Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Sexuelle Erziehung von Frauen, Analverkehr generell möglich?

Sven
Beiträge: 340
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 20:50

Re: sexuelle Erziehung v Frauen, Analverkehr, generell mögli

Beitrag von Sven » Dienstag 11. Dezember 2012, 00:00

Ohne Frage gibts viele Frauen, die das gut finden.

Der weitaus größere Teil hat auch entsprechende Fantasien. Nur nicht jede würde das dann auch umsetzen wollen.

Gehorsam wünsche ich mir nicht. Bei uns stimmt die Streitkultur mit gegenseitigem Respekt. Das ist vollkommen OK so.
Auch sexuell ist eher ein Geben und Nehmen.
Manchmal fährt sie voll drauf ab, wenn ich ihr zeige was ich will. Und mich geilt es auf, wenn sie das aufgeilt.
Kommt aber auch vor, dass sie zeigt was sie will und das wiederrum finde ich auch anheizend.
Da brauchts keine festen Regeln.

Etwas mit Nachdruck durchzusetzen habe ich nicht und werde ich auch nie versuchen.
Ich bin der festen Überzeugung, dass Sexualität und Körperlichkeit nicht mit Zwang behaftet sein darf.
Im gegenseitigen Einvernehmen ist vieles erlaubt. Darüber hinaus nichts.
Ich denke, jeder der Zwang in körperlicher oder sexueller Art erlebt hat, kann diese Einstellung nachvollziehen.

Von daher kann ich mir die Reaktion meines Mädels nicht vorstellen, wenn ich sie dazu bringen wollte, da das für mich nicht in Frage kommt.
Ich hoffe, dass sie auch sonst nie in solche Situationen kommt und wenn doch, dass sie dann auch weiß, wo`s am meisten weh tut.

Ansonsten darf auch bei uns alles "gespielt" werden. Mal heftiger, mal zarter, mal dominanter, mal devoter.

Was hier aber wieder sichtbar ist:
Frauen nehmen sich letztlich eben doch das, was sie wollen.
Die harten Männer glauben dann nur, die Frau zum Gehorsam erzogen zu haben. :D
Wer mit kleinen Dingen keine Geduld hat, wird große Dinge nie erreichen!

eGXX
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 573
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 20:15

Re: sexuelle Erziehung v Frauen, Analverkehr, generell mögli

Beitrag von eGXX » Dienstag 11. Dezember 2012, 08:15

@sven: :top:

Benutzeravatar
inseminator
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 11:28

Re: sexuelle Erziehung v Frauen, Analverkehr, generell mögli

Beitrag von inseminator » Dienstag 11. Dezember 2012, 08:38

Man kann Menschen nicht ändern. Zweimal verheiratet mit guten Frauen, mit denen ich mich toll verstanden habe, aber sie wollten nicht so recht blasen, ging über eine 4 auf der BJ-Skala nicht hinaus. Man lernt dafür aber dazu: Es lohnt nicht seine Zeit mit solchen Zicken zu verschwenden!
Als Single in der Zeit danach kamen einige Sexmaschinen auf die Matratze, die sich die 10 auf der Skala satt verdienen konnten, und Freundinnen unter 7 werden bei mir gleich wieder abserviert.
Jetzt fehlt nur noch die 10 fürs Leben, mit der es auch im Alltag klappt. Das ist allerdings noch eine Herausforderung, aber ich hab ja noch ein paar Jahre Zeit.

Für alle die nicht wissen was die BJ-Skala ist, kommt aus einem anderen Forum:
Die BJ-Skala

1: Leckt nur am Schaft herum
2: Lutscht nur lustlos am Schaft und an der Spitze herum
3: Vielmehr als die Eichel und ein paar cm will/kann sie nicht handeln. Ist immerhin bemüht, hat aber im Falle von
3+ immer ein abtörnendes Putztuch zur Hand
4: Sie kann es halbtief und halbausdauernd, Blickkontakt fehlt
5: Gefühlvoll, ausdauernd und halbtief, mit Varianten, geleg. Blickkontakt jedoch zuviel Handeinsatz
6: Wie 5, kaum Handeinsatz, auch bei 69 noch bei der Sache
7: tiefes, gefühlvolles und ausdauerndes Blasen, kaum Handeinsatz, Blickkontakt wenn die Stellung es erlaubt. Eierlecken inklusive.
8: schon fast eine Schwertschluckerin aber immer nur kurzzeitiges DT. Ansonsten ausdauernd und gefühlvoll. Nach dem Abschuss spielt sie zärtlich weiter. Geschickter, unaufdringlicher Handeinsatz.
9: wie 8 aber ausdauerndes und gut vorbereitetes DT. Ist mit Begeisterung bei der Sache, sie weis, dass sie gut ist. Sie spürt, wenn es Zeit für eine Pause ist und kann die Hände sparsam aber vielseitig einsetzen - nicht nur an Schwanz und Eiern.
10: DT in versch. Stellungen, auch bei 69; im Falle von 10+++ kann sie auf Wunsch auch gleich weitermachen und IHN erneut abschussbereit machen. Sie genießt den Abschuss und lutscht wirklich den letzten Tropfen heraus.
Ich komm' mit Cialis wie der ADAC in Istanbul.

robby39
Beiträge: 589
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 12:52

Re: sexuelle Erziehung v Frauen, Analverkehr, generell mögli

Beitrag von robby39 » Dienstag 11. Dezember 2012, 10:27

:top: :D :rofl: WELTKLASSE.....

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 14121
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: sexuelle Erziehung v Frauen, Analverkehr, generell mögli

Beitrag von walker » Dienstag 11. Dezember 2012, 10:45

Auf dieser BJ-Skala kann man wahrlich einige Ex perfekt einordnen, für den BJ-Alltag ist ausserdem von Bedeutung:

Tabuzonen:
...sollte es bei einer 10er Bläserin keine geben.
Sie schlürft schleckt saugt lutscht in stets gleichem Hochgenuss den gekrümmten Bananenbogen von Eichelspitze, Eier bis rund um die Kurve tief runter zum Axxxloch.

Umgekehrt - je schlechter die Bläserin, desto stärker hat man das ungute Gefühl alles ab Eichel abwärts ist mit grünen Operationstüchern sorgsam steril abgedeckt.
Besonders die Bereiche Eier / Axxxloch sind Maulschreck einer Pflichtbläserin.
Sogar ihre Hände werden zur Wäschespinne und schrecken diesen Bereich weitgespreizt.

Zeitlimit:
...sollte es bei einer 10er Bläserin keines geben.
Mann soll spüren das mann sich eigentlich auf Zehenspitzen aus dem Raum schleichen sollte - denn mann könnte sie stören in ihrer wohligen Ekstase des genüsslichen Verzehres von Schwanz samt Wurzel.
Mann soll als schluchzend zitternder wimmernder Aal am gelutschten Schwanz hängen, eigener Atem kann nur noch stöhnen - für ewig gefangen in Zeitzentrifuge gestammelten Glücks.

Umgekehrt - je schlechter die Bläserin, desto stärker hat man das beklemmende Gefühl ab Einschub der Eichel in ihr Maul macht sich lauernde Stille breit - - - Stille, in der die Uhr lauter und lauter zur Endzeit der Lust tickt - - - :
Es wachsen mehr und mehr Signale des Unwillens und schänden den Raum.
Blasehübe werden zäher und widerwilliger, grösser werden die Pausen - samt demonstrativ unlustigem Hochblicken.
Achtlos wird schliesslich der Schwanz weggeworfen, listig flüchtet sich Frau in das Alibi eines Zugenkusses auf den eigentlich die Eier schon monatelang warten.

Leider habe ich es niemals geschafft in der sexuellen Erziehung von Frauen eine schlechte zu einer sehr guten Bläserin zu machen.

Wie schon mehrmals im Forum beschrieben kann eine Frau blasen oder sie kann es nicht - Einsatzwille und Blasetechnik sind (leider) nur in Grenzen ausbaubar.

Umgekehrt gilt alles auch für das Mösenschlecken:
Ein Mann der nicht mit Hochgenuss den süssen Mösensaft verkostet wird niemals zum guten Schlecker.
Den pflichtbewusst-höflichen Kitzlernuckler "spürt" die Frau genauso ungut wie wir die schlechte Bläserin merken.

robby39
Beiträge: 589
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 12:52

Re: sexuelle Erziehung v Frauen, Analverkehr, generell mögli

Beitrag von robby39 » Dienstag 11. Dezember 2012, 11:10

Es fehlt noch die Pussy Lecker Skala... grinsss

käng
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1147
Registriert: Dienstag 22. November 2011, 14:55

Re: sexuelle Erziehung v Frauen, Analverkehr, generell mögli

Beitrag von käng » Dienstag 11. Dezember 2012, 17:59

Walker, du solltest echt ein Buch schreiben! Deine Ausdrucksweise ist echt so was von genial. Du trifft es immer genauestens auf den Punkt :top:
Leichte ED, Ü50, keine weiteren Krankheiten

JamesBlond
Beiträge: 213
Registriert: Mittwoch 18. August 2010, 19:27

Re: sexuelle Erziehung v Frauen, Analverkehr, generell mögli

Beitrag von JamesBlond » Dienstag 11. Dezember 2012, 20:41

käng hat geschrieben:Walker, du solltest echt ein Buch schreiben! Deine Ausdrucksweise ist echt so was von genial. Du trifft es immer genauestens auf den Punkt :top:
Schließe mich an :top:

Mitleser
Gast

Re: Wie richtig Analverkehr bei Lochangst u weichem Hängesch

Beitrag von Mitleser » Donnerstag 21. Februar 2013, 14:57

Habe seit kurzem eine Ausser-Haus-Sex-Partnerin, war ziemlich auf Entzug, ist sehr willig, leicht devot, weil sie sich eine berufliche Abhängigkeit einbildet, die gar nicht besteht. Aber das wäre eine andere Geschichte, die, obwohl nicht gewollt, sehr zu meinen Gunsten läuft.
Musste sie initial deutlich nacherziehen bezüglich schlucken, Analverkehr und Arschlecken. Hatte sie vorher noch nie gemacht.
Wenn ich sie anal nehme (was sie eigentlich nicht so sehr mag, aber mit entsprechender Stimulation eben doch voll abgeht. Tue ich regelmässig, auch um das Dominanzgefälle aufrecht zu erhalten), ficke ich sowieso nur ihre rosafarbene Rosette, ziemlich langsam, aber bestimmt , was auch optisch sehr geil ist, wenn die Muffe raus und rein bewegt wird, und genügend Widerstand und somit Reiz für einen Sildenhammer bietet. Hinter der Rosette ist sowieso ziemliche Leere.
Allerdings ist das Timing sehr wichtig. Wenn ich zu früh aus der Rosette rausgehe habe ich Mühe, in ihrem Mund abzuspritzen, weil da der Reiz reduziert ist und sie ziemlich heftig mitwichsen muss.
In der Zwischenzeit klappt das aber prima, ohne jeglichen Verlust. Optimal ist, wenn ich sie relativ kurz vor dem Finale nochmals die Eier saugen, und den Arsch lecken lasse und dann nochmals kurz in die Rosette tauche.
Ich spritze grundsätzlich nur in ihrem Mund ab, habe sie von Anfang an so konditioniert. Im Arsch drin spritzen finde ich nicht so den Bringer.

Benutzeravatar
gnagflow880
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 156
Registriert: Dienstag 15. März 2011, 23:36

Re: sexuelle Erziehung v Frauen, Analverkehr, generell mögli

Beitrag von gnagflow880 » Donnerstag 21. Februar 2013, 18:21

Meine neue Freundin liebt es anal, wenn sie von vorne, seitlich und von hinten nicht zum Höhepunkt kommt. Allerdings darf mein Schwarz nur kurz hinter die Rosette. Das mag sie und dann wird sie richtig geil. Sie reibt dann an ihrer Klitoris und hat einen wahnsinnigen Orgasmus.
Altersbedingte ED (>75), mit Tada voll im Griff.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast