Seite 7 von 7

Re: Erfahrungsberichte Silden, Tada, Varden + Kombi Tramadol

Verfasst: Dienstag 22. Januar 2019, 08:58
von Alfredi
xessxava hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 21:40
wenn ich am Anfang, in der ersten Runde wie sonst auch nur 2 - 3 Minuten durchhalte,
mach lieber langsam, ganz langsam, ggf. kurze Pause, viele Frauen genießen sogar diese Form der abwechselnden Tempi, Stellungswechsel ist mit Silden auch kein Problem. Außerdem die Frau davor ausreichend stimulieren bis sie da schon mal kommt (Klitt und G-Punkt), wenn du dann eindringst und langsam machst, hast du sicher einen Zeitgewinn ,es liegt es an der Natur schnell zu ficken, da muss man sich einfach beherrschen.
Ich kann in 30 Sekunden kommen oder alles mit Schmusen, Stellungswechsel, Handstimulation auf 30 Minuten ausdehnen, wobei man dann oft schon so überzeizt ist dass man sich anstrengen muss zu kommen.. :)

Re: Erfahrungsberichte Silden, Tada, Varden + Kombi Tramadol

Verfasst: Dienstag 22. Januar 2019, 17:44
von xessxava
Collya hat geschrieben:Die meisten Männer haben wohl nach dem Kommen eine mehr oder weniger lange Refraktärphase (Erholungsphase / Zeitraum nach einem Orgasmus, in dem ein weiterer physiologisch nicht möglich ist und die Errektion mangels Stimulierbarkeit der Nervenzellen daher zumeist zurückgeht).
Aber Versuch macht klug. Wenn nicht musst Du Dir halt ein paar Minuten Pause gönnen.

Danke für die Schnelle Rückmeldung.
Ja werde es dann halt mal Probieren. Wenn es halt ne halbe oder ne ganze Std. dauern sollte um sich zu erholen, würde mir es auch vollkommen reichen. Hauptsache die zweite Runde ist dann länger.

Ich auf jeden fall danach berichten wie es war.

Danke nochmal :)