Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Hat jemand einen EP-Rat für mich?
Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3141
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von NeverMind » Donnerstag 11. April 2019, 12:44

ewigzweiter hat geschrieben:
Donnerstag 11. April 2019, 12:08
Dreammarket ist zu.
Eigentlich wurde Folgendes vermeldet:
“This market is shutting down on 04/30/2019 and is transferring its services to a partner company, onion address: (currently offline, opening soon)”
Ich konnte mich noch am Sonntag unter einer der Alternativ-URL's einloggen, würde aber momentan nichts bestellen. Ob der beschriebene Transfer wirklich stattfindet, wird man sehen :?

Schade, nach Agora der 2. Markt im DN, wo ich sehr zufriedener Kunde war.... :(

... aber es gibt ja Alternativen, da suche ich mir dann eine ;)
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1441
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von DerlebendeTod » Donnerstag 11. April 2019, 12:49

Die sind jetzt definitiv wech leider :negative: :(

Die Betreiber wurden die letzten Wochen und Monate mit extremen DDoS Attacken konfrontiert, denke dass war mitunter ein Grund den Stecker zu ziehen.

Einen ähnlichen shut down Text “This market is shutting down on 04/30/2019 and is transferring its services to a partner company, onion address: (currently offline, opening soon)”
hatte Agora damals auch geschrieben und man hat nie wieder etwas gehört.

Echt schade, aber es werden neue Pilze aus dem DN sprießen und gibt ja auch jetzt schon genug alternativen, auch wenn Dreammarket natürlich besonders positiv herausgestochen ist.

Greez
Dlt

Hainlein
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 6. März 2016, 16:33

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von Hainlein » Donnerstag 11. April 2019, 13:50

Hallo zusammen,

was wären alternative Markets?

Die die ich bislang fand waren nicht ergiebig in Bezug auf unser Hobby...

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1441
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von DerlebendeTod » Donnerstag 11. April 2019, 14:11

Hainlein hat geschrieben:
Donnerstag 11. April 2019, 13:50
was wären alternative Markets?
Guckst du zum Einstieg mal hier:

www.deepdotweb.com

Greez
Dlt

tho89
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2018, 15:54

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von tho89 » Donnerstag 2. Mai 2019, 18:53

ewigzweiter hat geschrieben:
Donnerstag 11. April 2019, 12:08
Dreammarket ist zu. Hat wer eine andere Möglichkeit im DN zu ordern?
Empire Market höre ich auf Reddit aktuell recht oft. Wallstreet Market ist übrigens ebenfalls geschlossen: exit scam.

quälgeist
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 3. Februar 2017, 18:14

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von quälgeist » Freitag 3. Mai 2019, 07:53

tho89 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 18:53
exit scam.
Glücklich würden sich die Betreiber schätzen, wenn es ein exit scam gewesen wäre. ;)
Ihre Verhaftung geistert grade durch die Medien.

Benutzeravatar
Dieter666
Moderator
Moderator
Beiträge: 3737
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 13:50

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von Dieter666 » Freitag 3. Mai 2019, 21:23

Ein Bericht zur Aktion gegen wall street von einer zuverlässigen Quelle:
https://www.mimikama.at/allgemein/darkn ... et-market/
Da wurde ein großes Rad gedreht.
Altersbedingte (76 Jahre jung!) ED - mit 100 - 150 mg Silden noch gut im Griff - sagt meine Lebenspartnerin (auch schon ü70) :D

Benutzeravatar
onnyx
Beiträge: 42
Registriert: Montag 20. November 2017, 00:20

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von onnyx » Montag 10. Juni 2019, 13:09

Wie sieht es mit alternativen aus? Sehr schade das ganze... :/

Benutzeravatar
NeverMind
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 3141
Registriert: Freitag 8. August 2014, 14:21

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von NeverMind » Mittwoch 12. Juni 2019, 07:59

quälgeist hat geschrieben:
Freitag 3. Mai 2019, 07:53
Glücklich würden sich die Betreiber schätzen, wenn es ein exit scam gewesen wäre. ;)
Ihre Verhaftung geistert grade durch die Medien.
Es war ein vereitelter Exit Scam, die Behörden saßen denen schon im Nacken.
Nachdem die mutmaßlichen Verantwortlichen des illegalen Online-Marktplatzes die Plattform am 23. April 2019 in den Wartungsmodus schalteten und begannen, die auf dem Marktplatz hinterlegten Geldbeträge der Kunden an sich selbst zu transferieren (in der Szene wird diese Vorgehensweise als „Exit-Scam“ bezeichnet), erfolgten im Zeitraum vom 23. April bis zum 2. Mai 2019 umfangreiche operative Maßnahmen der Cyberspezialisten des Bundeskriminalamts. Im Rahmen von Durchsuchungen der Wohnungen der Tatverdächtigen konnten Bargeldbeträge in Höhe von über 550.000,- Euro sowie Kryptowährungen BITCOIN und MONERO in 6-stelliger Höhe, mehrere hochwertige Kraftfahrzeuge und zahlreiche weitere Beweismittel, insbesondere Computer und Datenträger, sichergestellt werden.
Ich habe bei der Schließung des Dreammarkets auch noch einen kleinen Betrag dort geparkt gehabt, ist jetzt woanders hingewandert, macht aber nix, denn es war nicht der Rede wert und damit muss man immer rechnen. Interessanterweise hat sich einer meiner DM-Verkäufer jetzt per Brief gemeldet und eine Zusammenarbeit außerhalb des Webs angeboten. Eigentlich hätte er meine Daten schon längst gelöscht haben müssen..... aber in dem Fall ist es OK, denn er hat sehr gute Qualität geliefert und wohnt wohl um die Ecke (nutzt eine geniale Absender-Adresse) ;) .
Carpe diem!

"Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!" (Sprichwort der Dakota-Indianer)

quälgeist
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 3. Februar 2017, 18:14

Re: Tramadol - Bezugsquellen shops im DarkNet

Beitrag von quälgeist » Freitag 14. Juni 2019, 09:30

Da bin ich einmal im Urlaub und dann ist CNW vom Netz. Aber die tun wenigstens so, als kämen sie wieder.

Früher gab es mal eine Alternativplattform - Fraudsters. Weiß jemand, ob es die noch gibt?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast