Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Informationen & Diskussionen zu Bezahlung & Versand
blauer Diamant
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 18:07

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von blauer Diamant » Donnerstag 26. September 2019, 11:25

Wer sich zum Thema "Risiken einer Sepa Bezahlung" informieren will, findet in diesem Thread

Pangea 2014, Hausdurchsuchung

von User "Aua" bis in die Tiefe ausgearbeitet, warum man davon die Finger lassen sollte.

Ja, Deutschland ist eine Bananenrepublik,Pauschale Diffamierung und Verbreitung von Desinformation gelöscht von Mod:! und die Bananenrepublik BRD findet genug Zeit um Ermittlungsverfahren gegen Besteller von PDE5-Hemmern anzustrengen, die zu 95 % in den eigenen vier Wänden für den persönlichen Bedarf sind.

Als Forum müssen wir genau weiter beobachten, ob man langsam anfängt anstatt der OWI zunächst ein Strafverfahren einzuleiten. Dann müssen auch die Nutzer über die neue Situation aufgeklärt werden und das Verhalten entsprechend anpassen. (Keine Sepa Bezahlung mehr, nur noch Bitcoin oder Bargeld, Pauschalpanik zum Erwerb aus NL , keine großen Mengen ).

Je nach Ausmaß der veränderten Rechtssituation, muss vorbelasteten Usern dann in letzter Konsequenz von der Online Bestellung abgeraten werden, und der legale Bezug empfohlen werden.

Lorenz
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2019, 19:00

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Lorenz » Donnerstag 26. September 2019, 20:44

blauer Diamant hat geschrieben:
Donnerstag 26. September 2019, 11:25
Je nach Ausmaß der veränderten Rechtssituation, muss vorbelasteten Usern dann in letzter Konsequenz von der Online Bestellung abgeraten werden, und der legale Bezug empfohlen werden.
Sehe ich auch so! Keine Pillenbestellung, egal ob groß oder klein, ist ein drohendes Strafverfahren wert. Da ist es nämlich nicht mit einem üblichen Bußgeld von 30-50€ getan. Einstellung des Verfahrens kostet viel Geld, eventuell kommen noch Anwaltskosten dazu und/oder Arbeitsausfall aufgrund wahrzunehmender Termine. Von der nervlichen Belastung und anderen Dingen will ich gar nicht erst anfangen. Und zumindest Sildenafil gibt es ja wirklich schon sehr günstig in Apotheken.

Ich habe zum Beispiel kürzlich 2x ne 12er Packung Silden bei einem Fernarzt bestellt. Kurzer Online-Fragebogen ausgefüllt (dauerte nur 1 Minute), 19€ Rezeptgebühr bezahlt und dafür die Pillen schon am nächsten Tag legal aus einer echt existenten deutschen Apotheke zum ganz normalen Apothekenpreis bekommen. War bei diesen kleinen Mengen preislich sogar sehr ähnlich als wenn ich z.B. Kamagra bei dem hier bekannten holländischen Shop bestellt hätte. Dafür aber legal und ohne schlechtes Gewissen.

Oder man geht einfach zum Hausarzt. Sildenafil bekommt wirklich jeder ohne Probleme verschrieben solange keine schwerwiegenden Krankheiten bestehen.

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1030
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Alfredi » Freitag 27. September 2019, 07:57

Lorenz hat geschrieben:
Donnerstag 26. September 2019, 20:44

Ich habe zum Beispiel kürzlich 2x ne 12er Packung Silden bei einem Fernarzt bestellt. Kurzer Online-Fragebogen ausgefüllt (dauerte nur 1 Minute), 19€ Rezeptgebühr bezahlt
was waren dann die Gesamtkosten ?
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Craktuv
Beiträge: 27
Registriert: Montag 2. Juli 2018, 00:58

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Craktuv » Freitag 27. September 2019, 18:27

Alfredi hat geschrieben:
Freitag 27. September 2019, 07:57
Lorenz hat geschrieben:
Donnerstag 26. September 2019, 20:44

Ich habe zum Beispiel kürzlich 2x ne 12er Packung Silden bei einem Fernarzt bestellt. Kurzer Online-Fragebogen ausgefüllt (dauerte nur 1 Minute), 19€ Rezeptgebühr bezahlt
was waren dann die Gesamtkosten ?
Die Tab kosten dieser Fern Ärzte sind in der Regel auf Apotheken Niveau (ohne die Gebühren). Ich dachte am Anfang auch die würden da abzocken, aber tatsächlich hab ich ca genauso viel dort bezahlt wie bei meiner örtlichen Apotheke. Es kommen aber halt noch die Rezeptgebühren dazu. Allerdings sind die Mengen begrenzt die bestellt werden können. Zum Beispiel bei Zavamed: 48x100mg Silden (ca 90€), 24x20mg Tadalafi (ca 62€) und 36x20mg Varden (ca 187€).

Maxamor
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 12:54

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Maxamor » Samstag 28. September 2019, 15:50

Na ja, klotzen kann man bei diesen Preisen allerdings vergessen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast