Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

EP: Tramadol offiziell via Arzt - Rezept - Apotheke

Hat jemand einen EP-Rat für mich?
Ginever
Gast

Re: EP: Tramadol offiziell via Arzt - Rezept - Apotheke

Beitrag von Ginever » Donnerstag 11. Dezember 2014, 09:56

@ Gast/Migränepatient

Schlimm dass selbst du mit dieser Krankheit kein Tramadol von diesem System erhältst.

Durch den Feminismus ist schnelles Kommen auch zu einem Krankheitsbild verkommen. Und der ungesunde Druck auf den Mann lange für die Frau können zu müssen macht krank.

simba69
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 143
Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 12:29

Re: EP: Tramadol offiziell via Arzt - Rezept - Apotheke

Beitrag von simba69 » Donnerstag 18. Dezember 2014, 07:04

Gestern habe ich mal meine Ärztin getestet, und nach Tramal gefragt.
Ab und zu habe ich "Rücken".
Bekommen habe ich ein Privatrezept, bin auch Privatpatient, für 50 Tramadol 100, von 1A Pharma.
Gekostet hat mich die Packung 21,61 Euro.

Gast B
Gast

Re: Shop, außer Dokteronline und SU für Bezug von Tramadol ?

Beitrag von Gast B » Freitag 3. Juli 2015, 21:44

Guten Abend allerseits,

nachdem ich Dank dieses tollen Forums Tramadol für mich entdeckt habe stellt sich natürlich die Frage der nicht ganz einfachen Beschaffung.
Erste Bestellung war über die nicht mehr aktiven PG-ohne Probleme, jedoch war die Wirkung nicht ganz so toll.
Zweite Bestellung ging an Doktoronline- unproblematisch und Wirkung sehr gut.
Nun war wieder Bedarf da...wo bestellen???
Ich nahm meinen Mut zusammen und ab zum Hausarzt.Hab ihm erzählt, dass ich an EP leide und nun endlich ein erfolgreiches Mittel gefunden habe: Tramadol.Er meinte es sei logisch, dass Schmerzmittel "betäuben", hatte wohl aber keine Ahnung über den speziellen Erfolg bei EP.
Kurzum...ich ging mit Rezept zufrieden nach Hause...hat super geklappt.
Möchte damit Anderen Mut machen, selbiges zu versuchen. Ich denke, dass psychisch EP belastend ist und darum Hilfe in dieser Form absolut akzeptabel und sinnvoll ist.
Wünsch Euch viel Erfolg

PS: Wenn es jemandem gelungen sein sollte die "Wartezeit" (bei mir ca 3,5 STD) zu verkürzen, bitte mitteilen...ich wär happy
Schönes heisses Wochenende
Gast B

Fowelxxl
Beiträge: 8
Registriert: Montag 2. März 2015, 08:41

Re: EP: Tramadol offiziell via Arzt - Rezept - Apotheke

Beitrag von Fowelxxl » Freitag 12. Februar 2016, 20:19

was kosten denn in der Apo mit Rezept so n Fläschchen 100ml Tramal Tropfen?

die 80 Euro über Doktoronline sind mir zu happig

tomtom
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3137
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 18:17

Re: EP: Tramadol offiziell via Arzt - Rezept - Apotheke

Beitrag von tomtom » Freitag 12. Februar 2016, 22:37

Die Preise kannst bei beliebigen Online-Apotheken, die das gelistet haben, abfragen.

Woodley
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 3. Februar 2018, 06:46

Re: Überraschende Wirkung von Tramadol auf EP = schnellspritzen

Beitrag von Woodley » Samstag 26. Mai 2018, 04:38

Hallo,

Da Ben zurzeit probleme mit der Lieferung von Tramadol hat werde ich wohl zu meinem Arzt gehen müssen. Ich wollte fragen ob der Arzt mir nur retard Tabletten verschreiben kann? Ich will unbedingt wieder non retard Tabletten aber bei jedem deutschen Hersteller von Trama finde ich nur retard Tabletten. Also kann der Arzt mir gar keine non retard Tabletten verschreiben? Ich bin echt verzweifelt, ohne Trama macht es keinen Spaß mehr..

grasi
Beiträge: 156
Registriert: Dienstag 29. Mai 2012, 13:40

EP: Tramadol offiziell via Arzt - Rezept - Apotheke

Beitrag von grasi » Samstag 26. Mai 2018, 10:24

Dann lass dir halt Tropfen verschreiben. Die sind nicht retard...

sachstosex
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 20
Registriert: Montag 16. Januar 2017, 19:39

Re: EP: Tramadol offiziell via Arzt - Rezept - Apotheke

Beitrag von sachstosex » Sonntag 27. Mai 2018, 19:23

Tramadol BrauseTabs lass ich mir verschreiben. Hab auch schon davon hier berichtet.

Benutzeravatar
big-mike
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3819
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 14:12

Re: EP: Tramadol offiziell via Arzt - Rezept - Apotheke

Beitrag von big-mike » Dienstag 26. Februar 2019, 23:54

:)
quälgeist hat geschrieben:
DerlebendeTod hat geschrieben:Tramal 50 mg 100 Kaps. + Sprechstunde inkl. Rezept 138,90 €
Ich habe gerade ein Privatrezept bekommen.
100 Pillen á 150mg Tramadol long, macht in der Apotheke 47,23 €.
Wer kann, der sollte immer den Arzt seines Vertrauens bevorzugen. Das ist neben schnell und sicher auch viiiieeeel billiger. :-)

Gruß
Wenn Männer Wert auf Weiber legen,
tun Sie's meist der Laiber wegen.

Collya
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 14:56

EP: Tramadol offiziell via Arzt - Rezept - Apotheke

Beitrag von Collya » Mittwoch 15. Mai 2019, 13:25

Tramdol vom Hausarzt - mal anders :D

Also, da mir das ganze Gedöns mit Quellensuchen, Zollgefahr, Mindestmengenabnahme und Wucherpreisen irgendwie zu blöd wurde, bin ich gestern mal zu meinem altgedienten Haus- und Hofarzt. Aber nicht mit der üblichen "ich hab Rücken Geschichte".

Eher so: "Herr Doktor, ich habe da ein sehr persönliches Problem. Habe lange mit mir gerungen es hier anzusprechen, da es doch ziemlich unangenehm und peinlich besetzt ist für mich. Aber der Leidensdruck ist eben doch sehr groß und so vertraue ich Ihnen an, dass ich unter EP leide. Sie können sich vorstellen, welche Einschränkungen dies auf meine Sexualität hat und wie dieses Problem meine Partnerschaften belastet...Dapoxetin hatte ich mir schon einmal von einem anderen Arzt verschreiben lassen. Das hat bei mir aber leider überhaupt gar keine Verbesserung in Bezug auf die Aktverlängerung gebracht, lediglich speiübel ist mir davon über Stunden geworden. Nun hatte ich mich in einem Internetforum belesen, in welchem Betroffene von durchschlagenden Erfolgen mit Tramadol berichten. Im Bekanntenkreis habe ich dann herumgefragt, ob noch jemand solche Tropfen besitzen würde und bin fündig geworden. Und was soll ich sagen...fünf Selbstversuche mit 70-80mg Tramadol zeigten bei mir ungeahnte Wirkung. Mit diesem Medikament erreiche ich tatsächlich befriedigenden Beischlaf für die Dauer von fast 10 Minuten, womit ich ja schon fast im Bereich dessen liege, was man als durchschnittlich "normal" ansieht! Während es vormals nur wenige Sekunden waren. Nun wollte ich Sie bitten, ob Sie mir evtl. ein Rezept für diese Tropfen ausstellen könnten. Mir ist bewusst, dass dieses recht starke Schmerzmittel eigentlich nicht zu diesem Zweck gedacht ist und dass es als synthetisches Opioid eine latente Abhängigkeitsgefahr birgt, wenn diese auch auch in Fachartikeln als gering eingeschätzt wird. Aber ich denke mit einem verantwortungsvollen Umgang - so 1-2 Mal pro Woche - sollte dies doch vertretbar sein, oder? Sie würden mir und meinem Sexualleben damit jedenfalls erheblich helfen."

War für Onkel Doc überhaupt kein Thema und ehe ich "Oh Danke" sagen konnte, hatte ich ein Kassenrezept über 100ml Tramaltropfen 100mg in der Hand. Umgehend in der Apotheke aushändigen lassen für sage und schreibe "Null" Euronen. :)
Ja ja ich weiß, einige "Berufsbürger" werden jetzt herummäkeln, dass es nicht okay ist sich das Zeug "just for fun" auf Kosten der Allgemeinheit finanzieren zu lassen (was ja auch grundsätzlich stimmt). Ich wäre auch mit einem Privatrezept völlig happy gewesen, werde aber sicherlich nicht herumdiskutieren, wenn ich eben nun mal eines auf Kasse bekomme.

Vielleicht versucht ihr es ja auch mal mit dieser Story bei Eurem Hausarzt...mehr als "Nein" kann er ja nicht sagen. Viel Erfolg dabei. :top:
Leider gibt es für geistige Inkontinenz keine Windeln.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast