Apotheke in Hurghada Ägypten - Generika, auch Alprazolam

Eumel2012
Gast

Wer hat Erfahrungen mit Generika aus Ägypten?

Beitrag von Eumel2012 » Dienstag 8. Dezember 2015, 11:22

Hallo zusammen,

ich habe aus einer ägyptischen Apotheke verschiedene Silden-Tabs bekommen:
Faroviga, Erec, Virecta und Kemagra.
Alles ägyptische Fabrikate.
Viel habe ich darüber im Netz nicht gefunden. Hat jemand mit den Dingern Erfahrung?
Danke & Gruß

filipan
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 13:03
Wohnort: kalte CH

Re: Wer hat Erfahrungen mit Generika aus Ägypten?

Beitrag von filipan » Dienstag 8. Dezember 2015, 12:09

Sehen sie wie echt aus ? Hast du ein Foto von vorne und hinten ?

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Wer hat Erfahrungen mit Generika aus Ägypten?

Beitrag von Flocki » Dienstag 8. Dezember 2015, 13:20

filipan hat geschrieben:Sehen sie wie echt aus ? Hast du ein Foto von vorne und hinten ?
Wie sehen denn "echte" Generika aus? Und kann man den Wirkstoffgehalt auf einem Foto erkennen? :lol: :yeah:

Wenn die Dinger günstig zu haben sind oder wenn ein akutes Nachschubproblem besteht, einfach mal eine Schachtel kaufen und testen. Und gleichgültig wie gut&günstig die sein mögen, für den Rückflug die Freimengen nicht überschreiten!

EDIT: Wo wir gerade beim Thema "echt" sind... die Fotos der "Cialis" auf der ersten Seite dieses Threads sind natürlich fake! Also nicht die Fotos, sondern die Pillen. ;) Hergestellt werden die in China, möglicherweise ist sogar Tadalafil drin. Ich würde die aber dennoch nicht kaufen. Weder in Ägypten noch sonstwo.

ciao
Flocki

Eumel2012
Gast

Re: Apotheke in Hurghada Ägypten - Generika dort?

Beitrag von Eumel2012 » Dienstag 8. Dezember 2015, 14:31

Genau, woher woll ich wissen, wie die Fakes aussehen;)? Sind vernünftige Blister, machen nen guten Eindruck. Wobei- ich habe gelesen, dass sogar bei den "echten" Generika aus Egypt unterschiedliche Konzentrationen enthalten sein können...Preis ca. 1€/Stück.

Flocki
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 2110
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2014, 14:39
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Apotheke in Hurghada Ägypten - Generika dort?

Beitrag von Flocki » Dienstag 8. Dezember 2015, 14:54

Naja, preislich also völlig uninteressant, da stellt sich die Frage, ob man ein paar Schachteln mit nach Hause nimmt, in keiner Weise. Wenn Du natürlich gerade am Hotelpool liegst und dabei bist, Dir eine hübsche Touristin für den Abend klarzumachen - nur leider vergessen hast, Deine Pillenvorräte mit ins Urlaubsgepäck zu packen - dann erscheint der Preis plötzlich doch wieder sehr günstig. :P

ciao
Flocki

Gast
Gast

Re: Apotheke in Hurghada Ägypten - Generika dort?

Beitrag von Gast » Dienstag 8. Dezember 2015, 15:02

Wie gesagt, war ein Mitbringsel.
Und da ich die Dinger wenn überhaupt nur als Backup bei einer neuen Bekanntschaft nehme,
habe ich auch gerade keine Alternativen zur Hand.
Und wie es der Zufall will, könnte heute die Gelegenheit für ein Test sein:)
Darum ja meines Eingangsfrage...
Gruß

Kitt
Beiträge: 76
Registriert: Donnerstag 2. September 2010, 07:29

Re: I am Daniela seller from UK I sell ED products in Worldw

Beitrag von Kitt » Dienstag 4. Oktober 2016, 09:47

In Ägypten habe ich neulich Viagra + Cialis in der Plastikdose gesehen.Allerdings umgerechnet 8 Euro pro Tab. Der Apotheker zeigte mir stolz sein Sortiment :)

Bild

Kitt
Beiträge: 76
Registriert: Donnerstag 2. September 2010, 07:29

Re: Apotheke in Hurghada Ägypten - Generika dort?

Beitrag von Kitt » Dienstag 4. Oktober 2016, 10:18

Dieter666 hat geschrieben:Diese Cialis-Dose habe ich auch schon auf Fotos gesehen - aber jetzt die Frage:

Sind die echt? dem Preis nach könnte das so sein ...

Habe ich nicht gekauft .Bei dem Preis kann man davon ausgehen. Die China Fakes sind in der Regel innen weiss.
Kemagra 4 Stück umgerechnet 1,20 Euro. Die Erec 12 Stück 8 Euro.

Kitt
Beiträge: 76
Registriert: Donnerstag 2. September 2010, 07:29

Re: Apotheke in Hurghada (Ägypten) ?

Beitrag von Kitt » Dienstag 4. Oktober 2016, 15:37

Gast hat geschrieben:zum dortigen Gebrauch, die Einfuhr nach D wäre doch illegal :easy:
Sofern Du keine Markenfakes einführst darfst aus dem nicht EU Raum laut AMG ( Stichwort verbringung Reisebedarf einen persönlichen Bedarf an Medikamenten ausserhalb der EU die hier nicht registriert / zugelassen sind bzw. deren Wirkstoff hier rezeptpflichtig ist- (darf allerdings nicht unter das BtmG fallen)

für den Zeitraum von bis zu maximal 90 Tagen mitbringen.

Ob Aspirin - Diclofenac - Ibuprofen 600- Sildenafil - Tadalafil oder Vardenafil oder wie der Wirkstoff auch immer heißt, spielt keine Rolle.

Einreise, da steht es geschrieben . . .

Einreise

Bei der Einreise oder Wiedereinreise nach Deutschland dürfen Arzneimittel in einer dem üblichen persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechenden Menge eingebracht werden. Als üblicher persönlicher Bedarf ist dabei ein Bedarf von maximal drei Monaten je Arzneimittel, unter Berücksichtigung der Dosierungsempfehlungen, anzusehen. Hierbei kommt es nicht darauf an, ob die Arzneimittel bereits aus Deutschland mitgenommen wurden und hierher zurück verbracht werden oder ob sie im Ausland erworben wurden. Ebenfalls ist es unerheblich, ob die Arzneimittel in Deutschland zugelassen bzw. registriert sind.

Jedoch ist zu beachten, dass Präparate, die im Ausland frei gehandelt werden, wie z.B. Nahrungsergänzungsmittel, hoch dosierte Vitaminpräparate oder rein pflanzliche Naturheilmittel, insbesondere wenn diese als Mittel zur Behandlung von Krankheiten dargestellt werden, in Deutschland als Arzneimittel gelten können und damit dem Arzneimittelgesetz unterliegen. Auf die arzneimittelrechtlichen Bestimmungen des Landes, in dem das Präparat erworben wurde, kommt es dabei nicht an.
Verbotene Arzneimittel im Reiseverkehr

Es gibt jedoch auch Arzneimittel, die selbst für den eigenen Bedarf von Reisenden nicht nach Deutschland verbracht werden dürfen. Hierunter fallen

gefälschte Arzneimittel, z.B. die Nachahmung eines am Markt bereits zugelassenen Arzneimittels, welches aber nicht vom eigentlichen Hersteller stammt, oder
besonders gefährliche und häufig im Doping verwendete Stoffe, die in der Anlage zum Anti-Doping-Gesetz (z.B. Testosteron, Nandrolon, Clenbuterol) aufgelistet sind, und deren Besitz oder Verbringen nach Deutschland zu Dopingzwecken im Sport in einer "nicht geringen Menge" bereits verboten ist. Die Festsetzung der "nicht geringen Menge" für die einzelnen Stoffe, erfolgt durch die Dopingmittel-Mengen-Verordnung (DmMV).


Quelle: http://www.zoll.de

Solltest du vom Zoll kontrolliert werden richtet dieser sich bezüglich der Menge nach den den empfehlenden Hersteller Angaben.

Gast
Gast

Re: Apotheke in Hurghada Ägypten - Generika dort?

Beitrag von Gast » Sonntag 9. Oktober 2016, 02:26

kleiner Leitfaden zum Potenzmittelkauf in Ägypten:

Stand Okt 2016 , 1€ ~ 10 EGP

- 30er Dosen Viagra / Cialis / Levitra sind definitv Fake - habe schon Cialis Dosen mit Pfizer Silberfolie gesehen, noch Fragen :)
Im schlimmsten Fall droht Beschlagnahmung und teure Abmahnung von Pfizer/Lilly/Bayer -> Finger weg!
- Originale sind auch erhältlich, nur kaufen wenn man die Sicherheitssiegel der Hersteller genau kennt oder eine seriöse Apo kennt (s.u.)
das ist allerdings teuer, z.B. Original Bayer Levitra 4 Tab 160 EGP
- lokale Generika sind günstig, stammen von namhaften Companys und sind daher unbedenklich
z.B. Erec (silden) und Powerecta (varden)
- Preise stark schwankend (UVPs sind EREC 12 Tabs 54 EGP, Powerecta 3 Tabs 22 EGP und snafi 2 Tabs 78 EGP)
Die Apotheke "el ezaby" in der Senzo Mall und am Airport HRG hat Computerkassen, dort gibt es definitv keinen Ärger mit Preisfeilscheri und gefälschten Tabs.
Es kann aber auch sinnvoll sein woanders mehr zu zahlen, Taxi bzw. Hotelshuttle kosten auch Geld und wenn man sich nur zur Apo fahren lässt, lohnt es sich nicht.
Hotel-Apotheken sind sehr teuer, da diese tausende Euros (ja richtigl gelesen, nicht EGPs) Miete an die Hotels zahlen müssen.
- Nicht über erlaubte Mengen einführen, auch ankommendes Gepäck läuft in D z.T. nochmal über die Scanner
und Tablettenblister sind auf dem Bild eindeutig - so toll sind die Preise da untenn nun auch nicht, daß man hier Risiken eingeht.
3 Monate heisst 90 Tabs, d.h. ihr habt jeden Tag GV, alles andere wird sehr schwer den Grünen glaubhaft zu machen :D
- Tabs in den Koffer, nicht ins Handgepäck. In Ägpyten an den Scannern geht es gerade recht streng zu,
die wollen dann genau wissen, was das für Medizin ist, vor allen anderen Fluggästen :next:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste