Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Informationen & Diskussionen zu Bezahlung & Versand
Andro
Beiträge: 88
Registriert: Mittwoch 10. Dezember 2014, 14:36

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Andro » Mittwoch 3. Juni 2020, 18:02

@Bensch01: Wo hattest du bestellt?

Maxamor
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 258
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 12:54

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Maxamor » Mittwoch 3. Juni 2020, 19:33

Zolpidem ist in mehreren europäischen Ländern auf der Btm Liste, obwohl es eigentlich ein m.E. ziemlich banales und viel verschriebenes Schlafmittel ist. Habe bisher immer Glück gehabt mit meinen Bestellungen. Ich weiß nicht, wie streng das gehandhabt wird. 50 Tabs sind jetzt auch wieder nicht eine Riesenmenge, 2 Monate persönlicher Bedarf...

Bensch01
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 13:26

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Bensch01 » Mittwoch 3. Juni 2020, 20:40

zztop hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juni 2020, 17:53
was mir Sorge machen würde wäre die FS. MPU
OMG, Führerschein-Probleme wegen Schlafmittel und Tramadol? Ist das jetzt von dir einfach ins Blaue hinein, oder hast du da Anhaltspunkte?

Zolpidem ist in D übrigens kein BTM.
Zuletzt geändert von Bensch01 am Mittwoch 3. Juni 2020, 20:42, insgesamt 1-mal geändert.

Bensch01
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 13:26

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Bensch01 » Mittwoch 3. Juni 2020, 20:42

Es gibt hier doch auch andere Betroffene, wäre schön, wenn ihr konkrete Erfahrungswerte posten könntet.

snor
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 18. Mai 2012, 10:32

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von snor » Mittwoch 3. Juni 2020, 21:36

BTM leider nicht nur AMG.
Aber für dich gilt: Schweigen ist Gold.
Bei dir ist das sowieso Eigenbedarf.
Gruß snor

Bensch01
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 13:26

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Bensch01 » Donnerstag 4. Juni 2020, 00:19

Warum wird mir dann ein Verstoß gegen das BTM-Gesetz vorgeworfen?

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1523
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von DerlebendeTod » Donnerstag 4. Juni 2020, 11:07

Naja das mit dem Führerschein ist so ne Sache. In Bayern z.B. wird dir der Führerschein entzogen sobald härtere Substanzen, wie Kokain , LSD etc im Spiel sind. Und dazu genügt es, wenn sie eine der Substanzen bei dir finden. Da ist es auch völlig egal ob du diese konsumiert hast, oder auch dein Auto nicht benutzt oder dabei hast.

Führerschein weg und ab zur MPU heißt es dann.

Wie es bei Tabletten die unter das BtMg fallen aussieht, kann ich leider nicht sagen.

Greez
Dlt

Bensch01
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 13:26

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Bensch01 » Donnerstag 4. Juni 2020, 12:25

Ja, aber warum soll Zolpidem unters BTMG fallen?
Gost58 hat geschrieben:
Donnerstag 29. August 2019, 11:34
Bensch01 du hast nicht ganz recht, diese Regelung trifft nur auf die verschreibungsfähigkeit von zopidem innerhalb Deutschlands zu. Wenn du es aber auf den Postweg ,auch aus der EU einführst ist das ein btm. Steht im btmg unter Anlage 3.
Ist das wirklich so? In dieser Anlage 3 steht u. a. folgendes:

"Zolpidem - ausgenommen in Zubereitungen zur oralen Anwendung, die ohne einen weiteren Stoff der Anlagen I bis III je abgeteilte Form bis zu 8,5 mg Zolpidem, berechnet als Base, enthalten -"

https://www.gesetze-im-internet.de/btmg ... e_iii.html

Und die 10mg-Tabletten enthalten nur 8,5mg Zolpidem-Base.

Also, für mich ist das gerade wichtig, weil mir wegen Bestellung/Einfuhr von Zolpidem-10mg-Tabletten ein Verstoß gegen das BTMG vorgeworfen wird.

Bensch01
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 13:26

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Bensch01 » Donnerstag 4. Juni 2020, 16:59

Ah, dort steht zu Zolpidem auch:

"Für ausgenommene Zubereitungen - außer solchen mit Codein oder Dihydrocodein - gelten jedoch die betäubungsmittelrechtlichen Vorschriften über die Einfuhr, Ausfuhr und Durchfuhr."

Daher also wird hier das BTMG angewendet :(

Karl-Heinz Grabowski
Gast

Re: Rechtslage: Was, wenn die Grünen / Zoll / Post Generika finden ?

Beitrag von Karl-Heinz Grabowski » Donnerstag 4. Juni 2020, 17:35

Bei Betäubungsmittelbesitz ohne Erlaubnis erfolgt IMMER eine Meldung an die Führerscheinstelle. Egal ob Partydrogen oder Medikamente. Soviel ist sicher. Was danach (bzw. ob überhaupt etwas) passiert, vor allem in deinem Fall´kann ich jedoch nur vermuten.

Wenn der Konsum nicht zugegeben wird und/oder man verweigert die Aussage kommt man mit viel Glück mit einem blauen Auge davon und hört nichts von der Führerscheinstelle, oder muss im schlimmsten Fall ein ärztliches Gutachten vorlegen.

Allerdings gibt es da große Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern.

Gute Tipps diesbezüglich bekommt man über die diversen Führerschein/Straßenverkehr/MPU-Foren. Als ich damals Probleme wegen Btm und Führerschein hatte wurde mir dort kompetent weitergeholfen. Weiss nicht mehr genau wie das Forum heisst, ich glaube Verkehrportal oder sowas in der Art. Da dann im Btm/MPU Unterforum mal deine Geschichte schildern, die Leute dort sind top und helfen dir die Situation besser zu beurteilen.

Desweiteren rate ich dir auf keinen Fall eine Aussage zu machen und einen Anwalt einzuschalten. Für 75-150€ wird er dir Akteneinsicht beantragen, dann weisst du auch ob und was die Polizei gegen dich in der Hand hat, und ob es Sinn macht weitere Schritte einzuleiten. Dies ist keine Ordnungswidrigkeit mehr sondern eine Strafsache, da ist es immer ratsam die Meinung eines Anwalts zu hören.

Viel Glück und alles Gute!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast