Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Diskussion anonyme Zahlungen: PSC, Bargeld & Bitcoin etc.

Informationen & Diskussionen zu Bezahlung & Versand
dragobart
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 17. August 2010, 22:50

Diskussion anonyme Zahlungen: PSC, Bargeld & Bitcoin etc.

Beitrag von dragobart » Montag 20. September 2010, 20:38

MOD:

Wir haben am 19. Oktober 2015 eine Bitcoin-Anleitung für Anfänger samt ausführlichen Installationsansweisungen ins Forum implementiert:

Bitcoin-Anleitung für Anfänger


Hi

Wollte mal nachfragen ob es hier jemanden gibt der mir bezüglich PSC/Ukash eventuell anderer Zahlungsdienste was genaueres erzählen könnte?
Wie sind eure Erfahrungen damit, seid ihr damit zufrieden?
Würdet ihr es (weiter)verwenden oder findet ihr es zu kompliziert etc...?
Alles an Infos bitte hier rein :D

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13782
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Paysafecard/Ukash - oder anderere Zahlungsdienste ?

Beitrag von walker » Sonntag 3. Oktober 2010, 02:40

Kopie aus Ausweichforum:

dragobart

Hi

Wollte mal nachfragen ob es hier jemanden gibt der mir bezüglich PSC/Ukash eventuell anderer Zahlungsdienste was genaueres erzählen könnte?
Wie sind eure Erfahrungen damit, seid ihr damit zufrieden?
Würdet ihr es (weiter)verwenden oder findet ihr es zu kompliziert etc...?
Alles an Infos bitte hier rein

DickieDick

Ich denke, dieser Thread ist wegen der angedachten Spendenaktion besonders interessant geworden!

Ich hatte einmal per Ukash bezahlt. Ging völlig problemlos. Einfach im Tabakladen den Coupon gekauft und die Nummer dann per Email weitergeleitet.

Gibt es eigentlich wesentliche Unterschiede zwischen Paysafecard und Ukash?

walker

Ich dachte immer Paysafecard ist superkompliziert - dann brauchten wir letzten Freitag nach den DDOS-Angriffen plötzlich 200 Euro um einen neuen Server zu zahlen.

Mitten im PC-Gespräch mit Diavolo bin ich auf, kurz zur Tankstelle und dort wurden mir aus dem PSC-Automaten zwei Papiersstreifen mit je einer PIN drauf ausgedruckt = 2 PSCs mit je 100 Euro.

Minuten später habe ich die PINs an Diavolo gemailt + der hat damit sofort online den Server gezahlt.

Ich hatte mir das alles viel komplizierter vorgestellt und war überrascht wie locker leicht und schnell das geht.

Zum Thema auch der Torso vom künftigen Spenden-thread:

—————–


JEDER USER kann paysavecards kaufen.
PSCs gibts im Wert von EUR 10, EUR 25, EUR 50 oder EUR 100 an jeder
Tankstelle etc zu kaufen:

http://www.paysafecard.com/de/

So funktioniert die Paysafecard:
Die Karten gibt es weltweit bei 280 000
Verkaufsstellen (Tankstellen, Drogeriemärkte, Kioske). Der Kunde zahlt
10, 25, 50 oder 100 Euro und bekommt dafür eine Gutschrift („Voucher”)
in Form eines Ausdrucks mit Seriennummer und PIN-Code.
-----------------------------------------------
Die paysafecard könnte jedoch auch bequem online gekauft werden:

https://www.wertkartenverkauf.com/

update Starbuck: diese Variante soll NICHT verwendet werden, da der ISP die öfters nicht annimmt. Anscheinend gibts da zuviele Betrugsfälle mit Online-Vouchern!
Das Guthaben (=der PIN-Code)ist in diesem Fall sofort nach dem online-Kauf verfügbar.
-----------------------------------------------
„habe eine 10 Euro Paysafecard Code gekauft.
Aber wohin jetzt damit “

–> Am ausgedruckten Papierstreifen der PSC sieht du einen PIN-Code; damit kannst du überall im Internet wo PSC akzeptiert wird durch einfache Eingabe des PIN-Codes zahlen.

Spenden
Gast

Re: Paysafecard/Ukash - oder anderere Zahlungsdienste ?

Beitrag von Spenden » Sonntag 3. Oktober 2010, 23:41

Ich will ja gerne spenden. Wenn ich paysafecard richtig verstanden habe, wollen die nach 12 bzw. 24 Monaten pro Monat eine Gebühr von 2 € haben ab Ausgabetag der Card. Das will ich aber nicht. Euch spenden, gerne auf jeden Fall, mir aber keine zusätzliche Ausgaben/Verpflichtungen damit aufhalsen. Oder habe ich was falsch verstanden?

lg fucker

walker
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 13782
Registriert: Mittwoch 11. August 2010, 22:25

Re: Paysafecard/Ukash - oder anderere Zahlungsdienste ?

Beitrag von walker » Sonntag 3. Oktober 2010, 23:51

"nach 12 bzw. 24 Monaten pro Monat eine Gebühr von 2 € haben ab Ausgabetag der Card" = Keine Ahnung, aber wenn das so ist dann bedeutet das das eine 100er card nach 12 bzw. 24 Monaten pro Monat jeweils um 2 Euro weniger wert ist.

Das belastet also nicht dich als Käufer der Karte sonderen denjenigen der sie einlöst.

Und bei Serverkosten um die 100 Euro/Monat bleibt dieses "Problem" vorerst theoretisch.

andere Frage:

Kennt jemand eine prepaid KK die man mit PSC zahlen kann?

Der Server wo wir jetzt sind, den kann man praktischerweise mit PSC zahlen - sollten wir stärkeren DDOS Schutz brauchen werden wir wohl mit KK zahlen müssen.

Und um anonym zu bleiben wäre da wünschenswert eine prepaid KK die man mit PSC zahlen kann.

Starbuck
Beiträge: 979
Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 20:18

Re: Paysafecard/Ukash - oder anderere Zahlungsdienste ?

Beitrag von Starbuck » Montag 4. Oktober 2010, 09:45

ja wie erwähnt die Yuuna Karte, die ist sogar von PSC selber asfaik

Benutzeravatar
Joker0590
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 134
Registriert: Montag 23. August 2010, 16:38

Re: Paysafecard/Ukash - oder anderere Zahlungsdienste ?

Beitrag von Joker0590 » Montag 4. Oktober 2010, 10:37

@walker

Oder die hier, aber leider 39€ Jahresgebühr.

https://www.mediuscard.com/DE_de/home
"Viagra ist das am meisten gefälschte Medikament der Welt"

~~~~~Joker0590~~~~~
http://www.menshelp.cc/
Anmeldung Nr. 46

Nani74
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 09:18

Re: Paysafecard/Ukash - oder anderere Zahlungsdienste ?

Beitrag von Nani74 » Montag 4. Oktober 2010, 13:14

Nicht nur die Jahresgebühr der MediusCard ist happig:



Bild

Nani74
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 09:18

Re: Paysafecard/Ukash - oder anderere Zahlungsdienste ?

Beitrag von Nani74 » Montag 4. Oktober 2010, 13:41

Hier noch ein paar Infos zur----Yuna Card----<-- draufklicken
Zuletzt geändert von Nani74 am Montag 4. Oktober 2010, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nani74
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 09:18

Re: Paysafecard/Ukash - oder anderere Zahlungsdienste ?

Beitrag von Nani74 » Montag 4. Oktober 2010, 14:09

Nani74 hat geschrieben:Hier noch ein paar Infos zur----Yuna Card----<-- draufklicken

Interessant wäre vielleicht die Only-Internet-Card: (Laufzeit 2 Jahre, mtl. Gebühr 2 €)----Yuna Online----die man mit---- Cash Ticket----umsonst aufladen kann.

Das "Cash Ticket" ist zwar auch zum bezahlen im Internet gedacht, jedoch dürfte es an der mangelnden Akzeptanz scheitern, damit bei unseren bevorzugten Shops zu bezahlen.

Benutzeravatar
Joker0590
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 134
Registriert: Montag 23. August 2010, 16:38

Re: Paysafecard/Ukash - oder anderere Zahlungsdienste ?

Beitrag von Joker0590 » Montag 4. Oktober 2010, 15:35

Das "Cash Ticket" ist zwar auch zum bezahlen im Internet gedacht, jedoch dürfte es an der mangelnden Akzeptanz scheitern, damit bei unseren bevorzugten Shops zu bezahlen.
Mit ihren Prepaid-Lösungen Paysafecard, Cash Ticket, YUNA und Happy Schenkcard hat sich Paysafecard group mittlerweile als führender Anbieter von Online Prepaid-Zahlungsmitteln etabliert. Zehn Jahre nach seiner Gründung ist das Unternehmen in 25 Ländern aktiv.
Somit gehören Paysafecard,Cash-Ticket und YUNA zusammen.
Wieweit sich Cash-Ticket noch durchsetzt wird man sehen.

@Nani74
Hast schon recht mit den Preisen,aber die Karte muss man ja nicht nehmen.
"Viagra ist das am meisten gefälschte Medikament der Welt"

~~~~~Joker0590~~~~~
http://www.menshelp.cc/
Anmeldung Nr. 46

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast