Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Informationen & Diskussionen zu Bezahlung & Versand
Collya
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 14:56

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Collya » Dienstag 12. März 2019, 09:09

fucked up hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 18:02
UPDATE:
Mein Anwalt hat dann die Notbremse gezogen und eine Einstellung des Verfahrens gegen einen mittleren 3-stelligen Betrag vorgeschlagen. Der Richter akzeptierte.

Nun war/ist für mich als Unschuldiger zwar eigentlich nur ein Freispruch akzeptabel, aber eine Einstellung ist immer noch besser als eine Verurteilung mit mittlerem 4-stelligem Betrag.
Würde mal sagen, da bist Du gut & günstig weggekommen. Sozusagen mit einem "blauen Auge". Auch wenn ich natürlich verstehe, dass Du eigentlich auf einen Freispruch bestanden hättest und es einen mega ankotzt für etwas blechen zu müssen, was man nicht begangen hat (Handel). Aber immerhin nicht vorbestraft und das ist doch mal die Hauptsache! :beer:
Leider gibt es für geistige Inkontinenz keine Windeln.

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3089
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von NeverMind » Dienstag 12. März 2019, 09:34

fucked up hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 18:02
Vorletzte Woche war meine Verhandlung. Der Richter glaubte mir nicht....Einstellung des Verfahrens gegen einen mittleren 3-stelligen Betrag.....
Das ist schon seltsam und da hast du wirklich Glück gehabt. Wenn der Richter dir nicht glaubt und sich dann auf so eine relativ milde Strafe einlässt :top:
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)


Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 995
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Alfredi » Freitag 15. März 2019, 13:10

aus Insiderkreisen ist bekannt dass die Gerichte gerne Kasse machen, man sollte sich nicht alles gefallen lassen, jedoch ist es auch immer eine Abwägung im Einzelfall. Bei jeder Einstellung ist das Gericht der Sieger.
Das fängt schon bei der Polizei an, ein erlebtes Beispiel bei einem Verkehrsunfall mit unklarer Schuldfrage, der Polizist stellt beiden ein Mandat aus, 35€, als ich fragte ob er damit die Schuldfrage schon vor dem Gericht klären wollte, wandelte er das Mandat in eine mündliche Verwarnung um.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast