch nicht getestet habe ich Sildigra Softgel Kapseln )

Das Ganze hat schon ein hohes subjektives Moment!

Wobei ich sagen muss, daß sich Nebenwirkungen leicht einnorden lassen: Tritt dieselbe NW auch nach mehrmaliger Einnahme (>1 Blister) immer noch auf?

Bei der Schwanzhärte tritt bei mir manchmal dieses WOW-Gefühl auf wie z.B. bei Sildriga-Einnahme (...heute steht er aber besonders gut..) Also ein deutliches Plus an Härte zur "normalen" Einnahme.

Schwanzfeeling ist sicherlich das schwierigste, weil es von vielen Faktoren abhängig ist (Enge der Frau, ist sie eine Blaskönigin,....) Fakt ist aber, daß Kamagra bei mir wie eine Betäubung wirkt.
walker (17 Dez 2009 13:20) hat geschrieben:
RM hat geschrieben: Schwanzfeeling ist sicherlich das schwierigste, weil es von vielen Faktoren abhängig ist (Enge der Frau, ist sie eine Blaskönigin,....) .

stimmt absolut

umgekehrt kann aber zB Unterschied Schwanzfeeling mit Tada/Varden und Silden bei gleicher Partnerin sehr eindrucksvoll ausgetestet werden

mit Tada/Varden hat man in exakt denselben Sexstellungen / Blasetechniken ungleich mehr Schwanzfeeling als mit Varden

man spürt auch mehr Nuancen und hat nicht das Gefühl nur stumpf zu rammeln, bei stumpfem Sildenschwanz ist nämlich Schwanzfeeling manchmal derart herabgesetzt als ob man nur mit umgeschnalltem Dildo rammelt
MadOnion (17 Dez 2009 14:26) hat geschrieben:
nur mit umgeschnalltem Dildo rammelt
bezüglich Kamagra kann ich das bestätigen.
Varden Testreihe läuft 2010 an.
dann kann ich auch mehr zu dem Thema sagen

aber grundsätzlich ENG :mrgreen: ist immer gut :mrgreen:
drudge (26 Jan 2010 15:21) hat geschrieben: Wieso sind die Caverta eigentlich so schweine teuer?
Ranbaxy stellt doch auch die Intimax her, die kosten doch nur die Hälfte.
Schon komisch...
_________________
Spiel mir am Glied bis zum Tod
Starbuck (26 Jan 2010 17:33) hat geschrieben: Die Caverta haben schon immer den Premiummarkt in Indien abgedeckt.

Nur mit Eriacta kam ne Billigmarke aus dem Hause Ranbaxy zur vollen Marktabschöpfung.

(Siehe Modell Silagra und Suhagra nach dem gleichen Schema)
drudge (26 Jan 2010 19:08) hat geschrieben: Ja okay, aber Silagra und Shuagra liegen paar Cent auseinander aber bei den Carverta ist es das 3-fache :shock:
Und wen wollen die damit ansprechen? Wäre ja so, als gäbe es hier in Deutschland noch ein zweites Viagra, dass nur 1/3 kostet.

Naja, ich kenn mich mit dem Markt und den Kaufgewohnheiten dort nicht aus. soll wohl alles seinen Sinn ergeben. :)
_________________
Spiel mir am Glied bis zum Tod
Starbuck (26 Jan 2010 19:57) hat geschrieben: du vergisst es gibt in Indien mindestens ca 20 verschiedene Sildenafil-Sorten/Marken

da muss man diversifizieren in Kampfpreis-Tabs, Medium und Premium-Marken um alle Käuferschichten optimal abzuschöpfen.

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: gibt es signifikante Unterschiede bei Silden - Produkten

Beitrag von Wassermann » Donnerstag 2. September 2010, 22:28

Wer weiß Rat? - gibt es signifikante Unterschiede bei Silden - Produkten ?
Seite 2 von 2
walker (26 Jan 2010 20:07) hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: du vergisst es gibt in Indien mindestens ca 20 verschiedene Sildenafil-Sorten/Marken

und wenn Kunden dann verwirrt sind greifen sie eher zu Produkten von Ranbaxy
Starbuck hat geschrieben: Die Caverta haben schon immer den Premiummarkt in Indien abgedeckt.

wiki:

Ranbaxy Laboratories ist Indiens größter Medikamentenhersteller. Es gehört zu den 10 größten Generikaherstellern weltweit.
RM (26 Jan 2010 20:10) hat geschrieben: Der große Vorteil von Caverta ist immer noch dessen Form und Farbe--> 100% sicher. Da kommt nie jemand (oder Frau) drauf, dass es ein Silden.-produkt ist.

Nahezu alle Generika haben entweder die blaue Farbe und/oder die diamantene Form von Viagra.
xxl (26 Jan 2010 20:24) hat geschrieben: Oder aber VIGORA von German Remedies. Die sehen genauso aus wie Caverta (rot), sind viel günstiger als Caverta und wirken bei mir um einiges besser als Kamagra (Caverta hab ich noch nie probiert).
Zuletzt bearbeitet von xxl am 26 Jan 2010 20:26, insgesamt einmal bearbeitet
walker (26 Jan 2010 20:25) hat geschrieben:
RM hat geschrieben: Der große Vorteil von Caverta ist immer noch dessen Form und Farbe--> 100% sicher. Da kommt nie jemand (oder Frau) drauf, dass es ein Silden.-produkt ist.

Nahezu alle Generika haben entweder die blaue Farbe und/oder die diamantene Form von Viagra.

genau deswegen habe ich auch früher zähneknirschend die (teuren) Caverta bestellt - jedoch gibt es inzwischen billigere Tarnkappenbomber bei gen24:


Androz-100, die schön blauen Smarties
Bild

und die Vigora - Klone der herzförmig roten Caverta
Bild

wirkliche Tarnpillen, da kommt selbst die schlauste Freundin nicht auf PDE-5-Hemmer.
Zuletzt bearbeitet von walker am 26 Jan 2010 22:09, insgesamt einmal bearbeitet
xxl (26 Jan 2010 20:27) hat geschrieben: Hehe walker ich war schneller, lol.
frank1960 (26 Jan 2010 20:32) hat geschrieben: Bei Caverta hatte ich bisher die stärksten Nebenwirkungen (Nase zu, roter Kopf), bei Eriacta fast gar keine.
walker (26 Jan 2010 20:38) hat geschrieben:
xxl hat geschrieben: Hehe walker ich war schneller, lol.

aaaaah, hatte ich mir schon grollend gedacht gleich nachdem ich mein posting abgesetzt habe

aber doch hast du die Androz vergessen, Ätsch !
xxl (26 Jan 2010 21:45) hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
xxl hat geschrieben: Hehe walker ich war schneller, lol.

aaaaah, hatte ich mir schon grollend gedacht gleich nachdem ich mein posting abgesetzt habe

aber doch hast du die Androz vergessen, Ätsch !

Yep ich gebs zu, dein posting ist schöner mit Bildern und auch ausführlicher. :lol:
dgk (26 Jan 2010 22:16) hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
RM hat geschrieben: Der große Vorteil von Caverta ist immer noch dessen Form und Farbe--> 100% sicher. Da kommt nie jemand (oder Frau) drauf, dass es ein Silden.-produkt ist.

Nahezu alle Generika haben entweder die blaue Farbe und/oder die diamantene Form von Viagra.

genau deswegen habe ich auch früher zähneknirschend die (teuren) Caverta bestellt - jedoch gibt es inzwischen billigere Tarnkappenbomber bei gen24:


Androz-100, die schön blauen Smarties
Bild

und die Vigora - Klone der herzförmig roten Caverta
Bild

wirkliche Tarnpillen, da kommt selbst die schlauste Freundin nicht auf PDE-5-Hemmer.

ganz schlaue Frauen lesen hier vielleicht mit und sind nun aufgeklärt... :lol:
walker (26 Jan 2010 22:26) hat geschrieben:
dgk hat geschrieben: ganz schlaue Frauen lesen hier vielleicht mit und sind nun aufgeklärt... :lol:

"Feind liest mit" - hatten wir schon erwähnt im thread wo man die Tabs am besten versteckt

jedoch - kaum eine Frau wird in einem Forum wie hier rumsurfen

und das Restrisiko daß "künftige Freundinnen" (oder auch aktuelle) von mir hier lesen ist lächerlich gering

ausserdem - zB ein originelles "Potenzmittelversteck" liest die Frau und merkt es sich jahrelang

Bilder von Tabs hier (die nicht wie Viagra aussehen) sieht die Frau und vergisst es am nächsten Tag wieder - und die Tabs sehen ja in Natur nochmal anders aus als am Bild

FreeBe
Beiträge: 12
Registriert: Montag 8. November 2010, 10:13

Gleicher Wirkstoff <=> verschiedene Wirkung.

Beitrag von FreeBe » Montag 8. November 2010, 12:12

Hi,
Erst mal vorab: Ein dickes Hallo hier an das Forum. Ziemlich viele coole Leute hier, nett zu lesen und recht aufschlussreich!
Stöbere ja schon hier eine weile heimlich rum. Dank Euch haben die ersten Einkäufe gut geklappt. Hab jetzt Tadas, Varden und Silden versch. Hersteller für mich einmal im Selbstversuch und auf dem Schlachtfeld getestet und mir stellen sich ein paar Fragen. Ev. kann jemand dies bestätigen oder verneinen.

Kurzer Zwischenbericht:
Zuerst vor 4 Wochen bei Vicky Tadacip von Cipla und Kamagra(Foto) von Ajanta als Probierpackung gekauft. Die Tadas, wie auch hier oft beschrieben, mit den üblichen Nebenwirkungen - dann ca. 4 Tage mit ca. (10mg) vorgeladen . Wirkung: so lala... für den Hausgebrauch: lol: ganz ok und recht lange Nachhaltezeit. Dann am Sa. Abend eine Kamagra (100mg) zur rechten Zeit nachgeworfen. Mörderhammerlatte und der Damenwelt ein verstörtes Lächeln entlockt. :rofl:
Fazit:
Na, dachte ich mir... Tadas müssen noch ein wenig intensiver, (Walker würde sagen offensiver) getestet werden aber die Kamagras, so dachte ich, gehen gut und verlässlich ab. Mehr davon einkaufen!

Da Vicky leider schließen musste hab ich bei Pillz888 nun einen Jahres- Partyvorrat bestellt. Varden sollten gleich mit getestet werden. Lieferung innerhalb von 5 Tagen aus Schweden. Geschickt wurden Perfopils,Aurochem (= Silden,Foto) und Snovitra(= Varde, Foto) von ???. :o Direkt im Kampf, unter Berücksichtigung der Einnahmezeiten nun 2 Wochen intensiv getestet. Tja, wie soll ichs sagen...
Beide Produkte wirken natürlich. Die Varden, wie hier beschrieben, schwächer als die Silden, dafür recht unanfällig für Alkohol und Essen. Da ich die Tabs mehr für meine "Party Mitbringsel" nutze, ist das für mich recht wichtig.
Die Perfopils sind im Vergleich zu den Kamagras direkt durchgefallen. Die Wirkung ist spürbar da. Auch stärker wie bei den Snovitra, aber kein Vergleich zu den Kamagras von Ajanta. Stichwort: Schwanz zum Nägel einschlagen. Und nun stellen sich ein paar Fragen:

- Damals bei Vicky hatte ich ja mit den Tadas vorgeladen bevor die Kamagra eingeworfen wurde. Hier im Forum wird auch auf diese Kombi geschworen. Aber kann ein so großer Wirkungsunterschied sein?

- Hatte auch die Kamagras von Ajanta ohne die Tadas getestet. Auch wieder Hammerlatte - Wirkung zeitlich akkurat auf 3-4 Stunden begrenzt. Die Perfopils, also Sildenpräparat, waren def. viel viel schwächer. Kann es sein, dass der gleiche Wirkstoff hier bei mir verschieden wirkt? Kann ich mir vorstellen. Hab dazu aber nichts Konkretes im Forum gefunden.

- Nebenwirkungen bei den Perfopils waren schwächer wie bei den Kamagras. Fast Null. Kann es sein: weniger Nebenwirkungen = weniger Hammerlatte? Die Tabs von Pillz sind definitiv kein Fake - die Wirkung ist ja da aber halt nicht zu vergleichen weil viel schwächer.

- Schaut Euch mal die Fotos an: Perfopils auf allen Packungen kein Prduktions/Haltbarkeitsdatum. Bei den Snovitra kein Hersteller. Macht mich ein wenig stutzig?

Werde jetzt mal einen Shop suchen und nochmal den direkten Vergleich von Ajanta und Aurochem durchführen. Dann kann ich nochmal einen direkten Silden Vergleich starten. Wäre aber toll wenn jemand hier Erfahrungen postet.

Nun noch ein paar Fotos:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13628
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Gibt's signifikante Unterschiede bei Sildenafil- Produkt

Beitrag von walker » Montag 8. November 2010, 12:39

Perfopils waren schwächer = Perfopil wird oft erwähnt im p888 thread, dafür dass es eindeutig schwächer wirkt haben wir keine Hinweise bisher.

glory_hole_81
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4823
Registriert: Montag 23. August 2010, 14:29

Re: Gibt's signifikante Unterschiede bei Sildenafil- Produkt

Beitrag von glory_hole_81 » Montag 8. November 2010, 13:58

Das wäre jetzt eigentlich Starbucks Satz:

google mal Galenik, viele Menschen reagieren unterschiedlich auf verschiedene Tabletten, die den gleichen Hauptwirkstoff beinhalten...

Milliways
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 118
Registriert: Montag 16. August 2010, 19:47

Re: Gibt's signifikante Unterschiede bei Sildenafil- Produkt

Beitrag von Milliways » Montag 8. November 2010, 14:42

Das ist bei jedem total unterschiedlich. Kamagra z.B. wirken bei mir astrein wie überall im Forum beschrieben - Wirkung und Nebenwirkung. Seit ich Sildigra probiert habe, nehme ich die Kamagra gar nicht mehr. Die Sildigra hauen bei mir voll rein ohne irgendwelche NW und mit einem irren Schwanzgefühl. Andere schwören wieder auf Womenra oder wieder was anderes.

Deshalb immer wieder der Hinweis:

ERST mehrere Produkte PROBIEREN und vergleichen, DANN den JAHRESVORRAT bestellen. Das kostet erstmal Geld, lohnt sich aber.

Es ist doch vollkommen egal, ob ein guter Fick 20 oder 50 ct mehr kostet, das Drumherum kostet ein Vielfaches - Wichtig ist der gute Fick.

Es kommt doch nicht auf den billigsten Preis an - ich will das für mich beste Produkt. Die Geiz-Ist-Geil-Mentalität ist der falsche Weg.

Wenn jemand für ein Sildenprodukt das Doppelte bezahlt wie ein anderer, aber dafür den besseren Sex hat - wer hat es dann richtig gemacht? Denk mal drüber nach.

glory_hole_81
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4823
Registriert: Montag 23. August 2010, 14:29

Re: Gibt's signifikante Unterschiede bei Sildenafil- Produkt

Beitrag von glory_hole_81 » Montag 8. November 2010, 14:55

Milliways hat geschrieben:Wichtig ist der gute Fick.
Vollumfänglich zustimme!

Milliways hat geschrieben:Wenn jemand für ein Sildenprodukt das Doppelte bezahlt wie ein anderer...
dann war das sicher immer noch viel, viel billiger als beim PD ;)

Benutzeravatar
Leisureman
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1009
Registriert: Montag 16. August 2010, 06:53

Re: Gibt's signifikante Unterschiede bei Sildenafil- Produkt

Beitrag von Leisureman » Montag 8. November 2010, 17:14

glory_hole_81 hat geschrieben:
Milliways hat geschrieben:Wichtig ist der gute Fick.
Das ist doch mal eine Aussage! Sollte eigentlich das Motto unseres Forums werden!!! :respect: :respect:
Life is NOT a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in sideways, Cigar in one hand and Martini in the other, totally worn out and used up, screaming, "DAMN! What a RIDE!

FreeBe
Beiträge: 12
Registriert: Montag 8. November 2010, 10:13

Re: Gibt's signifikante Unterschiede bei Sildenafil- Produkt

Beitrag von FreeBe » Montag 8. November 2010, 18:30

@walker: deswegen frag ich ja. Hab nichts in der Suche gefunden.
@ glory: jepp, sehe ich genau so und habs ja auch so geschrieben. Bin halt im Thema noch neu (1xposter ;-) ) deswegen bitte ich hier um Nachsicht.
@ Milliways: Nagel auf den Kopf getroffen. Wie oben schon gesagt: mir war dies nicht so bewusst und glaube mir: bin nicht böse um meine Bestellung bei Pillz *lach* Mir geht es auch nicht in erster Linie um die Kohle sondern um die glasigen Augen der Frauen am Wochenende. Ev. war ich nach der Bestellung bei Vicky zu euphorisch und hab nicht weiter nachgedacht. Werde also wie geschrieben weitertesten. Denke aber trotzdem dass dieses Thema der verschiedenen Generika Wirkungen trotzdem wichtig ist für Newbees. Wichtig ist der gute Fick - mit dem richtigen Wirkstoff und vom richtigen Hersteller. So würd ich es zur Zeit ergänzen wollen.

Kann jemand noch was zu den fehlenden MHD und Herstellerangaben sagen ?

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13628
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Gibt's signifikante Unterschiede bei Sildenafil- Produkt

Beitrag von walker » Montag 8. November 2010, 19:17

"Perfopils auf allen Packungen kein Produktions/Haltbarkeitsdatum"

Bei nahezu allen Blistern aller Herstellern ist Produktions/Haltbarkeitsdatum am Rande des Blisters eingestanzt und wird dort von Anfängern gerne übersehen:

Auch auf der unteren Abbildung deines Blisters Perfopil sehe ich rechts am Rand solche Einstanzungen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste