Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

ricieblau
Gast
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 11. November 2016, 09:09

Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von ricieblau » Montag 7. Januar 2019, 16:49

Seit kurzen habe ich erhöhten Blutdruck (165/87). Gibt es eine Auflistung oder Erfahrungen welche Blutdrucksenker ich nehmen kann? Leide an Erektionsproblemen und nehme täglich 10mg Tada.Wenn ich Sex habe nehme ich vorher noch 20mg Varden.

Benutzeravatar
big-mike
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3582
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 14:12

Re: Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von big-mike » Montag 7. Januar 2019, 17:14

Guckst Du: ;)

In diesem Thread ist der passende Link zu finden - Zunehmender Bluthochdruck: Was tun?
Wenn Männer Wert auf Weiber legen,
tun Sie's meist der Laiber wegen.

Benutzeravatar
Dieter666
Moderator
Moderator
Beiträge: 3674
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 13:50

Re: Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von Dieter666 » Montag 7. Januar 2019, 17:18

Das kann Dir eigentlich nur Dein Arzt sagen.
Aber hier mal ein Beispiel:
Ich nehme inzwischen Enalapril, Epleronon, Bisoprolo, dazu wegen Herzproblemen Xarelto, Amiodaron - und Omeprazol zum Schutz des Magens.

Tamsulosin wird auch eingeworfen - aber zeitlich klar getrennt!
Altersbedingte (76 Jahre jung!) ED - mit 100 - 150 mg Silden noch gut im Griff - sagt meine Lebenspartnerin (auch schon ü70) :D

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3089
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von NeverMind » Montag 7. Januar 2019, 18:16

ricieblau hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 16:49
Seit kurzen habe ich erhöhten Blutdruck (165/87). Gibt es eine Auflistung oder Erfahrungen welche Blutdrucksenker ich nehmen kann?
Blutdruckmittel sind nach meiner Erfahrung unbedenklich, es gibt aber verschiedene Wirkstoffe (zB. ACE Hemmer oder Betablocker) und du solltest dich von deinem Arzt beraten und einstellen lassen. Unsere Tabs senken den Blutdruck auch, das kann im Falle einer Tadadauertherapie ca. 5% sein (wie bei mir), evtl. auch mehr.
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 995
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von Alfredi » Montag 7. Januar 2019, 18:17

ricieblau hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 16:49
Seit kurzen habe ich erhöhten Blutdruck (165/87). Gibt es eine Auflistung oder Erfahrungen welche Blutdrucksenker ich nehmen kann? Leide an Erektionsproblemen und nehme täglich 10mg Tada.Wenn ich Sex habe nehme ich vorher noch 20mg Varden.
probiere mal mit Silden, die wirken senkend.
Letztlich liegt es daran dass du deine Ernährung umstellen musst, die Blutdrucksenker "schönen" sozusagen deine Werte.
Probiere mal ohne oder wenig Milchprodukte, keine gehärteten (Transferfette ) Fette wie sie in Chips und Knabberzeugs enthalten, keine Fertigprodukte, weniger Kohlehydrate, wenig Weizenprodukte, Zucker in jeder Form vermeiden, keine Fruchtsäfte (Fruchtzucker wird in der Leber verstoffwechselt und führt zu Fettleber)
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 995
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von Alfredi » Montag 7. Januar 2019, 18:20

Dieter666 hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 17:18
Ich nehme inzwischen Enalapril, Epleronon, Bisoprolo, dazu wegen Herzproblemen Xarelto, Amiodaron - und Omeprazol zum Schutz des Magens.
Tamsulosin wird auch eingeworfen - aber zeitlich klar getrennt!
Xarelto würde ich wieder durch Marcumar ersetzen, den anderen Cocktail - Prost Mahlzeit :negative:
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Benutzeravatar
Dieter666
Moderator
Moderator
Beiträge: 3674
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 13:50

Re: Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von Dieter666 » Montag 7. Januar 2019, 19:01

Alfredi, ich war gerade beim doc und in der Uni-Klinik und die haben ganz klar gesagt:
Nix weglassen und Xarelto sei empfehlenswerter (jedenfalls für mich).
Mein Blutdruck ist jetzt bei max 130, oft nur 120 und der Puls unter 60 - ich bin zufrieden,muss aber alle 6 Monate zur Kontrolle.

Re Ernährung:
Stimme ich Dir absolut zu und wg Fructose sollte jeder mal HFCS googeln - da laufen Dir die Augen über!

PS:
Die docs haben mir gesagt dass dieser Cocktail besser sei als nur ein Mittel etwa in höherer Dosierung - ist ja bei manchen hier mit Tada+Siden/Varden ähnlich...
Altersbedingte (76 Jahre jung!) ED - mit 100 - 150 mg Silden noch gut im Griff - sagt meine Lebenspartnerin (auch schon ü70) :D

fsb75
Beiträge: 89
Registriert: Samstag 26. August 2017, 21:30

Re: Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von fsb75 » Montag 7. Januar 2019, 20:42

Bei Blutdrucksenkern musst du darauf achten, da viele eine ED sogar auslösen können oder diese zumindest verstärken.
Ich nehme daher Valsartan (auf keinen Fall Co-Valsartan!!!) die sind unbedenklich.
Genaueres wird dir aber bestimmt dein Arzt sagen.

dude123
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 22:00

Re: Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von dude123 » Samstag 9. Februar 2019, 12:08

PDE5 Hemmer senken doch den Blutdruck. Cialis ist so ziemlich das beste Anti-Hochdruck Mittel überhaupt aufgrund der langen HWZ

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3089
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Welche Tabletten bei Bluthochdruck sind problemlos bei ED

Beitrag von NeverMind » Sonntag 10. Februar 2019, 07:01

Alfredi hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 18:20
Xarelto würde ich wieder durch Marcumar ersetzen, den anderen Cocktail - Prost Mahlzeit :negative:
Das kannst du so nicht schreiben, denn solche Cocktails werden von den behandelnden Ärzten individuell auf den jeweiligen Patienten abgestimmt und wirken (besonders bei Herzproblemen) lebenserhaltend und lebensverlängernd.

Mein Onkel zB. hat die Umstellung von Marcumar auf Xarelto sehr gut vertragen und nun entfällt die ständige Überprüfung der Gerinnungswerte.
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast