Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Tramadol - macht es abhängig / süchtig / Sucht ?

Hat jemand einen EP-Rat für mich?
Gast
Gast

Tramadol - macht es abhängig / süchtig / Sucht ?

Beitrag von Gast » Donnerstag 6. September 2012, 11:45

vielleicht solltet ihr doch ein bisschen vorsichtiger sein

Kaum ein Opioid wird in Sachen Abhängigkeit so unterschätzt, wie Tramadol - dabei wäre schon ein großer Teil der Gefahr gebannt, wenn jeder, der damit umgeht oder - besser formuliert: Jeder, der auch nur ansatzweise darüber nachdenkt, es auszuprobieren, realisieren würde, wie mächtig es sein kann. Denn viele werden abhängig, weil sie es unbedarft nehmen und nicht vermuten, welches Potential sich dahinter verbirgt. Selbst einige Opioiderfahrene Konsumenten haben Tramadol schon unterschätzt. Deshalb nochmal die deutliche Warnung: Auch niederpotente Opioide sind, was die Bildung einer negativ-assoziierten psychischen abhängigkeit anbelangt, sehr gefährlich!

Quelle:
http://www.opioidforum.com/oi/tramadol.htm

Benutzeravatar
Leisureman
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1013
Registriert: Montag 16. August 2010, 06:53

Re: Tramadol - Kaum ein Opioid wird zu Abhängigkeit so unter

Beitrag von Leisureman » Donnerstag 6. September 2012, 13:02

Meine Fresse! Ich kann es nicht mehr hören. Lasst Euch doch den Zeigefinger verlängern. Weil man hier mal alle 14 Tage, wenn überhaupt, 50mg Trama nimmt, landet man doch nicht bei den Junkies am Hauptbahnhof.......

Um die Klischees zu befriedigen: Was ist mit Tabak, Alkohol, Koffein etc. :burn: :burn:
Life is NOT a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in sideways, Cigar in one hand and Martini in the other, totally worn out and used up, screaming, "DAMN! What a RIDE!

Benutzeravatar
Joker0590
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 134
Registriert: Montag 23. August 2010, 16:38

Re: Tramadol - Kaum ein Opioid wird zu Abhängigkeit so unter

Beitrag von Joker0590 » Donnerstag 6. September 2012, 20:32

Leisureman hat geschrieben:Meine Fresse! Ich kann es nicht mehr hören. Lasst Euch doch den Zeigefinger verlängern. Weil man hier mal alle 14 Tage, wenn überhaupt, 50mg Trama nimmt, landet man doch nicht bei den Junkies am Hauptbahnhof.......

Um die Klischees zu befriedigen: Was ist mit Tabak, Alkohol, Koffein etc. :burn: :burn:
genau.... :top:
"Viagra ist das am meisten gefälschte Medikament der Welt"

~~~~~Joker0590~~~~~
http://www.menshelp.cc/
Anmeldung Nr. 46

Insider
Gast

Re: Tramadol - Kaum ein Opioid wird zu Abhängigkeit so unter

Beitrag von Insider » Freitag 7. September 2012, 11:33

100 mg Tramadol haben schon manchen 100 Kilo-Mann "umgehauen".
Kommt besonders gut während des Autofahrens.Ich würde in solch einem Fall als Unfallgegner bei der Polizei auf ein Drogenscreening drängen.
Tramadol ist mittlerweile einfach nachzuweisen:
http://www.diagnostik-nord.de/de/207/2/ ... madol.html

Provokation gg anderen User gelöscht von MOD Haare - auch hier lässt sich Tramadol schön lange nachweisen...
https://www.gtfch.org/cms/images/storie ... Poster.pdf
guckst Du P18

:palm:

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 14294
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Tramadol - Kaum ein Opioid wird zu Abhängigkeit so unter

Beitrag von walker » Sonntag 9. September 2012, 22:26

Das Thema hier ist:
"Tramadol - macht es abhängig ?"



OT Scherze sowie bashings User gg User wurden/werden ausnahmslos GELÖSCHT.

megman18
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 9. März 2011, 09:25

Re: Tramadol - macht es abhängig ?

Beitrag von megman18 » Montag 10. September 2012, 08:55

Ich persönlich glaube nicht das Trama schneller abhängig macht als jedes andere Medikament, vor allem liegt es auch an jedem selbst ! Ich selbst bin seit knapp 10 J. trockener Alk (kurz vor dem Sarg den Absprung geschafft ) also anfällig für Abhängigkeit. Zum Trama , ich nehme seit ca. 4 Jahren wegen Krankheit mit Schmerzschüben(im Abstand v.meist 3 Mon.) zum Teil 2x tägl. 200 ml als Tropfen und das über einen Zeitraum von 2 - 3 Wochen ( manchmal auch Tilidin) wohl gemerkt tägl. :shock:
Wenn die Schmerzhübe dann vorbei sind , höre ich auch sofort wieder auf und das ohne Entzugserscheinungen :) denn die kenne ich von früher zur genüge. Negativ ist allerdings das ich in der Zeit der Einnahme , vorsichtshalber kein Auto fahre, sonstige Nebenwirkungen habe ich bisher nicht festgestellt zum Glück , ausser Schmerzlinderung. Dies geschieht natürlich unter Ärztlicher Kontrolle , also ganz so wild wie es einige machen wollen ist es in meinen Augen nicht aber aufpassen kann nicht schaden.....allerdings , das schlimmste dabei ist bei mir : Die Wirkung,
die ich gerne auch hätte ...........weswegen es ja hier von den meisten genommen wird.........
diese Wirkung (Verzögerung ! ) tritt leider nicht ein..... :evil: :twisted:
Warum ich ? doppelt gestraft , ED und EP und beides auch noch ziemlich ausgeprägt... Mist

Gast
Gast

Re: Tramadol - macht es abhängig ?

Beitrag von Gast » Montag 10. September 2012, 12:48

megman18 hat geschrieben: zum Teil 2x tägl. 200 ml als Tropfen und das über einen Zeitraum von 2 - 3 Wochen
400 ml entspricht 40 GRAMM reines Tramadol,macht in 3 Wochen 840 Gramm.....

:respect:

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1564
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Tramadol - macht es abhängig ?

Beitrag von DerlebendeTod » Montag 10. September 2012, 14:19

Wo ist das Problem?

Auf eine ähnliche Dosis komm ich nach 6 mal Bumsen auch... :next:

Jack
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 12:50

Re: Tramadol - macht es abhängig ?

Beitrag von Jack » Montag 10. September 2012, 17:03

...werden wohl mg gewesen sein :)

megman18
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 9. März 2011, 09:25

Re: Tramadol - macht es abhängig ?

Beitrag von megman18 » Montag 10. September 2012, 19:53

sorry Leut,s

meinte im Beitrag heute Morgen natürlich mg :palm: also täglich 2 x 60-80 Tropfen , somit 150-200 mg........
Warum ich ? doppelt gestraft , ED und EP und beides auch noch ziemlich ausgeprägt... Mist

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast