Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

ExcitingV
Beiträge: 33
Registriert: Montag 27. Juni 2011, 19:01

Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

Beitrag von ExcitingV » Mittwoch 25. November 2015, 02:44

ps


Weiß wer etwas über Einkauf von Levitra / Viagra in Phillippinen:
- legal?
- günstig?
- einfach in der Apotheke?

Meldung von Juli 2015 (link verloren) dass Viagra überhaupt jetzt erst in Philippinen zugelassen ist.
Aber
"The B-F-A-D says it is important the pill is only sold to patients who come with a legitimate prescription from their doctors."
-> also 'offiziell' nur mit Rezept, Frage ist ob sie es vielleicht doch auch ohne Rezept rausgeben, ich schätze mal

http://www.expat-blog.com/forum/viewtopic.php?id=355569
"The pills are available here in the Philippines, but only at certain larger drug stores. The other down side is they are 25 USD a pill."

"Better than the 850php they wanted for one Levitra or Viagra"

"You can Purchase Viagra or Cialis , Or Similar In Angeles or the streets of Manila or Cebu For 100 pesos for a pack of 4 pills" -> Strassenverkäufe sind wohl BS

"I don't think I paid that much at Watsons at the SM mall Fairview, Quezon City. Seems like it was more like $3 US a pill, or about 133 Php."

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3052
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

Beitrag von NeverMind » Mittwoch 25. November 2015, 08:58

ExcitingV hat geschrieben:Weiß wer etwas über Einkauf von Levitra / Viagra in Phillippinen:
- legal?
- günstig?
- einfach in der Apotheke?
Levitra bzw. Varden-Generika habe ich dort noch nirgendwo gesehen.

Silden-Generika:

Legal - ja.
Günstig - relativ.
Einfach - ja:
Auf den Phils kriegst du Viagra-Generika zB. bei Manson oder Mercury, Watsons oder auch in speziellen Generika-Apos, 4 Stück 100mg zu 400-600 Pesos.
Du kannst dir aber auch Pillen oder Jellys bei den Straßenhändlern kaufen, falls du einen vertrauenswürdigen kennst, das ist billiger (4 Stück 100mg zu 100-200 Pesos).

Grundsätzlich ist es besser und völlig problemlos, seine Urlaubs-Pillen von zu Hause mit in den Urlaub zu nehmen. Das ist billiger (solange du bei den empfohlenen Shops kaufst) und du weißt immer was du hast ;)
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

filipan
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 13:03
Wohnort: kalte CH

Re: Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

Beitrag von filipan » Mittwoch 25. November 2015, 11:33

Meine Erfahrung ist, ich kann Philippinen nie Vertrauen !
in der Strasse 4 Viagra 100 Pesos ! Das kann doch nie wahr sein ! Ist alles Fake, freunde sagen mich es wirkt aber sehr schwach,
ich denke dass sie made in China sind, mit 25 % Sildenafil statt 100, ich würde lieber in Thailand den Vorrat einkaufen,
in der Apotheke sahen sie gleich aus, wie in der Strasse, darum kaufe ich in Philippinen und Laos und Vietnam nie solche Sachen.

Ich bin Italiener, Entschuldigung für mein nicht perfektes Deutsch, ich hoffe diesen Text kommt rein, danke Admin.

frank1960
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 18. August 2010, 18:38

Re: Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

Beitrag von frank1960 » Mittwoch 25. November 2015, 23:05

Hi filipan,
folge dem Rat von NeverMind und kaufe die Pillen in Deutschland / EU .
Ich mache es seit Jahren auch so. In EU kaufen und mitnehmen.
In Asien immer die Augen offen halten, und wenn es interessante Angebote gibt, mal probieren
(maximal 4 Pillen).
Dann hat man keinen Stress und wenn man etwas Neues findet, was einem gut tut, dann vor Ort nachkaufen.

Damit ist man immer auf der sicheren Seite !

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3052
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

Beitrag von NeverMind » Mittwoch 30. Dezember 2015, 08:51

Update Sildengenerika auf den Phils:

Seit ein paar Wochen der Renner hier sind Sexforce 100mg Sildentabs, das 10er Blister zu 300 Pesos (= 58 Eurocent pro Tab). Das ist ein gutes Angebot und entsprechend kann mein Straßenhändler davon nicht genug Nachschub für die Jungs hier besorgen, erst in der 2.Januarwoche hat er vielleicht wieder Ware :D .
Die sind absolut begehrt, weil angeblich nebenwirkungsfrei, sagen seine Kunden.
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3052
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Pillen in Thailand kaufen - gefälscht oder echt ?

Beitrag von NeverMind » Mittwoch 14. Juni 2017, 08:39

@Mods: vielleicht kann man den Threadtitel ändern (Pillen in Asien oder im Ausland kaufen)?

Auf den Phils gibt es jetzt Kamagrajelly in neuer Verpackung, die ich noch nicht kannte, habe von meinem Händler wie immer eine Probe bekommen, Preis ist für mich 100 PHP (1,80 €) pro Stück. Da kann man nicht meckern :top: :D :lecker: , aber für mich nicht optimal, weil meine Standarddosis = 50mg ist, d.h. da wird mit doppelter Dosis eine Muschi schwer bearbeitet werden :next: :easy: .

Vorsicht - use strictly under Medical supervision :shock: ;) !

Plastikrücken mit Bruchrille unter roter Markierung, Format ca. 8x4cm:
Kam Jelly v.jpg
Kam Jelly r.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Benutzeravatar
big-mike
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3352
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 14:12

Re: Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

Beitrag von big-mike » Mittwoch 14. Juni 2017, 09:08

:D
NeverMind hat geschrieben:@Mods: vielleicht kann man den Threadtitel ändern (Pillen in Asien oder im Ausland kaufen)?
Richtig einsortieren reicht völlig aus.... :P ... :beer:
Wenn Männer Wert auf Weiber legen,
tun Sie's meist der Laiber wegen.

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3052
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

Beitrag von NeverMind » Mittwoch 14. Juni 2017, 09:21

big-mike hat geschrieben:
Mittwoch 14. Juni 2017, 09:08
Richtig einsortieren reicht völlig aus.... :P ... :beer:
Hier gibt's aber auch für Alles einen Spezialthread, hatte in diesem sogar schon gepostet, aber wer soll da noch den Überblick behalten...... außer unseren Mods/Admins :respect:
Der auf dem Jellypack aufgedruckte Preis ist 15 indische Rupien und das entspricht 0,21€, oder sehe ich das falsch?
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Benutzeravatar
big-mike
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3352
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 14:12

Re: Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

Beitrag von big-mike » Mittwoch 14. Juni 2017, 09:38

:D
NeverMind hat geschrieben:Der auf dem Jellypack aufgedruckte Preis ist 15 indische Rupien und das entspricht 0,21€, oder sehe ich das falsch?


Und hier der (leider nicht mehr ganz aktuelle) Spezialthread:

-Rupien Preise der Generika in Indien
Wenn Männer Wert auf Weiber legen,
tun Sie's meist der Laiber wegen.

Fili
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 21:10

Re: Beschaffung von Potenzmitteln / Philippinen

Beitrag von Fili » Samstag 7. Juli 2018, 22:22

Interessantes Thema!
Ich bin seit vielen Jahren in Asien unterwegs. Die letzten Jahre hingegen ausschliesslich in den Philippinen. Med. hatte ich bis dato ausschliesslich hierzulande im internet bestellt und mitgenommen. In Manila wurde ich häufig auf der Strasse angesprochen, ob ich Potenzmittel kaufen wolle. Das habe ich stets abgelehnt. Mein eigentlicher Zielort ist stets die Provinz. Dort gibt es einige Apotheken (z.B. Mercury Drugs, Watsons und privat anmutende Anlaufstellen). Das Medikamente in Asien wesentlich günstiger sind als hierzulande ist kein Geheimnis. Mit der Rezeptpflicht bei bestimmten Medikamenten (z.B. Antibiotika) nehmen es viele Anbieter auf den Philippinen auch nicht so genau. Insbesondere bei foreigner.

Ich habe jedoch noch nie in einer philippinischen Apotheke expizit nach Potenzmitteln gefragt. Das werde ich bei meiner nächsten Stippvisite nachholen und dann hier berichten. Bin selbst gespannt!

P.S. Was hier bei uns Amazon ist, ist in Südostasien "Lazada". Alles was man zum Bestellen braucht ist ein Kundenkonto, eine Adresse und eine Kreditkarte. Auch wird häufig "Cash on delivery" angeboten. Im Angebot von Lazada findet sich Vardenafil, Sildenafil, usw. Die Preise scheinen mir jedoch für landestypische Verhältnisse überteuert. Bestellt habe ich dort schon vieles, jedoch noch kein Potenzmittel. Daher kann ich mir über die dort veräußerten Medikamente und deren Wirkweise kein Urteil erlauben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast