Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Blutdruck Medikament Olmetec macht Impotent ?

bigmann2
Beiträge: 9
Registriert: Montag 25. Februar 2013, 11:55

Blutdruck Medikament Olmetec macht Impotent ?

Beitrag von bigmann2 » Montag 25. August 2014, 14:49

Blutdruck Medikament mach Impotent ??????


Hallo,
ich nehme seid gut 2 Jahren ein Blutdruck medkament Olmetec Plus 40/25mg und habe seid dem Probleme bekomme ihn nicht mehr richtig steiff meine Frau ist 15 jahre Jünger und gerade in den Wechseljahren wo wohl noch eineiges passieren sollte.
Was kann ich da Tun Mein Gyn schreibt mir Teure Privat Rezepte für Potenzmittel Levitra aber bei meiner Frau gehts nicht nach der Uhr sondern nach Lust. Und wenn ich die nehme dauert es bis ich richtig kann dann mache ich ein so langes vorspiel das Sie schon zum Org kam dann nur noch rein Ab das wars.
Mein Kardiologe bekommt die Störungen nicht weg auch das Medikament nicht.
Ich bin Rat los Hilflos.Bitte Helft mir mit euren erfahrungen Dankeeeeeeeee.

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Blutdruck Medikament mach Impotent ??????

Beitrag von Flocki » Montag 25. August 2014, 14:53

Was hat Dir an der Antwort im Nachbarforum nicht gefallen? Ich zitiere mich dann mal ausnahmsweise selbst:

Tja, für spontanen Sex ohne lange Vorlaufzeit benötigst Du entweder einen PDE-5-Hemmer mit schnellem Wirkungseintritt oder einen mit relativ langer Wirkdauer, der "auf Verdacht" eingenommen wird. Letzteres ist sinnvoll, wenn man halbwegs regelmäßig ungeplanten Sex hat.

Der Wirkstoff mit dem schnellsten Wirkungseintritt ist Avanafil (Handelsname "Spedra"), Wirkungseintritt bereits nach 15 Minuten - also eine Zeitspanne, die man mit gemeinsamem Duschen und/oder Vorspiel noch gut überbrücken kann. Nachteil: Teuer!

Alternative: Sildenafil ("Viagra" und Generika) in Traubensaftschorle aufgelöst, Wirkungseintritt je nach Dosierung nach 20-30 Minuten. Vorteil: Günstig, legale Generika gibt’s auf Rezept in der Apotheke bereits für weniger als 2 Euro pro 100 mg Standarddosis, ordnungswidrig in Netz bestellt bereits für weniger als 50 Cent.

Als Dauermedikation "auf Verdacht" eignet sich Tadalafil (Handelsname "Cialis"), günstige Generika sind allerdings wegen des noch laufenden Patentschutzes in Europa nur ordnungswidrig in Internet zu beschaffen, dafür aber dann günstig (bei täglich 10 mg ebenfalls weniger als 50 Cent/Tag).

ciao
Flocki

bigmann2
Beiträge: 9
Registriert: Montag 25. Februar 2013, 11:55

Re: Blutdruck Medikament mach Impotent ??????

Beitrag von bigmann2 » Montag 25. August 2014, 15:42

Sorry ich kann nur Potenzmittel mit Vardenafill vertragen.

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Blutdruck Medikament mach Impotent ??????

Beitrag von Flocki » Montag 25. August 2014, 15:44

bigmann2 hat geschrieben:Sorry ich kann nur Potenzmittel mit Vardenafill vertragen.
Das ist aber höchst ungewöhnlich. Du hast also die drei anderen zugelassenen PDE-5-Hemmer schon probiert? In welcher Dosierung und wie äußert sich die "Unverträglichkeit" konkret?

ciao
Flocki

bigmann2
Beiträge: 9
Registriert: Montag 25. Februar 2013, 11:55

Re: Blutdruck Medikament Olmetec macht Impotent ??????

Beitrag von bigmann2 » Dienstag 26. August 2014, 07:34

Hei ja ich nah Sildenavill bekamm Rückenschmerzen mir war übel und konnte erbrechen.
dann probierte ich Tadafill Ähnliche Symtome musste nach einnahme direkt zum Arzt und das im Urlaub in der türkei.
Anschliesend probierte ich Vardenafill damit kam ich klar.
Lovevitra 40mg Vardenafil Tabletten wenn ich die nehme brauche ich auch zeit eine gute stunde vorher dann kann ich aber ohne die Planung ist das alles mist wie beschrieben Ab und an reduziere ich auch mal auf die Hälfte.

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Blutdruck Medikament Olmetec macht Impotent ??????

Beitrag von Flocki » Dienstag 26. August 2014, 09:15

Nun, Du kannst Dir von Deinem Arzt mal testweise Spedra (Avanafil) verschreiben lassen und schauen, ob Du damit besser zurecht kommst. Die sind allerdings nicht ganz billig und Generika sind zur Zeit schwer zu bekommen.

Ansonsten würde ich es dennoch erneut mit Tadalafil versuchen, leider hast Du ja keine Angabe zur Dosierung gemacht, ich gehe also mal davon aus, dass Du es mit der Standarddosis (20 mg) probiert hast. Damit hatte ich zu Beginn auch heftigste Nebenwirkungen. Die wird man aber in vielen Fällen relativ schnell los, in dem man den Körper mit kleinen Dosierungen an den Wirkstoff gewöhnt.

Also zunächst mal würde ich mit einer sehr kleinen Dosis beginnen: 2,5 mg Abends. Das wird zwar aller Voraussicht nicht genügen, um eine zuverlässige Wirkung zu erzielen, aber dafür sollte das auch fast nebenwirkungsfrei sein. Und geringfügige Muskel- oder Rückenschmerzen sind nachts ganz gut auszuhalten. Wenn das für 2-3 Tage gut funktioniert, nimmst Du zusätzlich auch morgens 2,5 mg. 5 mg als Dauermedikation pro Tag reicht manchem schon für eine brauchbare Erektion, ansonsten steigerst Du die Dosis auf 5 mg am Abend und 2,5 mg morgens und erhöhst ggf. später auch die morgendliche Einnahme auf 5 mg.

Bei mir waren die Nebenwirkungen nach einer Woche fast vollständig verschwunden, d.h. die Schmerzen sind inzwischen komplett weg (selbst bei 60 mg/Tag), nur ein bisschen Sodbrennen ist geblieben, was man aber bei Bedarf mit einer Rennie oder mit Omeprazol ganz gut bekämpfen kann. Viele andere User berichten ebenfalls über abnehmende oder ganz verschwindende Nebenwirkungen.

Ach ja, Du solltest das besser nicht mit dem gleichen Generikum wie beim letzten Mal versuchen, es ist durchaus möglich, dass die Nebenwirkungen an einem der Füll- oder Hilfsstoffe gelegen haben.

ciao
Flocki

ks19
Beiträge: 93
Registriert: Dienstag 10. Mai 2011, 10:24
Wohnort: Irgendwo in D

Re: Blutdruck Medikament Olmetec macht Impotent ??????

Beitrag von ks19 » Dienstag 26. August 2014, 14:34

Bei mir wirkt Varden schon nach ca. 20 Minuten wenn ich die halbe Tab einfach im Mund zergehen lasse. Das schmeckt nur wenig bitter. Es gibt auch sublinguale Varden-Tabs.

Mehr Infos gibt es mittels der Suchfunktion und dem Stichwort "Mundschleimhaut".

Gruss, ks19
Funuser (oder Ignorant einer schleichenden, altersbedingten ED) zum längeren Durchhalten.

Gast
Gast

Re: Blutdruck Medikament Olmetec macht Impotent ??????

Beitrag von Gast » Mittwoch 27. August 2014, 16:12

Ich denke werde nochmal mit meinen Arzt reden ob es wirklich an den 25mg Hydrochlorothiazid liegt und ihn bitten das mweg zu lassen.
Ich hoffe er Hilft mir weiter ansonsten werde ich noch verückt ich will mal wieder einen gnzer Kerl sein und Spass auf Höchsten niveau haben.

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Blutdruck Medikament Olmetec macht Impotent ??????

Beitrag von Flocki » Mittwoch 27. August 2014, 16:57

Gast hat geschrieben:Ich denke werde nochmal mit meinen Arzt reden ob es wirklich an den 25mg Hydrochlorothiazid liegt und ihn bitten das mweg zu lassen.
"Potenzstörungen" ist bei Hydrochlorothiazid als seltene Nebenwirkung angegeben, d.h. es sind 1 bis 10 Behandelte von 10.000 betroffen. Das macht es also nicht besonders wahrscheinlich, dass dies die Ursache ist, schließt es aber auch nicht aus.

Sofern eine Behandlung mit einem Medikament ohne Hydrochlorothiazid möglich ist, kann man das sicher probieren. Ansonsten bleibt nur die schon empfohlene langsame Gewöhnung an Tadalafil, was durchaus eine gute Chance auf nebenwirkungsfreie oder zumindest nebenwirkungsarme Nutzung dieses PDE-5-Hemmers bietet.

Versuch mach kluch...

ciao
Flocki

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mw1215 und 1 Gast