ewigzeiter u seine Probleme stellen sich vor - Johanniskraut

Hier können sich (neue) User mit EP vorstellen und ihre Erfahrungen mitteilen
Benutzeravatar
Leisureman
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1010
Registriert: Montag 16. August 2010, 06:53

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von Leisureman » Donnerstag 22. November 2012, 14:18

ewigzweiter hat geschrieben:Tramadol hab ich jetzt vom Arzt :D
Bin einfach zum Notfallarzt und über Rückenbeschwerden geklagtund sagte: Hatte vom Kollegen immer Trama bekommen. Haben auch gewirkt gegen die Schmerzen :top:

Jetzt warte ich noch auf meine andere Bestellung :D



Hat bei mir auch genauso geklappt. Konnte mir dann sogar am Computer des Arztes welche aussuchen... :D
Life is NOT a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in sideways, Cigar in one hand and Martini in the other, totally worn out and used up, screaming, "DAMN! What a RIDE!

Gurke
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 11:53

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von Gurke » Donnerstag 22. November 2012, 23:59

ein etwas unorthodoxer Hinweis mag es sein, aber vielleicht ist es ja für dich genau passend, da du Angst vor Nebenwirkungen hast. Ich habe es mehr zufällig entdeckt und da ich keine Ausdauerprobleme habe eher als lästig empfunden. Johanniskraut ist ein pflanzliches Mittel zur Stimmungsaufhellung. Es ist ziemlich sanft. Eine Nebenwirkung ist Anorgasmie. Das hat bei mir nicht bedeutet, dass ich nicht mehr kommen konnte, sondern nur dass ich endlos vögeln und nur dann kommen konnte wenn ich sie so rangenommen habe, dass ich fast einen Herzinfarkt bekam.
Scheint mir wie auf dich zugeschnitten.
Mach dich doch mal schlau.
Grüße

ewigzweiter
Beiträge: 118
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 09:58

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von ewigzweiter » Freitag 23. November 2012, 06:37

So..., meine Bestellung ist angekommen und hab mal direkt was genommen.
Ich hab mir gedacht, daß ich erstmal die Nebenwirkungen erforschen und minimieren will. Ich hab gelesen, daß bei mehrmaliger Einnahme die NW etwas abklingen.
Ich hab also vorgestern erstmal eine 1/4 Delgra FM 100 genommen. Wirkung habe ich gemerkt, aber nicht so stark. War ja auch nur 1/4 Tab.
NW hatte ich einen leicht roten Kopf und etwas Sodbrennen. Schnupfen hatte ich eh und Kopfweh konnte ich nicht merken, da morgens schon ne Kopfwehtab eingeworfen.
Wollte heute mal den Rest der Tab nehmen. Kamagra 100 habe ich auch noch am Start.

Johanniskraut hört sich auch gut an. Zumal ich auch in einem leichten seelichen Tief stecke.

käng
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1146
Registriert: Dienstag 22. November 2011, 14:55

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von käng » Freitag 23. November 2012, 10:42

Von Anorgasmie als NW von Johanniskraut höre ich zum ersten Mal - dann ginge Johanniskraut als pflanzliches Mittel bei EP? Wenn das stimmt, wäre einen Versuch wert, oder?

Mir ist als NW nur eine erhöhte Empfindlichkeit gegen Sonnenlicht bekannt. Strandurlaub und Besuche eines Sonnenstudios empfehlen sich also nicht bei Verwendung von Johanniskraut. Bei Frauen soll es zur Aufhebung der Wirkung von der Pille gekommen sein, auch nicht unerheblich. Pflanzliche Mittel sind eben nicht immer unwirksam oder harmlos!
Leichte ED, Ü50, keine weiteren Krankheiten

punka
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 124
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2012, 08:44

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von punka » Freitag 23. November 2012, 10:46

Habe auch mal grad kurz nach Johanniskraut + Orgasmus gegoogelt, es scheint einige Hinweise diesbzgl. zu geben. Habe nur im Moment keine Zeit, mich damit näher zu beschäftigen...

Vielleich hat ja mal jemand Lust, sich einzulesen?

Gurke
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 11:53

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von Gurke » Freitag 23. November 2012, 11:06

Meine Erfahrungen sehen so aus:
Ich habe Jarsin 450 mg genommen und nehme es immer noch und zwar morgens und abends je eine Tablette. Mittlerweile im 4. Monat.
Nebenwirkungen hatte ich am Anfang ein leicht erhöhtes Schlafbedürfnis allerdings auch verbunden mit einem weit erholsameren Schlaf bis heute und eben die krasse sexuelle Ausdauer. So lange die Lust da ist, kann ich rammeln um es vulgär auszudrücken und wenn ich es beenden will dreh ich sie um und ... naja, weisst schon.
Im Vergleich mit all den chemischen Bomben, die ich allerdings natürlich noch nicht ausprobiert habe weil ich mit EP keine Probleme habe ist das wirklich eine Streicheleinheit was die Nebenwirkungen angeht. Und im Verbund mit den netten anderen Mittelchen, ist meine Gute jetzt häufiger "phyisically exhausted", wie sie sich ausdrückt ;)
Jarsin hat so weit ich das im Internet gelesen habe eben die besten Wirkungen zu Stimungsaufhellung gezeitigt, deswegen habe ich es gewählt. Aber es gibt zig andere Mittel, die eine tägliche Gabe von zwischen 450 und 900 mg empfehlen und alle ähnlich kosten. Lt. Apothekerin dauert es bis zum vollen Wirkungseintritt 10 - 14 Tage. 2 -3 Tage nach Absetzen in einer kurzen Pause war ich wieder auf normaler Empfindlichkeit. Du findest eine Menge weitere Informationen im Internet.
90 Stck kosten glaub ich 16 €.

EDIT: @ käng, ja, die Apothekerin warnte mich auch vor Sonnenbädern, da es wohl dann zu Pigmentstörungen kommen könnte. Das Problem mit der Verhütungspille stellt sich uns allen hier ja glücklicherweise nicht ;)

Sven
Beiträge: 340
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 20:50

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von Sven » Freitag 23. November 2012, 11:18

Persönliche Erfahung:

Ich bin ja eher von der langsamen Sorte.
Das letzte Mal war ich erstaunt, dass ich so schnell war..... nach ca. 30 Minuten. :D
Es gab auch Zeiten, in denen ich Johanniskraut nahm, über lange Zeiträume und recht hoch dosiert. Aber verstärkte Orgasmusverzögerungen oder das Ausbleiben des Orgasmus konnte ich nicht feststellen. Dies war lediglich bei Trizyklischen AD der Fall.

Keine Sonne, kein Strandurlaub?
Blödsinn!
Bei Überempfindlichkeit vielleicht. Ansonsten gibts Sonnenschutz und ausgewogene Ernährung. Als ich sehr lange Zeit krank geschrieben war und hochdosiert Johanniskraut nahm (bei den AD's explodierten meine Leberwerte), gabs auch überraschend einen echt geilen Sommer. Ich war praktisch den ganzen Tag am See, teilweise bis abends.

Johanniskraut und Pille.....
..... vertragen sich.
Johanniskraut kann Zwischenblutungen verursachen. Das hat bei manch davon überraschten Frauen zum Absetzen der Pille geführt, weil sie dachten, die "Regel" ist schon da oder sie haben sich verrechnet. Daraus resultierten dann wiederrum ungewollte Schwangerschaften. Kann man nachrecherchieren. Meine Lebenspartnerin hatte ca. 1 Jahr lang Johanniskraut, Pille und mich unc den Segen ihres Frauenarztes für diese Kombination und ist nicht schwanger geworden. Jetzt hat sie 'nen Trizyklisches AD und braucht länger. :D Bei Johanniskraut war das nicht so.

Ob Johanniskraut nun die Wirkung der Pille reduziert wird weiterhin kontrovers diskutiert. Eine Rolle soll hierbei auch die gewählte Pille spielen. Denn bei denen gibts auch verschiedene Ansätze wie diese genau wirken. Pille ist also nicht gleich Pille.
Wer mit kleinen Dingen keine Geduld hat, wird große Dinge nie erreichen!

punka
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 124
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2012, 08:44

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von punka » Freitag 23. November 2012, 11:23

@Gurke :-) Wie ist es denn im Vergleich zur vorherigen Zeit, als du noch kein Präparat genommen hattest? Also, wie hat sich die Zeitspanne bis zum Orgasmus verändert?

Ich kann - je nach Form und Verfassung - zwischen 15 und 60 Minuten vögeln bis zum Abspritzen. Eigentlich ist es aber immer cooler, je länger "Mann" kann, oder?

Gurke
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 31. Dezember 2011, 11:53

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von Gurke » Freitag 23. November 2012, 11:35

punka hat geschrieben:@Gurke :-) Wie ist es denn im Vergleich zur vorherigen Zeit, als du noch kein Präparat genommen hattest? Also, wie hat sich die Zeitspanne bis zum Orgasmus verändert?

Ich kann - je nach Form und Verfassung - zwischen 15 und 60 Minuten vögeln bis zum Abspritzen. Eigentlich ist es aber immer cooler, je länger "Mann" kann, oder?
Hab ich ja schon beschrieben... Da ich sonst keine Probleme habe, empfinde ich es eher als lästig. Meine normale Ausdauer reichte uns beiden vollkommen und ich konnte es auch immer gut steuern. Jetzt hängt es auch davon ab wie ich steuere, aber es ist schwieriger geworden es zu beenden.

ewigzweiter
Beiträge: 118
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 09:58

Re: ewigzeiter und seine Probleme stellen sich vor

Beitrag von ewigzweiter » Freitag 23. November 2012, 13:49

Zum Thema Johaniskraut habe ich diesen link gefundenhttp://www.vorzeitige-ejakulation.de/ph ... 94820993ad

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast